Jetzt zu dritt. Ich brauche eure Hilfe!!!!!

F

Faey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
25
Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier angemeldet. Ich habe mir schon oft das ein oder andere Thema hier durch gelesen, und weil man hier immer so viel Hilfe bekommt, die ich jetzt auch dringend nötig habe, habe ich mich nun auch angemeldet.

Ich möchte nicht lange um den heißen Brei reden. Wie schon im Titel steht, haben wir jetzt drei Katzen und ich bin mir mit der Zusammenführung nicht so sicher.

Wir haben einmal unseren Tiger, 2 Jahre jung, Kater. Vor zwei Jahren haben wir ihn als Kitte bekommen und war erstmal unser einziger Kater.
Letztes Jahr August, nachdem wir umgezogen sind, haben wir uns Mephisto, 1 Jahr jung, Kater, dazugeholt.

Die Zusammenführung der beiden ging eigentlich relativ einfach. Mephisto brauchte damals keine Eingewöhnungszeit, er hat sich direkt von Anfang an Pudelwohl bei uns gefühlt, so als wenn er nie woanders gewesen wäre. Natürlich hat Tiger am ersten Tag gefaucht und gebrummt, aber das war schnell wieder gegessen.

So, nun seit Montag habe ich spontan die Katze Lulu, 2 Jahre jung, von meiner Schwester bekommen (mein Schwager wollte sie ins Tierheim geben) Und Lulu weiß ich noch nicht so richtig einzuschätzen. Sie ist eine sehr, sehr schüchterne, kleine Dame. Jedesmal, wenn ich bei meiner Schwester zu Besuch war, hab ich sie entweder gar nicht gesehen, weil sie sich irgendwo verkrochen hat, oder sie ist sofort vor mir davon gelaufen, wenn ich auch nur einen Schritt auf sie zugemacht habe. Jetzt ist sie seit Montag in einem separaten Raum und wenn ich reingehe, dann ist sie soooo zutraulich zu mir. Ich brauche sie meist nur einmal rufen, schon kommt sie aus ihrem Versteck und holt sich eine riesen Portion Streicheleinheiten ab. Sie schnurrt, rekelt sich vor mir auf dem Boden, ganz anders als früher.

Nun aber das Problem. Zum einen hat Lulu vergangene Nacht das erste Mal, seit sie bei uns ist, ihren Napf leer gegessen und heute morgen glücklicherweise auch das Frühstück ;) Ich hatte mir schon richtig sorgen gemacht, aber ich glaube, sie musste sich erst richtig eingewöhnen.
Wenn die Türe zum Zimmer zu ist, ist alles in Ordnung. Meine anderen beiden Kater wissen, dass Lulu dort im Raum ist, und jedesmal wenn ich bei ihr bin, sitzen beide gespannt vor der Tür und wollen auch rein. Wir haben es schon einmal getestet, die drei vorsichtig zusammen zu führen, aber Lulu hatte sich sofort verkrochen, als wir die Tür aufgemacht haben. Auch gestern, als sie Tiger vor der Tür hat Miauen hören, hat sie einen wuschigen Schwanz bekommen und hat sich brumment wieder verkrochen.

Jetzt weiß ich nicht, wie ich das mit der Zusammenführung so wirklich machen soll. Lulu hat zu viel Angst, sodass sie sich nur verkriecht und ich kann die anderen beiden ja schlecht zu ihr lassen, wenn sie sich verkrochen hat. Sonst fühlt sie sich doch zu bedroht, als dass das alles gut gehen kann, oder? Ich möchte Lulu nicht noch Ewigkeiten dort alleine im Raum lassen.
Tiger ist an sich auch ein ziemlich schüchterner Kater, aber fauchen und brummen kann er auch gut. Bei Mephisto mache ich mir die geringsten Sorgen, der ist so aufgeschlossen, ich glaub der würde am liebsten gleich mit Lulu kuscheln.

Ich danke euch jetzt schon mal für eure Tipps.

Liebe Grüße
Faey
 
Werbung:
MelX

MelX

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juni 2011
Beiträge
1.184
Alter
48
Ort
Berlin
Hallöchen :)
Da Lulu ja ne schüchterne ist, würde ich versuchen erstmal die Türöffnung
zu sicher....mit Netz z.B.
Damit sie die 2 Jungs erstmal auf Abstand begutachten kann!
Und du kannst so gefahrlos schauen, wie die 3 so aufeinander reagieren!
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10 März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Hallo Faey,

schön, dass ihr sie zu euch genommen habt und dass sie sich schon so wohl fühlt in Ihrem Zimmer.
Sie ist ja nun erst seit ein paar Tagen bei euch - gib ihr Zeit. Scheinbar kennt sie bisher keine Artgenssen, daran muss sie sich erst gewöhnen.
Lies dich doch hier mal zur Zusammenführung ein:
http://www.katzen-forum.net/wir-bekommen-zuwachs/95613-die-langsame-zusammenfuehrung.html

Ansonsten würde ich die Tür jetzt noch nciht öffnen - vll. versucht ihr es mal mit einer Gittertür - dann können sie sich sehen und riechen, aber sind trotzdem noch getrennt - dann könnte sie auch mitbestimmen, wann sie sich der Gittertür nähert oder eben nicht.
Das findest du auch alles in dem Thema :)
 
F

Faey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
25
Danke ihr zwei...

Das Thema mit der langsamen Zusammenführung habe ich mir schon durchgelesen.
Und das mit der "Gittertür" habe ich meinen Möglichkeiten entsprechend schon versucht. Ich habe leider nur einen Wäscheständer, den ich vor die Tür stellen kann (und auch schon mal versucht habe). Nur meine beiden Kater versuchen dann trotzdem ins Zimmer zu kommen, Tiger würde glatt rüber springen und Mephisto wählt die Art, sich einfach irgendwie durchzuquetschen :aetschbaetsch2:

Aber da hat sie sich halt nur schnell wieder verkrochen, und meine beiden Kater haben ins leere geschaut.

Ich denke, ich muss dem wohl noch mehr Zeit geben. Ich finde es nur so traurig, Lulu in dem Zimmer einzusperren. Vorallem, da sie jetzt so lieb und zutraulich zu mir ist.
Aber da es damals bei Tiger und Mephisto so einfach war, bin ich jetzt wohl zu ungeduldig :oops:
 
F

Faey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
25
So, ich bin dann vorhin mal schnurstracks in einen Baumarkt gefahren und habe ein paar Sachen eingekauft.

Die Gittertüre steht nun seit ca. 10 Minuten und seit dem hat Tiger den Platz davor nicht verlassen .

Jetzt heißt es abwarten. Ich bin der Gittertür gegenüber recht skeptisch. Sie hält zwar, aber trotzdem. Katzen finden immer einen Weg, wenn sie wo rein möchten.
 
F

Faey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
25
Gerade konnte ich Lulu kurz aus ihrem Versteck locken und da hat sie dann auch meine beiden Kater gesehen, die wie gespannt auf der anderen Seite saßen. Naja, kaum hat sie sie gesehen, hat Lulu kurz gebrummt und hat sich sofort wieder in ihrem Versteck verkrochen. :sad:
Und der kleine versucht jetzt natürlich, die Tür irgendwie beiseite zu schieben und zu Lulu zu gelangen.
 
MelX

MelX

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juni 2011
Beiträge
1.184
Alter
48
Ort
Berlin
Du mußt ihnen Zeit geben.....wie soll Lulu wissen, das die Kater garnicht schlimm sind!!!;)
Aber es hört sich doch garnicht schlecht an!!!
Habe schon andere Sachen gelesen...wie ist zum Gitter gerannt und hat gefaucht und richtig das Gitter attakiert mit Krallen und Zähne :eek:
Achte darauf, das Lulu zwischen zeitlich auf Clo kann, sie will bestimmt keine Zuschauer!
Immer schön langsam mit den Pferden..Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut :stumm:
 
F

Faey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
25
Ich bin mittlerweile total begeistert... Ich habe ja letzten Freitag die Gittertüre gebaut und war etwas skeptisch gegenüber, dass die auch hält.. Naja, mittlerweile fällt sie wieder ein wenig auseinander (ja, ich habe nicht das beste Material genommen)

Die ganze Zeit saßen meine Kater vor der Türe und haben Lulu beobachtet, wobei Lulu sich meist versteckt hat. Vorgestern hat sich Lulu dann doch endlich mal getraut, durch den Raum zu streifen, während Tiger und Mephisto vor der Tür saßen. Und heute, als ich aufgestanden bin, saß Lulu plötzlich in der Küche :wow: Ich war total überrascht und hatte Angst, dass es jeden Moment ärger zwischen den Katzen gibt, aber nichts. Meine Kater sind irgendwie richtig Gentleman :aetschbaetsch2: Eigentlich stürmen die zwei direkt in die Küche und "rufen" Futter, Futter. Aber diesmal sind sie schön bei mir geblieben, bis Lulu die Küche verlassen hat. Von meinen beiden Jungs geht keinerlei gebrumme oder gefauche aus, stattdessen lassen sie Lulu einfach machen.

Der kleine ist natürlich ziemlich neugierig, was Lulu macht und folgt ihr mit abstand, wobei er auch von Lulu kurz gejagt wird, wenn er zu nah kommt, und Tiger hat sich glaube ich schon wieder ins Bett zum schlafen verzogen.

Ich bin total glücklich, dass es bisher keine Streitereien gibt. Hoffe, das geht weiter so!
 
F

Faey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
25
  • #10
Nunja, streitereien an sich gab es bis heute immer noch nicht, aber wirklich näher sind die drei sich auch nicht gekommen. Der kleine versucht zwar zwischendurch immer wieder an Lulu zu schnüffeln, aber sie fängt dann meist an zu brummen und schon verziehen sich alle wieder.
Seit gestern beobachte ich, dass Tiger lulu hauen möchte, wenn sie sich zu nahe kommen und auch Lulu möchte zu hauen, wenn ihr einer zu nahe kommt. Könnte das vielleicht damit zusammen hängen, dass Lulu seit gestern rollig ist?

Ich habe mir die Tage auch dieses Feliway besorgt, aber das zeigt bisher noch keine Wirkung :sad:
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #11
Warum ist Lulu rollig??

Bei einer Zusammenführung ist das vieeel schwieriger, wenn man potente und kastrierte Tiere zusammenführen möchte. Potente Tiere sind immer ranghöher.


Du solltest Lulu direkt nach der Rolligkeit schnellstens kastrieren lassen. Jede Rolligkeit ist für die Katze eine Qual und führt zu einer erhöhten Gefahr für Tumore (Gebärmuttertumore z.B.). Katzen haben keine Monatsabbruchsblutung (im Gegensatz zu Hunden z.B.), also bleibt all das Gewebe in der Gebärmutter der Katze, bis sie mal gedeckt wird und das nach der Geburt abgestoßen wird. Sonst "gammelt" das Gewebe da in der Katze vor sich hin :eek:
Schau doch mal im Unterordner "Sexualität", z.B. hier: http://www.katzen-forum.net/sexualitaet/59628-argumente-fuer-eine-kastration-und-mythen.html


Sind die anderen denn kastriert? Oder ist da ein unkastrierter Kater bei? Wenn ja- schleunigst trennen. Eine Trächtigkeit brauchst du in der Situation sicher nicht, vor allem, da in Tierheimen momentan unzählige Kitten sitzen, die nicht mehr gewollt sind und ein Zuhause suchen :(


LG
 
Werbung:
F

Faey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
25
  • #12
Nein nein, meine Kater sind beide kastriert. Ich musste die Katze unkastriert nehmen (sie ist halt von meiner Schwester, die sie nicht hat kastrieren lassen und ansonsten im Tierheim gelandet wäre).

Das mit den Gefahren, wenn eine Katze nicht kastriert wurde, wusste ich gar nicht :wow:

Ich habe aber gestern schon mit meinem Freund drüber gesprochen, lulu kastrieren zu lassen.

Aber dann kommen die kleinen Streitereien also wirklich daher?
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #13
Dass deine Kater kastriert sind, ist ja schonmal gut :)
Ja, viele Menschen denken: ach, wenn der Kater kastriert ist, dann muss die Katze ja nicht kastriert werden- die kann ja jetzt nicht trächtig werden. Aber ungedeckte Rolligkeiten können halt wirklich zu Gesundheitsproblemen führen.

Ob die Streitigkeiten jetzt auf jeden Fall daher kommen, kann man nicht sagen. Es ist aber ein erhöhtes Konflitkpotential.


Ansonsten liest sich das bei euch ganz gut :) Fauchen und mal ein Pfotenhieb ist völlig okay- die Katzen müssen das ja unter sich ausmachen ;)
Unter anderem halt auch die Rangfolge. Schwierig ist halt bei euch jetzt, dass Lulu eine höhere Position als die Kater haben könnte, nach der Kastration aber im Rand "absteigt" und dann wieder die Rangfolge neu geklärt werden muss.

Also entweder man geht das ein, was halt leider auch Stress ist :(, oder du würdest sie jetzt trennen. Sobald Lulu nicht mehr rollig ist, kastrieren lassen. Ihr ein paar Tage Schonzeit geben (eine Kastration bei der Katze ist ja ein etwas größerer Eingriff als beim Kater) und sie dann nochmal langsam zusammenführen.

Ich weiß nicht so genau, was ich machen würde. Wenns bei euch aber bisher so friedlich ist, kann man das bestimmt so lassen bis zur Kastration ;)

Dazwischengehen mit einem Kissen o.ä. sollte man halt nur, wenn die Katzen ganz arg schreien, wenn sie sich anstarren/fixieren, sodass du einen kommenden Angriff vermutest und ähnliches ;)


LG
 
F

Faey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
25
  • #14
zu richtigen Streitereien/Kämpfen kommt es ja nicht.
Lulu "stolziert" nur halt mehr oder weniger durch die Wohnung als wäre sie schon immer da gewesen, auf dem Balkon z. B. können alle drei friedlich nebeneinander stehen, aber sonst irgendwelche Annäherungen sind nicht möglich.

Momentan zum Beispiel liegen meine beiden Kater kuschelnd im Bett und schlafen, während Lulu bei mir im Wohnzimmer alleine in der Kuschelhöhle liegt. Ich finds schon ein bisschen traurig. Vorallem wünsche ich mir so sehr, dass sich alle drei vertragen. Ich möchte Lulu nicht wieder abgeben, meiner Schwester ist es ohnehin schon so schwer gefallen, die kleine abzugeben.
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #15
Das klingt doch schon ganz gut... warte die Kastration ab und dann sehen wir weiter ;)

Es gibt aber schon Tricks wie: zusammen Leckerlies verteilen. Also belohnen, wenn die Katzen nah beieinander sind, ohne das es Stress gibt.

Bei leichtem Gefauche ignorieren. Also Positives verstärken, Negatives ignorieren :)


LG
 
F

Faey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
25
  • #16
Das mit den leckerlies probier ich zwischendurch mal, oder ihnen gemeinsam futter geben...
Aber manchmal möchte lulu nicht in der nähe der anderen fressen...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
1K
tiedsche
tiedsche
Antworten
15
Aufrufe
4K
Paula_am_Strand
Paula_am_Strand
Antworten
7
Aufrufe
973
Mi-chan
Mi-chan
Antworten
16
Aufrufe
2K
Pandoriane
P
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben