3. Katze

Auxilia

Auxilia

Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2011
Beiträge
73
Ort
Buchloe
ich habe mich hier im Forum angemeldet, weil ich mir nicht sicher bin, ob ich wieder eine 3. Katze zu uns holen soll...

Zur Erläuterung:

Wir haben im Oktober 2009 zwei Brüder aus Sardinien von einer Tierorganisation geholt. Leider hat sich rausgestellt, dass einer davon einen angeborenen, nicht behandelbaren Herzfehler hatte. Er ist im Juli 2010 gestorben und durfte nicht mal ein Jahr werden :-( - Damit unser Mannuki nicht so alleine und traurig ist, haben wir ihm eine neue Freundin (Cookie auch so alt wie Mannuki) aus dem Tierheim geholt. Die zwei haben sich auf Anhieb sehr gut verstanden - haben zusammen gekuschelt und gespielt... Im September 2010 haben wir dann noch ein Katzenbaby (Bruno = aber ein Mädel) geholt - die Zusammenführung hat auch ganz gut geklappt - wobei Bruno (schildpatt) eher eine kleine Zicke und eher Einzelgänger ist.
Vor 4 Wochen wurde leider unsere Cookie überfahren... was ein Riesenschock für uns war - wir waren 2 Wochen wie gelähmt, weil Cookie so ein zuckersüsses und liebes Mäuschen war.
Bruno war das alles ziemlich egal - aber Mannuki ist seither komisch - anfangs hat er kaum gefressen - es geht jetzt schon wieder - aber ich habe schon das Gefühl, dass er seine Freundin sehr vermisst.
Nun spielen wir mit dem Gedanken, wieder einen neuen Familiennachwuchs zu holen - wir haben uns in einen wunderschönen Kater (wird jetzt im Juli 1 Jahr) verliebt.
Dieser Kater ist momentan in einer Pflegestelle untergebracht und Menschen sehr zugänglich und schmusig. Er hält sich jedoch bei anderen Artgenossen eher etwas zurück.
Ich weiss nun gar nicht was ich machen soll... Hat jemand hier eine Meinung dazu und kann mir weiterhelfen?
Meine zwei süssen sind eigentlich ganz umgänglich - sie sind Freigänger und verstehen sich mit den Katzen in der Nachbarschaft gut..
Bitte um Meinungen - Danke schon mal
 
Werbung:
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Also, noch einmal eine Zusammenfassung:
Momentan habt ihr noch Mannuki (Kater) und Bruno (Katze)
Bruno ist eher eine Einzelgängerin und Mannuki recht sozial?

In so einem Falle würde ich dir einen etwa gleichaltrigen Kater empfehlen, der ein Raufkumpel und Kuschelpartner für Mannuki sein könnte. Weiß ja nicht, ob Bruno manchmal ein bisschen von ihm genervt ist, aber das könnte das ganze natürlich etwas entschärfen. Ich würde dann aber auch einen sozialen Kater nehmen.
Ich habe ja ein Faible für Spanier, aber das muss ja jeder für dich selbst entscheiden :grin:
Du kannst dich doch in einem Tierheim oder bei einer Tierschutzorga beraten lassen. Gerade bei zweiterem habe ich persönlich sehr gute Erfahrungen gemacht, da man hier besser beraten wird
 
Auxilia

Auxilia

Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2011
Beiträge
73
Ort
Buchloe
ja - Mannuki wird jetzt im Juli 2 Jahre... den Kater den wir im Visir haben ist sogar ein Spanier :) und es ist ein gaaaaanz lieber... die Dame von der Pflegestelle hat gesagt, dass er mit Katern anfangs seine Probleme hatte, aber dass es jetzt ganz gut funktioniert... (bei dieser Pflegestelle sind momentan 40!! Katzen untergebracht) und der Kater ist dort wohl etwas überfordert von sooo viel Katzen und Katern.

Mannuki ist eher ein zurückhaltender Kater und geht so gut es geht Trouble aus dem Weg. Bruno will von anderen Katzen lieber seine (ihre) Ruhe... Mit Mannuki versteht sie sich soweit ganz gut - sie spielen manchmal miteinander - aber die große Freundschaft ist es nicht. Mannuki hat sich mittlerweile auch mit einem Katerchen aus der Nachbarschaft ein bisschen angefreundet - aber der ist immer so aufdringlich - und das gefällt ihm nicht so gut.

Der neue Kater wäre übrigens 1 Jahr...

Ich hab da noch eine Frage - wie mach ich das dann am besten mit der Eingewöhnung. Meine zwei haben eine Katzenklappe mit Chipsteuerung mit der sie nach Belieben aus oder ins Haus können. Nachts jedoch müssen sie drinnen bleiben.

Da so ein Neuzugang ja mindestens 4 Wochen im Haus bleiben sollte, habe ich die Befürchtung, dass meine zwei Terror machen, wenn sie (wegen dem Neuen) nicht rausdürfen....

Vielen Dank für die schnelle Antwort :)
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Also ich habe auch zwei Freigänger.
Da meine Katzen eigentlich recht sozial sind (genauso wie der Neuzugang Carlos, der vor zwei Wochen kam), habe ich es folgendermaßen gemacht:

Ich habe Carlos erst einmal das Wohnzimmer inspizieren lassen, mich dann geduscht nach der langen Fahrt, gegessen etc. Dann hatte ich die Ruhe für die Zusammenführung :grin: Ich habe dann die Wohnzimmertür geöffnet (vor der Leo schon neugierig saß) und habe die Katzen dann machen lassen.
Tja, das war's. Hätte es Kämpfe gegeben, hätte ich Carlos separiert, aber das war nie notwendig. Es wurde die ersten Tage etwas gefaucht, aber mehr auch nicht. Die anderen Drei waren sehr neugierig und Carlos war immer sehr sehr offen und freundlich.

Gracie und Leo (meine Freigänger) habe ich die erste Nacht nicht herausgelassen. Da aber ab da die Situation schon recht entspannt war, durften sie auch dann raus. Habe mir gedacht, dass es die Situation nur unnötig belasten würde, wenn ich die beiden nicht rauslasse.
Ich merke bei beiden, dass die unausstehlich werden, wenn sie nicht rausdürfen. Und bereut habe ich es nicht, aber das ist halt auch von Katzengruppe zu Katzengruppe unterschiedlich :smile:

Du solltest natürlich nur (wie du ja auch schon sagtest) darauf achten, dass der Neuzugang nicht rausgeht
 
Auxilia

Auxilia

Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2011
Beiträge
73
Ort
Buchloe
das hört sich ja richtig toll an bei dir.... - das freut mich, dass es so ohne probleme geklappt hat...

Ich habe nur die Befürchtung, dass Mannuki und Bruno vielleicht nicht mehr heimkommen, wenn sie wissen dass da jetzt so ein Neuer sitzt und die den anfangs vielleicht nicht so toll finden?!?

Und ausserdem wäre Salvador (der neue) dann auch allein.... hmm
ich glaub ich mach mir schon wieder mal zu viele Gedanken...

Ich besorge mir einfach wieder die Gemeinsamkeitstropfen (Bachblüten), dann wird das schon funktionieren....

Und dann dürfen meine zwei Mäuse halt erst raus, wenn ich von der Arbeit wieder komme. Wenn ich Salvador hole, werde ich sowieso ein paar Tage Urlaub nehmen um das alles zu überwachen...

aber du hast mir jedenfalls Mut gemacht .... die Entscheidung fällt mir nun etwas leichter

drück mir dir Daumen... :zufrieden:
 

Ähnliche Themen

Auxilia
2 3
Antworten
48
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
M
Antworten
6
Aufrufe
480
Ellenor
Ellenor
Karinak
Antworten
1
Aufrufe
308
16+4 Pfoten
16+4 Pfoten
F
Antworten
3
Aufrufe
759
Poldi
Slimmys Frauli
Antworten
49
Aufrufe
2K
KatzeK
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben