Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Verdauung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.09.2019, 09:33
  #1
HeidiR
Erfahrener Benutzer
 
HeidiR
 
Registriert seit: 2007
Ort: Darmstadt
Alter: 45
Beiträge: 867
Standard Haarballen Problem- OP?

Hallo guten Morgen, ich bräuchte mal eure Einschätzung. Meine Katze Lina fing vorgestern Abend plötzlich an, Komisch da zu sitzen und weniger zu essen. Da es gestern Morgen immer noch so war, bin ich zu einer Tierärztin gefahren (die ich allerdings nicht kannte). Diese hat sie eigentlich recht gründlich angeschaut und gesagt, dass sie sehr, sehr dicke rote Mandeln hätte. Sie hat ihr dann Metacam gespritzt und mir auch welches mitgegeben.

Am Nachmittag bemerkte ich allerdings, dass es nicht besser wird sondern eher schlechter. Außerdem fing sie plötzlich an, ganz schlimm zu Speicheln. Versuchte auch zu erbrechen, das ging aber nicht.

Also habe ich die Katze gepackt und bin zu einer größeren Praxis hier in der Nähe gefahren. Die haben sie dann ebenfalls untersucht und sie geröntgt. Dabei haben sie gesehen, dass vermutlich ein Haarballen im Magen liegt.

Allerdings könnte aufgeweichtes Futter wohl auch so aussehen.

Sie haben ihr dann eine Spritze gegeben, die sie Erbrechen ließ. Es kam ein riesiger Schwall raus, insbesondere Trockenfutter (das mind. 18 Stunden alt sein müsste).
Leider kein Haarballen.
Danach ging es ihr aber besser.
Sie haben dann noch einen Ultraschall gemacht und auch da waren die Haare zu sehen- wenn es welche sind. Allerdings weniger.
Am Abend hat sie gefressen und in der Nacht ganz lieb bei uns geschlafen.

Heute morgen dann dasselbe Bild wie vorher. Sie hockt da, mag nicht angefasst werden, dann knurrt sie, frisst nix und ist unentspannt.

Um 10:45 habe ich wieder einen Termin, sie wollte die Katze heute wieder sehen.

Was haltet ihr davon?
Meint ihr das war das Futter?
Nun ist wieder welches drinnen (da sie ja abends gefressen hat) und ihr ist wieder schlecht?
Speichel rinnt ihr ein wenig raus.
Sie sieht aus wie ein Bild des Jammers.

Die TÄ sprach auch von einer OP zwecks Entfernung des Haarballesn.
Aber wenn es nun was anderes ist?
HeidiR ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 14.09.2019, 18:43
  #2
Samra
Erfahrener Benutzer
 
Samra
 
Registriert seit: 2015
Ort: NRW
Beiträge: 415
Standard

Hallo,

das es deiner Katze zur Zeit so schlecht geht tut mir leid. Leider kann ich dir nicht helfen, hoffentlich melden sich noch andere User.

Wie geht es Lina jetzt? Was hah der TA gesagt?
Samra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2019, 23:58
  #3
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 57
Beiträge: 31.511
Standard

Hallo,
eine Halsentzündung kann durchaus solche Symptome hervorrufen...eine Gastritis ebenso.

Wie ist der Stand heute?
Usambara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2019, 11:51
  #4
HeidiR
Erfahrener Benutzer
 
HeidiR
 
Registriert seit: 2007
Ort: Darmstadt
Alter: 45
Beiträge: 867
Standard

Gestern wurde ein weiteres Röntgenbild angefertigt. Dieses war ein himmelweiter Unterschied zum vorigen.
Der Haarballen an sich war nicht mehr zu sehen. Wahrscheinlich war es keiner.
Diese Ausbeulung des Magens war weg und man sah förmlich wie das Futter langsam wieder den Darm entlang rutscht und die Luft nach hinten gedrückt wird.
Offenbar ein Infekt- sie meinte die Praxis sei aktuell voll solcher Fälle.
Frage mich zwar, wie sich eine Wohnungskatze einen Mageninfekt einfangen kann- aber es scheint so zu sein. Denn meine andere Katze fängt nun mit ähnlichen Symptomen an.

Lina geht es heute aber viel besser, sie frisst und ist fast die Alte.

Mich erschreckt es aber so, dass innerhalb weniger Stunden aus einer augenscheinlich gesunden Katze ein Häufchen Elend wird.
HeidiR ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2019, 20:36
  #5
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 57
Beiträge: 31.511
Standard

Hallo,

das klingt doch schon viel besser.

Oh das kann schon sein, schon eine Haarwurst kann zB zu einer Gastritis führen.
Ich hatte das hier auch schon und mein Kater war in ebenso einem erbärmlichen Zustand...mit Schaum vorm Mäulchen und es ging ihm ganz elend.

Alles Gute für deine Lina.
Usambara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2019, 21:41
  #6
HeidiR
Erfahrener Benutzer
 
HeidiR
 
Registriert seit: 2007
Ort: Darmstadt
Alter: 45
Beiträge: 867
Standard

Vielen Dank.
Leider fressen beide Katzen keine Maltpaste oder ähnliches. Höchstens mal Sahne.
Ich weiß einfach nicht, wie ich es künftig verhindern kann.
Außer viel kämmen- aber das ist ein Fass ohne Boden.
HeidiR ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: akute Pankreatitis | Nächstes Thema: Leia hat Durchfall - immer Antibiotika nötig? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Haarballen Muselchen Verdauung 7 26.08.2011 21:58
Haarballen Les87 Schönheitssalon 3 18.05.2010 17:40
Haarballen tina1978 Die Anfänger 15 22.07.2009 11:59
Haarballen charly070 Schönheitssalon 4 03.03.2009 06:23
haarballen mala82 Verdauung 9 25.02.2009 23:03

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:37 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.