Zwei Kitten zu älterer Katze

N

Nicht registriert

Gast
  • #41
Hi Mona,

die Wahrscheinlichkeit, daß Deine ältere Katze mit den Jungkatern harmonisch kuschelnd leben möchte, ist m.E. nicht gegeben.

Die Interessen sind unterschiedlich, die Bedürfnisse sind unterschiedlich.

Ich persönlich hätte zu älteren Katze ein erwachsenes Tier gewählt, damit sie "auf einer Wellenlänge" sind.


Trotzdem hoffe ich für Euch, daß es langfristig funktioniert und die Katze nicht irgendwann mit den Jungspunden überfordert ist.
 
Werbung:
Feli55

Feli55

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2011
Beiträge
863
Ort
bei Braunschweig
  • #42
Also, ich finde, es hört sich nicht schlecht an. Wahrscheinlich mußt Du dich von dem Gedanken frei machen, daß alle Drei zusammen kuschelnd auf dem Sofa liegen. Wenn Greta das nicht möchte mußt Du das akzeptieren. Für die beiden Kleinen ist es doch easy, sie haben sich selbst und können spielen und schmusen. So ist es auch bei uns. Mein SAM akzeptiert und respektiert sie und wenn ihm was zuviel wird bekommen sie eine geknallt. Sie sind absolut ehrfürchtig wenn der Große kommt, trotzdem versuchen sie ihm immer wieder Futter zu klauen. Damit er besser frisst wird er seperat gefüttert. Also ich finde es jetzt alles sehr entspannt, aber es hat wirklich so ungefähr 6 - 7 Monate gedauert bis sich alles eingespielt hat. Ich würde sie nicht zurückgeben und noch mal eine neue Vergesellschaftung versuchen, das kann auch in die Hose gehen. Wenn Du jetzt schon an so einem guten Punkt angelangt bist, dann kann es nur noch besser werden. Ich drücke die Daumen :pink-heart::pink-heart::pink-heart:
:pink-heart:
LG Feli
 
M

mona123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
577
  • #43
Hallo,
nein, ich bin sehr zufrieden mit der Entwicklung! So hatte ich es mir ein vorgestellt! Greta hat sich mit dem alten lieben Kater auch nie verstanden! Schon jetzt ist es für Greta besser, sie hat keine Angst vor den Kleinen und begegnet ihnen selbstbewusst.
@ Feli
Ich füttere Greta auch seperat, sie bekommt ja Medis und ist sehr wählerisch und langsam beim Fressen! Die Jungs atmen ihr Futter fast ein und fressen, und fressen! :)

@ Moment-a
Eine Zusammenführung mit einem älteren Tier konnte ich mir noch weniger vorstellen. Greta ist ja krank und doch sehr speziell in ihren Verhaltensweisen! Sie ist jetzt in der Lage, auszusuchen, ob sie Kontakt haben will oder nicht, ohne Angst vor den Minis haben zu müssen.
Aus meiner Sicht klappt es schon ganz gut! Besonders, wenn ich nicht da bin, ich arbeite ja wieder, sehe ich Fortschritte, wenn ich nach Hause komme.

LG mona
 
M

mona123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
577
  • #44
Hallo,
noch einmal ein kleiner Zwischenbericht. Greta geht es mal gut, mal ganz schlecht. Mit den beiden Katerchen versteht sie sich gut. Wenn es ihr zuviel wird faucht sie und verteilt Hiebe. Besonders morgens wird sie freudig begrüßt und weiß das gar nicht zu schätzen. Ich verstehe sie da gut! :)
Die drei teilen sich die beliebten Plätze in der der Wohnung, liegen aber auch manchmal gekuschelt auf dem Sofa. Der Kontakt geht aber von den Minis aus, wird von Greta oft geduldet.
Greta hat als Rückzugsort tagsüber mein Bett gewählt, eigentlich wollte ich das Bett für mich allein, aber nun ja! :smile: Der kleine Schwarze legt sich manchmal dazu, das ist für sie in Ordnung.
Ich bin sehr froh, dass ich es versucht habe und die Katerchen nicht abgegeben habe.
Ich danke allen für ihren Rat und glaube, dass alle Meinungen ihre Berechtigung hatten. Über die ermutigenden Worte mancher User habe ich mich besonders gefreut, über die eher skeptischen Worte aber auch ernsthaft nachgedacht!
Ich habe großes Glück mit allen drei Katzen! Sie sind alle lieb und ausgeglichen, auch Greta, wenn sie weitgehend schmerzfrei ist! Ich hoffe, ich habe die Lady auch noch recht lange! Manchmal sieht das leider wegen ihrer angegriffenen Gesundheit schlecht aus. Ich tue, was ich kann und finde auch dazu gute Hinweise im Forum, danke!

LG mona
 
M

mona123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
577
  • #45
Hallo,

noch einmal die aktuelle Situation bei uns. Meiner alten Lady geht es mal gut, mal schlechter. Ihre Gesundheit wird vermutlich auch nicht stabiler werden. Ich versuche, ihr weitgehende Schmerzfreiheit zu ermöglichen.
Das Zusammenleben mit den Katerchen gestaltet sich meistens problemlos. Der kleine rote Kater will manchmal Chef werden, Lady Greta stutzt ihn mit einem angedeuteten Pfotenhieb wieder auf seine ursprüngliche Größe zurück.Der ruhige schwarze Kater liegt gerne bei Greta und versucht auch manchmal zu kuscheln.
Insgesamt war im Nachhinein die Entscheidung für zwei Kitten nicht falsch.

LG mona
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
0
Aufrufe
165
feature123
F
T
Antworten
9
Aufrufe
408
Thora1978
Thora1978
Dorle
Antworten
13
Aufrufe
4K
Pestwurz
P
D
Antworten
7
Aufrufe
380
rebecca1101
rebecca1101

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben