10 Wochen alte Baby Katze getrennt

  • Themenstarter M.Akb
  • Beginndatum
M

M.Akb

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2021
Beiträge
6
Hallo Zusammen, wir haben vor etwa 2 Wochen eine Baby Katze voraus gekauft. Sie war 8 Wochen alt. Wir haben ihn fasst alle 2 Tage besucht, damit er sich nicht Fremd bei uns fühlt. Freitag haben wir die Katze mit 10 Wochen abgeholt. Er ist sehr Glücklich und man merkt das er sich wohl fühlt. Er schläft gerne mit uns. Hat all seine Spielzeuge. Lassen ihn nie allein. Spielen mit ihm. Ich habe aber leider immer noch Hintergedanken ob es für ihn später Probleme machen würde.Weil er 2 wochen zu früh von seiner Mama getrennt wurde?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Crying
Reaktionen: Lila1984
Werbung:
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.224
Ort
NRW
Hallo herzlich willkommen im Forum und ja es ist nicht gut, wenn das Kitten zu früh von der Mutter getrennt wird, da fehlen dann ein Paar wichtige Schritte. Kann zum Beispiel Probleme mit der Sauberkeit geben, das hat es ja dann nicht richtig von seiner Mama gelernt.

Ihr habt ein einzelnes Kitten genommen, oder? Bitte so schnell wie möglich ein zweites Kitten dazusetzen, am besten gleiches Geschlecht. Einzelhaltung ist sher schädlich für Katzen, besonders bei Kitten.
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten, Sabr_ina und BilBal
M

M.Akb

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2021
Beiträge
6
Hallo herzlich willkommen im Forum und ja es ist nicht gut, wenn das Kitten zu früh von der Mutter getrennt wird, da fehlen dann ein Paar wichtige Schritte. Kann zum Beispiel Probleme mit der Sauberkeit geben, das hat es ja dann nicht richtig von seiner Mama gelernt.

Ihr habt ein einzelnes Kitten genommen, oder? Bitte so schnell wie möglich ein zweites Kitten dazusetzen, am besten gleiches Geschlecht. Einzelhaltung ist sher schädlich für Katzen, besonders bei Kitten.
 
M

M.Akb

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2021
Beiträge
6
Ja leider nur ein Kitten.
 
  • Crying
Reaktionen: Lila1984
M

M.Akb

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2021
Beiträge
6
Würde es auch reichen wenn er mit sein Bruder 2 Wochen noch Zusammen lebt. Eine andere Kollegin hat sein Bruder gekauft
 
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.224
Ort
NRW
Würde es auch reichen wenn er mit sein Bruder 2 Wochen noch Zusammen lebt. Eine andere Kollegin hat sein Bruder gekauft
Er sollte auf Dauer mit einer anderen Katze leben können, das kann sein Bruder sein oder ihr besorgt jeweils ein zweites Kitten. Wer gibt überhaupt Kitten zu früh ab und dann auch noch in Einzelhaltung? Das hört sich nicht nach einer seriösen Quelle an. :(

Katzen brauchen die Interaktion mit anderen Katzen, Menschen können da leider nicht alles ersetzen. Und auf Dauer auslasten ist auch schwierig. Ihr habt einen Kater oder? Die spielen untereinander beispielsweise ziemlich derb, raufen miteinander. Wenn er keinen zweiten Kater hat, versucht er später mit euch zu raufen (Wird dann häufig als Aggression gedeutet).
Kann auch vorkommen, dass eine gelangweilte Einzelkatze zerstörerisches Verhalten an den Tag legt, z. B. Tapeten zerkratzt, Unsauberkeit ist auch eine mögliche Folge. Besonders Kitten brauchen einen Spielgefährten.

Für die erste Wochen wäres es eigentlich am Besten zurück zur Mama, wenn es denn geht.
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten, zizi, Rina21 und eine weitere Person
M

M.Akb

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2021
Beiträge
6
Er sollte auf Dauer mit einer anderen Katze leben können, das kann sein Bruder sein oder ihr besorgt jeweils ein zweites Kitten. Wer gibt überhaupt Kitten zu früh ab und dann auch noch in Einzelhaltung? Das hört sich nicht nach einer seriösen Quelle an. :(

Katzen brauchen die Interaktion mit anderen Katzen, Menschen können da leider nicht alles ersetzen. Und auf Dauer auslasten ist auch schwierig. Ihr habt einen Kater oder? Die spielen untereinander beispielsweise ziemlich derb, raufen miteinander. Wenn er keinen zweiten Kater hat, versucht er später mit euch zu raufen (Wird dann häufig als Aggression gedeutet).
Kann auch vorkommen, dass eine gelangweilte Einzelkatze zerstörerisches Verhalten an den Tag legt, z. B. Tapeten zerkratzt, Unsauberkeit ist auch eine mögliche Folge. Besonders Kitten brauchen einen Spielgefährten.

Für die erste Wochen wäres es eigentlich am Besten zurück zur Mama, wenn es denn geht.
Ja wir haben einen Kater. Würde es ihn reichen wenn er 2 wochen mit einem anderen Kater zusammen bleibt? Weil wir auch angst haben das er sich verwirrt weil er jedesmal sein Standort wechseln muss. 3 tage bei uns dann wieder zu mama nach 2 wochen wieder zurück
 
Zuletzt bearbeitet:
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.224
Ort
NRW
Er braucht auch später einen Spielgefährten. Was spricht denn gegen einen zweiten Kater?
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten, simsalagrimm und BilBal
Pinku

Pinku

Forenprofi
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
1.098
Ort
NRW
Ganz ehrlich? Lasst die Finger davon. Ist der Kater überhaupt geimpft? Ihr holt euch ein sozial gestörtes, krankes Einzelkitten ins Haus. Das könnte man alles vermeiden, indem entweder du zwei Geschwister nimmst oder deine Kollegin.

Tut es den Katzen zuliebe, wirklich. Es gibt schon genug verstört Einzelkatzen im Tierheim.

Woher kommt das Kitten? Ich nehme an von Privat, denn weder Tierschützer noch Züchter würden jemals ein Einzelkitten abgeben. Also am besten lasst ihr es ganz und kauft keine Katzen beim Vermehrer.

Ihr findet im Tierschutz so viele zauberhafte Kitten im Doppelpack, die ein Zuhause brauchen. Schaut euch doch lieber mal da um.
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten, 16+4 Pfoten, Rina21 und 2 weitere
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2019
Beiträge
6.545
Alter
48
Ort
Leonberg
  • #10
Ja wir haben einen Kater. Würde es ihn reichen wenn er 2 wochen mit einem anderen Kater zusammen bleibt?
Das bringt gar nichts.
Wie schon geschrieben wurde, sind Katzen keine Einzelgänger. Sie brauchen gleichalte Gesellschaft, und das ganz besonders in jungen Jahren.
Menschen sind keine geeigneten Spielpartner! Oder wollt ihr mit ihm raufen, ihm das Fell ablecken, an seinem Hintern riechen etc.? Das könnt ihr ihm nicht bieten, aber genau DAS braucht er.
 
  • Like
Reaktionen: simsalagrimm, M.Akb und BilBal
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
1.378
  • #11
Hallo Zusammen, wir haben vor etwa 2 Wochen eine Baby Katze voraus gekauft. Sie war 8 Wochen alt. Wir haben ihn fasst alle 2 Tage besucht, damit er sich nicht Fremd bei uns fühlt. Freitag haben wir die Katze mit 10 Wochen abgeholt. Er ist sehr Glücklich und man merkt das er sich wohl fühlt. Er schläft gerne mit uns. Hat all seine Spielzeuge. Lassen ihn nie allein. Spielen mit ihm. Ich habe aber leider immer noch Hintergedanken ob es für ihn später Probleme machen würde.Weil er 2 wochen zu früh von seiner Mama getrennt wurde?
Wenn Du Dir Gedanken machst weil er 2 Wochen zu früh eingezogen ist, heißt das, Du bist nicht völlig uninformiert und warum hast Du ihn dann trotz besseren Wissens zu früh von der Mama getrennt, dem Vermehrer abgenommen? :unsure:
Wenn Du Dich informiert hast, weißt Du ja auch, dass man Katzen, insbesondere kleine Katzenbabys nicht alleine hält!

Bitte mach wenigstens diesen Fehler wieder gut und such dem kleinen Miniteil einen Partner, Alter 12 Wochen und gleiches Geschlecht.
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten, 16+4 Pfoten, simsalagrimm und 3 weitere
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
  • #12
Die Sauberkeitserziehung ist vor der 12. Woche nicht abgeschlossen, es kann also Probleme geben, die ein Leben lang nur schwer wieder ausgemerzt werden können.
Zudem sollten Katzen nur dann umziehen, wenn sie 2 mal geimpft sind.
Entweder du nimmst beide Katzenkinder, oder deine Kollegin nimmt sie beide. Wenn sie vorher noch mal zur Mutterkatze könnten, wäre das optimal.

In den Tierheimen gibt es jetzt die ersten Katzenwürfe, die in 6 bis 8 Wochen vermittelt werden können. Da bekommt man für einen Appel und ein Ei entwurmte, 2 mal geimpfte, gechipte, auf Wunsch auf FeLV und FIV getestete, parasitenfreie Katzenkinder, oft auch schon kastriert. Und es sind wunderschöne Katzen, sehr sozial, verspielt, froh und munter. Und man bekommt zwei davon. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten, 16+4 Pfoten, M.Akb und 5 weitere
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.077
Ort
35305 Grünberg
  • #13
Uwe Kater und der kleine Bruder benötigen beide einen gleich alten Kumpel. Am besten wäre, einer tritt zurück, der andere nimmt auf Dauer beide Kater auf.

Und ja, zu früh von der Mutter weg.
Warum macht ihr sowas?
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten, 16+4 Pfoten, M.Akb und 4 weitere
M

M.Akb

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2021
Beiträge
6
  • #14
Er braucht auch später einen Spielgefährten. Was spricht denn gegen einen zweiten Kater?
Eine Letzte frage an sie. Würde der Kate nicht durcheinander kommen wenn wir ihn zurück zu seiner Mama bringen. Und dann nach 2 Wochen wieder abhole. Davor haben wir angst.
 
  • Like
Reaktionen: DeborahK
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
  • #15
Nein, der Kater soll permanent bei dem anderen Kätzchen bleiben, oder du holst das andere Kätzchen von der Kollegin für immer zu dir.
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen, Wasabikitten und 16+4 Pfoten
H

Hacky60

Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2020
Beiträge
41
  • #16
Leider 4 Wochen zu früh, ein Kitten sollte niemals alleine gehalten werden.
Kannst Du Rechnen oder lesen und verstehen, Sie haben das Kätzchen mit 8 Wochen angesehen und gekauft, und bei der Mutter gelassen, es zwei Wochen lang jeden zweiten Tag besucht und mit 10 Wochen zu sich genommen, also 2 Wochen zufrüh und nicht wie du schreibst 4 Wochen. Ich finde es unverschämt Vorschriften machen zu wollen, aber nicht mal richtig mitlesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hacky60

Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2020
Beiträge
41
  • #17
Ja leider nur ein Kitten.
Finde es super dass ihr ihn nicht alleine lasst und mit ihm spielt, wie lange könnt ihr das machen, seit ihr Rentner oder arbeitet ihr noch. Wenn ihr Renter wärt, sehe ich kein Problem. Wenn ihr arbeit gehen müsst, dann wäre eine zweite Katze von Vorteil. Wird er später Freigänger? Wenn ja sehe ich auch kein Problem als Einzelkatze. Ich finde es unverschämt wie man hier im Forum angegangen wird, wenn man a) nur eine Katze halten will, b) einen Fehler macht z.B Kätzchen 2 Wochen zufrüh geholt, vlt aus Unwissenheit.
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
1.993
  • #18
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten, Wasabikitten, racoon20 und 5 weitere
T

Tøffel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. April 2021
Beiträge
26
  • #19
... und wenn man nur eine Katze will, kann man eben kein Kitten haben.
 
  • Like
Reaktionen: Minki2004, 16+4 Pfoten, Wasabikitten und 3 weitere
H

Hacky60

Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2020
Beiträge
41
  • #20
  • Sad
  • Wow
Reaktionen: Minki2004, 16+4 Pfoten und Grinch2112
Werbung:

Ähnliche Themen

Liionheart
Antworten
10
Aufrufe
5K
bohemian muse
bohemian muse
W
Antworten
8
Aufrufe
2K
Miss_Piggy
Miss_Piggy
R
Antworten
15
Aufrufe
3K
R
_unkas_
Antworten
80
Aufrufe
14K
_unkas_
B
2 3
Antworten
59
Aufrufe
26K
Conny87
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben