Zwei neue kätzische Mitbewohner

  • Themenstarter Aqedes
  • Beginndatum
Aqedes

Aqedes

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2015
Beiträge
111
Ort
Berlin
Hallo ihr Lieben,

jetzt habe doch einmal eine spezielle Frage, die ich mir mit den vorhandenen Threads nicht beantworten kann.
Ich weiß nicht, ob ich hier in der richtigen Kategorie bin, aber ich versuchs einfach mal..:)

Seit im letzten Jahr unser Sushi leider spurlos verschwunden ist, und wir nunmehr umgezogen sind, wollen wir es erneut mit dem kätzischen Zuwachs wagen.
Zuerst haben wir uns für einen kleinen Kater von einer Freundin entschieden, den bald dreimonatigen Yoshi! Wir wollten auch nur einen, denn man kennt das ja so, nicht wahr...:rolleyes:
Nun habe ich mich hier im Forum ausführlich belesen und kann diese Ein-Katzen-Haltung gar nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren - da habt ihr hier ein sehr sehr gutes "Informationszentrum!! :oops:
Ich will gar nicht daran denken, wie schön unser Sushi es hätte haben können, in Gesellschaft :reallysad:

Jedenfalls..wir haben überlegt entweder Yoshis kleine Schwester dazu zu holen oder einen anderen kleinen Kater.
Und nun sieht es so aus:

Mein Bruder hat einen Kater, den Findus, der bei ihm, seiner Frau, den 5 Kindern und Semmel, dem Hund, wohnt.
Und Findus hat panische Angst vor den Kindern, die so furchtbar laut und grob sind und ihn viel zu fest packen und streicheln. Und das allerschlimmsten ist Semmel, der furchtbar laute und wilde Hund. Für den scheuen Findus glaube ich kaum erträglich.
Also bleibt er immer versteckt hinter Schränken, traut sich nicht durch die Wohnung und nach draußen auch auf keinen Fall.
Er tut mir so leid, der Arme und mein Mann und ich wollen ihm gern ein entspannteres Katzenleben bieten.

Nun meine Frage: Findus ist etwa ein Jahr, Yoshi ist dann 12 - 14 Wochen alt. Meint ihr das geht die beiden zu vereinen? Ich weiß, dass diese Alterskombination nicht gerade ideal ist, gleichaltrig ist ja immer besser..
Mein Bruder sagt aber, dass Findus, wenn er sich sicher fühlt, noch sehr verspielt ist...
Wir haben uns überlegt zuerst den scheuen Findus zu uns zu holen und Klein-Yoshi dann dazu zu setzen, damit Findus die Möglichkeit hat, hier schon etwas sicherer zu werden.

Ich wäre euch für Ratschläge und Tipps sehr dankbar, wir wollen für unsere neuen Mitbewohner nur das Beste!!:)
 
A

Werbung

Ich schätze das es vom Alter her schon geht... Es wäre schön wenn sich Findus erst einfinden kann bei Euch und Sicherheit hat, dann kann auch die zweite Fellnase einziehen ;)
Wichtig sind denke ich die Charaktereigenschaften dann macht ein kleiner Altersunterschied nichts aus....
 
Vielen Dank für deine Antwort!:)


So ungefähr habe ich mir das auch gedacht..:)
Vom Charakter her passt es, soweit ich das beurteilen kann, gut.
Findus ist ja durch die Wohnsituation eher scheu, das ist Yoshi nicht, aber er ist für ein Kitten eher ruhig, nicht so draufgängerisch und auch nicht so raufwütig..

Ich habe nur gar keine Vorstellung davon, wie lange sich Findus eingewöhnen sollte, bevor Yoshi einzieht..habt ihr da eine bestimmte Zeit, die nötig ist?
 
Es sieht wohl so aus, als könnten wir Findus in der nächsten oer übernächsten Woche bekommen,
und Yoshi würde dann am 20. Juli folgen.

Denkt ihr, dass der Abstand zu kurz ist, muss Findus ein paar Monate hier gewesen sein, bevor ein zweiter kleiner Kerl kommt?:confused::confused:
 
Ich würde es einfach versuchen.... Die Zeit sollte eigentlich reichen um sich etwas einzugewöhnen, und zur Not können ja beide zusammen noch was Neues entdecken ;)
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
42
Aufrufe
4K
Findus2703
F
A
Antworten
44
Aufrufe
2K
Brummi_
Brummi_
sMuaterl
Antworten
40
Aufrufe
5K
sMuaterl
sMuaterl
H
Antworten
21
Aufrufe
1K
Nepau
N
M
2 3
Antworten
52
Aufrufe
3K
Nula
Nula

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben