Zusammenführen von zwei unkastrierten, jungen Katern (5 und 7 Monate) - problematisch?

  • Themenstarter Tasa
  • Beginndatum
  • Stichworte
    2 unkastrierte kater kitten zusammenführung
Tasa

Tasa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 April 2021
Beiträge
23
  • #21
Bei Katzen, die aus einem Vermehrer-Haushalt stammen (Vermehrer = Menschen, die ihre Katzen ohne Stammbaum und Vereinszugehörigkeit vermehren und in der Regel vor allem an der Gesundheit der Katzen sparen, um möglichst viel Profit zu machen) ist in der Regel davon auszugehen, dass die Tiere nicht geimpft sind.

Ich persönlich würde keine Zusammenführung mit einem ungeimpften und unkastrierten Kater durchführen wollen. Da wäre mir das gesundheitliche Risiko einfach zu hoch.

Wenn du schreibst, dass du im Tierschutz "nachgeschaut" hast, meinst du wahrscheinlich, dass du auf der Homepage des Vereins gesucht hast? Grundsätzlich ist es immer sinnvoll Vereine und Tierheime direkt zu kontaktieren. Vor allem jüngere Katzen, die sich leicht vermitteln lassen, werden häufig gar nicht erst online inseriert, weil es sich nicht lohnt. Und oftmals fehlt auch einfach die Zeit, um die Website immer aktuell zu halten.
Ok, ich habe gerade nochmal bei der Besitzerin nachgefragt und du hattest Recht. Der Kater ist mit 7 Monaten nicht geimpft, sondern nur entwurmt. Jetzt bin ich echt ein wenig schockiert, weil ich mir natürlich keine ernsthaften Krankheiten für meinen Kater ins Haus holen möchte.
Ich habe es tatsächlich bislang nur online bei den Tierheimen versucht, da ich davon ausgegangen bin, dass alle zu vermittelden Tiere dort aufgelistet sind.
Vielleicht sollte ich doch nach einem verantwortungsvolleren Besitzer Ausschau halten bzw. beim Tierschutz anrufen. In der Zwischenzeit könnte ich meinen Kater kastrieren lassen und konkret nach einem kastriertem Zweitkater suchen.
 
Werbung:
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
2.081
Ort
Unterfranken
  • #22
Vielleicht sollte ich doch nach einem verantwortungsvolleren Besitzer Ausschau halten bzw. beim Tierschutz anrufen. In der Zwischenzeit könnte ich meinen Kater kastrieren lassen und konkret nach einem kastriertem Zweitkater suchen.
Das fände ich eine super Lösung.

Wir haben zB gerade eine Gruppe mit vielen jungen Katern. Klar, die sind jetzt keine 5 Monate, sonder auch an die 7 Monate, aber das ist ja nicht schlimm. Die sind nur leider etwas scheu Menschen gegenüber, aber mit Zeit und Geduld wird das schon.
Die werden nur gerade gegen Giardien behandelt, was auch ein Grund ist, warum diese nicht auf der Homepage zu finden sind.

Daher: Ruhig anrufen und nachfragen :)
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
27.619
Alter
52
Ort
NRW
  • #23
sonst, kläre im zweifel, ob die das mit einer impfung in die wege leiten können. irgendwo muss dieser kater ja nun auch hin :unsure:
 
Tasa

Tasa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 April 2021
Beiträge
23
  • #24
sonst, kläre im zweifel, ob die das mit einer impfung in die wege leiten können. irgendwo muss dieser kater ja nun auch hin :unsure:
Nun ja, sie hat etliche Anfragen von Leuten, die den Kater sofort nehmen würden. Ihn "schnell loszuwerden" als ungeimpften und unkastrierten Kater stellt da leider anscheinend kein Problem dar...
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
7.747
Ort
Oberbayern
  • #25
Ok, ich habe gerade nochmal bei der Besitzerin nachgefragt und du hattest Recht. Der Kater ist mit 7 Monaten nicht geimpft, sondern nur entwurmt. Jetzt bin ich echt ein wenig schockiert, weil ich mir natürlich keine ernsthaften Krankheiten für meinen Kater ins Haus holen möchte.
Ich habe es tatsächlich bislang nur online bei den Tierheimen versucht, da ich davon ausgegangen bin, dass alle zu vermittelden Tiere dort aufgelistet sind.
Vielleicht sollte ich doch nach einem verantwortungsvolleren Besitzer Ausschau halten bzw. beim Tierschutz anrufen. In der Zwischenzeit könnte ich meinen Kater kastrieren lassen und konkret nach einem kastriertem Zweitkater suchen.

Das wäre in meinen Augen eine sehr vernünftige Entscheidung.
Bei der Kastration kannst du deinen Kater dann auch gleich noch auf FIV/FeLV testen und einen Mikrochip setzen lassen (falls er den noch nicht hat).

Du kannst auch ein Gesuch aufgeben (Gesuche) oder einfach mal schreiben, in welchem Postleitzahl-Bereich du suchst. Hier im Forume gibt es etliche Mitglieder, die im Tierschutz aktiv sind (z.B. als Pflegestelle) oder wie Freewolf direkt in einem Tierheim arbeiten und dir vielleicht bei der Suche helfen können.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
27.619
Alter
52
Ort
NRW
  • #26
schwierig.... nun ja. im zweifel würde ich das trotzdem eventuell versuchen (ja, ich weiß, es gibt katzen im TS) aber manchmal sehe ich im einzelfall einen kater, der dann auch kastriert und vernünftig versorgt wird....

aber verstehen tue ich deine entscheidung auch :)
 
J

Jack+Zack

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
20
  • #27
Entschuldige, wenn ich das so sage, aber das ist absoluter Unsinn. Das Alter hat gar nichts damit zu tun, wer der "Chef" wird. Mal abgesehen davon, dass es so etwas wie einen "Chef" in Katzengruppen auch gar nicht gibt, da die Hierarchien unter Katzen kein starres Konstrukt sondern eher ein fließender Prozess sind.
Wie die Zusammenführung zwischen zwei jungen Katern abläuft hängt in erster Linie von der Sozialisierung und natürlich auch vom Charakter der Tiere ab.

Bei ausgewachsenen Tieren spielt das Alter natürlich keine Rolle.
Aber bei 5 und 7 Monaten ist da schon ein Körperlicher Unterschied zu spüren,
vorausgesetzt es sind gleiche Rassen.
Und es ist sicherlich nicht so einfach für den Katzenhalter zusehen,
wie der "Liebling" (erster Kater) plötzlich von seinem Lieblingsplatz verdrängt wird,
einfach weil er dem neuen Kater körperlich unterlegen ist.

Ok und wenn es keinen Chef gibt, dann gibt es zumindest bei meinen 2 Katern
einen Kater der alles machen darf und einen Kater der auch gern alles machen würde,
aber sich an gewissen Regeln vom ersten Kater halten muss,
sonst wird er vertrieben und in den Nacken gebissen.

"Unser Schlafzimmerbett und die oberste Kratzbaum Etage ist nur für Ihn.
Wenn der andere versucht dort hinzugehen, dann wird er davon runtergetrieben und
bekommt einen Nackenbissen bis er quietscht -> Dominanzverhalten."

Ich sehe das täglich ,da der kleine auch nie aufgibt und es jeden Tag versucht.


Natürlich sind Katzen keine Rudeltiere und diese Hierarchie wird jeden Tag erneut auf die Probe gestellt.
Vielleicht ist es in 1 Jahr genau anderst herum oder beide lieben sich und führen eine normale WG
in der jeder alles tun und lassen kann.
 
Tasa

Tasa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 April 2021
Beiträge
23
  • #28
Das wäre in meinen Augen eine sehr vernünftige Entscheidung.
Bei der Kastration kannst du deinen Kater dann auch gleich noch auf FIV/FeLV testen und einen Mikrochip setzen lassen (falls er den noch nicht hat).

Du kannst auch ein Gesuch aufgeben (Gesuche) oder einfach mal schreiben, in welchem Postleitzahl-Bereich du suchst. Hier im Forume gibt es etliche Mitglieder, die im Tierschutz aktiv sind (z.B. als Pflegestelle) oder wie Freewolf direkt in einem Tierheim arbeiten und dir vielleicht bei der Suche helfen können.
Ja das war sowieso der Plan ihn gleich auch bei der Kastration chippen zu lassen. Ich komme aus dem 40er PLZ-Raum (Region Düsseldorf) und werde mein Glück dann bei den Gesuchen hier im Forum, in Tierheimen versuchen
Vielen Dank!!!
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
7.747
Ort
Oberbayern
  • #29
Bei ausgewachsenen Tieren spielt das Alter natürlich keine Rolle.
Aber bei 5 und 7 Monaten ist da schon ein Körperlicher Unterschied zu spüren,
vorausgesetzt es sind gleiche Rassen.
Und es ist sicherlich nicht so einfach für den Katzenhalter zusehen,
wie der "Liebling" (erster Kater) plötzlich von seinem Lieblingsplatz verdrängt wird,
einfach weil er dem neuen Kater körperlich unterlegen ist.

Der Fehler in dieser Überlegung ist die Annahme, dass Katzen im Rahmen einer Zusammenführung grundsätzlich versuchen einander zu "verdrängen" oder anzugreifen. Das mag bei schlecht sozialisierten Katzen vorkommen oder wenn es charakterlich so gar nicht passt, aber Standard ist das auf keinen Fall.

Wir haben beispielsweise im letzten Jahr zwei unserer Pflegekitten adoptiert und mit ca. 10 Wochen in die Gruppe integriert. Die beiden haben von Anfang an am allerliebsten mit unserem sehr großen, 7kg schweren Kater gespielt und gerauft, obwohl sie gerade mal knapp über 1 kg wogen. Auch jetzt, die Zwerge sind inzwischen 8 Monate alt, besteht immer noch ein massiver Größenunterschied, aber das stört keinen der drei.

Ich bin durchaus immer dafür, den Altersunterschied zwischen Kitten so gering wie möglich zu halten, damit es vom Spielverhalten und der Entwicklung her passt, aber deine Darstellung, die impliziert, dass der Altersunterschied von 8 Wochen ein massives Problem darstellt und die jüngere Katze darunter leiden wird, halte ich einfach für grundlegend falsch.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jack+Zack

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
20
  • #30
Der Fehler in dieser Überlegung ist die Annahme, dass Katzen im Rahmen einer Zusammenführung grundsätzlich versuchen einander zu "verdrängen" oder anzugreifen. Das mag bei schlecht sozialisierten Katzen vorkommen oder wenn es charakterlich so gar nicht passt, aber Standard ist das auf keinen Fall.

Wir haben beispielsweise im letzten Jahr zwei unserer Pflegekitten adoptiert und mit ca. 10 Wochen in die Gruppe integriert. Die beiden haben von Anfang an am allerliebsten mit unserem sehr großen, 7kg schweren Kater gespielt und gerauft, obwohl sie gerade mal knapp über 1 kg wogen. Auch jetzt, die Zwerge sind inzwischen 8 Monate alt, besteht immer noch ein massiver Größenunterschied, aber das stört keinen der drei.

Ich bin durchaus immer dafür, den Altersunterschied zwischen Kitten so gering wie möglich zu halten, damit es vom Spielverhalten und der Entwicklung her passt, aber deine Darstellung, die impliziert, dass der Altersunterschied von 8 Wochen ein massives Problem darstellt und die jüngere Katze darunter leiden wird, halte ich einfach für grundlegend falsch.

Sind deine beiden Kater denn mittlerweile kastriert? Falls nicht, wird darin wahrscheinlich euer Problem liegen.

Beide Kater sind schon seit 7 Wochen kastriert.
Auch habe ich kein Problem ? Wo siehst du denn ein Problem?
Ich sehe den alters Unterschied auch nicht als massives Problem, habe ich nie behauptet.
Ich sage nur ,dass ich denke dass bei 5 und 7 Monate alten Kater (gleicher Rasse) der 7 Monatige
dem 5 Monatigen in den ersten Monaten körperlich überlegen sein wird.
Und falls die 2 sich am Anfang nicht verstehen sollten (sollten! / vllt. lieben sie sich auch direkt oder gründen eine zwecks WG),
dann wird sich der erste Kater ("Liebling" der Besitzer ,da er ja schon immer da war) evtl. zurückziehen bis es zwischen den beiden besser läuft.
2 Kater in einem Haushalt, ist auch was anderes als 2 Katzen oder 3 gemischte Katzen.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
7.747
Ort
Oberbayern
  • #31
Beide Kater sind schon seit 7 Wochen kastriert.
Auch habe ich kein Problem ? Wo siehst du denn ein Problem?
Ich sehe den alters Unterschied auch nicht als massives Problem, habe ich nie behauptet.
Ich sage nur ,dass ich denke dass bei 5 und 7 Monate alten Kater (gleicher Rasse) der 7 Monatige
dem 5 Monatigen in den ersten Monaten körperlich überlegen sein wird.

Die Beschreibung deiner beiden Kater klingt für mich nicht nach einem harmonischen Zusammenleben. Würde ich so etwas zwischen meinen Katzen beobachten, wäre das für mich durchaus ein Problem. Aber das ist hier jetzt auch wirklich OT.

Und falls die 2 sich am Anfang nicht verstehen sollten (sollten! / vllt. lieben sie sich auch direkt oder gründen eine zwecks WG),
dann wird sich der erste Kater ("Liebling" der Besitzer ,da er ja schon immer da war) evtl. zurückziehen bis es zwischen den beiden besser läuft.

Das ist doch alles rein spekulativ und hilft der TE überhaupt nicht weiter. Du hast keine Ahnung, ob sich der Erstkater zurückziehen wird oder nicht, genausowenig wie irgendjemand anders hier, da man das nicht einfach am Alter und der Größe festmachen kann.
Eine körperlich "überlegene" Katze ist nicht automatisch immer der dominierende Part in einer Konfliktsituation.
 
Werbung:
J

Jack+Zack

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
20
  • #32
Die Beschreibung deiner beiden Kater klingt für mich nicht nach einem harmonischen Zusammenleben. Würde ich so etwas zwischen meinen Katzen beobachten, wäre das für mich durchaus ein Problem. Aber das ist hier jetzt auch wirklich OT.



Das ist doch alles rein spekulativ und hilft der TE überhaupt nicht weiter. Du hast keine Ahnung, ob sich der Erstkater zurückziehen wird oder nicht, genausowenig wie irgendjemand anders hier, da man das nicht einfach am Alter und der Größe festmachen kann.
Eine körperlich "überlegene" Katze ist nicht automatisch immer der dominierende Part in einer Konfliktsituation.

Ja genug mit dem OT.
Ich erzähle auch nur von meinen Erfahrungen mit 2 jungen unkastrierten Katern die ich zusammengeführt habe.
Keiner hat markiert, Kastration verlief für beide Super, keine Wesensveränderung festgestellt.
An TE 2 Kater sind wirklich sehr schön, es ist immer was los und beide sind ausgelastet und in der Regel glücklich.
Vor allem in dem jungen Alter wollen Sie einfach viel spielen/toben/raufen/jagen und da können wir Menschen nicht mithalten.
 
Tasa

Tasa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 April 2021
Beiträge
23
  • #33
Ihr Lieben, ich danke euch wirklich für all eure Tipps, die lieben Worte und Anregungen, die ich bei einer zukünftigen Zusammenführung beherzigen werde. Aber ich habe entschieden, den heutigen Termin für den 7-monatigen Kater abzusagen, da der Kater nicht geimpft ist und mir das Gesundheitsrisiko für mein Katerchen zu hoch ist.
Ich werde jetzt nochmal in Ruhe suchen und hier unter Gesuche inserieren. Leider scheint es im Rheinland so zu sein, dass es zur Zeit kaum gleichaltrige Kater gibt. Das ist zumindest die erste Bilanz nach 2 sehr netten Telefonate mit dem Tierschutz in Düsseldorf und Essen.
Mir tut es jetzt nur für meinen Kater unendlich leid, dass er jetzt noch länger auf einen Kumpel warten muss.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
7.747
Ort
Oberbayern
  • #34
Ihr Lieben, ich danke euch wirklich für all eure Tipps, die lieben Worte und Anregungen, die ich bei einer zukünftigen Zusammenführung beherzigen werde. Aber ich habe entschieden, den heutigen Termin für den 7-monatigen Kater abzusagen, da der Kater nicht geimpft ist und mir das Gesundheitsrisiko für mein Katerchen zu hoch ist.
Ich werde jetzt nochmal in Ruhe suchen und hier unter Gesuche inserieren. Leider scheint es im Rheinland so zu sein, dass es zur Zeit kaum gleichaltrige Kater gibt. Das ist zumindest die erste Bilanz nach 2 sehr netten Telefonate mit dem Tierschutz in Düsseldorf und Essen.
Mir tut es jetzt nur für meinen Kater unendlich leid, dass er jetzt noch länger auf einen Kumpel warten muss.

Nicht gleich den Mut verlieren!
Ich bin sicher, dass sich ein passender Kater finden wird wenn du noch etwas intensiver weitersuchst und dich auch bei kleineren Vereinen oder im Auslandstierschutz umsiehst.

Der süße Kerl hier befindet sich zum Beispiel laut Anzeige auf einer Pflegestelle in Düsseldorf: Europäisch Kurzhaar DARIO aus Düsseldorf
Und das war jetzt nur das Ergebnis einer zweiminütigen Recherche. Es gibt sicherlich noch weitere passende Kandidaten.
 
Tasa

Tasa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 April 2021
Beiträge
23
  • #35
Nicht gleich den Mut verlieren!
Ich bin sicher, dass sich ein passender Kater finden wird wenn du noch etwas intensiver weitersuchst und dich auch bei kleineren Vereinen oder im Auslandstierschutz umsiehst.

Der süße Kerl hier befindet sich zum Beispiel laut Anzeige auf einer Pflegestelle in Düsseldorf: Europäisch Kurzhaar DARIO aus Düsseldorf
Und das war jetzt nur das Ergebnis einer zweiminütigen Recherche. Es gibt sicherlich noch weitere passende Kandidaten.
Ich habe mir die Seite direkt gebookmarked, da ich sie nicht kannte. Ich werde regelmäßig reinschauen. Die 6 Katzen, die dort inseriert sind, sind leider alle teilweise doppelt so alt wie mein Kater. Aber ich gebe nicht auf. Der Entschluss steht, einen Zweitkater dazuzuholen.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
4.268
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #36
Ich sage nur ,dass ich denke dass bei 5 und 7 Monate alten Kater (gleicher Rasse) der 7 Monatige
dem 5 Monatigen in den ersten Monaten körperlich überlegen sein wird.
Mir fällt auf das du immer von "gleicher Rasse" schreibst. Was hat die Rasse mit einer Vergesellschaftung zu tun? Eine Katze ist eine Katze, egal in welchem Pelz.
Viel wichtiger als Rasse ist das passende Geschlecht und Charakter, ähnliches Alter.
 
J

Jack+Zack

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
20
  • #37
Mir fällt auf das du immer von "gleicher Rasse" schreibst. Was hat die Rasse mit einer Vergesellschaftung zu tun? Eine Katze ist eine Katze, egal in welchem Pelz.
Viel wichtiger als Rasse ist das passende Geschlecht und Charakter, ähnliches Alter.
Und mir fällt auf ,dass du Beiträge erstmal lesen und verstehen solltest bevor man kommentiert...
 
L

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2020
Beiträge
615
  • #39
Die Größe sollte nicht so die Rolle spielen hier regiert die Katze die aber seit einiger Zeit mindestens 1kg leichter ist als der Kater letztes wiegen 1,4 kg Unterschied - bei 3,5 und 4,9kg Gewicht ist das ne masse- Trotzdem ist sie der Boss, fängt sie das Raufen an und ist die die länger kein Ende findet und ihm die Leckerli vor der Nase weg frisst.
Wichtiger als die Größe ist hier definitiv das Alter - aber in diesem Fall würde ich den ungeimpften anderen Kater auch nicht wollen - ich würde den Bestandskater so schnell wie möglich kastrieren lassen damit es einfacher ist den passenden Kumpel zu finden, der aus dem Tierschutz ja auch kastriert sein wird.
Und kastriert zu unkastriert wäre noch wahrscheinlicher ein Problem- so gibst du dir die Zeit einen Katerkumpel zu finden während dein Kater von der Kastration heilt und die Hormone abbaut
 
Tasa

Tasa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 April 2021
Beiträge
23
  • #40
Die Größe sollte nicht so die Rolle spielen hier regiert die Katze die aber seit einiger Zeit mindestens 1kg leichter ist als der Kater letztes wiegen 1,4 kg Unterschied - bei 3,5 und 4,9kg Gewicht ist das ne masse- Trotzdem ist sie der Boss, fängt sie das Raufen an und ist die die länger kein Ende findet und ihm die Leckerli vor der Nase weg frisst.
Wichtiger als die Größe ist hier definitiv das Alter - aber in diesem Fall würde ich den ungeimpften anderen Kater auch nicht wollen - ich würde den Bestandskater so schnell wie möglich kastrieren lassen damit es einfacher ist den passenden Kumpel zu finden, der aus dem Tierschutz ja auch kastriert sein wird.
Und kastriert zu unkastriert wäre noch wahrscheinlicher ein Problem- so gibst du dir die Zeit einen Katerkumpel zu finden während dein Kater von der Kastration heilt und die Hormone abbaut
Es hat mir wirklich sehr geholfen, meine Sorge hier zu teilen. Auch wenn das Ergebnis nun ganz anders ausgefallen ist, als ich dachte. Aber jetzt habe ich einen guten, vernüftigen Plan. Danke 🙏
 

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
780
lobbina
Antworten
18
Aufrufe
4K
Antworten
10
Aufrufe
10K
Antworten
3
Aufrufe
688
Emma86
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben