Kater pinkelt ins Haus

  • Themenstarter Nicht registriert
  • Beginndatum
  • Stichworte
    gelegentliche unsauberkeit hilfe kater unsauberkeit
N

Nicht registriert

Gast
Hallo meine Lieben,

Ich weiß, dass das Thema schon oft diskutiert wurde, ich weiß aber einfach nicht mehr weiter und die anderen Threads haben mir leider nicht weitergeholfen, deswegen hier nochmal das Thema Sauberkeit.

Infos vorab:
Ich habe 2 Persermix Kater, Knirps und Taps.
Beide sind aus einem Wurf und 1 1/2 Jahre alt.
Ihre Mutter ist verstorben als die beiden 4 Wochen alt waren. Zu uns kamen sie mit 12 Wochen.

Wir haben für die beiden 5 Katzenklos (KK). 2 selbstreinigende (SR) und 3 reguläre. Im SR ist das mitgelieferte Granulat. Im regulären haben wir Bio Katzenstreu auf Maisbasis, was klumpt. Die SR haben keine Haube, die regulären schon. Wir leben in einem Reihenhaus mit 3 Stockwerken. Im EG ist ein SR und ein reguläres KK. Im 1. OG steht ein reguläres KK (die Ebene ist für die Katzen nur im Flur und im Bad zugänglich. Die beiden Zimmer sind stets geschlossen.). Im 2. OG steht ein SR und ein reguläres KK.
Alle Katzenklos sind gut verteilt (nicht nebeneinander, sondern mit Abständen und auf die Fläche abgestimmt) und werden alle von beiden Katzen gleichermaßen genutzt. Sie stehen nicht in der Nähe des Wasser oder Futternapfes.

Nun zu meinem Problemkind.
Taps pinkelt immer wieder in verschiedene Ecken. Wir reinigen die Ecken immer und nutzen antibakteriellen Geruchsentferner nach der Reinigung. Seine Pfützen sind auf allen Ebenen zu finden. Im Flur im EG, im Bad im EG und manchmal auch in der Küche. (Einmal sogar auf der Küchenzeile…!)
Es besteht keine Regelmäßigkeit bei diesen Pfützen. Mal sind am Tag 3 Pfützen zu finden, mal sind zwei Wochen gar keine da. Für die Kater verändert sich nichts. Wir haben immer das gleiche Fressen (Nassfutter von MAC), immer das gleiche Streu, es gibt feste Fütterungszeiten, sie dürfen jederzeit nach draußen.
Eigenarten, die mir bereits bekannt sind, sind folgende:
Taps pinkelt öfter in Ecken, wenn sein Bruder sein großes Geschäft in einem KK verrichtet, was Taps nur für kleine Geschäfte nutzt. Taps pinkelt öfter in Ecken, wenn die KK nicht jeden Tag gereinigt werden, wenn es einen Tag vergessen wurde, ist eine Pfütze davor garantiert.
Taps pinkelt öfter in Ecken, wenn er beleidigt ist. Beispielsweise darf er nicht auf die Küchenzeile. Wenn er dabei erwischt wird, das „Nein!“ zu hören bekommt, und von der Küchenzeile runtergehoben wird, ist eine Pfütze vorprogrammiert.
Taps akzeptiert Hauben auf regulären KK, sobald eine auf dem SR ist, pinkelt er öfter in Ecken.

Taps war schon mal für ein halbes Jahr komplett sauber, aber kurz vor unseren Umzug aus unserer alten 2-Zimmer Wohnung ins Haus fing er wieder genau so an, wie vor einem halben Jahr.
Der Umzug ist nun zwei Monate her, und Taps hat das in die Ecken pinkeln immer noch nicht abgelegt.

Wir achten auf alle uns bekannte Eigenarten und sind mit ihm regelmäßig beim Tierarzt. Er ist körperlich vollkommen gesund.

Und dennoch werden wir die Pfützen nicht los. Heute Morgen hat er auf das Handy meines Partners gepinkelt. (Wir haben keine Nachtschränke, und das Handy liegt dementsprechend auf dem Boden, wenn es lädt.) und so langsam liegen unsere Nerven total blank, und die Möglichkeit Taps ins Tierheim zu geben steht immer öfter im Raum, da wir psychisch damit nicht mehr klar kommen. Zumal das auch das Haus beschädigt, wenn wir eine Pfütze zu spät sehen. Wir mussten schon einige Fußleisten austauschen..

Ich persönlich möchte es unbedingt vermeiden Taps wegzugeben. Ich liebe ihn sehr, und kuschel täglich mit ihm. Er schläft bei uns nachts mit im Bett und kuschelt auch da mit mir, was ich sehr genieße. Ich weiß es würde ihm sehr weh tun, wenn er von uns und seinem Bruder getrennt werden würde, aber unter dem Stress breche ich teils weinend zusammen, und muss einfach auch auf mich achten.

Der Tierarzt ist absolut nicht hilfreich, wir bekommen immer nur die Standardtipps à la: Haube/keine Haube, Katzenstreu austauschen (wir hatten so ziemlich jede Marke in unseren Klos und haben jetzt welche, die beide definitiv frequentiv nutzen!) und Klos im Haus verteilen. All das haben wir befolgt, und ich bin am Ende mit meinem Latein. Habt ihr irgendwelche Tipps, Erfahrungen oder Vermutungen über die Gründe und wie wir Taps dabei helfen können?

Ich danke im Voraus für eure Zeit!

Liebe Grüße

Die verzweifelte Katzen-Mama Veo
 
A

Werbung

bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
12.337
Ort
Oberbayern
Herzlich Willkommen im Forum Veo!

Sind beide Kater kastriert? Wurde der Urin bereits untersucht um organische Ursachen für die Unsauberkeit auszuschließen?

Hast du schon versucht den Katern ganz normale, offene Klos in Kombination mit einem feinen Bentonitstreu ohne Duft (z.B. Premiere Sensitiv) anzubieten?

Die Katzenklos sollten außerdem mindestens zweimal täglich gereinigt werden. Nicht nur alle paar Tage mal.

Und bitte säubert alle bepinkelten Stellen gründlich mit einem Enzymreiniger (z.B. Biodor Animal) sonst riecht es dort weiterhin nach „Klo“ für die Kater.
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.834
Wie verhalten sich die beiden Katzen untereinander?
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.408
Alter
54
Ort
NRW - Münsterland
urin ist mal untersucht worden?
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
N

Nicht registriert

Gast
Herzlich Willkommen im Forum Veo!

Sind beide Kater kastriert? Wurde der Urin bereits untersucht um organische Ursachen für die Unsauberkeit auszuschließen?

Hast du schon versucht den Katern ganz normale, offene Klos in Kombination mit einem feinen Bentonitstreu ohne Duft (z.B. Premiere Sensitiv) anzubieten?

Die Katzenklos sollten außerdem mindestens zweimal täglich gereinigt werden. Nicht nur alle paar Tage mal.

Und bitte säubert alle bepinkelten Stellen gründlich mit einem Enzymreiniger (z.B. Biodor Animal) sonst riecht es dort weiterhin nach „Klo“ für die Kater.
Danke dir für die Antwort!
Beide Kater sind kastriert, und komplett durchgecheckt worden. Es gibt keine körperlichen Ursachen für die Unsauberkeit.

Premiere Sensitiv hatten wir bereits, und die Klos waren auch eine lange Zeit ohne Haube. Beides ohne Veränderung. Die Haube kam irgendwann wieder auf die Klos, da die Katzen das Streu beim Scharben aus dem Klo befördert haben.

Wir werden mal ausprobieren, ob zwei Mal täglich einen Unterschied macht. Wie gesagt, wir reinigen sie bereits einmal täglich, das ist, was uns immer gesagt wurde..

Bei den Pfützen nutzen wir BactoDes, den meinte ich mit antibakteriellen Reiniger, hatte nur „Bacto“ im Kopf.
 
  • Like
Reaktionen: minna e
N

Nicht registriert

Gast
Wie verhalten sich die beiden Katzen untereinander?
Kuscheln oft zusammen, kämpfen immer wieder mal spielerisch und putzen sich gegenseitig. Manchmal probiert Taps Knirps‘ Essen wegzufressen, was Knirps meist hinnehmen würde, wenn ich nicht eingreife. Also meiner Auffassung nach haben sie ein recht gutes Verhältnis.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.834
Wie hoch ist die KAtzenstreu in den Klos eingefüllt? Manche Katzen buddeln gerne ausgibig.
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.408
Alter
54
Ort
NRW - Münsterland
  • #10
Kuscheln oft zusammen, kämpfen immer wieder mal spielerisch und putzen sich gegenseitig. Manchmal probiert Taps Knirps‘ Essen wegzufressen, was Knirps meist hinnehmen würde, wenn ich nicht eingreife. Also meiner Auffassung nach haben sie ein recht gutes Verhältnis.
wird das futter rationiert?
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Taps
- Geschlecht: Männlich
- kastriert ja, wenn kastriert wann: mit 3 Monaten
- Alter: 1 1/2
- im Haushalt seit: seit er 12 Wochen alt ist
- Gewicht (ca.): Das weiß ich nicht, und ich kann absolut nicht schätzen..
- Größe und Körperbau: recht klein und schmal, frisst aber wie zwei Katzen

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: vor 2 Wochen
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: Ja, vor 2 Wochen, alles normal
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: keine

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 12 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Direkt von einer Familie, deren Katze überraschend Kitten bekam. Mutter ist verstorben als die Kitten 4 Wochen alt waren
- Freigänger: Ja
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Umzug vor zwei Monaten
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): Spielen, kuscheln, putzen und kämpfen manchmal. Verstehen sich gut.

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 5
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): 2 Selbstreinigende Klos ohne Haube: l:100cm, b: 40cm, 3 normale Klos mit Haube: h:40cm, l: 90cm, b: 40cm
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: 1x täglich geleert, 1x wöchentlich Streu ausgetauscht.
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Grain Cat Naturklumpstreu und PetSafe Granulat (Selbstreinigende Klos)
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 4cm
- gab es einen Streuwechsel: Mehrere, um auszuprobieren, welches den Katzen passt. Darunter einige Sorten von Premiere, Catsan und weitere (weiß die restlichen nicht mehr aus dem Kopf) bei den aktuellen gab es ein halbes Jahr lang keine Probleme.
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) Nicht, dass es mir bekannt wäre.

- wird ein Klo-Deo benutzt: Nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo):
EG: eines unter der Treppe im Flur (regulär) und eines im Gäste WC in einer großen leeren Ecke. (Selbstreinigendes)
1. OG: eines in der Ecke des Badezimmers. (regulär)
2. OG: eines neben dem Waschbecken im Badezimmer (Selbstreinigendes) und eines neben dem Kleiderschrank. (regulär)

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Wasser und Spüli.
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: Der Futterplatz ist in der Küche. Es ist kein Klo in der Nähe. Zwischen der Küche und dem Flur liegt das Wohnzimmer. Das erste Klo ist erst wieder im Flur unter der Treppe.

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: Seit er ein Katzenbaby war. Er war von Anfang an unsauber, und hat es, im Gegensatz zu seinen Brüdern, nicht gelernt bis er zu uns kam. (12 Wochen) Erst mit 8 Monaten war er stubenrein.
- wie oft wird die Katze unsauber: manchmal mehrmals täglich, manchmal einmal täglich, manchmal 1 mal in drei Wochen, sehr unterschiedlich ohne erkennbaren Zusammenhang.
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Ausschließlich Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: ?
- wo wird die Katze unsauber: Immer in Ecken, nicht immer in der Nähe der Klos. Mal in einer Ecke neben dem Klo, mal in einer im Wohnzimmer, mal in einer Ecke im Badezimmer, mal in einer Ecke im Schlafzimmer. Er hat dabei keine festen Ecken.
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen:
- Tierarzt konsultiert, komplett
durchgecheckt inklusive Urinprobe
- Katzenstreu ausgetauscht
- Haube entfernt, Haube wieder geholt
- mehr Klos gekauft. Hatten am Anfang 3
- Selbstreinigende Klos geholt, die Taps
Hauptsächlich nutzt. (PetSafe)
- Klo Deo genutzt, die Klos mit diesem Duft
wurden nicht mehr benutzt.
- Noch mehr Kuschelzeit eingeräumt
- Pfützen mit BactoDes gereinigt
- Als wir noch in der kleinen Wohnung
waren, hatte Taps 3 Hauptecken, an die
wir doppelseitiges Klebenband klebten,
was half. Im Haus hat er keine festen
Ecken
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
wird das futter rationiert?
Sie bekommen beide gleichzeitig je 100g Nassfutter, und Taps frisst seines sehr schnell auf, und widmet sich dann dem Essen seines Bruders. Wir haben mal ausprobiert mehr Essen zu geben, ohne Unterschied. Taps frisst so lange, bis er sich erbricht und nimmt dafür alles Essen, was er finden kann.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.834
  • #15
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
4.163
Ort
Unterfranken
  • #16
Sie bekommen beide gleichzeitig je 100g Nassfutter, und Taps frisst seines sehr schnell auf, und widmet sich dann dem Essen seines Bruders. Wir haben mal ausprobiert mehr Essen zu geben, ohne Unterschied. Taps frisst so lange, bis er sich erbricht und nimmt dafür alles Essen, was er finden kann.
Das ist viel zu wenig! :eek::eek:
Bitte, bitte fütter soviel, wie nur reinpasst in die Katzen.
Auch wenn mal erbrochen wird, das pendelt sich wieder ein. Er muss erst wieder lernen, das er nicht so krass schlingen muss.
Das macht er, weil er weiß, es gibt dann nix mehr.
Erst wenn er verstanden hat, dass er nicht hungern muss, weil immer was da ist, dann wird er damit aufhören.
 
  • Like
Reaktionen: cakehole, Benny*the*cat, BaTaYa und eine weitere Person
Elbchen

Elbchen

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juni 2021
Beiträge
1.898
  • #17
100gr am Tag für jeden!?

Buddy würde mir die Zehen abbeißen 😱

Das ist viel zu wenig
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #18
Das ist viel zu wenig! :eek::eek:
Bitte, bitte fütter soviel, wie nur reinpasst in die Katzen.
Auch wenn mal erbrochen wird, das pendelt sich wieder ein. Er muss erst wieder lernen, das er nicht so krass schlingen muss.
Das macht er, weil er weiß, es gibt dann nix mehr.
Erst wenn er verstanden hat, dass er nicht hungern muss, weil immer was da ist, dann wird er damit aufhören.
Doch nicht pro Tag! 3x täglich. 😅 Wir haben das wie gesagt auch schon probiert, er erbricht sich jedes Mal, und es ändert sich nicht. Er musste noch nie hungern! 🙈 Wir haben uns da immer an die Empfehlung des Tierarztes gehalten.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #19
100gr am Tag für jeden!?

Buddy würde mir die Zehen abbeißen 😱

Das ist viel zu wenig
Neeeiiiin, ich meinte, dass sie 100g zu jeder Mahlzeit erhalten.. 3x täglich 100g MAC Nassfutter, für beide. Also pro Katze 300g täglich.
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
4.163
Ort
Unterfranken
  • #20
Das ist trotzdem viel zu wenig.
Und doch, er hungert...er braucht viel mehr, wenn er auch beim Bruder klauen geht. Würde er kein Hunger haben, würde er nicht so krass auf Futtersuche gehen.
Du musst das halt auch Wochenlang durchziehen und nicht nur eine Woche oder so.
 
  • Like
Reaktionen: cakehole
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
9
Aufrufe
587
Petra-01
Petra-01
K
Antworten
4
Aufrufe
2K
Lady_Rowena
Lady_Rowena
C
Antworten
18
Aufrufe
5K
Petra-01
Petra-01
S
Antworten
5
Aufrufe
978
Petra-01
Petra-01
S
Antworten
17
Aufrufe
1K
Polayuki
Polayuki

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben