Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Sonstige Krankheiten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.2013, 10:17
  #1
Findus2007
Neuling
 
Findus2007
 
Registriert seit: 2010
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 23
Standard Bauch - OP

Ich brauche dringend Hilfe.
Meiner Katze wurde gestern ein handballgroßer Nierentumor entfernt. Wir haben ihn gestern abgeholt und den Anzug zum Schutz der Wunde hat er sich nach den ersten 3 Meter schon ausgezogen gehabt. Wir haben diesen mehrfach wieder angezogen sind dann aber dazu über gegangen, nicht mehr den Anzug anzuziehen, da er sich den immer wieder auszieht. Er hat dann sofort versucht das Pflaster zu malträtieren, wir haben ihn dann den Kragen umgemacht, dass war schrecklich, weil er natürlich sowas nicht kannte.
Wir haben die ganze Nacht also nicht geschlafen und uns abgewechselt, da Findus erst ruhe gab und schlief, wenn einer von uns ihn gut im Arm gehalten hat und gekrault hat und am besten noch Menschennase an Katzenkopf. Er ist sofort eingeschlafen, selbst im Stehen noch, hauptsache einer von uns hat ihn gehalten.
Getrunken hat er immer wieder sehr gut, ich möchte ihm den Kragen nicht abnehmen, auch nicht zu Fressen, da ich denke, dass Theater des wieder Anbringens ist einfach zu viel.
Das Ding muss 10 Tage drauf bleiben und ich bin jetzt schon sowas von fertig, habe heute morgen dann erst mal ne runde geheult und bin froh das ich meinen Mann habe. Alleine wäre das heute Nacht nicht machbar gewesen.
Wir haben 3 Größen an Säuglingsstramplern für Erstgeborene, auch diese hat er sich immer wieder ausgezogen, dass hatte ich noch vergessen.

Wer hat schon eine Bauch-OP bei seiner Katze mitgemacht und kann Erfahrungswerte liefern.
Meine TÄ-tin ist für mich das Wochenende jederzeit zu erreichen, dass ich schon mal gut.
Findus2007 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.02.2013, 20:44
  #2
Leni
Forenprofi
 
Leni
 
Registriert seit: 2008
Ort: ganz im Süden
Alter: 50
Beiträge: 1.083
Standard

Oh je, Ihr tut mir leid.

Nein, eine Bauch-OP hatten wir hier noch nicht. Gott sei Dank.

Ich würde den Trichter unbedingt dranlassen. Mit der Zeit geht das schon.

Vielleicht einfach Rescue Globulis ins Wasser geben. Am besten gleich selber welche nehmen, damit alle etwas ruhiger werden.

Der Trichter ist wirklich wichtig. Bei normalen Wunden ist es kein Thema, wenn das Tier daran leckt. Jedes Wildtier leckt seine Wunden.

Aber eine OP ist in der Natur nicht vorgesehen. Durch die Naht können Bakterien tief in das Gewebe gelangen und dort Gemeinheiten anrichten.
Daher darf Eure Katze dort nicht lecken.
Leni ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 20:55
  #3
Peikko
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 13.171
Standard

Schließe mich an. Lass den Trichter drauf, auch wenns anstrengende 10 Tage werden. Wenn er drangeht und nachoperiert werden muß, geht das ganze nur von vorne los. Ich nehme auch mal an, die Wunde ist ziemlich lang.
Peikko ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 21:17
  #4
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Hallo Findus,

eine Bauch-OP hatten wir zwar noch nicht, aber einem meiner Kater mußte ein Auge entfernt werden und deshalb war ein Trichter bei ihm auch zwingend notwendig. Ich kann gut nachvollziehen, dass Du fix und fertig bist, schön war das damals bei uns nicht. Meinem Dicken ging es wie Eurem Kater nur dann einigermaßen gut, wenn er bei mir auf dem Schoß kuscheln durfte. Nach einigen Tagen kam er dann aber besser mit dem Trichter klar.

Und die Zeit, bis das olle Ding endlich runter durfte, verging dann doch schneller als gedacht.

LG Silvia
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 21:34
  #5
Fiz
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 900
Standard

Willkommen im Club, ich kann gut nachvollziehen wie du dich im Moment fühlst. Ich habe seit Donnerstag auch einen Trichter Kater der ständig umfällt, überall gegenläuft und ständig weint. Die letzten zwei Tage und Nächte waren die Hölle. Trau mich noch nicht einmal ihn 2 Minuten aus den Augen zu lassen. Bin fix und fertig und leide unendlich. Aber da müssen wir durch, ich drücke dir alle Daumen!!!!
Fiz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 12:53
  #6
Findus2007
Neuling
 
Findus2007
 
Registriert seit: 2010
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 23
Standard

Also er hat den Trichter ab seid Samstag und trägt einen Body den mein Mann umgenäht hat, da er der Nähmaschinenfreund ist . Er näht mir auch immer alles an meinen Pferdedecken.
Wir müssen schon immer gucken, kann auch mal passieren, dass er sich den auszieht. Ich muss morgen früh zum Hausarzt und Einkaufen, für die Zeit würde er seinen Trichter wieder umbekommen und ich würde ihn in mein Büro sperren mit Futter, Wasser und Klo. Ich trag aber nur eins seiner Klo´s in Arbeitszimmer, ich denke das geht. Ich werde dann einfach wohl die Tür zumachen und gehen, anders kann ich´s auch nicht ertragen .
In meinem Büro sind seine Lieblingsschlafplätze, dass ist der beste Ort.
Die Nächte hat er bei uns im Bett geschlafen mit Body, tief und fest .
Ich weiß nicht, wie Leute das machen, die arbeiten, ich bin aktuell grad auch noch krank geschrieben, was die Sache nicht besser macht für mich selber, eigentlich benötige ich Ruhe *g*...Was tut man nicht alles...
Findus2007 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 16:35
  #7
Findus2007
Neuling
 
Findus2007
 
Registriert seit: 2010
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 23
Standard

Wenn die Fäden nach 10 Tagen entfernt werden, dann ist aber die Sache durchgestanden? Also er kann dann ohne alles laufen? Die Wunde an sich sieht am 2 Post-Op Tag schon echt klasse aus muss ich sagen.
Findus2007 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 16:43
  #8
Peikko
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 13.171
Standard

Trichter drauf, Trichter ab ist erfahrungsgemäß ne schlechte Idee. Da geht die Gewöhnung gerade wieder von vorne los.
Ich hätte den Trichter draufgelassen oder einen Body genäht, wo er ganz sicher nicht raus kommt.
Nach 10 Tagen braucht er gar nichts mehr. Vielleicht noch nen halben Tag Trichter/Body, damit die Kanäle, wo die Fäden drin waren sich in Ruhe schließen können.
Peikko ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 16:45
  #9
Findus2007
Neuling
 
Findus2007
 
Registriert seit: 2010
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 23
Standard

Ich habe schon den 2.ten Kinderbody am abnähen. Es wird.
Ich versuche mich an die Katzen aus meiner Kindheit zu erinnern, die beiden Damen wurden sterilisiert und ich weiss noch, dass wir Kinder dann die Katzen abgeholt haben und wir hatten dann die Aufgaben zu gucken, dass sie nicht irgendwo drauf gehen wegen der Narkose und dem Wackelgang. Die hatten aber dann ja auch eine Bauchwunde, jedoch haben die sicher keinen Trichter umbekommen oder einen Anzug. Ich weis gar nicht, wie das damals so ausging.
Probieren tu ich das aber natürlich nicht, wir müssen da so jetzt durch.

Geändert von Findus2007 (10.02.2013 um 16:48 Uhr)
Findus2007 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 10.02.2013, 17:01
  #10
Peikko
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 13.171
Standard

In der Tierklinik, in der ich früher gearbeitet hab, haben die Katzen nach der Kastra auch nie was bekommen.
Allerdings ist ne 2 cm Kastranarbe doch bischen was anderes als deine Katze hat, oder?
Peikko ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 12:25
  #11
Findus2007
Neuling
 
Findus2007
 
Registriert seit: 2010
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 23
Standard

Oh, ich dachte eine Katrationsnarbe ich länger. Unsere ist sehr lang, da musste ja eine handballgroße Niere durch .
Findus ist aber ganz brav, pennt in seinem Karton und trägt seinen Strampler. Fressen ist noch so "lala" - Kotabsatz wird noch erwartet, dass macht mir noch Sorgen .
Er war heute morgen auch einige Stunden alleine, die er in seinem Karton verschlafen hat .
Habe heute morgen mit der Praxis telefoniert und das Pflaster darf auch runter.
Findus2007 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Totale Futterverweigerung! | Nächstes Thema: Fee braucht Hilfe! »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wasser im Bauch Chris95 Innere Krankheiten 13 11.09.2010 11:10
Schwellung am Bauch Catzchen Sonstige Krankheiten 13 11.08.2009 22:20

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:06 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.