Zweite Katze soll eventuell ins Haus

F

Florian

Benutzer
Mitglied seit
22. April 2010
Beiträge
42
Hallo liebes Forum,

ich habe einen kastrierten Kater zu Hause der jetzt über 1 Jahr alt und Freigänger ist. Er kann durch den Keller jederzeit rein und raus. Meine Eltern wohnen neben mir und die haben einen 7 jährigen kastrierten Kater. Die beiden verstehen sich richtig gut.
Nun möchte ich aber eine zweite Katze ins Haus holen. Platz wäre vorhanden und das Equipment wäre schnell besorgt.
Habe allerdings ein paar Fragen.

Sollte es ein Kater sein?
Sollte ich überhaupt eine zweite Katze holen?

Wäre nett, wenn ihr helfen könntet :)
 
Werbung:
Torsten91

Torsten91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2014
Beiträge
105
Ort
NRW - Münsterland
Moin.
Jo warum keine zweite Katze ? Dein Kater freut sich bestimmt über nen Artgenossen und du ja anscheinend auch. Wir haben auch zwei Kater und die bewegen sich drinnen wie auch draußen meist nur im Duo.
Ich glaube es ist besser 2 gleichgeschlechtliche zu nehmen also noch nen Kater.
Bringt immer Freude :)
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.041
Ort
Oberbayern
Ich wüsste nicht, was in dieser Situation gegen einen zweiten Kater sprechen sollte :)
Euer Freigänger scheint Artgenossen gegenüber nicht abgeneigt zu sein und wird von einem Kumpel (sofern richtig ausgewählt ist) aller Wahrscheinlichkeit nur profitieren.
Vor allem wenn es jetzt langsam kälter wird und er eventuell nicht mehr so viel Lust draußen herumzustreifen, wäre es toll, wenn er sich die Zeit mit einem Artgenossen vertreiben könnte.

Ich würde euch empfehlen nach einem gleichaltrigen, sozialen, kastrierten Kater zu suchen, der am besten auch schon an Freigang gewöhnt ist. Schön wäre es natürlich auch, wenn er charakterlich zu eurem bereits vorhandenen Kater passen würde.
Sprich: Zu einem Kater, der sich gerne prügelt, sollte ein Kater, der ebenfalls auf Raufereien steht. Zu einem Kater, der eher schüchtern und sensibel ist, passt kein extrem dominanter Partner, etc.

Am besten schaut ihr euch einfach mal im Tierschutz/Tierheim um und lasst euch entsprechend beraten :)

Wir haben hier im Forum übrigens auch einige tolle Kater, die zu vermitteln sind:
http://www.katzen-forum.net/freigaengerkatzen-not/
 
F

Florian

Benutzer
Mitglied seit
22. April 2010
Beiträge
42
Vielen Dank für die schnellen Antworten :)
Mein jetziger Kater wurde leider damals alleine gefunden und auf die schnelle einen zweiten zu der Zeit zu finden war schwierig, leider.
Ich wollte demnächst mal zum nahe gelegenen Tierheim fahren :)
Sollte ich bei der zusammenführung irgendwas beachten?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Florian, wo wohnst du denn? :D
 
F

Florian

Benutzer
Mitglied seit
22. April 2010
Beiträge
42
Landkreis Lüchow-Dannenberg (29...)...wollte bei uns im nahe gelegenen Katzenhaus gucken
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Hallo! :)

Sollte ich bei der zusammenführung irgendwas beachten?

Hier mal ein interessanter Thread zur Zusammenführung:

Die langsame Zusammenführung

Da dein Kater scheinbar sozial und noch recht jung ist, musst nicht so strenge Vorkehrungsmaßnahmen treffen, wie z.B. bei einer langjährigen Einzel-Wohnungskatze, aber lies es dir ruhig mal durch und mach dann alles lieber zu langsam als zu schnell ;)
Außerdem ist es wichtig, dass der neue Kater erstmal 5-6 Wochen drinnen bleibt (solange er dann noch nicht die Wände hochgeht, manche Freigänger verzichten ungern längere Zeit auf ihren Freigang). Das ist zur Eingewöhnung recht wichtig. Außerdem lernt er sein Zuhause, deinen Kater und dich so besser kennen und weiß dann wo er hingehört, damit er nach dem Freigang auch gerne zu euch zurück kommt.

Toll, dass du einem zweiten Kater aus dem Tierheim eine chance geben willst! Und dass du deinem Kater einen Kumpel dazuholen willst! :)

Liebe Grüße, Natalie


Edit: bohemian war schneller ^^
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Na, gibts etwas Neues!

Liebe Grüße, Natalie
 
F

Florian

Benutzer
Mitglied seit
22. April 2010
Beiträge
42
  • #10
Hallo Leute, sorry das ich mich jetzt erst melde. Also ich fahre nächste Woche zum Tierheim. Habe mit denen telefoniert. Die haben allerdings nur Kitten da...meine Frage nun: Wird es da Probleme geben? Weil mein jetziger Kater knapp über ein Jahr alt ist..
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
  • #11
Hm, also ich würde kein Kitten dazusetzen. Die beiden können nicht viel miteinander anfangen. Der Große will wild raufen (ist mit einem Jahr genau in der richtigen Raufephase) und der Kleine ist ihm körperlich nicht gewachsen. Sie werden nicht gut miteinander spielen können. Das kann schnell zu Stress und Streiterein führen. Wenn du wirklich ein Baby-Katerchen dazusetzen willst, musst du auf jeden Fall zwei nehmen. Dann hat dein großer Kater aber auch nicht viel davon. Die bessere Möglichkeit wäre aber einen gleichaltrigen Kater zu nehmen.
Wenn in dem TH kein passender Kater ist, gibt es auch andere Möglichkeiten. Du kannst hier im Forum z.B. im Bereich Gesuche einen Thread erstellen.

Steckbrief: Gesuche

Hier gibts bestimmt viele 1-jähriger Kater. Die meisten werden auch deutschlandweit vermittelt ;)

Liebe Grüße, Natalie
 
Werbung:
F

Florian

Benutzer
Mitglied seit
22. April 2010
Beiträge
42
  • #12
Ah okay! Danke für die schnelle Hilfe. Habe es gerade mal bei einem weiteren Tierheim versucht. Die hätten einen. Dieser ist momentan bisschen erkältet, aber ich kann nächste Woche mal vorbeikommen. Sollte ich bei der ersten Begegnung vllt paar Leckerbissen dabei haben?
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #13
Es ist nicht empfehlenswert, auch wenn es immer wieder gern so vermittelt wird....
1. sind die Bedürfnisse andere (Spieldauer Nähebedürfnis,m Kräfteverhältnisse)
2. willst du ja einen Kumpel für deinen Kater (der Zwerg säß dann allein daheim, denn raus sollte er erst später nach der Kastra
Einen wirklichen Gefallen tust du mit dieser Kombi Niemandem. Ich würde minimum nach einer Katze ab 6 Monaten, diew kastriert ist suchen.
Gerade in den ersten 2 Jahren finden ganz unterschiedliche Entwicklungen statt und die Katzen trennen in diesen Phasen Welten. Später machen selbst ein paar Jahre Unterschied nicht mehr soviel aus. Erst wieder im Alter.

Tu also dir, deinem Kater und dem Neuen einen Gefallen und lass dich nicht zu einem Baby überreden - auch nicht von den Baby`s selbst:cool::p

Habe es gerade mal bei einem weiteren Tierheim versucht. Die hätten einen. Dieser ist momentan bisschen erkältet, aber ich kann nächste Woche mal vorbeikommen.
Bitte auch nicht nur aufs Alter schauen! Der Kater sollte auch ein ähnliches Temperament wie deiner haben. Ein Abenteurer und ein Couchpotato wären keine günstige Kombi. Ein eher zurückhaltender Kater, der erstmal schaut und ein Draufgänger wären auch nicht das Wahre.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
  • #14
Huhu Florian,

also ein Kitten ist eher unpassend zu deinem 1-Jährigen Kater. Da kann das Kitten leicht untergebuttert werden.

Du solltest eher nach einem Kater schauen, der auch in etwa 1-Jahr alt ist und desssen Charakter ähnlich ist wie vonm deinem ersten Kater.

Wenn dein Tierheim im Moment kein passendes Tier hat, kannst du auch hier im Forum nach einem passenden Kumpel schauen.

Hier sind ja auch viele Tierschutzvereine vertreten, die zum Großteil auch deutschlandweit vermitteln....

Hier sind Freigänger, die ein neues Zuhause suchen:

http://www.katzen-forum.net/freigaengerkatzen-not/

Du kannst auch hier im Forum ein sog. Gesuch erstellen, um den passenden Kater zu finden:

http://www.katzen-forum.net/gesuche/

Steckbrief zum Ausfüllen für das Gesuch:

http://www.katzen-forum.net/gesuche/139958-steckbrief-gesuche.html
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
  • #15
Ab wann ist ein Katzenkind eigentlich kein Kitten mehr? Eine Frage, die ich mir schon länger stelle.
Ein 12-14 Wochen junges Kind würde ich dem 1 jährigen Kater nun auch nicht unbedingt vorsetzen, aber ein 5-6 Monate altes Tier könnte ich mir schon vorstellen.
Wir haben auch ein 5 monatiges Katzenkind zu unseren 2 Jährigen gesetzt und das funktioniert gut.
Wichtig finde ich vielmehr, dass der Charakter passt.
 
F

Florian

Benutzer
Mitglied seit
22. April 2010
Beiträge
42
  • #16
Ab wann ist ein Katzenkind eigentlich kein Kitten mehr? Eine Frage, die ich mir schon länger stelle.
Ein 12-14 Wochen junges Kind würde ich dem 1 jährigen Kater nun auch nicht unbedingt vorsetzen, aber ein 5-6 Monate altes Tier könnte ich mir schon vorstellen

Das ist eine gute Frage, denn die "Kitten" im Tierheim sind von Mai diesen Jahres...
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
  • #17
Ab wann ist ein Katzenkind eigentlich kein Kitten mehr? Eine Frage, die ich mir schon länger stelle.
Ein 12-14 Wochen junges Kind würde ich dem 1 jährigen Kater nun auch nicht unbedingt vorsetzen, aber ein 5-6 Monate altes Tier könnte ich mir schon vorstellen.
Wir haben auch ein 5 monatiges Katzenkind zu unseren 2 Jährigen gesetzt und das funktioniert gut.
Wichtig finde ich vielmehr, dass der Charakter passt.

Ich denke auch, dass einer der 5-6 Monate alt ist auch gut passen kann. Er sollte nur körperlich etwas entgegenzusetzen haben und im ersten Jahr wachsen sie ja schnell, sodass ein 5-6 Monate alter ja um einiges größer und kräftiger ist als mit 12 Wochen.
Er könnte auch schon 1,5 oder vielleicht 2 sein, das geht bestimmt auch. Ganz so eng muss man es ja nicht sehen.
Wie gesagt: Der Charakter ist sehr sehr wichtig!

Eigentlich ist eine Katze ein Kitten bis sie ein Jahr alt ist glaube ich, aber selber meine ich mit Kitten bis ca. zur 15. Woche... weiß auch nciht genau :oops:

Liebe Grüße, Natalie
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
  • #18
Das ist eine gute Frage, denn die "Kitten" im Tierheim sind von Mai diesen Jahres...

Achso, dann sieht es vielleicht schon ein bisschen anders aus. Dachte du meinst Kitten mit 12 Wochen.
Vielleicht fährst du dann doch mal hin und guckst sie dir an. Bei mehreren besteht ja eine Auswahl. Denk aber bitte daran, dass der neue Kater in erster Linie zu deinem Kater passen soll! Nicht einfach den nehmen, der als erstes auf dich zu rennt. Sondern genau informieren und gucken, wer passen könnte. Überleg gut, ob du dir vorstellen kannst, wie dein Kater und der Neue miteinander spielen.

lg
 
sunshinekath

sunshinekath

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2011
Beiträge
1.473
Alter
42
  • #19
Die Pubertät fängt bei Katzen zwischen den 6-7 Monat an und endet zwischen 12. und 18. Monat. Ob man einen Teenie noch als Kitten bezeichnen kann ist wohl die Frage.

Ich habe hier ein Kitten, das ist ca. 5-6 Monate alt und wiegt 3,3 kg. Die anderen wiegen ca. 2,5kg, dasselbe Alter. Das ist völlig ausreichend bei einem 1-jährigen Kater. Ich würde kein Kitten das unter 16 Wochen ist dorthin setzen, weil die einfach noch unter 2kg wiegen, aber das kommt auch auf den Körperbau der Katze an. Es gibt auch grosswüchsige Katzen.

Ich würde dazu tendieren alles was bis 6 Monate alt ist noch als Kitten zu bezeichnen, praktisch, alles was noch geschlechtsunreif ist. Und die Teenies bezeichne ich als "Jungkatze", da ja noch nciht ausgewachsen.
 
F

Florian

Benutzer
Mitglied seit
22. April 2010
Beiträge
42
  • #20
Ja ich muss echt genau gucken...mein jetziger ist ein Chaot, sehr Speilfreudig, kämpft gern, liegt aber auch gerne einfach nur rum :) mal sehen! Ich halte euch auf jeden Fall auf dem laufenden!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
11
Aufrufe
4K
L
Zoes Mama
Antworten
5
Aufrufe
777
Zoes Mama
Zoes Mama
Mrs.Jenny
Antworten
7
Aufrufe
3K
SweetGwendoline
SweetGwendoline
P
Antworten
11
Aufrufe
2K
Katzenhilfe Zakynthos
Katzenhilfe Zakynthos
S
Antworten
10
Aufrufe
904
Margitsina
Margitsina

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben