Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.03.2012, 00:55
  #31
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.498
Standard

Kannst du ihn nicht vorerst von diesem Keller fernhalten und vor allem den Kennel wegräumen?
Ansonsten hat er so eine Reaktion ja bisher nicht gezeigt?
__________________
Grüßle von Bea



und Schmusebär Oskar im Herzen.

Rollt eine Kugel um die Ecke und fällt um.
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 03.03.2012, 00:57
  #32
Katzerine
Forenprofi
 
Katzerine
 
Registriert seit: 2011
Ort: Kiel
Beiträge: 1.324
Standard

Zitat:
Zitat von Andi.M. Beitrag anzeigen
Ich werde ihn jedenfalls morgen heimholen ! Feliway ! Und mich "einmummeln" und ignorieren, ok?
Genau. Und wenn de merkst, jetzt bin ich zu angespannt, gehste ne Runde draußen um den Block. Das wird schon!
__________________
Liebe Grüße von


Katzerine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 01:03
  #33
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Zitat:
Zitat von Bea Beitrag anzeigen
Kannst du ihn nicht vorerst von diesem Keller fernhalten und vor allem den Kennel wegräumen?
Ansonsten hat er so eine Reaktion ja bisher nicht gezeigt?
Er wurde ja am Vortag geimpft, das war ja sonst auch nicht.


Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 01:05
  #34
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.498
Standard

Zitat:
Zitat von Zugvogel Beitrag anzeigen
Er wurde ja am Vortag geimpft, das war ja sonst auch nicht.


Zugvogel
Wegen einer Impfung geht ein Kater bestimmt nicht auf Dosi los.
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 01:06
  #35
Katzerine
Forenprofi
 
Katzerine
 
Registriert seit: 2011
Ort: Kiel
Beiträge: 1.324
Standard

Zitat:
Zitat von Zugvogel Beitrag anzeigen
Er wurde ja am Vortag geimpft, das war ja sonst auch nicht.


Zugvogel
Ich hatte das so verstanden, dass der Kennel im Keller ein anderer ist, nämlich der, in dem der verstorbene Kater gewesen ist.
Katzerine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 01:11
  #36
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Ich denke, da sind zwei Faktoren zusammengetroffen, die wirklich aufeinandergeprallt sind.
Impfen ist mehr als anstrengend, zuweilen auch fürs Gemüt, und dann noch der Geruch eines fremden Katers.. sehr fatal.

Ich bin nicht ganz sicher, welche Stoffe aus den Impfungen durch den Stoffwechsel bis ins Hirn gelangen, aber mir ist bekannt, DASS es neuronale Veränderungen geben kann.


Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 01:22
  #37
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.498
Standard

Eva, du spielst auf den Verdacht von neurotoxine Wirkung von Impfstoffen mit Aluminiumgehalt von Adjuvantien an. Dazu müsste man erstmal grundsätzlich wissen welcher Impfstoff verwendet wird und ob überhaupt entsprechende Adjuvantien enthalten sind. Selbst dann hat diese Wirkung überhaupt nichts mit einer direkten Wirkung hinsicht eines Verhaltens zu tun.
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 01:26
  #38
Quasy
Forenprofi
 
Quasy
 
Registriert seit: 2009
Ort: Badisch Sibirien
Alter: 26
Beiträge: 10.317
Standard

Zitat:
Zitat von Zugvogel Beitrag anzeigen
Ich bin nicht ganz sicher, welche Stoffe aus den Impfungen durch den Stoffwechsel bis ins Hirn gelangen, aber mir ist bekannt, DASS es neuronale Veränderungen geben kann.
Zugvogel
Die Virenstämme ansich werden nicht das Gehirn erreichen, vielleicht Mittel aus der Lösung (wie Na, Ca). Von wegen, das sie sauer reagieren oder die Botenstoffe etc. beeinflussen. Das könnte ich mir vorstellen.
http://www.pharmazie.com/graphic/A/20/8-20120.pdf

Wobei ich eher an Nebenwirkungen von dem Spot On denke. Ich glaube, da sind weitaus mehr "gefährliche" Stoffe diesbezüglich enthalten (?).

All diese Stoffe werden jedoch abgebaut, d.h es müsste eine Verbesserung eintreten.

Ich würde dennoch erst einmal in die "psychische" Richtung gehen. Abwarten, ob er das Verhalten noch einmal zeigt. Er ist jetzt nach dem TA Besuch, dem Umzug, den neuen Gerüchen, dem neuen Mensch, den vielen Behandlungen dementsprechend gestresst. Daher kann es gut zu solchen "Aussetzern" kommen.

Grüße
__________________

Tinka, Mia, Jeannie, Biggie, Jannis
Quasy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 01:28
  #39
Andi.M.
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 37
Standard

Zitat:
Zitat von Zugvogel Beitrag anzeigen
Ich denke, da sind zwei Faktoren zusammengetroffen, die wirklich aufeinandergeprallt sind.
Impfen ist mehr als anstrengend, zuweilen auch fürs Gemüt, und dann noch der Geruch eines fremden Katers.. sehr fatal.

Ich bin nicht ganz sicher, welche Stoffe aus den Impfungen durch den Stoffwechsel bis ins Hirn gelangen, aber mir ist bekannt, DASS es neuronale Veränderungen geben kann. Zugvogel
Hallo Zugvogel,

heist das, dass diese neuronalen Veränderungen bleiben oder vorübergehend sind ???
Was würdest Du mir denn raten zu tun ???

Es sind im Übrigen 2 verschiedene Kennel, natürlich würde ich nie den gleichen Kennel benutzen, in dem ich einen Kater habe einschläfern lassen!
Der Kennel kommt jedenfalls weg bzw. der Kater kommt nicht mehr in diesen Kellerraum (war ja auch nicht so beabsichtigt).

Ich will das Katerchen ja auch behalten, er soll ja auch seinen Partner/-in bekommen (was würdet Ihr denn nach der Vorgeschichteraten: Kater oder Kätzin, jung?), ich würde ja alles für ihn tun, nur darf er mich nicht mehr als seinen "Feind" betrachten, denn das bin ich doch nicht !!!!!
Andi.M. ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 03.03.2012, 01:34
  #40
Katzerine
Forenprofi
 
Katzerine
 
Registriert seit: 2011
Ort: Kiel
Beiträge: 1.324
Standard

Ich würde dir zu einem Kater raten, der kann mit ihm raufen. Vielen Katzen ist das zu wild.

Mach dich nicht verrückt. Wenn es an dem Kennel lag, wird das Problem nicht mehr auftreten, denn dahin kommt er ja nicht mehr.
Geh einfach deinem Alltag nach, so vermittelst du Sicherheit und Stabilität. Ich würde mir morgen beim TA Zylkene mitgeben lassen, um ihn etwas zu entspanen. Nach all den TA-Besuchen, der Erlebnissen jetzt und dadurch, dass er diese Nacht dableiben musste, ist er sicher sehr gestresst.
Katzerine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 01:46
  #41
Andi.M.
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 37
Standard

Zitat:
Zitat von Katzerine Beitrag anzeigen
Geh einfach deinem Alltag nach, so vermittelst du Sicherheit und Stabilität. Ich würde mir morgen beim TA Zylkene mitgeben lassen, um ihn etwas zu entspanen. Nach all den TA-Besuchen, der Erlebnissen jetzt und dadurch, dass er diese Nacht dableiben musste, ist er sicher sehr gestresst.
Was ist Zylkene ???
Gestresst wird er sicherlich sein, aber vielleicht läßt es ihn die "Gerüche" vom Kennel vergessen ?????
Andi.M. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 01:59
  #42
Katzerine
Forenprofi
 
Katzerine
 
Registriert seit: 2011
Ort: Kiel
Beiträge: 1.324
Standard

Zu Zylkene schau mal hier: http://www.medpets.de/zylkene/
Handelt sich um eine Enzym (glaube ich), dass bei Kitten durch das säugen bei der mama ausgeschüttet wird. Es entspannt und hilft der miez, sich wohl zu fühlen. Also keine Droge oder so

Wenn es wirklich am Kennel lag, kann es auf jeden fall unterstützen. Wichtig ist wie gesagt, dass du entspannt bist und erstmal so tust, als ob nix wäre. Alles normal halt. Und dann schau, dass du Dinge mit ihm machst, die für ihn positiv besetzt sind. Leckerlis geben oder werfen, schmusen, kämmen, spielen, einfach auf dem Boden sitzen und ihm was vorlesen. Was er mag halt. Wenn der Geruch des Kennels ihn wirklich gestresst hat oder ihm sogar Angst eingejagdt hat, dann musst du die negative Konnotation, die er eventuell (!) zu dir hat, wieder durch positive ersetzt.
Wie lange ist das denn her, dass dein verstorbener Kater da drin war?
Katzerine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 02:16
  #43
Andi.M.
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 37
Standard

Zitat:
Zitat von Katzerine Beitrag anzeigen
Wenn der Geruch des Kennels ihn wirklich gestresst hat oder ihm sogar Angst eingejagdt hat, dann musst du die negative Konnotation, die er eventuell (!) zu dir hat, wieder durch positive ersetzt.
Wie lange ist das denn her, dass dein verstorbener Kater da drin war?
Everett wurde am 1.2. eingeschläfert. Allerdings war ich noch nicht in der Lage, ihn sauberzumachen (zu viele Erinnerungen an die letzte schlimme Zeit). Das heisst, nach dem Einschläfern hat sich ja auch die Blase darin nochmals entleert und wer weiss was noch für Gerüche drin haften ...
Wie gesagt, ich könnte mich ohrfeigen, dass ich nicht aufgepasst habe, dass er mir nicht inden Raum folgen kann ...
Andi.M. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 02:21
  #44
Andi.M.
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 37
Standard

Ach so, noch was:
Wäre ein Kater wirklich besser??? Nicht dass er genauso auch auf diesen losgeht ...?
Zum Spielen und Raufen wäre ein Kater aber bestimmt sinnvoller, oder?
Meint Ihr, mit einem Jüngeren (ca. 20 Wochen) könnte das klappen?
Und wie lange würdet Ihr damit jetzt warten?

Natürlich vorausgesetzt, es ist wirklich nichts Oganisches, was ich morgen erfahren werde.
Darf ich Euch auf dem Laufenden halten?

Ganz liebe Grüße an ALLE und GANZ LIEBEN DANK für Eure Hilfe und (auch moralische) Unterstützung !!!!!!!
Andi.M. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 13:56
  #45
Katzerine
Forenprofi
 
Katzerine
 
Registriert seit: 2011
Ort: Kiel
Beiträge: 1.324
Standard

Äääääähm...auf dem laufenden halten...mal überlegen...hallo?! Wir bitten darum!

Wie alt war dein Süßer jetzt nochmal?
Ich würde einen kater im gleich Alter nehmen. Die haben dann zur gleichen Zeit entwicklungsbedingte Bedürfnisse. Wenn dein Kater jetzt in seine Rüpelphase kommt, wärs gut, wenn der Partner das auch so ungefähr täte. Dann können die sich zusammen abreagieren.

Und klar kann es sein, dass er auf einen Kater losgehen würde. Wenn sein verhalten daran liegt, dass er einfach unausgelastet ist, dann wird er das sogar ganz bestimmt. Aber erstens wäre eine Katze damit nun erst recht überfordert. Und außerdem vergiss nicht, dass ein anderer Kater dir gegenüber in so einer Situation entscheidende Vorteile hat:
Er hat Fell, das ihn ganz gut gegen Krallen und Zähne schützt.
Er hat Krallen und Zähne.
Und er spricht die gleiche Sprache wie dein Kater und kann viel besser mit ihm kommunizieren.

Anfangs hab ich auch immer einen Herzinfarkt bekommen, wenn ich gesehn habe, wie meine zwei sich kloppen. Es sieht schon echt wild aus. Aber mit der Zeit bekommt man einen guten Blick dafür, obs Ernst ist oder nur Spiel.

An deiner Stelle würd ich jetzt erstmal streichen, was gestern passiert ist und versuchen mir darüber klar zu werden, wie ich vorher den Chaarkter meines Katers beschrieben hätte. Ist er sehr anhänglich/menschenbezogen? Ist er mutig? Frech? Schüchtern? Misstrauisch? Schätzt du ihn eher dominant ein oder eher diplomatisch?
Nach diesen Kriterien muss die Auswahl eines zweiten Katers laufen, Alter und Charakter müssen zusammenpassen.
Dazu ist natürlich wichtig, dass du den Chrakter des neuen auch gut einschätzen kannst. da viele Katzen im Tierheim sich anders verhalten, als sie das zu Hause tun würden, würde ich dir raten, dort nicht nur mit den Pflegern zu sprechen, sondern auch mit den Katzenstreichlern, die die Katzen regelmäßig sehen. Nimm dir Zeit und hock dich auch mal selbst nen Nachmittag ins Katzenzimmer.
Oder nimm Kontakt mit einer Pflegestelle auf, da die Katzen dort in einem richtigen Zuhause sind, können die den Chrakter ihrer Pfelgis meist sehr gut einschätzen.

Ich würde ihn mal beobachten, wenn er jetzt wieder da ist. Wenn du den Eindruck hast, dass er das gestern erlebte (inklusive der Nacht beim TA, machen wir uns nix vor, das war nicht angenehm für ihn) gut verdauut hat und quasi wieder "der Alte" ist, kanns losgehen würd ich sagen
Katzerine ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater greift mich an. kampfgeist Verhalten und Erziehung 13 05.09.2014 16:12
Hilfe die von meine freundin Katze greift mich :( steven1988 Die Anfänger 29 14.10.2013 19:19
Kater greift mich an Opa Charly Verhalten und Erziehung 1 25.09.2012 05:55
Kater 'greift' mich an???? Sandra_Cleo Verhalten und Erziehung 6 25.11.2010 19:31
HILFE, meine Katze greift mich an!!! Kalinka Verhalten und Erziehung 2 23.09.2008 13:10

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:34 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.