Suche passenden Spielkamerad für meine Bengalin

N

NRG

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2015
Beiträge
11
Hallo Leute,

ich hoffe ihr könnt mir helfen ...

Vergangenen Freitag wurde meine Bengalin ( 3 Jahre ) von Ihrem Spielkamerad BKH-Kater ( 3 Jahre ) wegen Beziehungsende getrennt. Meine Ex-Freundin hat sich leider nicht überreden lassen beide Katzen weiterhin zusammen leben zu lassen und hat den Kater von einer 100m2 Wohnung in ein 1-Zimmer-Apartment mitgenommen. Hab alles versucht aber leider ohne Erfolg.

Die beiden kannten sich von Kittenalter an ...

Sie waren nicht die besten Freunde aber sie haben sich akzeptiert und in grossen und ganzen friedlich miteinander gelebt. Meine Bengalin ist sehr lieb, sie wollte ihn putzen, bei ihm schlafen und hat immer sehr vorsichtig mit ihm gespielt - aber er wollte das alles nie wirklich. Ist eher der Einzelgänger Typ ...

Sie ist auch denke ich eher eine ruhige, verhältnismäßig kleine, Bengalin - hat zwar mehrmals täglich ihre 10Minuten wo sie intensivst spielt, liegt dann aber auch wieder stundenlang auf der Heizung/Couch/Balkon oder sonst wo ...

Bei Spielen ist sie, wie ich das einschätzen kann, sehr sanft. Der BKH hat sie teilweise richtig grob angesprungen und auch runtergedrückt ... sie läuft eher wild durchs Haus und will dass man sie jagt ...


Da mir die Situation das Herz bricht sie so alleine zu sehen und ich berufstätig bin, Suche ich nun nach einem passenden neuem Spielkamerad ...

Habe mich ein wenig umgesehen und bin auf Somali und Russisch Blau gestoßen.

Kann ich die Rassen mit einer Bengalin kombinieren?

Will jetzt möglichst keinen Fehler machen und schließlich muss die neue Katze auch gefallen ... Siam gefallen mir leider garnicht :/ sorry

Soll ich lieber einen Kater oder eine Katze dazu nehmen?


Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

Vielen Dank im Vorraus

LG Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.909
Ort
35305 Grünberg
Geh ins nächste Tierheim und hole eine Katze im gleichen Alter und passendem Charakter .
Oder stell hier im Forum ein Gesuch ein. Hole eine Freundin dazu, weil Kater deutlich gröber spielen.

Die Katze muss zu deiner Katze passen , du solltest deine Interessen zurück stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

NRG

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2015
Beiträge
11
danke für deine Antwort,

und genau davor hab ich bedenken, daher wollte ich ein Kitten holen ...

war mal mit dem Kater beim Tierarzt, hat 2 Stunden gedauert, beim heimkommen hat Sie ihn nicht mehr erkannt und es gab tagelang nen riesen Zirkus -.-

Hab halt die Hoffnung dass sie ein Kitten schneller, bzw leichter akzeptiert da sie es vllt. weniger als Konkorrenz bzw Eindringling sieht

Habe am Samstag einen Termin bei einer Somali-Zucht, daher auch die Frage ...
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
Gleiches Geschlecht, ähnliches Alter und ähnlichen Charakter - darauf solltest du achten...

Würde mich auch mal in den Tierheimen in deiner Umgebung umschauen. In guten Tierheimen kennen die Leute die Katzen ziemlich gut und können dir eine passende Katze vermitteln.

Die Katze muss zu deiner Katze passen , du solltest deine Interessen zurück stellen.

Da stimme ich voll und ganz zu. Du willst deiner Kleinen eine Kumpeline fürs Leben zur Seite stellen! Gibt auch im Tierheim schöne Katzen, wenns auch nicht unbedingt Rassekatzen sind...

Viel Glück euch beiden!
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
war mal mit dem Kater beim Tierarzt, hat 2 Stunden gedauert, beim heimkommen hat Sie ihn nicht mehr erkannt und es gab tagelang nen riesen Zirkus -.-

Das ist beimeinen Katzen immer so... Wenn sie vom TA zurück kommen, riechen sie ganz anders, deshalb wird gefaucht und erst mal ignoriert. Aber das legt sich immer wieder!

Wenn du deiner Bengalin und dem Neuankömmling einen Gefallen erweisen willst und möchtest, dass beide glücklich sind, hole dir bitte kein Kitten. Du würdest deine Wünsche über die Bedürfnisse der Katzen stellen und das wäre schade!
 
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2014
Beiträge
2.308
Hallöchen!

Wie die anderen dir bereits geraten haben, gleicher Charakter, gleiches Alter und auch gleiches Geschlecht.

Ich habe selbst letztes Jahr völlig kopflos aufgrund der Situation hier zu Hause ein zu junges Tier zu eine alten Katze gesetzt.
Joar, jetzt haben wir drei.....;)

Das deine Katze nach dem Tierarztbesuch ein wenig grantiger zu dem Kater war, ist völlig normal.
Der Kater hat nämlich anders gerochen und war wahrscheinlich auch noch selbst ziemlich verwirrt von dem Besuch.

Wenn du unbedingt eine Rassekatze haben möchtest, es gibt auch welche in Tierheimen oder du suchst nach einem seriösen Züchter.
Bitte nicht diese Vollpfosten, die irgendwelche Mixkitten bei ebay verschleudern!!
Das sind Vermehrer, die weder auf die Gesundheit der Tiere noch auf artgerechte Haltung achten.

Oder du stellst hier ein Gesuch bei den Notfellchen ein.
 
N

NRG

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2015
Beiträge
11
ich finds auch schrecklich dass die Tiere im Tierheim sind weil die Menschen teilweise einfach schrecklich sind ...

aber natürlich würde ich lieber ein Kitten holen, bei dem es den Charakter noch entfalten kann bzw ich es durch Erziehung usw doch ein wenig beeinflussen kann ... eine Katze aus dem Tierheim ist nicht mehr zu beeinflussen und natürlich wird mir dort irgendwas empfohlen, damit die Tiere einfach rauskommen wenn man ehrlich ist.

Werd heut nach der Arbeit ins Tierheim fahren und mich umsehen, aber die Richtung geht natürlich eher Kitten ....

Also kann bzw will mir keiner beantworten ob Somali oder Russisch Blau zu Bengalen passen ( können! ) ???
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.499
Ort
im Norden
ich finds auch schrecklich dass die Tiere im Tierheim sind weil die Menschen teilweise einfach schrecklich sind ...

aber natürlich würde ich lieber ein Kitten holen, bei dem es den Charakter noch entfalten kann bzw ich es durch Erziehung usw doch ein wenig beeinflussen kann ... eine Katze aus dem Tierheim ist nicht mehr zu beeinflussen und natürlich wird mir dort irgendwas empfohlen, damit die Tiere einfach rauskommen wenn man ehrlich ist.

Werd heut nach der Arbeit ins Tierheim fahren und mich umsehen, aber die Richtung geht natürlich eher Kitten ....

Also kann bzw will mir keiner beantworten ob Somali oder Russisch Blau zu Bengalen passen ( können! ) ???

Damit tust du weder deiner Katze, noch dem Kitten einen Gefallen :(

Schau doch mal, evtl. ist sogar hier im Forum eine passende Katze für dich:

http://www.katzen-forum.net/notfellchen/
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
Werd heut nach der Arbeit ins Tierheim fahren und mich umsehen, aber die Richtung geht natürlich eher Kitten ....

Das wäre sehr schade, vor allem für das Kitten! Kleinteile brauchen unbedingt andere Kleinteile zum Spielen und Toben, eine erwachsene Katze kann das nicht bieten. Und dann hast Du hinterher 2 frustrierte Katzen da sitzen. Wenn, dann hole bitte 2 Kitten dazu, sofern Platz und finanzielle Mittel es erlauben. Dann KANN Deine Katze mitspielen oder bemuttern, wenn sie möchte, aber die Kleinen haben immer einen aufgedrehten Spielkameraden zur Verfügung.

Ich habe diesen Fehler gemacht und ein Kitten zu einem 8jährigen Kater und einer 10jährigen Katze gesetzt. Heute ist sie 6 Jahre alt, ist aber vom Verhalten her eher eine Seniorin, und ich denke, ich hatte noch "Glück", dass sie nicht verhaltensauffällig wurde (wildpinkeln, Tapeten fetzen etc.). Glaub mir, ich wünschte, ich könnte die Zeit zurückdrehen! :(

Bezüglich Deiner Frage, welche Rasse passt: egal. Der Charakter muss stimmen. Also z. B. verspielt zu verspielt, ruhig zu ruhig usw.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.276
Alter
37
Ort
Jena
  • #10
Es gibt auch Rassekatzen im Tierheim / Tierschutz, auch Bengalen, schau mal z. B. hier:

http://www.bengalen-in-not.de/index.html

http://www.rassekatzen-in-not.de/?cat=3

http://www.rassekatzen-im-tierheim.de/

Somali würde rein vom Temperament, was der Rasse nachgesagt wird sicher zum Bengalen passen, RB denke ich eher nicht.
Aber wenn du schon sagst, deine Bengalin ist eher ruhig, dann passt defintiv kein Kitten.
2 Kitten könnten wieder passen, die haben sich und deine Dame kann mitspielen oder auch nicht.
 
I

Iuno

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2013
Beiträge
533
Ort
Im schönsten Bundesland
  • #11
Ich habe eine Somali und NEIN, ich würde sie nicht zu einem Bengalen geben. Meine Maus ist ein zartes (2,9kg), ruhiges, sensibles Persönchen und würde so gar nicht zu Bengalen passen. Nur weil sie von der Farbe "wildfarben" ist, ist sie es nicht vom Wesen:verstummt:!
 
Werbung:
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2014
Beiträge
2.308
  • #12
Es kommt auf den Charakter an.
Zur Rasse kann dir evt jemand was sagen, der selbst diese Rasse hat.
Ich kenne mich damit nicht aus.

Katzen kann man eh schwer "erziehen".
Ist aber nicht unmöglich.

Und man kann auch einer älteren Katze beibringen, daß sie nichts auf dem Küchentisch oder so verloren hat. Jetzt nur mal so als Beispiel.

Wenn du unsicher bist, was Tierheime angeht, such nach Pflegestellen.
Dort sind meistens nicht so viele Tiere und sie können den Charakter besser einschätzen.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.929
  • #13
Ein Bengale ist eine Hybridzucht, also an sich schon wilder, als normale Katzen. Du schreibst ja selber, dass Deine Katze zwar sanft spielt, aber doch gern jagt. Da kannst Du doch kein Kitten dazu setzen, was sich gegen Deinen Wildling gar nicht wehren kann.

Nimm eine Katze dazu, die auch recht wild ist und von etwa gleichem Alter.
Bei einem Ktten kann doch kein Mensch einschaetzen, wie sich der Charakter entwickelt.

Was Du ueber TH-Katzen schreibst, stimmt so nicht. Die meisten TH-Mitarbeiter sind sehr darauf bedacht, dass ihre Pfleglinge in ein gutes zu Hause kommen, und ein vernuenftiger Mitarbeiter kann auch den Charakter der einzelnen Katzen ganz gut einschaetzen.

Wenn Du eine Katze aus einer Pflegestelle nimmst, kannst Du sogar sehr sicher sein, dass die PS die Katze sehr gut kennt.

Normale Hauskatzen aus dem Heim haben den Vorteil, dass sie oftmals sehr anpassungsfaehig sind.
Nur kann man sie eben kaum als Prestigeobjekt demonstrieren.
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25. April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
  • #14
Hallo und herzlich willkommen:)

Erstmal finde ich es prima, daß du deiner Katze eine Freundin suchen willst! Aber ich kann leider den Anderen nur zustimmen: bitte gleiches Geschlecht, gleiches Alter, möglichst ähnlicher Charakter. Also kein Kitten, wenn dann 2 Kitten. Deiner Katze tust du damit aber keinen Gefallen.
Deine Idee, bei einem Kitten den Charakter zu beeinflussen, ist ja hübsch, geht aber nicht! Erziehen kannst du deine Katze bis zu einem gewissen Punkt, aber den Charakter bringt sie mit, den kann man bei einem Kitten nur noch nicht so gut einschätzen. Also Kitten spielen ja immer recht viel. Ob sie das dann später auch noch tun, weißt du nicht.

Wenn deine Katze für eine Bengalin eher ruhig ist, paßt ja viellicht auch eine sehr aktive Hauskatze. Aber wie Andere schon geschrieben haben, es gibt auch Rassekatzen in Not. Und du kannst auch hier bei den Notfellchen schauen oder eben ein Gesuch rein setzen.

Viel Erfolg!
 
N

NRG

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2015
Beiträge
11
  • #15
Vielen Dank für alle eure Antworten und Anregungen,

werd heute auf jeden Fall ins Tierheim fahren und mit den Angestellten sprechen ... schau mich auch mal hier um und ich würde auch am liebsten einer Katze von dort ein schönes Zuhause bieten aber hab eben meine bedenken was zusammenführen usw angeht weil sie in der Hinsicht wirklich sehr eigen ist

Was das spielen angeht glaube ich schon dass sie ein Kitten nicht zu grob anpackt, weil sie den Kater beim Spielen auch nie wirklich berührt hat - fand ich schon immer komisch ... sie rennt nur weg dass man ihr folgt, dreht dann schnell um und packt sich irgendein ball oder maus , spielerisches gerangel gabs nie wirklich , echt seltsam

lg
 
N

NRG

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2015
Beiträge
11
  • #16
kein Grund gleich rumzuzicken ;)

klar bringts was aber du kennst diese Katze leider nicht ...

sie ist extrem lieb, hat mich in 3 Jahren kein einziges mal angepackt, war auch dem BKH Kater gegenüber immer sehr sanft usw .... aber was Territorialverhalten angeht ist sie EXTREM. !!!

Ich versuch doch gerade alle Möglichkeiten in Betracht zu ziehen aber was ist wenn du nicht recht hast?

Dann hab ich tagelang Katzenkämpfe ohne ende und am Schluss muss ich die eine wieder zurückbringen und alles geht von vorne los ...

Wie soll ich bzw irgendjemand einschätzen das die neue Katze den gleichen Charakter hat wie meine ... reine Spekulation
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.276
Alter
37
Ort
Jena
  • #17
Naja, sie scheint vom Spielen her ein typisches Mädchen zu sein: rennen, fangen spielen. Der Brite schien ein typischer Kater zu sein: raufen, rangeln, kloppen :D
Das hat jetzt mit der Rasse ansich nichts zu tun, deshalb rät man ja auch gleiches Geschlecht (deshalb hab ich heute auch 3, hab mit Junge und Mädchen angefangen ;) ).

Dass Zusammenführungen gerne mal Tage oder Wochen dauern ist nicht ungewöhnlich. Am besten mit Gittertür, gibts hier auch einen Thread über die "langsame Zusammenführung".

Mein Pepi kam z. B. von einer Pflegestelle und wurde da sehr genau beschrieben und war dann auch so. Während Sissi und Franz aus dem Tierheim kommen und da nicht alles an der Beschreibung gestimmt hat. Also wenn, würde ich dir auch zu einer Katze von einer Pflegestelle raten.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #18
Wie soll ich bzw irgendjemand einschätzen das die neue Katze den gleichen Charakter hat wie meine ... reine Spekulation

Wenn du deine Katze selber gut einschätzen kann und eine Pflegestelle ihre Katze ist das schonmal die halbe Miete.;)

Schau dich doch mal bei Tier-/Katzenschutzvereinen in deiner Umgebung um die mit Pflegestellen arbeiten.
Eine gute Pflegestelle kann ihre Katzen schon einschätzen.
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25. April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
  • #19
Zum Thema Zusammenführung kannst du dich hier im Forum schön einlesen. Und du hast hier natürlich auch viele Leute mit viel Erfahrung, die dir helfen können, wenn was komisch läuft.

Deine Wohnung ist ja offenbar groß genug, da wäre eine langsame Zusammenführung gut möglich, würde ich dir auch zu raten.

Zum Spielverhalten möchte ich noch was sagen. Wir haben hier 10 Katzen in unterschiedlichem Alter. Klar, auch die älteren spielen mal und manche davon sind auch wirklich sehr verspielt! Aber mit einem Kitten können die trotzdem nicht mithalten! Das vergißt man leicht, wenn die Kittenzeit vorbei ist, wie viel da tatsächlich gespielt wird. Für die Zwerge besteht das Leben aus spielen, spielen, spielen, essen, schlafen, essen, spielen, spielen, spielen...
Das schafft keine erwachsene Katze und die Genervtheit auf allen Seiten ist vorprogrammiert!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
2
Antworten
33
Aufrufe
707
Nicht registriert
N
Momo8701
Antworten
48
Aufrufe
2K
minna e
minna e

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben