Zuhause im Saarland zu vergeben (vorsicht, lang)

  • Themenstarter Mi-chan
  • Beginndatum
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
32
Ort
Saarbrücken
Liebe Foris,

ich möchte mich erstmal bei allen Usern bedanken, für das geballte Wissen, durch das ich mich seit einiger Zeit lesen durfte. Ihr habt hier wirklich etwas ganz tolles aufgebaut. :) Danke!

Ich möchte euch bitten, uns beim lesen des nachfolgenden Texts nicht zu arg zu verurteilen. Wir haben vieles Falsch gemacht, allerdings aus reiner Unwissenheit, ohne jegliche böse Absicht. Es geht um Lulu, unseren lieben Kater.

Ich möchte euch unsere Geschichte erzählen, damit ihr besser einschätzen könnte, wer gut zu uns passen würde. Es ist sehr wichtig für mich, da es unter Umständen auf Grund der Vorgeschichte nicht ganz leicht werden wird, Lulu mit einer weiteren Katze zu vergesellschaften. Ich fange mal ganz von vorne an:

Lulu ist im April 2011 geboren, und zwar höchstwahrscheinlich in Ungarn oder der Ukraine (genau kann man es nicht nachverfolgen).
Im zarten alter von 3 oder 4 Wochen (!!) wurde der arme Kleine von seiner Mutter getrennt. Er und eines seiner Schwesterlein wurden nach Rumänien gefahren, nach Bukarest um genauer zu sein.

Dort wurden die beiden Minis in einen schmuddeligen 'Petshop' gebracht, wo sie mit anderen Tieren (Welpen, Nagern, Reptilien...) im Schaufenster in der prallen Sonne auf engstem Raum sitzen mussten.

Nun kommen wir Menschen ins Spiel. Wir sind zwei Mädels, 23 und 29 Jahre alt. Wir wohnen mittlerweile zusammen. Damals, im Mai 2011 wohnte meine Freundin noch in Bukarest (der Umzug nach Deutschland war allerdings schon geplant, wir kannten uns schon 4 Jahre lang).
Wie es der Zufall so wollte, lief sie an diesem fürchterlichen Laden vorbei. Eigentlich schloss sie immer die Augen, bzw. mied diese Straße ganz, weil sie das Leid der armen Tiere einfach nicht sehen kann, ohne loszuheulen.
An diesem Tag war es anders. Sie schaute ins Schaufenster und sah Lulu.

Ein armes, kleines, krankes Häufchen Elend, das sie anschaute. 5 Wochen alt, winzig, unterernährt und dehydriert.
Sie konnte also gar nicht anders, als hineinzugehen und den kleinen mitzunehmen.

Leider hatte sie nur genügend Geld, um Lulu zu kaufen, nicht auch seine Schwester. :( Das bereut sie heute noch fürchterlich. Wir wissen auch, dass man solche Geschäfte auf keinen Fall unterstützen sollte!!
Aber es war eine Kurzschlussreaktion.
Sie kaufte das viel zu junge Kitten also... für lächerliche 200 Euro. :eek:
Der Besitzer des Ladens sagte ihr, er sei wohl ein reinrassiger, blauer BKH-Kater. Natürlich hatte er keine Papiere, nichts. :rolleyes:

Sie ist natürlich sofort mit dem kleinen Bündel zum nächsten Tierarzt. Der arme Süße hatte Parasiten und war so dehydriert, dass die Tierärztin ihn schon einschläfern wollte.
Aber er hat gekämpft. Nach einigen Wochen mit täglichen Tierarztbesuchen, war Lulu endlich gesund und munter, wuchs und gedieh. :) Er hatte ein riesen Glück, dass er sich sonst keine Krankheiten eingefangen hatte!

Im August 2011 kamen meine Freundin und Lulu dann zu mir hier nach Deutschland. Da war er schon um einiges gewachsen und putzmunter, frech und neugierig, erkundete unsere neue Wohnung mit großem Eifer. :)

Leider wussten wir damals nichts von Katzenhaltung. Wir wussten nicht, dass wir den Kleinen auf keinen Fall alleine halten sollten!! Wir wussten es einfach nicht besser. Es dauerte leider auch noch, bis uns das klar wurde. :( Und es tut mir so schrecklich leid.

Mittlerweile wohnen wir wieder in einer neuen, größeren Wohnung und Lulu ist fast 2 Jahre alt. Er ist gesund und ein wunderschöner, großer Kater geworden. (Er sieht auch aus wie ein reinrassiger BKH blau... aber beweisen kann man es natürlich nicht). Er ist kastriert, gechipt und geimpft und es geht ihm gut. Er bekommt gutes Futter, hat eine schöne, große Wohnung zur freien Verfügung und wir lieben ihn über alles.

Aber Lulu ist einsam. Er war fast 2 Jahre ganz alleine. Er ist natürlich überhaupt nicht sozialisiert. Deshalb habe ich bedenken, was einen Katzenkumpel für Lulu angeht. :(
Meint ihr, es ist möglich, dass er eine andere Katze hier akzeptiert?

Es ist nicht so, dass er andere Katzen gar nicht kennt! Bevor meine Freundin hierher kam, wohnte sie mit Lulu kurz bei ihren Eltern. Diese haben 4 Katzen, und er hat sich erstaunlich gut mit ihnen verstanden.
Besonders gut verstanden hat er sich mit Notfellchen Titus, welchen meine Freundin von der Tierärztin, die Lulu hochgepäppelt hatte, mitgenommen hatte (er sollte eingeschläfert werden, weil ihn keiner wollte, obwohl er kerngesund und ein wunderhübscher, roter Kater ist).

Titus und er spielten miteinander, kuschelten und verstanden sich bestens, obwohl Titus einige Jahre älter ist als Lulu. :pink-heart:
Nunja, Titus lebt nun bei den Eltern meiner Freundin. Es geht ihm sehr, sehr gut dort. :)

Lulu hatte keine Probleme mit diesen Katzen, also möchte ich es definitiv probieren, ihn zu vergesellschaften!

(Wenn ihr es bis hierhin geschafft habt, alles zu lesen... RESPEKT! :eek:)

Was wir bieten können:

Wohnung: 101 m², 4ZKB, 2 Balkone (auf dem einen wollen wir zeitnah ein Außengehege bauen), unzählige Kratz-, Kletter- und Schlafplätze, Rückzugsmöglichkeiten. Für die Zusammenführung hätten wir auch einen Raum zum Trennen (Wohn- und Esszimmer, sehr groß, genug Platz).

Dosienen: Wie gesagt, wir sind zwei Mädels, ich bin Rechtsanwaltsfachangestellte und arbeite Vollzeit. Meine Freundin ist selbstständige Grafik Designerin und arbeitet von zu Hause aus, d. h. die Katzen wären so gut wie nie alleine. :)

Futter: Es wird natürlich gutes Futter verfüttert, Lulu mag gerne Schesir und Applaws, nun möchte ich noch gerne catz finefood und Grau ausprobieren.

Lulu selbst: Mein kleiner Schatz ist ein ganz unkomplizierter Zeitgenosse. Ich würde ihn als sehr aufgeweckten, pfiffigen, intelligenten kleinen Kerl beschreiben, der jeden Trick ganz schnell raushat. :)

Er kommt mit allem unglaublich gut klar (der Umzug von Rumänien nach Deutschland, der Umzug in eine neue Wohnung, dann in noch eine neue Wohnung...). Wir mussten sein Katzenklo so oft umstellen, und nicht EINMAL hat er protestiert, nicht einmal danebengepinkelt, nichts. (Ich glaube, wir könnten es zwanzigmal am Tag verstellen, er wurde nur einmal schauen und es trotzdem benutzen :p Tun wir natürlich nicht!!).
Er hatte nichtmal Probleme, eine Nacht bei seinen 'Großeltern' (meinen Eltern) zu verbringen, so dass wir den Umzug hier managen konnten. Die kennt er aber auch gut und meine Eltern lieben Lulu genauso wie wir (meine Mutter nennt ihn liebevoll ihren 'Enkelkater'...). Mit meinem Vater spielt er am allerliebsten.

Lulu braucht Action. Er liebt es, zu spielen, am liebsten stundenlang und viele verschiedene Spiele. Er apportiert Bällchen, um uns zu sagen "Jetzt sei doch mal nicht so faul, auf, spiel mit mir!"... :) Er jagt Katzenangeln, kämpft mit seinem Kickeroo, jagt seine Aufziehmaus oder seinen Brummkäfer...
Er möchte auch gerne mit uns raufen, was wir natürlich so nicht tun können (er versucht richtig, mit uns zu 'wrestlen', wir drücken ihm dann immer seinen Kickeroo in die 'Ärmchen', da er schonmal etwas grob werden kann).

Sein Katzenkumpel sollte also in etwa im gleichen Alter sein, ich denke so von 1 bis 4 Jahren wäre das beste?
Aussehen und Rasse ist uns komplett egal, Hauptsache ist, dass er oder sie gut zu Lulu passt. :)
Er oder sie sollte vielleicht kein ganz krasses Sensibelchen sein, da Lulu wie gesagt gerne mal raufen (spielerisch) möchte.


Er ist allerdings absolut nicht aggressiv! Wenn ihm jemand etwas tun würde, was er nicht mag, würde er nicht zubeißen oder kratzen, sondern einfach weggehen. Würde man ihn festhalten, wurde er es knotternderweise ertragen. :rolleyes:

Wir sind hier in Saarbrücken und wir haben leider kein Auto, es wäre also schön, wenn Lulus zukünftiger Katzenkumpel per Bus und/oder Bahn zu erreichen wäre.
Natürlich kann der Vorbesitzer bzw. Pfleger gerne vorher bei uns vorbeischauen! :)

So, falls Ihr noch Fragen habt, immer her damit! :)
Wenn Ihr das wirklich alles gelesen habt, wäre ich echt froh. Ich musste das einfach mal niederschreiben. Tut mir leid, wenn ich euch zu viel Zeit gekostet habe! :oops:
Es liegt mir so sehr am Herzen, dass Ihr die Vorgeschichte kennt und wisst, dass es eventuell nicht ganz einfach werden könnte. Falls es doch jemand mit uns probieren mag, würde ich mich riesig freuen!! :)

Danke!
Mi-chan
 
Werbung:
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
Verurteilen? Warum?
Ihr habt nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt und seid zum Glück lernfähig:D
Einen Kumpel würde ich auf jeden Fall dazuholen, am besten einen Kater der vom Charakter Lulu ähnlich ist.
Bestimmt gibts ein soziales und spielfreudiges Notfellchen, für euch vielleicht eines von einer Pflegestelle, bei dem man den Charakter schon einschätzen kann.
Vielleicht wäre mal ein Foto möglich, ich liebe blaue Katzen:D
 
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
32
Ort
Saarbrücken
Vielen lieben Dank, ihr beiden! :)

Natürlich gibt es Fotos, Lulu hat sogar seinen eigenen Blog, er wird von meiner Freundin geschrieben:

http://luluthekitten.tumblr.com/

Dort gibt es Fotos und Videos von dem kleinen Engel. :) (Wenn Ihr bis ganz nach hinten klickt, auch Kitten-Fotos...).

Ich hoffe, das mit der Zusammenführung klappt. Ich habe eigentlich ein gutes Gefühl. :)

Grüße,
Mi-chan
 
N

NickKnatterton

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
Hallo und Willkommen im Forum! ;)

Nicht glücklich gelaufen, aber wichtig ist, dass man etwas ändert, wenns einem bewusst wird und das tut ihr.

Da das Katerle mit den Katzen bei den Eltern auskam, glaube ich, dass er nicht viel schwerer zu vergesellschaften ist, wie andere Raufbolde.

Wer mir dazu gleich einfiel hier aus dem Forum:

http://www.katzen-forum.net/wohnung...hte-endlich-ankommen-m-geb-ca-6-2012-a-5.html

Der scheint arg unterfordert und bräuchte wohl jemanden, der mit ihm übers Parkett fegt. :p (Den hatte ich VOR seiner Blüte des Rackerdaseins mal für meine Luna im Visier :eek:)

Oder Mr. Jones, ein absolut zauberhaftes Katerchen! Auch den hatte ich im Visier. Waaaaahhhh... passt leider auch nicht. :(

http://www.katzen-forum.net/wohnungskatzen-not/129502-mr-jones-03-2011-der-men-black-ps-nrw.html

Irgendwo im Forum ist hier noch ein unterforderter Jungkater unterwegs. Ich glaub, ghandi heißt er. Finde ich aber leider grad nicht.
 
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
Wah, bin schon verliebt in Master Lulu:yeah:
 
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
32
Ort
Saarbrücken
@NickKnatterton: Danke für die beiden Links. Die beiden sind ja wirklich unheimlich hübsch! :) Der kleine Pinguin wäre sogar erreichbar, Mannheim/Heidelberg.
Ich danke Dir für die Tipps. :)

@Maya the Cat: Ja, er ist ein kleiner Charmbolzen :p
 
N

NickKnatterton

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
Der süße Pinguin ist echt toll. Auf den letzten Seiten ist auch beschrieben, dass er zunehmend aus der körperlichen und mentalen Höhle kommt und nun echt ein Zuhause braucht, in dem er gefordert ist. Den Katzenmädchen dort ist das auch zu wünschen. :rolleyes:

Für Entfernungen werden hier auch immer mal Fahrketten angeboten oder für solche Vermittlungen ins Leben gerufen. Daran allein scheitert es also eher nicht.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Ich bin gespannt, wie es hier weitergeht, ich wünsche euch alles Gute!:)
 
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
32
Ort
Saarbrücken
Fahrtketten hören sich gut an. :) Danke.

Vielen Dank, doppelpack. :oops:
 
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
32
Ort
Saarbrücken
  • #11
Du schreibst, dass Leonard gerne einen gleichaltrigen Spielgefährten hätte, da er mit den älteren Katzen (2 1/2) nicht ganz so viel anfangen konnte.
Lulu wird ja im April auch schon 2, ist ja auch schon etwas älter als der süße Leonard. Meinst Du, die beiden könnten trotzdem etwas miteinander anfangen? :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
38
Aufrufe
3K
Chanel05
C
Mi-chan
Antworten
7
Aufrufe
1K
Mi-chan
Mi-chan
L
Antworten
11
Aufrufe
14K
L
F
Antworten
2
Aufrufe
740
F
F
Antworten
15
Aufrufe
2K
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben