Hilfe !!!! - mein Kater dreht durch!!!!

Fereshte

Fereshte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2009
Beiträge
269
Ort
Bonn
Hallo zusammen,

ich weiß gerade nicht, wo mir der Kopf steht. Ich habe meinen Kater auf dem Balkon ausgesperrt, um mich und meine Kätzin zu schützen.

Habe 2 Maine Coons, 3 Jahre alt. Der Kater ist vor einer Woche auf einmal komplett ausgerastet. Es war bei der Fütterung. Die Schalen stehen unter einem Küchentresen. Beim Wiederhochgehen habe ich mir kräftig den Kopf gestoßen und hielt ihn mir fest. In dem Moment schrie er wie eine Furie, sprang mir fast bis an den Kopf, kratzte, biss und ich zog mir zwei dicke Kratzer am Bein zu. Meine Kätzin versuchte, mich zu schützen, indem sie ihn angriff und bekam ebenfalls Hiebe ab. Nachdem er sich beruhigt hatte, war ein paar Tage lang wieder alles gut.

Heute habe ich die beiden - wie so oft - wieder gefüttert, ohne mir diesmal den Kopf zu stoßen. Ich ging im Zimmer hin und her und räumte ein paar Dinge auf. Als ich zwischen Sofa und Sofatisch stand sprang der Kater auf das Sofa und fiel mich wieder wie eine Furie an. Mein Rock ist zerrissen und voller Blut. Ich habe eine Riesenschramme am Bein. Diesmal hatte ich mich im Affekt zur Wehr gesetzt, indem ich ihn in Panik weggestoßen habe.

Mein Kater war immer so friedlich und liebte es zu kuscheln. Gestern noch schlief er wie so oft in meinen Armen ein, nicht ohne sich heftig kraulen zu lassen. Jetzt habe ich Angst vor meinem eigenen Tier. Er ist ein sehr großer Maine Coon Kater.

Folgende Ereignisse gab es in der letzten Zeit:

Kastration Anfang Februar (wollte ursprünglich züchten, habe aber dann Abstand genommen)

Knoten an seiner Flanke entdeckt. Laut TA kein Fibrosarkom o. ä. Abwarten. Behandlung mit Traumeel, da Verdacht auf Trauma (Innerer Bluterguss wg. eines Sturz, wegen eines Kampfes mit meiner Kätzin vielleicht).

Vor einer Woche: Blutabnahme, da er sehr empfindlich mit seinem Magen-Darm-Trakt ist und nach einer größeren Abnahme nicht wieder richtig zugenommen hat. Ziel: Allergietest; noch kein Ergebnis

Ich muss sagen, dass mein Kater sehr oft krank war (1 x Giardien).

Zuletzt bleibt zu sagen, dass der Kater oft auch aggressiv gegenüber der Katze ist. Sie ist ein total gelassenes, liebes Tier.

Jetzt ist er auf dem Balkon und kratzt an der Katzenklappe. Dann und wann miaut er. Mein Katzenmädchen, das mich ganz doll verteidigt hat, läuft ab und zu der Klappe und knurrt ihn an. Ich traue mich nicht, ihn reinzulassen. Außerdem habe ich Angst, dass das wieder passiert, selbst wenn er sich jetzt wieder beruhigen sollte. Ich habe das Vertrauen in mein Tier verloren. Richtiggehend Angst. Ich habe gemerkt, dass er in der Lage ist, mich richtig doll zu verletzten.

Was kann das denn sein? Und vor allem...was würdet Ihr denn machen? Wenn er mich noch öfter anfällt, ohne dass ich die Ursache finden und beheben kann, kann ich den Kater nicht behalten. Bin so verzweifelt. Mein Herz hängt doch an ihm....

Liebe Grüße
Sigrid :massaker:
 
Werbung:
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
Ich würde ihn einsacken und mit ihm zum Tierarzt fahren!! Vielleicht hat er Schmerzen.
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
8.713
Ganz zuerst musst du runterkommen und dich beruhigen. So ein Erlebnis ist ein Schock, aber deine Angst bzw. Aufregung überträgt sich jetzt auch auf deine Tiere.

Dann erstmal würde ich ihn vom Balkon holen. Das ist ja keine Lösung. Ausserdem schaukelt er sich m. E. hoch, weil er ja wieder rein will. Und die Katze merkt auch, daß was nicht ok ist und regt sich dadurch auf.

Kannst du die beiden in der Wohnung trennen? Falls es nötig wird.

Dann würde ich gleich morgen mit ihm nochmals zum TA fahren und abklären lassen, ob er im Moment irgendwas hat, was ihm Schmerzen bereitet. Ihn gründlich durchschecken lassen.
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2010
Beiträge
19.633
Ja, das ist auch mein Gedanke gewesen, er hat
vielleicht Schmerzen.
Ich würde ihn beim TA. mal checken lassen.
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10 März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Dito, klingt auch für mich nach Schmerzen - fahr zum TA mit ihm, am besten in eine Klinik!
 
Fereshte

Fereshte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2009
Beiträge
269
Ort
Bonn
Ich finde das hört sich auf der einen Seite nach einem chronisch Unterforderten Kater an. Wenn man seine Krankengeschichte dazu addiert halte ich es für möglich das er auch noch Krank ist.
Das Blut wird hoffentlich nicht nur auf Allergien getestet sondern auch ein großes Blutbild inkl. Schilddrüse und Bauchspeicheldrüse.

Ich verstehe es nicht. Jeden Tag spiele ich ausgiebig mit ihnen. Ständig fordert der Kater Aufmerksamkeit, die er auch bekommt. Jetzt mehr denn je, da ich seit Anfang Februar nach 16 Jahren arbeitslos bin.

Ja, ich habe ein großes Blutbild machen lassen. Hatte gestern schon beim TA angerufen, aber die Ergebnisse sind noch nicht da, weil die Allergiewerte so lange dauern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fereshte

Fereshte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2009
Beiträge
269
Ort
Bonn
Danke für Deine Antwort. Ich habe gerade mit einer Freundin telefoniert, um runterzukommen. Danach wollte ich ihn an sich wieder reinlassen, aber als er mich sah, fing er sofort wieder an schrill zu miauen. Ja, ich weiß, dass sich meine Angst überträgt, aber Angst lässt sich nicht so leicht abschalten. Mein Katzenmädchen läuft zwischen mir und Balkontüre hin und her. Er kratzt wie wild an der Katzenklappe...

Aber ich habe keine Lust, mich zerfetzen zu lassen. Das darf niemand mit mir machen, auch mein Haustier nicht. Ich überlege gerade, wie ich die beiden trennen kann. Habe nur ein KaKlo.

Ja, morgen ist (mal wieder) Tierarzt angesagt. Ich denke sogar daran, in eine Klinik zu fahren.

LG, Sigrid

Ganz zuerst musst du runterkommen und dich beruhigen. So ein Erlebnis ist ein Schock, aber deine Angst bzw. Aufregung überträgt sich jetzt auch auf deine Tiere.

Dann erstmal würde ich ihn vom Balkon holen. Das ist ja keine Lösung. Ausserdem schaukelt er sich m. E. hoch, weil er ja wieder rein will. Und die Katze merkt auch, daß was nicht ok ist und regt sich dadurch auf.

Kannst du die beiden in der Wohnung trennen? Falls es nötig wird.

Dann würde ich gleich morgen mit ihm nochmals zum TA fahren und abklären lassen, ob er im Moment irgendwas hat, was ihm Schmerzen bereitet. Ihn gründlich durchschecken lassen.
 
Fereshte

Fereshte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2009
Beiträge
269
Ort
Bonn
Danke für Deine Antwort. Ich habe Angst wegen des Knotens an seiner Flanke. Bereits 2 TAE haben das bagatellisiert. Aber das Ding wächst. Manchmal nimmt er auch eine Kauerhaltung ein, eigentlich ja auch ein Zeichen für Unsicherheit oder Schmerzen. Ich denke, eine gescheite Tierklinik ist hier angesagt. Einen Moment fragte ich mich, ob er vielleicht einen Tumor am Kopf hat...

Ich hätte auch zuerst auf Schmerzen getippt.

Vielleicht hat er sich beide Male erschreckt, aber das klingt sehr sehr krass was du erzählst. Ich würde ihn auch schnellstens zum TA oder besser in eine Klinik bringen und von Kopf bis Schwanz durchchecken auf ALLES.
 
Fereshte

Fereshte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2009
Beiträge
269
Ort
Bonn
  • #10
Danke, Dein Posting macht mir Hoffnung, dass es vielleicht eine Ursache gibt, die sich beseitigen lässt...

Das würde ich auch machen,er hat bestimmt Schmerzen,da werden Katzen auch mitunter aggressiv oder verhalten sich anders.
Bei unserem Flöckchen war das auch so.Er hatte zu trockene Augen und irgendwann fängt das an wie Sand zu reiben.Da hat er unsere Tochter,ist seine Bezugsperson,plötzlich angeknurrt und gekratzt.
Wir zum TA mit ihm,ja und dann wußten wir warum.Ist nicht wieder vorgekommen seit er eine künstliche Tränenflüssigkeit jeden Tag bekommt.
 
NalaMogli

NalaMogli

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2010
Beiträge
4.599
Alter
32
Ort
Kettig
  • #11
ist er denn jetzt wieder drinnen?
 
Werbung:
Fereshte

Fereshte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2009
Beiträge
269
Ort
Bonn
  • #12
Nein...immer noch nicht. Immer, wenn ich auf die Tür zugehe, faucht er wie verrückt. Du müsstest mich mal sehen...Die Wunde unter meinem Knie klafft richtig. Bin im Moment überfordert.

ist er denn jetzt wieder drinnen?
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2010
Beiträge
19.633
  • #13
Nein...immer noch nicht. Immer, wenn ich auf die Tür zugehe, faucht er wie verrückt. Du müsstest mich mal sehen...Die Wunde unter meinem Knie klafft richtig. Bin im Moment überfordert.

oha, hört sich schlimm an. Hast du die Wunde desinfiziert?
Damit sollte man nicht spaßen.
Und ih an deiner Stelle würde mir Hilfe holen, wenn du ihn
in die Transportbox schieben willst.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #14
Er hat abgenommen? Hat einen Zuwachs an der Seite? Ist aggressiv? Ich will Dir keine Angst machen, aber sprich mal einen Tumor im Gehirn an. Es können natürlich auch 1000 andere Sachen sein, also nicht gleich den Teufel an die Wand malen. War nur mein erster Gedanke.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
  • #15
Du kannst den Kater nicht draußen lassen, dazu ist es zu kalt. Bitte richte ein Zimmer ein mit Klöchen und Wasser-/Fressplatz, bewaffne Dich mit einem Besen oder Schrubber, mit dem Du Dich zur Not verteidigen kannst und dirigiere ihn in dieses Zimmer.

Ich kenne diese Angriffe von unserem Kater, wenn dem richtig was querhängt, greift der in der von Dir beschriebenen Weise an - aber der ist nur ein 6,5- Kilo-Kater der Marke Hauskatze einfach. Einfach nur Langeweile steckt hinter solchen Angriffen auf gar keinen Fall!

Wie sieht Dein Knie aus? Hast Du etwas zum Desinfizieren da? Tetanusschutz? Katzenbisse sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen!
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
  • #16
Wie sehen die Augen aus? Groß und schwarz oder kleine enge Pupillen?
 
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
  • #17
Ist die Katze kastriert oder potent?
 
Fereshte

Fereshte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2009
Beiträge
269
Ort
Bonn
  • #19
Ich habe Traumeel genommen. Das half sehr schnell. Es tut auch nicht weh, sieht nur schrecklich aus....

Heute, glaube ich , schaffe ich es nicht mehr, irgendwo hin zu fahren. Bin völlig fertig. Nach dem ersten Angriff hatte ich noch die Hoffnung, dass es ein einmaliger Ausrutscher war....Was habe ich nur falsch gemacht?

oha, hört sich schlimm an. Hast du die Wunde desinfiziert?
Damit sollte man nicht spaßen.
Und ih an deiner Stelle würde mir Hilfe holen, wenn du ihn
in die Transportbox schieben willst.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
  • #20
Du hast gar nichts falsch gemacht! Und Traumeel ist allein nicht ok, Du solltest Betaisodona oder etwas ähnliches draufmachen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
20
Aufrufe
4K
Tinkerbell7489
Antworten
16
Aufrufe
3K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben