Zwei Katzenbabys zu verschenken!

Julian21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 März 2010
Beiträge
144
Hallo miteinander,

Info zu mir und meinen Vier Katzenbabys findet ihr hier:

http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/62005-katzenmutter-ist-schon-8-stunden-weg.html


Ich kann nun nicht alles von vorne erklären, trotz allem möchte ich die Ganze Situation in einer kleinen Kurzgeschichte festhalten:


Meine Katze wurde Schwanger... hat 4 Katzenbabys auf die Welt gebracht.

Katzenmama ist ausgebüchst und wurde promt überfahren... Katzenbabys waren da schon 4 Wochen alt.

Mittlerweile sind Sie nun 10 Wochen alt und ihnen gehts prächtig.

Wer alles erfahren möchte ( auch um Vorurteile auszuschliessen) kann gerne den oberen Link anklicken und sich durchlesen ).

Ich habe die Katzen groß gezogen und ihnen fehlt es an nichts.

Da ich nur Zwei Katzen behalten kann ( habe Zwei Männchen, Zwei Weibchen, ich behalte die Zwei Männchen ) muss ich bis in Zwei Wochen die Zwei kleinen abgeben ( dann sind Sie auch über 12 Wochen alt ).
Es ist kein Problem welche zu finden die EINE Katze nehmen würden, aber niemand will ZWEI!!!

Katzenkinder sollte ja zusammen aufwachsen, von daher möchte ich das auch für die Zwei kleinen realisieren.

Bilder:

Das sind alle Vier auf einen Blick:

http://i49.tinypic.com/1zgc5mw.jpg

Die linke (schwarz-grau-weiss) ist abzugeben:

http://i45.tinypic.com/ogmlwk.jpg

Mitte:

http://i45.tinypic.com/34pksq1.jpg

Die dreifarbige gebe ich ab:

http://i46.tinypic.com/2cp7yiw.jpg

Nochmal die Dreifarbige:

http://i48.tinypic.com/25kodnr.jpg

Sind also Zwei Weibchen, die mir auch sehr ans Herz gewachsen sind aber leider kann ich keine Vier Katzen behalten :-(

Wie gesagt, ihnen geht es super und ich wünsche mir für Sie ein richtiges Zuhause wo Sie willkommmen sind und sich um Sie gekümmert wird.

Die Zwei Katzen gibt es nur im Doppelpack, da Katzenkinder zusammen aufwachsen sollten.

Ich wohne in Münstertal ( Schwarzwald ).

Bei Interesse könnt ihr ja hier reinschreiben.

Für die Katzen verlange ich kein Geld!

MFG
 
Zuletzt bearbeitet:

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Drücke kräftig die Daumen, das die Mädels ein supertolles Zuhause bekommen.
LG
 

Miameuschen

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2008
Beiträge
2.156
Ich finde es super, dass du beide zusammen vermitteln willst. Manchmal braucht man etwas mehr Geduld, aber das lohnt sich.

Und die beiden sind so niedlich und so hübsch, das klappt bestimmt schnell mit einem schönen Zuhause.:pink-heart:
 

Knubbelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
866
Ich drück auch die Daumen für die kleinen Mäuse. Die dreifarbige ist ja ganz süüüsss, aber ich hab leider keinen Platz mehr. Weder für 1 noch für 2 Mietzchen.
 

Zaphina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 März 2010
Beiträge
232
meine güte sind die süß und so hübsch :pink-heart:
hoffentlich findest du ein schönes zuhause für die beiden!
sicher, dass du sie verschenken willst?
tut mir leid wegen der katzenmama :(
 

Julian21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 März 2010
Beiträge
144
Soll ich etwa Geld verlangen?

Gut, war eine teure Zeit aber naja ;) Hab ich gern gemacht.
 

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Katzen verschenkt man nicht. Zumindest eine Schutzgebühr muss man verlangen. Sind sie etwurmt und geimpft?
 

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.276
Ich drück die Daumen und bin sicher daß sie ein gutes Zuhause finden.

Aber bitte gib sie nicht gratis ab, verlang bitte eine Schutzgebühr und mach auch einen richtigen Schutzvertrag!!
Nur so kannst du sicher sein sie in die besten Hände abzugeben.
Laß dir helfen von Leuten die häufiger Katzen vermitteln.
 

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ich würde den Admin bitten, den Titel ändern zu lassen. Solche Zeilen sprechen absolut das falsche Klientel an.
 

Zaphina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 März 2010
Beiträge
232
wenn du die kleinen verschenkst, will ich nicht wissen, wo sie landen könnten bitte mach das nicht. es geht nicht um das geld, sondern um den schutz der kleinen
 

Lino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 November 2009
Beiträge
154
Du kannst sie schon kostenlos abgebene. Vorher ansehen wohin sie kommen und einen Schutzvertrag machen. Vorallem das sie im Falle einer Abgabe an dich zurück gehen.

Eine Kastrationspflicht würde ich nicht mit aufnehmen, denn dieses ist sittenwidrig und ein Verstoss gegen das Tierschutzgesetz. Das kann ganz schön nach hinten los gehen.
 

kleinChrissi

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2009
Beiträge
2.310
wieso ist eine kastrationspflicht ein verstoss gegen das tierschutzgesetz?

erst heute habe ich gesehen, dass tierschützer des bundeslandes rheinland-pfalz versuchen, einen gesetzesentwurf vorzubringen, wo unteranderem von kastrationspflicht die rede ist

die begründung ist denbar einfach und logisch: die jährliche kittenschwemme, verletzte katzen die von katern über die straße gejagdt wurden etc. pp.

ich würde unbedingt eine kastrationspflicht in den vertrag reinschreiben! hab ich beim schutzvertrag meiner beiden stinker ohne zu zögern unterschrieben

lg chrissi
 

Lino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 November 2009
Beiträge
154
Weil es Gerichtsurteile gibt, nach denen dieses zum einen als einen Eingriff ins Persönlichkeitsrecht. Und zum anderen ist eine Katration nicht notwendig, sonder fügt einem Tier leiden zu und somit nicht zulässig. Amtsgericht Alzey, Az.: 22 C 903/95 . Ich weiß das einige Gemeinden an solchen Sachen arbeiten, aber sie werden damit erst mal nicht durch kommen, wenn ein Tierhalter das nicht will. Insbesondere nicht bei Hauskatzen. Verstoss §1 Tierschutzgesetz. Mit der Op werden dem Tier Schmerzen zugefügt die nicht notwendig sind. Egal was ich davon halte. Nur wenn solche Sachen augenommen werden kann der gesamte Vertrag für nichtig erklärt werden.
 

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Kann man auch selber: auf "ändern" gehen, dann auf "erweitert" und schon kann der TE selber den Titel ändern ;)
Häääähhhh???
Kannst Du mir bitte ne PN schicken, wo Du mir als Blonde das mal genau erklärst? Ich dachte bislang immer, dass geht nicht.:confused:
 

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ich meine die Überschrift, nicht den Text.:)
 

blackChiyoko

Forenprofi
Mitglied seit
1 Mai 2010
Beiträge
6.368
Alter
33
Ich hoffe wirklich sehr für dich,dass deine kleinen ein schönes neues zu Hause bekommen.

Auch ich würde dir empfehlen die Kleinen nicht zu verschenken.


Ich wünsch dir viel Erfolg!
 

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5 Januar 2010
Beiträge
10.962
Alter
37
Weil es Gerichtsurteile gibt, nach denen dieses zum einen als einen Eingriff ins Persönlichkeitsrecht. Und zum anderen ist eine Katration nicht notwendig, sonder fügt einem Tier leiden zu und somit nicht zulässig. Amtsgericht Alzey, Az.: 22 C 903/95 . Ich weiß das einige Gemeinden an solchen Sachen arbeiten, aber sie werden damit erst mal nicht durch kommen, wenn ein Tierhalter das nicht will. Insbesondere nicht bei Hauskatzen. Verstoss §1 Tierschutzgesetz. Mit der Op werden dem Tier Schmerzen zugefügt die nicht notwendig sind. Egal was ich davon halte. Nur wenn solche Sachen augenommen werden kann der gesamte Vertrag für nichtig erklärt werden.
Bei meinen habe ich auch unterschrieben, dass die Miezen kastriert werden. Fand ich okay und auch logisch im Sinne des Tierschutzes. Und welches Persönlichkeitsrecht wird da verletzt, wenn Katzen lt. Gesetz "Sachen" sind?

Eine Kittenschwemme finde ich viel schlimmer als eine Katration, die nach höchstens 2 Wochen (bei einer Kätzin) vergeben und vergessen ist.

Wenn man es schon nicht in den Vertrag schreibt, sollte man es dem Neubesitzer wenigstens ans Herz legen, die Katzen zu kastrieren. Wobei ich denke, dass die meisten hier sowieso kastrieren würden ;)
 

Lino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 November 2009
Beiträge
154
Ich muß auch mal mit dem Ammenmärchen aufräumen das Tiere Sachen sind. Dieses snd sie schon lange nicht mehr. Schau mal im Bürgrlichen Gesetzbuch nach:

BGB § 90a
Tiere

Tiere sind keine Sachen. Sie werden durch besondere Gesetze geschützt. Auf sie sind die für Sachen geltenden Vorschriften entsprechend anzuwenden, soweit nicht etwas anderes bestimmt ist.

Laut dem von mir benannten Gerichtsurteil wird der neue Halter in seiner freien Entscheidung eingeschränkt. Somit ist der Vertrag ungültig.

Mit mir brauchst du nicht zu diskutieren. Ich würde eine nicht kastrierte Katze nie raus lassen. Aber mein Anwalt sieht das ganze mehr als Fragwürdig . Und das aus rein juritischer Sicht.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben