Katze erbricht nach Futter Aufnahme

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
LeonieKristin

LeonieKristin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Oktober 2014
Beiträge
2
Ort
Frankfurt
Hallo zusammen!:)
Ich habe seit ca. 3 Jahren eine Scottish Fold Katze aus dem Tierheim. Leider konnten mir diese keine Angaben über ihr ein Alter machen. Zudem wurde sie früher misshandelt, aber seit sie bei mir ist, ist sie sehr zutraulich und vertraut mir absolut.
Bis vor 4 Monaten hatte ich gesundheitlich keinerlei Probleme mit ihr. Jedoch hatte sie plötzlich keine Verdauung mehr und ihr ging es zunehmend schlecht, worauf ich in die Tierklinik bin und sie 2 mal innerhalb von 2 Wochen einen Darmverschluss hatte. Zudem wurde eine Arthrose in der Wirbelsäule diagnostiziert. Mittlerweile hat sie wieder eine wunderbare Verdauung und sie bekommt von mir jeden tag eine schmerztablette in Leberwurst wegen der Arthrose.
Bis vor 2 Monaten hat sie ca. alle 2-3 Wochen mal einen Haarball erbrochen, jedoch jetzt gar nicht mehr.
Mir ist seit 3 Wochen aufgefallen, dass sie nach der Futteraufnahme komisch den Kopf vor und zurück bewegt, wie eine Schildkröte. Bisschen als würde sie würgen, aber ohne Geräusche. Zudem hat sie in den letzten 2 Wochen sich 2 mal an Trockenfutter verschluckt und ein einzelnes Stück jedes mal hervorgewürgt. Heute Nacht als ich nach hause kam, hat sie angefangen zu fressen. nach 5 min war sie fertig und hat dann plötzlich angefangen zu würgen und sich ordentlich erbrochen. Teils war es schon breiiges, verdautes Trockenfutter, was wohl schon länger im Magen war und eben das neu aufgenommene, was hastig teilweise kaum zerkaut war. Hab ihr nach dem Erbrechen einen Pudding gegeben, den hat sie normal gefressen. Daher scheint ihr nicht übel zu sein. Bis vor dieses 3 Vorfällen hat sie sich noch nie nach der Futteraufnahme erbrochen. Sie trinkt auch momentan sehr viel. Zudem ist mir 2-3 mal aufgefallen, dass sie komische, quietschende und knatschende Geräusche beim kauen macht. Sie frisst nur Trockenfutter von Royal Kanin, Nassfutter mag sie nicht. Zudem bekommt sie morgens und abends einen Pudding von DM.
In den letzten 2 Monaten war ich täglich viel weg durch die Arbeit. Kann die Problematik psychisch sein ? Oder hat einer eine Idee, was mit der Katze nicht stimmen könnte ? Sie ist jedoch absolut quicklebendig, rennt rum und wirkt ansonsten nicht krank. sie erscheint nicht matt oder apathisch, zieht sich auch nicht zurück.
Über Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen :)
 
Werbung:
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
Hallo zusammen!:)
Ich habe seit ca. 3 Jahren eine Scottish Fold Katze aus dem Tierheim. Leider konnten mir diese keine Angaben über ihr ein Alter machen. Zudem wurde sie früher misshandelt, aber seit sie bei mir ist, ist sie sehr zutraulich und vertraut mir absolut.
Bis vor 4 Monaten hatte ich gesundheitlich keinerlei Probleme mit ihr. Jedoch hatte sie plötzlich keine Verdauung mehr und ihr ging es zunehmend schlecht, worauf ich in die Tierklinik bin und sie 2 mal innerhalb von 2 Wochen einen Darmverschluss hatte. Zudem wurde eine Arthrose in der Wirbelsäule diagnostiziert. Mittlerweile hat sie wieder eine wunderbare Verdauung und sie bekommt von mir jeden tag eine schmerztablette in Leberwurst wegen der Arthrose.
Bis vor 2 Monaten hat sie ca. alle 2-3 Wochen mal einen Haarball erbrochen, jedoch jetzt gar nicht mehr.

Mir ist seit 3 Wochen aufgefallen, dass sie nach der Futteraufnahme komisch den Kopf vor und zurück bewegt, wie eine Schildkröte. Bisschen als würde sie würgen, aber ohne Geräusche. Zudem hat sie in den letzten 2 Wochen sich 2 mal an Trockenfutter verschluckt und ein einzelnes Stück jedes mal hervorgewürgt. Heute Nacht als ich nach hause kam, hat sie angefangen zu fressen. nach 5 min war sie fertig und hat dann plötzlich angefangen zu würgen und sich ordentlich erbrochen. Teils war es schon breiiges, verdautes Trockenfutter, was wohl schon länger im Magen war und eben das neu aufgenommene, was hastig teilweise kaum zerkaut war. Hab ihr nach dem Erbrechen einen Pudding gegeben, den hat sie normal gefressen. Daher scheint ihr nicht übel zu sein. Bis vor dieses 3 Vorfällen hat sie sich noch nie nach der Futteraufnahme erbrochen. Sie trinkt auch momentan sehr viel. Zudem ist mir 2-3 mal aufgefallen, dass sie komische, quietschende und knatschende Geräusche beim kauen macht. Sie frisst nur Trockenfutter von Royal Kanin, Nassfutter mag sie nicht. Zudem bekommt sie morgens und abends einen Pudding von DM.
In den letzten 2 Monaten war ich täglich viel weg durch die Arbeit. Kann die Problematik psychisch sein ? Oder hat einer eine Idee, was mit der Katze nicht stimmen könnte ? Sie ist jedoch absolut quicklebendig, rennt rum und wirkt ansonsten nicht krank. sie erscheint nicht matt oder apathisch, zieht sich auch nicht zurück.
Über Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen :)

Es liest sich alles recht schwierig, viel Information (muss ja auch sein):
Wie alt ist denn Deine Süsse?
 
LeonieKristin

LeonieKristin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Oktober 2014
Beiträge
2
Ort
Frankfurt
Ursprünglich hatte meine Oma die Katze bekommen. Nachdem sie ein halbes Jahr bei ihr war, gab es einen Hausbrand. Dabei sind alle wichtigen Dokumente der Katze verbrannt. Ich konnte die kleine Maus zum Glück 3 Tage danach aus dem Haus retten. Ich wusste sie stammt von einem Tierschutzverein aus München/Umgebung. Hab da mal versucht etwas rauszubekommen, aber die hatten keinerlei Infos über eine Vermittlung einer Scottish Fold im Jahre 2011.... Meine Oma meinte, sie sei damals relativ jung gewesen, so 2 Jahre...also demnach heute 5 bzw. 6 Jahre. aber ich weiß nicht, inwieweit man sich auf die aussage verlassen kann. Zumal die Katze schon Arthrose in der Wirbelsäule hat und paar graue Haare, die wie bei dem menschen angeblich erst mit dem alter auftreten sollen :/ die Tierklinik wollte sich bei dem alter auch nicht festlegen, tendiert aber eher zu älter.. :sad:
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Bekommt sie nur Trockenfutter zum fressen? Wieviel trinkt sie dazu?
 

Ähnliche Themen

Antworten
16
Aufrufe
45K
Antworten
4
Aufrufe
3K
vie_birma
Antworten
6
Aufrufe
2K
Antworten
4
Aufrufe
12K
Antworten
72
Aufrufe
11K
pyewacket
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben