Zweite Katze akzeptiert die erste Katze nach der Schwangerschaft nicht mehr.

  • Themenstarter Missi1988
  • Beginndatum
  • Stichworte
    aggressiv - verhaltensänderung
M

Missi1988

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2022
Beiträge
2
Hallo, ich habe mal eine Frage. Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich habe zwei Katzen. Die beiden sind miteinander gross geworden. Die werden beide Mitte des Jahres 2. Jetzt ist es so, dass eine Katze Schwanger wurde. Alles gut soweit. Die haben sich trotzdem super verstanden.
Seid drei Wochen sind die kitten auf der Welt. Seid dem ist die zweite Katze wie ausgewechselt. Sie betritt keinen Raum wo die Katzen Babys drin sind. Und gegen der Mutter, ist sie sehr aggressiv. Sobald lilly in der Nähe ist, wird sie von Peach nur angefaucht. Sie macht nichts. Bleibt meistens liegen. Peach kommt aber immer an und möchte spielen, aber sobald sie bei Lilly ist und sie den anderen Geruch wahrnimmt faucht sie wie eine blöde.
Am anfang hab ich gedacht, dass es sich legen wird. Weil als ich peach aus dem Tierheim geholt habe hat es auch gute zwei wochen gedauert, bis sie Lilly akzeptiert hat. Peach mag absolut keine neuen Katzen. Das kommt daher, dass sie sehr wahrscheinlich sehr früh von der Mutter weg kam.
Meint ihr, dass Verhalten bleibt, oder wird es irgendwann weg gehen, sobald die kitten weg sind?
Besonders, die kitten fangen langsam an ihr Umfeld zu untersuchen. Ich habe Angst, wenn ich mal nicht zu Hause bin, dass Peach irgendwann auf die kitten los gehen könnte.
 
A

Werbung

Hallo Missi, warum wurde die Katze überhaupt trächtig? Ich gehe davon aus, dass Peach auch nicht kastriert ist? Bitte hole dies nach. Allein die Rolligkeit ist keine witzige Angelegenheit für Katzen. Die Katze einer Bekannten hat sich das Fell stellenweise kahl geleckt vor Schmerzen.

Ja, warum ist das so? Ich bin kein Experte auf den Gebiet. Ich vermute mal, dass Lily durch die Hormonumstellung anders riecht und Peach sie deshalb anfeucht. Tja, besser wäre es gewesen Wenn Lily gar nicht erst geworfen hätte aber nun kann man das nicht ändern. Die zwei müssen separiert werden und ich hoffe du hast den Platz dafür.
Bitte Bitte, lass deine Katzen nie wieder werfen.

Hast du ein Foto von den Kitten? Wieviel wiegen und wie alt sind sie?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: Miss_Katie, Poldi, Wasabikitten und 2 weitere
Lilly ist unkastrierte Freigängerin? o_O
 
Also ich meine da musst du dich nicht wundern und bitte endlich beide kastrieren und solche Sachen lassen. Das Tier und Katzenleid ist so schon schlimm genug.
 
  • Like
Reaktionen: basco09, Miss_Katie, Poldi und 5 weitere
@GroCha :
Wir brauchen wieder deinen furchtbar traurigen Comic 😪

@TE:
Es isr fast etwas verwunderlich, daß sich Lilly und Peach zuvor verstanden haben. Denn wenn Peach aus dem Tierheim kommt, ist sie vermutlich kastriert?
Kastrierte und unkastrierte Katzen zusammenhalten, birgt oft Probleme, weil intakte Katzen über Kastraten stehen.

Ich habe keine Erfahrung mit Kitten, aber man liest oft, daß Erwachsene Katzen diese einfach nervig und distanzlos finden - fauchen heißt ja erstmal nicht mehr als: Komm mir nicht zu nahe.
Wenn die Zwerge Peach aber bedrängen? Aus Laiensicht könnte ich mir vorstellen, daß das böse enden könnte.

Bitte lass Lilly kastrieren, und gib die Kitten frühestens mit 12 Wochen und paarweise bzw nur zu anderen Kitten ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Miss_Katie, Wasabikitten, Quilla und eine weitere Person
Also bevor ihr hier willkürlich spekuliert wird. Peach ist kastriert. Und lilly ist es noch nicht. Und nein sie war/ist noch keine freigängerin. Wir haben vorher in einer Wohnung gewohnt, und beide waren keine freigänger. Wir sind im Januar umgezogen. Und da im Januar sowie auch im Februar viele Handwerke im Haus waren, ist sie abgehauen. Und bevor hier wieder rum gemeckert wird, warum ich woher kein Termin gemacht habe. Da ich im Dezember selber wieder Mutter wurde, und wir einen Monat eher ins Haus konnten und die katzen eingentlich 4 wochen im Haus bleiben sollten habe ich erst im Februar einen Termin bekommen. Leider war es schon zu spät.
Lilly wird Anfang Juni kastriert. Und alle 5 kitten sind vermittelt.
Darum hab ich mich während der ssw gekümmert.
Ich hoffe, dass ich jetzt vllt mehr antworten auf meine Frage bekomme, als immer die gleiche Frage von euch zu bekommen.
Also könnte es möglich sein, dass wenn lilly kastriert wird, dass die sich wieder verstehen?
Aber dann hat sich doch auch einen anderen Geruch?
Peach faucht ordentlich geht aber dann auch weg. Egal ob bei lilly oder den kitten.
Ich möchte ungern einen von den beiden abgeben.
Peach will ja immer mit lilly spielen aber sobald sie den Geruch riecht faucht peach ordentlich
 
Ich denke schon, dass sie sich wieder verstehen werden.
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
Also sind die Handwerker schuld das die Katze werfen musste...
Die würde ich nicht weiter empfehlen, kann ja nicht sein das das nicht auf die unkastrierte Katze geachtet haben!

Und wer ist Schuld an der fehlenden Kastra?
Da muss doch auch jemand was für können...

Es kann sein das sie sich wieder verstehen werden, muss aber nicht sein.
 
  • Like
Reaktionen: Miss_Katie, Ayleen, Pitufa und 2 weitere
  • Like
Reaktionen: teufeline, Miss_Katie, Quilla und 2 weitere
  • #10
Und alle 5 kitten sind vermittelt.
Wow, seit 3 Wochen auf der Welt und schon vermittelt?😳

Hoffentlich nicht alleine, hoffentlich entwurmt, geimpft, Fiv Felv getestet und Abgabe erst mit 12 Wochen und frühkastriert!
Wir sind im Januar umgezogen. Und da im Januar sowie auch im Februar viele Handwerke im Haus waren, ist sie abgehauen.

Und trotzdem war es dein Fehler, deswegen hoffe ich, dass die Kitten, nur wie gerade erwähnt abgegeben werden.

Also könnte es möglich sein, dass wenn lilly kastriert wird, dass die sich wieder verstehen?
Ja, kann möglich sein.
Trotzdem würde ich Beide zur Sicherheit erst einmal trennen, bevor den Kitten vielleicht wirklich was passiert, wenn sie zwischen die Fronten geraten.

Desweiteren würde ich Mamakatze auch auf Fiv Felv testen lassen. Die kann sich beim Deckackt angesteckt haben.
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007, KristinaS, Miss_Katie und 2 weitere
  • #11
  • Like
Reaktionen: Miss_Katie
Werbung:
  • #12
Missi, was war jetzt gemeckert? Lies dir deine Posts durch. Komisch klingen die schon.

Ja, Kastration schafft Abhilfe. Nur was ich komisch finde ist, dass die nicht kastrierte Agressionen zeigt. Normalerweise sind die potenten Katzen die "dominanteren".
 
  • #13
Ich kann euren Unmut verstehen. Auch ich finde jeden Ups-Wurf zuviel.

Es ist jedoch nicht mit Absicht passiert. So wie ich es verstehe, ist es verdammt blöd gelaufen. Klar, hätte die Kastra längst erledigt sein können und ja die Schuld liegt prinzipiell bei den Haltern, aber es gab einen Plan und einen Termin. (Auch unsere Handwerker lassen trotz Hauskatzen ständig die Haustür offen. - keine Entschuldigung, aber für mich nachvollziehbar.)

@Missi1988 Wahrscheinlich ist es sinnvoll sie zu trennen und dann langsam wieder zusammenzuführen, wenn die Kitten älter oder ausgezogen sind. Vielleicht mit einer Gittertür? Aber da haben andere hier mehr Erfahrung.
 
  • Like
Reaktionen: sleepy und NicoCurlySue
  • #14
Nur was ich komisch finde ist, dass die nicht kastrierte Agressionen zeigt. Normalerweise sind die potenten Katzen die "dominanteren".
Katzenmütter sind kleine Löwinen.
Mamakatze beschützt nun ihre Kitten, dass ist oberste Priorität.
Da kann auch schon mal die "Best Buddy Katze" zum Feind erklärt werden, wenn sie den Kitten zu nahe kommt.

Deswegen, trennen, bevor noch ein Unglück passiert!
 
  • Like
Reaktionen: KristinaS, NicoCurlySue und Nicht registriert
  • #15
Wenn Handwerker im Haus sind sperrt man die Katzen in ein anderes Zimmer.
 
  • Like
Reaktionen: Miss_Katie, 16+4 Pfoten, Quilla und 4 weitere
  • #16
Ja das ist natürlich etwas dumm gelaufen mit den ungeplanten Kitten, ich will und werde deshalb keine Vorwürfe erheben.
So wie du das schilderst, stufe ich das als "Unfall" ein. Selbst Menschenfrauen werden ja ungewollt schwanger, nichtwahr.:rolleyes:
Und du kümmerst dich ja und vermittelst sie in gute Hände, hoffe ich mal.
Also ich denke auch, das die beiden sich später wieder verstehen werden.
Die Kitten werden von der anderen Katze als Störenfriede angesehen und nun mag die Mamakatze auch nicht mit ihr spielen, weil sie ja mit ihren Babys beschäftigt ist. Klar ist sie nun frustriert und viell. auch eifersüchtig (die hat Babys und ich nicht)
 
  • #17
Katzenmütter sind kleine Löwinen.
Mamakatze beschützt nun ihre Kitten, dass ist oberste Priorität.
Da kann auch schon mal die "Best Buddy Katze" zum Feind erklärt werden, wenn sie den Kitten zu nahe kommt.

Deswegen, trennen, bevor noch ein Unglück passiert!
Ja, das stimmt aber die Kitten sind längst vermittelt oder gibt es da Nachbeben?
 
  • #18
  • Like
Reaktionen: Miss_Katie, 16+4 Pfoten, Quilla und 2 weitere
  • #19
  • Like
Reaktionen: dieausdemmeerkommt, verKATert, Mrs. Marple und 10 weitere
  • #20
Beide Katzen möglichst zügig kastrieren lassen, dann sollten solche Probleme irgendwann aufhören. Durch die Zeit jetz wo die Kittten da sind musst du halt durch, hast du ja aber auch selbst verursacht.
 
  • Like
Reaktionen: Miss_Katie, 16+4 Pfoten und Quilla

Ähnliche Themen

N
Antworten
5
Aufrufe
454
Krähe
Krähe
M
Antworten
16
Aufrufe
1K
ottilie
ottilie
SeDa0405
Antworten
11
Aufrufe
1K
SeDa0405
SeDa0405
S
Antworten
10
Aufrufe
2K
Stefhar87
S
M
Antworten
2
Aufrufe
997
KiaraMN
KiaraMN

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben