Zu wenig Futter?

B

Bücherfee

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
45
Ort
Greven
Hallo!
Ich habe zwei EKH Kitten (beides Kater), die jetzt 5,5 Monate jung sind.

Ich füttere RopoCat Kitten. Auf der Dose steht für das Alter meiner Kitten 1 bis 1,5 Dosen am Tag. Derzeit bekommen Sie morgens und abends je eine halbe Dose. Trockenfutter (auch RopoCat Kitten) steht ihnen immer zur Verfügung.

Findet ihr, dass eine Dose zu wenig ist? Sie wiegen gute drei Kilo. Ich habe das Gefühl, dass sie ständig Hunger haben, aber es sind meine ersten Katzen und ich will sie auch nicht mästen...

Danke schon mal für eure Hilfe!

Christina
 
Werbung:
ichhabevier

ichhabevier

Forenprofi
Mitglied seit
27 September 2014
Beiträge
1.012
Hallo!
Ich habe zwei EKH Kitten (beides Kater), die jetzt 5,5 Monate jung sind.

Ich füttere RopoCat Kitten. Auf der Dose steht für das Alter meiner Kitten 1 bis 1,5 Dosen am Tag. Derzeit bekommen Sie morgens und abends je eine halbe Dose. Trockenfutter (auch RopoCat Kitten) steht ihnen immer zur Verfügung.

Findet ihr, dass eine Dose zu wenig ist? Sie wiegen gute drei Kilo. Ich habe das Gefühl, dass sie ständig Hunger haben, aber es sind meine ersten Katzen und ich will sie auch nicht mästen...

Danke schon mal für eure Hilfe!

Christina

Ich kenne das Futter nicht, kann also nichts über die Qualität aussagen.
Aber Katzen sollten so viel Nassfutter bekommen wie sie möchten. Die wissen schon wann sie aufhören müssen. Aber hochwertig sollte es sein.

20140830_081007.jpg
 
Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
21.012
Hi,

Kitten dürfen so viel fressen, wie sie wollen. Aber bitte stell das Trockenfutter weg.

Trockenfutter ist nicht für gute Zahnhygiene, das ist eher Rohfleisch (von dem kann man 1 mal die Woche eine Portion hinstellen (ausser Schwein)). Als Leckerli, also in wirklich geringen Mengen wie z.B. 2-5 Brocken, kann man es nutzen und werfen, damit sie ihm nachjagen.
Vom Nassfutter (ich kenne Ropocat, aber nicht die Kitten-Version) kannst du ihnen so viel geben, wie sie möchten. Katzen haben im Grunde ein natürliches Sättigungsgefühl. Auch wenn sie dann mal ein Bäuchlein haben, das ist kein Problem und verflüchtigt sich schnell, wenn sie älter werden.
Am Besten machst du ihnen die Schüsseln immer schön voll.. und wenn was übrig bleibt, dann haben sie genug gefressen. Das, was übrig bleibt, kannst du ja bei der nächsten Mahlzeit wieder hinstellen.
 
Ansi

Ansi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2013
Beiträge
158
Ort
Südharz
Hallo

Kitten dürfen von hochwertigen Nassfutter soviel fressen wie sie möchten.
Es sollte immer ein kleiner Rest im Napf übrig sein, dann sind sie satt. Das können schon mal 500g pro Kater am Tag sein, meine haben locker 800g verputzt, also jeder.
Kittenfutter ist nicht notwendig, man sollte auch mindestens 2-3 Marken Nassfutter füttern.
Und bitte kein Trockenfutter füttern, höchstens mal als Leckerli. Das ist keine geeignete Nahrung für Katzen.
Lies dich am besten mal im Futterbereich hier im Forum ein.
 
MucklMausl

MucklMausl

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2012
Beiträge
1.319
Ropocat Nassfutter ist grundsätzlich ok. Extra Kittenfutter ist aber nicht notwendig. In der Natur gibt es ja auch keine extra Mäuse für Kitten ;) Du solltest aber mehrere verschiedene Marken verfüttern. Zum einen wegen der unterschiedlichen Mengen an Zusatzstoffen in den verschiedenen Marken, die sich dann besser ausgleichen und zum anderen, damit sich die Fellnasen nicht zu sehr an diese eine Marke gewöhnen. Denn wenn sich mal was an der Zusammensetzung ändert oder es das Futter evtl. einfach nicht mehr gibt, läufst du sonst Gefahr, dass sie anderes Futter nicht annehmen bzw. ziehst du so u.U. einfach Mäkler ran...

Das Trockenfutter stell mal besser direkt weg. Egal wie hochwertig es ist, gesund ist es niemals, da Katzen dazu neigen eher zu wenig zu trinken und TroFu entzieht dem Körper dann auch noch Flüssigkeit. TroFu also besser nur als Leckerli in kleinen Mengen geben.

Lies dich am besten in der Kategorie Ernährung ein. Dort findest du haufenweise Infos.
 
JK600

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
3.001
Bitte gib ihnen so viel wie sie möchten.

Katzen, die als Kitten Hunger leiden mussten, das werden echte Fresssäcke.

Aber wenn sie früh lernen, dass immer genug da ist, werden sie sich nie überfressen.:)
 
B

Bücherfee

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
45
Ort
Greven
:confused:Ich bin ganz verwirrt und weiß jetzt gar nichts mehr. :confused:

Bevor ich die Tiere geholt habe, habe ich verschiedene Bücher zur Haltung gelesen. Alle haben gesagt, dass man immer ausreichend Trockenfutter zur Verfügung stellen soll und dann zweimal täglich Nassfutter füttert. So wurde es mir auch im Tierheim gesagt.

Dann empfehlen alle spezielles Kittenfutter wegen irgendwelcher tollen Vitamine/Zusatzstoffe.

Ihr sagt jetzt, beides ist doof :/

Die Katzen mögen das Trockenfutter übrigens sehr gern. Sie trinken auch Wasser. Nicht übermäßig viel, aber schon etwas.

Gestern hab ich jedem noch ne halbe Dose nachgefüttert, das haben sie auch sofort gefressen.

Eine ganze Dose (200g) für jeden heute morgen war wohl zu viel, denn der eine Napf war fast gar nicht angerührt.

Bei nem Baby hätte ich weniger Angst, alles falsch zu machen :sad:

Edit: rohes Fleisch wird nicht so angenommen. Der eine frisst wohl Rinderhack, aber größere Stücke nicht. Der andere steht gar nicht drauf. Auch Pute fanden sie nicht so interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:
Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
21.012
*g*
Nicht verwirrt sein.. die Bücher die du gelesen hast, waren wahrscheinds veraltet, bzw nicht sehr "Art-verstehend"..

Also es ist so:
Im Trockenfutter ist meist viel Getreide, wenig Fleisch.
In Nassfutter (gutem) ist viel Fleisch, wenig/gar kein Getreide usw.
In Rohfleisch ist "nur" Fleisch.

Wenn wir jetzt dran denken, das die Katzen ja "draussen" Leben und sich von hauptsächlich Mäusen und Vögeln ernähren, dann fällt uns auf, das das aus viel (rohem)Fleisch besteht und ganz wenig Getreide (halt das, was die Tiere gefressen haben).
Und die Mama-Katzen bringen ihren Babys das jagen bei, bzw bringen ihnen das Futter.. und das ist das selbe Futter, das die Mama-Katzen fressen.

Daher: Nassfutter mit viel Fleischanteil (Ropocat ist OK - wie gesagt, extra Kittenfutter braucht man nicht).
Trockenfutter nur als Leckerli (weil eben nicht "artgerecht".. ist wie für uns MC Donalds als Dauerfutter) und wenn du ihnen was gutes tun willst, dann gibst du einmal pro Woche etwas rohes Fleisch. Ich nehme dafür Pute, in Stücke geschnitten.. da freut sich Hexe immer wahnsinnig drüber. Schwein darfst du nicht rot verfüttern.

Ansonsten würde ich immer so ca 100 Gramm Nassfutter in eine Futterschüssel packen und hinstellen. Sollte die Futterschüssel leergeschleckt sein, dann würd ich nochmal ein bisschen was (50 gr) hinstellen.. wenn wieder leergeschleckt, dann nochmal .. usw. Dann bleibt nicht so viel übrig und du tastest dich ran und weisst irgendwann genau, wieviel sie futtern wollen.

Sandras Tieroase ist ein guter Online Shop. Hier im Forum gibt es auch eine Rubrik über Futter.. dort kannst du auch ein bisschen stöbern.
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2014
Beiträge
3.495
Ort
im Norden
Edit: rohes Fleisch wird nicht so angenommen. Der eine frisst wohl Rinderhack, aber größere Stücke nicht. Der andere steht gar nicht drauf. Auch Pute fanden sie nicht so interessant.

Das war bei uns auch so, bis ich das Fleisch ganz klein (wirklich mini) geschnitten habe. Dann ging es weg wie nichts. Keine Ahnung warum, aber so hat es bei uns geklappt. Seit dem gibt es einmal die Woche roh :)
 
JK600

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
3.001
  • #10
Vergiss die Bücher, in den meisten wird auch vor rohem Fleisch gewarnt, besonders vor Geflügel.:stumm:

Man versucht ja immer so artgerecht wie möglich zu füttern, oder?
Also fällt Trofu automatisch raus.

Trofu wurde nicht für die Katze, sondern die Bequemlichkeit der Halter erfunden.:p
 
*Bailey*

*Bailey*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
955
  • #11
Leider kann man nicht immer alles glauben was in "Fachbüchern" steht.:(

Fleisch kannst immer wieder geben, oft müssen sie sich erst dran gewöhnen.



Ganz schlimm fand ich es damals bei den Vogelspinnen wo bei Wüstenbewohnern 90 bis 100% Luftfeuchtigkeit empfohlen wurde :rolleyes:
 
Werbung:
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
  • #12
Unsere zwei kannten es, so frisch aus dem Tierheim gekommen, auch nicht. Sie wußten nichts damit anzufangen. Ich habe es klein geschnitten und als sie besser zurecht kamen damit, immer größere Würfel gemacht. Mittlerweile kauen sie einmal die Woche unter ganz ekligen crunch-crunch Geräuschen mit den Backenzähnen einen Kilo voll große Würfel weg. :rolleyes: Die mußten das irgendwie echt erst lernen....

Das war bei uns auch so, bis ich das Fleisch ganz klein (wirklich mini) geschnitten habe. Dann ging es weg wie nichts. Keine Ahnung warum, aber so hat es bei uns geklappt. Seit dem gibt es einmal die Woche roh :)
 
MucklMausl

MucklMausl

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2012
Beiträge
1.319
  • #13
:D
Ja, das kann durchaus verwirrend sein, vor allem da viel doch sehr veraltetes Wissen weiter geben wird (leider auch in so manchen Büchern :( ) und anfangs ist es echt schwer heraus zu finden, was denn nun wirklich Sinn macht...

Lies mal hier ein wenig und vor allem auch die Unterseiten zu Nass- und Trockenfutter. Ich denke dann wird die Verwirrung wieder weniger ;) Ich finde da ist alles sehr anschaulich und komprimiert erklärt...

http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/futter.htm

Edit: Pari, unser Neuzugang hier, wusste anfangs auch nicht, dass Zähne zum Kauen gut sind ;) Sie hat das aber mittlerweile echt eingesehen...
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #14
Dass sie das Trofu gern fressen wundert mich übrigens auch nicht, ich liebe Chips... ;)

Trockenfutter ist ja viel viel komprimierter, dadurch der geballte Geschmack. Dann wird es gern noch mit Öl eingesprüht, um sich den Katzen, die ja viel Energie aus Fett verwerten müssen und deshalb darauf acuh gut abfahren, noch besser zu präsentieren.

Also eigentlich alles wie bei Chips, stark eingetrocknet, stark gefettet, bei Chips dann noch stark gewürzt.. ^^

Übrigens ist Kittenfutter garnicht blöd, sondern schlicht nicht besser oder wichtiger, als Adultfutter. Mit Kittenfutter einer guten Marke machst du sicher nichts falsch.

Aber du solltest ein paar mehr Marken füttern, denn erstens kann man so eventueller Fehlversorgung entgegenwirken, zweitens kannes immer mal sein, dass ein Hersteller ein Futter ändert oder ganz aus dem Programm nimmt, und Katzen, die nur ein Futter kennen werden dann schnell sehr wählerisch und fressen nichts anderes... Schau mal heir im Nafubereich.. da findest du viele darüber, wie man ein gutes Futter erkennt, aber acuh viele Ideen dazu, wo man solches findet.
 
B

Bücherfee

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
45
Ort
Greven
  • #15
Darf ich noch mal kurz ne andere Frage stellen, will nicht extra n neues Thema aufmachen und habe keins gefunden, wo es nun auch hundertpro zu passte...

Ich kaufe von dem RopoCat (mache gerade eine markenumfassende Testbestellung bei Sandra) alle Geschmacksrichtungen, die es dort im Laden gibt. Es gibt, zumindest in den Supermärkten, Dosenfutter mit Fisch. Ich selbst finde Fisch total widerwärtig, wenn ich mal ne Packung Lachs für die Arbeit kaufen muss, wird anschließend der Kühlschrank desinfiziert. Pfannen und Geschirr würde ich entsorgen, sollte jemand dort Fisch ablegen.

Nun füttere ich meinen Katzen kein Fischfutter. Nein. Fischhaltiges Futter. Weil es nun mal beim Schmusen vorkommt, dass die Katzen mich anlecken und das fände ich dann total abartig, wenn die vorher Fisch hatten.

Ist das arg schlimm? Wenn die Katzen hier wild leben würden, hätten sie auch keinen Fisch, da es hier keinen See oder Fluss gibt. Zumindest keinen, wo sie dran kämen zum Fischefangen.

Bin jetzt tooootal unsicher.

PS: habe vorhin Rindergulasch gekauft und es wird total ignoriert. Habe Dosenfutter um das Gulasch verteilt und es wurde ums Gulasch herum gegessen...
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
  • #16
Nein, das ist überhaupt nicht schlimm, da Katzen aus dem fisch vor allem Vitamin D beziehen und ggf. noch Omega-3-Fettsäuren. Aber alle Alleinfutter sind mit Vitamin D supplementiert. Wenn Du viel Fisch füttern würdest, könntest Du Vitamin D sogar überdosieren, was gar nicht gut ist.

Viele Katzen, die Dosenfutter gewöhnt sind, haben anfangs Probleme, stückiges Fleisch zu "kauen". Daher ist für den Einstieg meistens Rinderhack besser geeignet. Andere Katzen mögen anfangs lieber Huhn.
 
Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
21.012
  • #17
Meine beiden fressen freiwillig gar keinen Fisch. Kein Dosenfutter mit Fisch wurde angerührt. Es ist nicht schlimm, wenn du kein Fisch füttern willst.

Das mit dem Rohfleisch ist auch Geschmackssache. Meine Hexe würde für Puten Fleisch töten, alles andere verschmäht sie aber. Pina frisst gar kein rohes Fleisch, aber sie würde gern gekochte Pute fressen mit Pfeffer und Paprika mariniert.
Probier einfach aus was und in welcher Form (kleine Stücke, grosse Stücke, gewolft) und ob sie es wollen, aber kein Stress, sie müssen es nicht wollen ;)
 
B

Bücherfee

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
45
Ort
Greven
  • #18
Nein, das ist überhaupt nicht schlimm, da Katzen aus dem fisch vor allem Vitamin D beziehen und ggf. noch Omega-3-Fettsäuren. Aber alle Alleinfutter sind mit Vitamin D supplementiert. Wenn Du viel Fisch füttern würdest, könntest Du Vitamin D sogar überdosieren, was gar nicht gut ist.

Gott sei Dank!! :zufrieden:

Viele Katzen, die Dosenfutter gewöhnt sind, haben anfangs Probleme, stückiges Fleisch zu "kauen". Daher ist für den Einstieg meistens Rinderhack besser geeignet. Andere Katzen mögen anfangs lieber Huhn.

Ich glaube, die haben vorher noch nie "echtes" Fleisch bekommen. Die sind im Alter von knapp ner Woche ins Tierheim gekommen und wurden zunächst mit der Flasche aufgezogen und dann gabs im Tierheim das gute Aldi Nord "Lux"-Futter.

Der eine steht wohl auf Gehacktes. Jetzt war ich kurz im Tierfutterladen und die beiden Fleischstücke sind weg. Ich hoffe, sie liegen nicht unterm Sofa und gammeln dann vor sich hin...
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
  • #19
Der eine steht wohl auf Gehacktes. Jetzt war ich kurz im Tierfutterladen und die beiden Fleischstücke sind weg. Ich hoffe, sie liegen nicht unterm Sofa und gammeln dann vor sich hin...

Das kann durchaus sein, dass da was vor sich hin gammelt:D

Ich habe drei Katzen und war lange Zeit der felsenfesten Überzeugung, dass sie kein Rohfleisch mögen.

Nummer 1 quengelte zwar immer rum, wenn ich Fleisch geschnitten habe. Habe ich ihm aber ein Stück angeboten, wurde nur darauf herumgelutscht und das Fleisch dann wieder ausgespuckt. Nachdem ich hier im Forum gelesen hatte, dass manchen Katzen die Fleischstücke einfach zu groß sind, habe ich testweise Rinderhack gekauft. Es war ein voller Erfolg. Mittlerweile werden auch kleinere Stückchen und alle möglichen Fleischsorten gefressen.

Nummer 2 fraß zwar Mäuse, fand Rohfleish aber bäh. Ihm hatte ich das Rohfleisch mit sehr viel gemörsertem Trofu paniert und ihn damit ausgetrickst. Mittlerweile frisst er lieber Rohfleisch als Nassfutter.

An Nummer 3 habe ich mir allerdings bislang die Zähne ausgebissen;).
 
B

Bücherfee

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
45
Ort
Greven
  • #20
Heute kam meine Testbestellung von Sandras Tieroase an.

RopoCat Adult mochten meine beiden gar nicht. Das wurde so lange ignoriert, bis sie wirklich Hunger hatten. Allerdings sahen die Sorten auch alle gleich aus wie Leberwurst.

Das von Grau, was es gerade gab, fanden sie super.

Die Süßigkeiten aus dem Katzen-Erstbesteller-Willkommenspaket fand ich auch super ;)

Mal schauen, was sie von den anderen Sorten halten.

Sie fressen übrigens voll viel o_O nur mein Rindergulasch ignorieren sie. Sowohl roh als auch gebraten.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
16
Aufrufe
4K
Katzi_und_Katerchen
Antworten
9
Aufrufe
781
Daisy&Gizmo
Antworten
8
Aufrufe
1K
2 3
Antworten
59
Aufrufe
7K
Prinzel
Antworten
17
Aufrufe
3K
Galoppi
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben