Zusammenführung gescheitert?

L

luvo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
4
Hallo ihr lieben,

wir haben wie der Titel schon sagt und überlegt für unsere Mieze einen Spielgefährten zu holen.

Unser alteingesessener kastrierter Kater ist ca 8 Monate alt genau wie der neu dazugekommen Kater, unseren ersten, Taps, haben wir als noch ganz junges Jungtier aus dem Tierheim geholt, er war anfangs sehr schüchtern hat dann aber doch relativ schnell vertrauen zu uns gefasst.
Wobei er jetzt immer noch sehr zurückhaltend ist wenn mal Besuch da ist oder Handwerker im Haus sind, da sieht man ihn den ganzen Tag nicht bis die Leute gegangen sind.

So unser Neuzugang "Pünktchen" ist haben wir ja schon mit 7 Monaten geholt, und er kennt es auch nur mit mehreren Katzen zusammen, war also immer in gesellschaft und sucht sie auch zu Taps.

Ja nun unser Problem, am anfang gab es wie zu erwarten viel gefauche und gebrumme auf seiten unserer erste Katze, aber nach ein paar Tagen haben sie sich schon geduldet und lagen manchmal nicht mehr als einen Meter auseinander. Pünktchen ist sehr neugierig auf die neue Katze aber Taps ist das irgendwie nicht wirklich geheuer.
Obwohl wir auch schon abende hatten da lagen sie zusammen auf der Couch (jeder in einer anderen Ecke aber immerhin) und haben sich von uns streicheln und beschmusen lassen.

Und jetzt seit ein paar Tagen dreht Taps regelmäßig durch, verkricht sich fast nur noch will von Pünktchen egtl garnichts wissen. Am 1. Tag als Pünktchen da war hat Taps auf das Sofa gepuller ok kann ich gerade noch verstehen und nachvollziehen.
Pünktchen ist jetzt schon einen Monat bei uns uns jetzt fängt Taps plötzlich an unsauber zu werden, er hat zuerst im Arbeitszimmer einen Haufen gemacht, dann zwei Tage später auf das Sofa vorgestern in die frische Bügelwäsche meiner Freundin und heut im Bad auf die Fliesen so quasi direkt vor meine Füße und dabei stand das Katzenklo keine 3 Meter entfernt.

Könnt ihr mir einen Rat geben kann ich noch hoffnung haben das die beiden sich wieder einkriegen? Weil meine Freundin mag sich das auch nicht mehr lange anschauen und dann muss wohl einer von beiden gehen...und ich mag ehrlich gesagt keinen der beiden Stinker wieder hergeben.

LG Lutz
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Wie lange ist der zweite Kater denn jetzt da? Hauen sie sich arg, also so, dass Fetzen fliegen, oder bleibt es bei "normalen" Kloppereien? Wie ist die Klo-Situation? Wieviele Katzenklos, offene oder mit Haube, wo stehen sie? Gibt es Klo-Mobbing?

Erzähl bitte bisschen mehr, damit man sich ein besseres Bild von der Situation und den Katzen machen kann :)
 
He(n)Ne

He(n)Ne

Forenprofi
Mitglied seit
6. Februar 2011
Beiträge
2.251
Ort
nur dort wo mein Herz zuhause ist ♥
Hallo Lutz,

Pünktchen ist jetzt schon seit einem Monat bei euch okay, das mag dir vielleicht lange vorkommen für eine Vergesellschaftung aber ist es nicht...vllt magst du ja auch die Fragen von Balli beantworten, damit man sich da noch besser was drunter vorstellen kann :)

Kann es evetuell auch sein, das Taps sich vernachlässigt fühlt und nicht mehr die Zuneigung bekommt wie zuvor? Vielleicht verkriecht er sich deswegen?

Generell hab ich gelesen, dass einen Vergesellschaftung bis zu nem halben Jahr dauern kann...wichtig ist nur, dass in deinem Fall Taps nicht das Gefühl hat, dass Pünktchen ihm seine Dosis weg nimmt und zb. beim Essen immer als erstes bekommt, oder beim Begrüßen (wenn ihr nach hause kommt) zu erst begrüßt wird!

Vielleicht magst ja einfach n bischen mehr dazu schreiben, dass man sich die Situation besser vorstellen kann und eher Tipps geben kann :)
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Hallo Lutz

Zunächst einmal: Schön, dass ihr Eurer Mieze einen Kumpel gönnt :).

Kannst Du etwas näher die Vergangenheit von Taps beschreiben? Wisst ihr etwas über seine Vorgeschichte vor dem Tierheim? War er Einzelkind? Wann habt ihr ihn bekommen?

So wie mir sein Verhalten klingt (zurückhaltend zu Menschen usw.) wurde er -zumindest Menschen gegenüber - nicht gut sozialisiert. Das passiert vor allem in der Prägungsphase, also den ersten Lebenswochen. Ich nehme also an, dass er ein Wildkätzchen war? Oder die TS evtl. nicht die Zeit fanden (finden konnten) die Katze optimal dem Menschen (und anderen Katzen?) gegenüber zu sozialisieren. Zudem wurde leider in der zweiten entscheidenden Prägungsphase (den ersten Lebensmonaten) verpasst, einen Kumpel zu holen. Daher ist das Sozialverhalten anderen Katzen gegenüber quasi "eingefroren". Heißt: Die zwei müssen erst einmal miteinander warm werden und Pünktchen muss Taps die Katzensprache wieder zeigen.

Taps ist derzeit Überfordert und hat Stress. Er möchte einerseits der "Boss" sein und sein Territorium verteidigen, andererseits kann er dies nicht richtig klarmachen (darum z.B das Pinkeln auf die Couch). Doch das wird sich bald geben.

Wichtig ist, dass ich sehr viele Katzenklos aufstellt, die Katzen dabei in Ruhe ihr Geschäft machen können. Nicht selten ist es so, dass eine Katze der anderen das Klo verweigert oder die vorhandene Katze sich plötzlich weigert, das Klo zu teilen.
Diese Unsauberkeit ist reiner Protest zum einen und zum anderen hinterlässt Taps damit seine "Visitenkarte" nach dem Motto "hier bin ich, das ist meins". Andere Katzen gehen auf den Neuling los und beißen ihn zu Boden um ihre Position zu verdeutlichen, Taps versucht es auf diesem Weg.

Ruhig Blut, die Sache ist in den Griff zu bekommen. Zunächst einmal braucht ihr Zeit und Geduld. Ein Monat ist keine Zeit. Bis die zwei sich verstehen und Taps endlich offen gegenüber anderen Katzen ist, Pünktchens Sprache versteht, kann noch ein Jahr vergehen.

Auf jeden Fall solltet ihr alle Stellen, an denen Taps hingemacht hat entduften (z.B mit Myrtenöl). Stellt viele Katzenklos auf. Schafft Freiräume für die Katzen und lenkt sie ab. Rückzugsorte sind sehr wichtig. Spielt mit ihnen, bietet ihnen Baldrian und Katzenminze an und konsultiert evtl. eine THP, die Euch geeignete Bachblüten zur Beruhigung verschreiben kann. Bei manchen hat auch ein sog. Feliwaystecker geholfen. Das sind quasi die "Standards" die man bei einer nicht so gelungenen Zusammenführung anwenden kann.

Wenn das noch nicht hilft, können wir uns nochmal sprechen, da es einiges mehr an Tipps für eine "schwierige" Zusammenführung gibt.

Liebe Grüße
 
L

luvo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
4
uff na das sind ja viele posts, na mal sehen werde versuchen sie alle zu beantworten.

@Balli Also Pünktchen ist jetzt ca einen Monat bei uns naja mal fetzen sie sich richtig so das auch ein Haufen Haare fliegen und mal bilde ich mir ein das es eher eine art spiel ist, dann jagen sie sich nur, aber egtl ist es immer so das Taps wegrennt und Pünktchen hinterher. Wobei Pünktchen nie die Ohren anlegt oder faucht, im gegenteil er wedelt fast immer mit dem Schwanz.

Wir haben 2 Katzenklos in jeder Etage eins (beide zu also mit Haube) so das sie sich da nicht unbedingt über den weg laufen müssen. Hab ja am anfang (als er so unsauber wurde auch gedacht er traut sich nicht aufs Klo zu gehen weil Pünktchen ihn davon abhalten könnte aber dem war nicht so bzw konnte ich es bis jetzt noch nicht beobachten.)

@ He(n)Ne
Hmm ja weiß ich nicht wir versuchen immer mit beiden zu spielen, Taps verkrümelt sich in letzter Zeit immer mehr im Bad und lässt sich da am liebsten einsperren weil er kann Türen aufmachen wenn er will, und ich hab den eindruck das ihm das gefällt wenn er alleine im Bad seine Ruhe hat. Ist aber auch kein Dauerzustand.
Und wenn wir ins Bad kommen oder ihn irgendwo anders antreffen bekommt er immer seine Streicheleinheiten, wird bekuschelt und wir spielen mit ihm.
Begrüßen tut Taps uns nur wenn Pünktchen nicht in der Nähe ist, z.B. auf dem Dachboden pennt oder so, ansonnsten hält er sich da stark zurück, wobei es das war was er früher immer gemacht hat wenn wir heim kamen saß er auf der Treppe und hat uns schnurrend in empfang genommen.

Das ist es ja gerade selbst wenn es fressen gibt kommt er nicht dazu erst wenn wir ihn holen und an den Napf setzen, dann aber auch nur wiederwillig wenn Pünktchen in Nähe ist. Ja und wenn Taps nicht da ist denn fängt Pünktchen gleich an zu futtern.

@Qusay
Sehr viel ist aus der Zeit vor dem Tierheim nicht bekannt, nur das er schon sehr früh eigentlich zu früh von seiner Mutter weg musste weil sie ihn aus einem verwahrlosten Haushalt retten mussten. Und im Tierheim haben sich auch sehr lange gebraucht um vertrauen aufzubauen das er sie an sich rangelassen hat.
Naja mit anderen Katzen konnte er auch nicht wirklich was aufbauen weil wo wir uns die Katzen angeschaut haben war er noch in der Quarantäne und wir konnten ihn von daraus gleich bekommen weil die Quarantänezeit dann auch um war.
Ja das wir das verpasst haben ihm einen Kumpel zu holen weiß ich mittlerweile auch, habe ja auch erst durch zufall dieses Forum gefunden und mir die ganzen Beiträge durchgelesen das Katzen ja nun doch keine Einzelgänger sind, darauf hin ist ja Pünktchen bei uns eingezogen.

*Quasy*
Diese Unsauberkeit ist reiner Protest zum einen und zum anderen hinterlässt Taps damit seine "Visitenkarte" nach dem Motto "hier bin ich, das ist meins". Andere Katzen gehen auf den Neuling los und beißen ihn zu Boden um ihre Position zu verdeutlichen, Taps versucht es auf diesem Weg.
Ja den eindruck habe ich auch weil heute morgen hat er schon wieder in den Wäschekorb gepullert (auf die frische mittlerweile zum 3. Mal gewaschene Wäsche, meine Freundin ist stinkesauer)
und dann hat er in der Stube einen Stuhl stehen wo er früher immer drauf lag, da hat er heute einen Haufen hingesetzt, ich denke mal weil da in letzter Zeit auch Pünktchen drauf lag.
Kann ich denn die Stellen auch mit was anderem entduften? Wie z.b. Febreze oder so was in der art weil Myrtenöl muss ich erst kaufen bzw bestellen.

Ja Baldrianspielzeug und Wurzeln habe ich diese Woche erst gekauft scheint ihnen auch ganz gut zu gefallen Katzenminze lässt sie da eher kalt.
Feliway stecker habe ich gleich in 2 Räumen angebracht allerdings habe ich Variante von Fressnapf genommen weil das schneller ging als bestellen.

So jetzt glühen die Finger :aetschbaetsch1:
 
L

luvo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
4
iche nochmal, was ich auch nicht so ganz verstehe, das Taps jetzt erst anfängt so unsauber zu werden, und das nicht schon aus protest von anfang an gemacht hat???
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Luvo, zwei Katzenklos für zwei Katzen ist nicht genug. Viele Katzen wollen Urin und Kot an verschiedenen Orten absetzen. Ich würde zumindest noch eines, aber besser noch zwei weitere Katzenklos aufstellen.

Wenn Pünktchen mit dem Schwanz wedelt, dann ist das nicht freundlich, sondern dann ist er aufgedreht und etwas auf Krawall gebürstet und er hat Spass dran, Taps zu scheuchen.
Wenn die Jagerei los geht, hau ihm konsequent die Bremse rein. Ruf laut und energisch "Schluss jetzt!!!" oder "Nein!!!" und wenn er nicht stoppt, sondern weiter hinter Taps herflitzt und ihn scheucht, wirf ein Kissen oder zusammengerollte Socken nach ihm. Das ist Master Of The Universe Gehabe und das darfst du ihm nicht nachsehen.
Der muss lernen, dass es neben ihm noch andere Götter gibt und dass er sich an Regeln zu halten hat. Und die Regel, dass Taps nicht unterdrückt wird, die muss er als erstes lernen.

Kastriert ist Pünktchen, ja?
 
L

luvo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
4
@ Balli
Ja Pünktchen ist auch kastriert,
was ich noch sagen wollte, also wenn ich Taps zum fressen an den Napf hole da dulden sie sich gegenseitig, und fressen mit genügen Sicherheitsabstand. Nur danach können sie sich nicht mehr wirklich leiden, Taps fängt dann an zu brummen und machmal auch zu fauchen aber es ist nicht immer gleich, weil manchmal wedelt er mit dem Schwanz und manchmal liegt der Schwanz ganz nah am Körper und er hat die Ohren entweder angelegt oder sie sind nach vorne gerichtet...

Ja und unsauber ist er immer noch, werd wohl doch noch ein Klo kaufen müssen heute...obwohl ich es nicht verstehe das Klo steht keine paar meter von ihm entfernt und Pünktchen war auch die meiste Zeit bei uns, also kann der Taps auch nicht vom Toilettengang abgehalten haben???
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
11
Aufrufe
477
Rickie
Rickie
L
Antworten
5
Aufrufe
584
streetcat
streetcat
J
2
Antworten
21
Aufrufe
2K
Madam Mim
Madam Mim
Poldi
2
Antworten
29
Aufrufe
1K
biveli john
biveli john
S
Antworten
10
Aufrufe
1K
Floechen
Floechen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben