Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.12.2009, 21:22   #1
Caro+Mia
Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 39
Unglücklich Beißen und Kratzen

Hallo,
ich glaube ich habe ein kleines, großes Problem mit meiner Mia.
In letzter Zeit greift sie mich immer häufiger an.
Am Anfang habe ich es noch als Spielen empfunden und es tat auch nicht weh, aber mittlerweile sind ihre Krallen und Zähne deutlich kräftiger und es tut schon ziemlich weh, wenn Mia jetzt beißt oder kratzt.
Und, wenn sie erstmal anfängt, ist sie so in Extase, dass sie nicht mal auf ein "NEIN" hört
Gestern Nacht war es ganz schlimm:
Wir lagen beide schon im Bett und waren am einschlafen.
Mia war ganz friedlich und hat vor sich hin geschnurrt.
Auf einmal springt sie mich an und krallt sich richtig in meine Arme fest, beißt und tritt mit den Hinterbeinen.
Ich konnte sie nur wegschubsen, weil sie absolut nicht gehört hat.
Aber sie kam immer wieder an.
Ich saß echt heulend im Bett, weil es so wehgetan hat und Mia hat einfach nicht aufgehört.
Irgendwann nach 45 Minuten oder so hat sie sich dann wieder schlafen gelegt.
Heute ist sie wieder das reinste Engelchen und hat sogar auf mein "NEIN" gehört, wenn sie mich beißen wollte.
Aber was war in der Nacht nur los mit ihrß Mia hat mir echt Angst gemacht
Habt ihr das auch schonmal erlebt?
Sollte ich sie lieber aus dem Schlafzimmer verbannen in der Nacht?
Caro+Mia ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 30.12.2009, 21:53   #2
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Hallo,

ich nehme an, du bist Caro und Mia eine Einzelkatze? Dann wäre die Lösung ganz naheliegend: Du bist Mias Raufkumpan. Mit wem sonst soll sie spielen? Dass das schon mal wehtut, ist klar. Wir haben keinen schützenden Pelz und beißen/kratzen auch nicht zurück, weil wir eben Menschen sind und somit schlechter Tobepartnerersatz.

Denke doch mal über eine gleichaltrige Katze nach. Deine Mia würde sich riesig freuen.
__________________
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und von mir


Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes (rumänisches Sprichwort)
Barbarossa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2009, 21:55   #3
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 67
Beiträge: 14.557
Standard

Zitat:
Hallo,

ich nehme an, du bist Caro und Mia eine Einzelkatze? Dann wäre die Lösung ganz naheliegend: Du bist Mias Raufkumpan. Mit wem sonst soll sie spielen? Dass das schon mal wehtut, ist klar. Wir haben keinen schützenden Pelz und beißen/kratzen auch nicht zurück, weil wir eben Menschen sind und somit schlechter Tobepartnerersatz.

Denke doch mal über eine gleichaltrige Katze nach. Deine Mia würde sich riesig freuen.
__________________
Alles gesagt!!

LG
gisisami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2009, 21:57   #4
Caro+Mia
Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 39
Standard

Aber ich glaube meine Wohnung ist zu klein für zwei Katzen, ich habe nur eine 2-Zimmerwohnung (ca. 42m²) ... oder reicht das?
Caro+Mia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2009, 22:01   #5
Schokine
Erfahrener Benutzer
 
Schokine
 
Registriert seit: 2009
Ort: D, Hessen
Beiträge: 969
Standard

Hallo,

meine damalige Erstkatze hatte keine größeren Verhältnisse, aber ich habe ihr trotzdem damals einen Spielgefährten dazugeholt, da ich damals vollzeit gearbeitte habe. Es war besser so, auch bei der geringen Größe! Du solltest den Katzen aber - ggf. nach oben - genug Raum bieten
__________________
http://img502.imageshack.us/img502/5...urschokine.jpg

alias Claudi mit Schoki, Woky, Jakira & Islay

Catsgirl ist liebe Patin von Schoki, Woky, Jakira & Islay
Schokine ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 30.12.2009, 22:06   #6
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Caro, schreibst du uns, weil Mia sich über zu wenig Platz geärgert hat oder weil sie dir zeigt, wie gut sie kämpfen kann ?

Auch in einer kleinen Wohnung kann man mit Fantasie viel Platz für Katzen schaffen. Ich habe hier schon tolle Catwalks in Form von 2. Ebenen gesehen, die sogar richtig gut in die Wohnungen passten und hübsch aussahen. Bestimmt ist deine Wohnung nicht zu klein für eine zweite Katze.
__________________
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und von mir


Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes (rumänisches Sprichwort)
Barbarossa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2009, 22:12   #7
Caro+Mia
Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 39
Standard

Nein, ich denke über den Platz in meiner Wohnung kann Mia sich nicht beschweren (zumindest nicht als Einzelkatze).
Sie darf in alle Räume, hat überall was zum spielen, klettern und ausruhen.
Und eigentlich dachte ich auch, dass ich mich genug mit ihr beschäftige.
Wir spielen sehr viel und es war ja auch noch nie so schlimm wie gestern Nacht.
Ich kann jetzt auch nicht von heute auf Morgen eine zweite Katze holen.
Das muss ja auch bisschen durchdacht sein.
Gibt es nicht erstmal einen Tipp, wie ich Mia das Kratzen und Beißen abgewöhnen kann?
Bzw. wie sieht es aus? Kann ich sie daran gewöhnen in einem anderen Raum zu schlafen?
Es stört mich ja nicht bisschen mit ihr zu Kämpfen, aber mitten in der Nacht möchte ich eigentlich nicht Überfallen werden ...
Caro+Mia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2009, 22:16   #8
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 67
Beiträge: 14.557
Standard

Nein, ist Deine Wohnung nicht.
Wirst sehen, da geht und die werden zu Zweit eine Menge Spaß haben.
Du dann auch!
Beachte einige Dinge, zweite Ebene,Kratzbaum,Klettermöglichkeiten usw.usw.
Verstecke, 2 Kaklos, Deine Fürsorge und Zuneigung und es wird prima!

LG
gisisami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2009, 23:22   #9
Caro+Mia
Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 39
Standard

Ich werde mir auf jeden Fall ernsthaft Gedanken über eine zweite Katze machen.
Wenn ihr meint, dass ich genug Platz habe, dann ist es ja gut.
Aaaaber ... Ich wüsste ganz ehrlich nicht, wo ich noch ein zweites Katzenklo aufstellen könnte :-|
Im Schlafzimmer und Wohnzimmer ist es ja nicht so toll.
Im Badezimmer habe ich dafür leider gar keinen Platz.
Mein jetztiges steht in der Küche in einer Ecke, aber ein zweites Katzenklo in der Küche ist eher schlecht.
Reicht auch ein Katzenklo?
Wird ja auch jeden Tag sauber gemacht
Caro+Mia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2009, 23:48   #10
Arborea
Forenprofi
 
Arborea
 
Registriert seit: 2008
Ort: Essen
Alter: 38
Beiträge: 2.069
Standard

Hallo Caro,
aufgrund der Trennung von meinem Ex wohne ich derzeit auch auf 38m². Meinen Beiden macht es nichts aus, sie dürfen überall drauf, ich habe die Möbel so gestellt, dass Flöhchen auch bis auf den Schrank kann (Kicia klettert ja nicht mehr, wegen verknöcherter Wirbelsäule). In mein Bad passt zum Glück sowohl eine normale Katzentoi, als auch ein Jumbo-Klo, damit kommen die zwei gut zurecht. Vielleicht passt bei dir ja eine Jumbo-Eck-Toilette rein, versuchs einfach mal. Und zur Not findet eine normale Toi auch unterm Schreibtisch Platz, musst du halt öfter putzen...

Die gleiche Erfahrung wie du habe ich vor 16 Jahren auch gemacht,Kicia hat mir hinter jeder Tür aufgelauert, war ein Wildfang sondergleichen, bissig und stachelig, ohne Ende. Als sie ein Jahr alt war, ist unsere Mia bei uns eingezogen. Seitdem waren wir Kicias Kratz- und Beißattacken los. Mia, die nie Einzelkatze war, ist übrigens nie uns gegenüber aggressiv gewesen. Selbst in größter Angst (Schermaschine wegen Ultraschall), hat sie nur sanft geknabbert und nie richtig gebissen.

Ach so, bevor Mia verstorben ist, haben 3 Katzen auf 55m² gewohnt, das war für die 3 völlig ok. Deine 42m² reichen völlig für 2 Miezen, wenn du genug Raum nach oben schaffst. Braucht noch nicht mal Catwalks, sondern einfach stufenweise gestellte Möbel, mit vielen Schlaf- und Spielgelegenheiten.

Bis Nr.2 bei euch einzieht, würde ich deine Kleine zwar nicht dauerhaft aus den Schlafzimmer sperren, aber dann, wenn sie nachts über die Stränge schlägt. Wenn ihr die Tobelaune vergangen ist, würde ich sie wieder rein lassen, sonst ist sie ja ganz alleine.
Wie alt ist deine Mia überhaupt?
__________________
Liebe Grüße von Doro


Mia (14. 05. 1994 - 11.07.2008) und Kicia (xx. 05. 1993 - 22. 09. 2012) und Floh (xx. 05. 1997 - 21. 01. 2016) für immer im Herzen
Arborea ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kitten das Kratzen und Beißen abgewöhnen Sasunne Verhalten und Erziehung 18 20.11.2013 23:55
Lucy ist nur am Kratzen und Beißen Kitty-Schnitty Verhalten und Erziehung 8 19.05.2010 10:06
Katzenkind beißen/kratzen erlauben? Tadeus! Verhalten und Erziehung 11 10.09.2009 19:39
knabbern, beißen, kratzen...was tun? mieze Die Anfänger 11 09.06.2008 13:32
Kratzen, beißen, hacken Bartleby Verhalten und Erziehung 8 11.10.2007 22:40

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:09 Uhr.