Zahn-OP bei Lucy am Donnerstag

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Seit wir Lucy vor 15 Monaten bekamen, hat sie dauernd entzündetes Zahnfleisch. Bei der letzten Zahnsteinentfernung wurde auch schon ein Zahn gezogen. Am Donnerstag müssen wieder mindestens zwei vereiterte Zähne raus (die anderen werden durch Röntgen usw. noch untersucht).

Ich mach mir große Sorgen, denn Lucy ist sehr sensibel und sehr ängstlich. Seit ein paar Tagen bekommt sie - unabhängig von der OP - Echinacea und Rescue-Tropfen (die ich erstmal weglasse, weil sie soo nötig nicht sind). Ich hoffe, das Echinacea kann ich weitergeben, vielleicht ist es sogar gut???

Kann ich irgendwas tun, damit Lucy die OP und die Narkose leichter übersteht??? Ich versuche natürlich, ihr so wenig wie möglich meine Angst zu zeigen (leider helfen mir die Notfall-Bonbons überhaupt nicht).

Ich wünschte, es wär Donnerstag abend und alles wär gut überstanden:( .
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
huhu liebe,

fühl dich mal ganz fest gedrückt.
ich versteh wie viel sorgen du dir machst.
leider fällt mir im moment gar nichts ein wie ich dir helfen kann (meine fellpopos kamen bisher mit TA-besuchen eigentlich ganz gut klar und op's hatten wir GsD noch keine).

drücke die daumen das die woche bei dir schnell umgeht, das lucy (und du) alles prima übersteht und das du ab freitag wieder von einer munteren lucy berichten kannst.
ich hoffe wir können dir die lange wartezeit bis donnerstag irgendwie verkürzen.

wir denken an euch.
 
C

Catzchen

Gast
Ach arme Petra,
kann dich so gut verstehen.
Leider kann ich dir auch nicht viel mehr raten, als möglichst ruhig in ihrer Gegenwart zu sein!

Drücke dir aber ganz fest die Daumen und schreibe dir wieder, wenn mir noch mehr einfällt.
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Ich habe mal gehört, dass man die Rescue Tropfen nicht vor einer Narkose geben soll, da diese dann wohl höher dosiert werden muss.
Ja, das hat mir eine liebe Fori mit viel Wissen auch erklärt. Darum lass ich die Tropfen vorsichtshalber schon weg, wer weiß, wie lange die im Körper bleiben.
 
W

winni

Gast
Hey Petra,

ich drücke jetzt schon mal die Daumen, dass Lucy die OP gut übersteht.

Mach Dir nicht zuviele Sorgen, dass wird bestimmt alles gut.

Liebe Grüße
Michaela
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
38
Arme Lucy. Ich kann das so gut nachfühlen, nachdem ich mir am Montag auch wegen einer blöden Entzündung den Kiefer aufsäbeln lassen durfte :mad:

Aber sie wird das sicher ganz prima überstehen, und wenn sie wieder wach ist, ist das Schlimmste schon vorbei. Wir drücken ganz feste die Daumen und Pfoten, dass sie danach Ruhe hat mit der Zahnfleischentzündung!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Das tut mir aber leid. Die arme Lucy. Ich kann dir keine nützlichen Tipps geben, aber ich drücke euch deswegen für Donnerstag doppelt fest beide Daumen!!!
 
M

Momenta

Gast
Liebe Petra,

gerade bei sensiblen und ängstlichen Katzen sollte der Entzündungsherd möglichst schnell entfernt werden. Schmerzen verunsichern die Tiere noch viel mehr.

Gute TÄ dosieren die Narkose so niedrig, daß sie gut wirkt, aber nicht Stunden anhält. Es wird dann lieber nochmals nachgespritzt.

Für Lucy an sich kannst Du nichts tun, ausser möglichst ruhig sein(ja, ja, die Theorie, ich weiß :cool: ) und sie dann zum TA zu bringen.

Nach der OP wäre es gut, wenn sie ausreichend Ruhe hat und sich bei Bedarf in eine dunkle Ecke verziehen kann.

Ich wünsche Lucy von Herzen alles Gute
LG
Momenta
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Ich weiß, mir hat ja meine Kusine (THP und TÄ) am Telefon auch sofort gesagt: "Ein vereiterter Zahn muss raus, sofort raus!" Gestern war ich fast soweit, den Termin abzusagen (ich weiß selbst nicht, warum ich diesmal so eine panische Angst habe), aber Inge hat es mir schnell ausgeredet und du bestätigst es ja auch.
gerade bei sensiblen und ängstlichen Katzen sollte der Entzündungsherd möglichst schnell entfernt werden.
Also werde ich durchhalten, versprochen:oops: .

Ich bin froh, dass Olaf sich so um die Beiden kümmert, dadurch haben sie kaum Zeit, meine "Gedanken zu lesen".

Natürlich werde ich Lucy in einen ruhigen Raum stellen, denn Benny ist garantiert kein optimaler Krankenpfleger.

Danke euch allen
 
M

Momenta

Gast
Liebe Petra,

wir hatten eine verhaltensauffällige Kätzin, die nicht nur jeden Menschen ablehnte, sondern zum Teil autoaggressiv war und sich z.B. an sehr schlechten Tagen mit dem Gesicht in eine Zimmerecke (!) setzte und am ganzen Körper zitterte. Dann spielte sich in ihrem Kopf irgendein Film ab und man bekam keinen Zugang zu ihr.

Das Zickchen hatte sehr häufig Zahnfleischentzündungen, die Zähne faulten weg wie nichts :(

Dieses Tier narkotisieren zu lassen war jedesmal der totale Horror.

Aber ich kann Dir aus vollem Herzen versichern, daß die Wichtigkeit des Eingriffes viel größer war, als die kurze Zeit, die die Kätzin (zusätzliche) Angst haben musste.


Ich kann Deine Sorge sehr gut verstehen, aber wenn Du der Lucy etwas Gutes tun willst, dann bringe sie zum TA.

Bei so einem Tier leidet man mit, aber Du bekommst sie "runderneuert" wieder *zwinker*.

LG
Momenta
 
I

Inge

Gast
Liebe Petra,

auch wenn ich bis heute hier noch nichts geschrieben habe weißt du, dass ich mit dir leide.

Benny ist mit Sicherheit nicht der richtige Krankenpfleger für Lucy, aber das sind alle Männer sowieso nicht;).

Unser kleines sensibles Zickchen wird dir ganz schnell verzeihen, wenn sie keine Schmerzen mehr hat und das Fresschen noch besser schmeckt.

Lucy ist ja gesund, und du hast Vertrauen zu deiner TÄ. Die Narkose wird sie überstehen, die Nachwehen nach der OP auch und dann ist sie ganz bestimmt wieder die sensible, süße Zicke, die wir kennen.
Donnerstag sind bei Willi und mir alle Daumen gedrückt.
Deine Patenkatzen werde ich auch noch dazu anhalten, dass die Pfoten gedrückt werden müssen.
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
55
Ort
Berlin
Liebe Petra,

die Lucys sind doch kleine "Superhelden".:D :D :D

Schau, meiner Lucy wurden 14 Zähne mit einemal gezogen und sie hat es super geschafft.

Wenn die Antibiose danach korrekt gemacht wird, ist sie in 2 Tagen wieder fit und frisst dir die Haare vom Kopf.

Dickes Heldenknuddel von einer Lucy zur anderen Lucy
 
Nanou82

Nanou82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
631
Ort
Frankfurt am Main
Hallo petra!

Die Plüschpopos und ich, wir drücken alle verfügbaren Daumen und Pfoten für Lucy am Donnerstag. Sicher wird sie die OP gut überstehen ;-) Mach Dir keine Sorgen ;)


Liebe Grüße!
Dine
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Ihr Lieben,
bisher war dieses Forum für mich Information und Unterhaltung. Im Augenblick seid ihr mir eine riesige Hilfe:oops: :oops: .

Schön, dass es euch gibt!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
bisher war dieses Forum für mich Information und Unterhaltung. Im Augenblick seid ihr mir eine riesige Hilfe:oops: :oops: .
Liebe Petra,

dafür sind wir doch da :). Wenn wir alle zusammen Daumen drücken, dann geht es Lucy ruckzuck wieder gut :)!

Die Zahn-OP ist ganz sicher ein schwerer Eingriff, aber Lucy wird ihn bestimmt gut überstehen, und bald hast du eine glückliche, schmerzfreie Lucy-Mietz, die wieder ganz viel Spaß hat und der das Essen so gut schmeckt, wie lange nicht mehr.

Ich bin in Gedanken morgen bei euch!
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Liebe Petra,

dafür sind wir doch da :). Wenn wir alle zusammen Daumen drücken, dann geht es Lucy ruckzuck wieder gut :)!

Die Zahn-OP ist ganz sicher ein schwerer Eingriff, aber Lucy wird ihn bestimmt gut überstehen, und bald hast du eine glückliche, schmerzfreie Lucy-Mietz, die wieder ganz viel Spaß hat und der das Essen so gut schmeckt, wie lange nicht mehr.

Ich bin in Gedanken morgen bei euch!
Kai, bitte erst übermorgen ab 7 Uhr, morgen kann Lucy noch unbeschwert hier rumsausen (obwohl sie seit Tagen hinter das Sofa saust, sobald ich die Jacke anziehe oder den Schlüssel in die Hand nehme).

Übrigens schmeckt ihr das Essen supergut wie immer, komischerweise. Am Fressverhalten merkt man der Kleinen wirklich keine vereiterten Zähne und entzündetes Zahnfleisch an.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Stimmt ja Petra, heute ist erst Dienstag :rolleyes:! Die Woche kommt mir schon viel länger vor...

Es ist wirklich immer wieder erstaunlich, was unsere Katzen alles vor uns verbergen können. Stell dir vor, wir hätten stark entzündetes Zahnfleisch und auch nur einen vereiterten Zahn. Wir würden jammern, uns bedauern lassen und wären nicht mehr wir selbst. Süße, tapfere, kleine Tierchen, da haben sie uns viel voraus.

So, dann kann ich ja mein Daumendrücken einen Tag nach hinten stellen. Aber dann wirklich.
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Morgen früh um 7.00 Uhr müssen wir beim TA sein. Wenn jemand von euch um diese Zeit gerade nichts Besseres zu tun hat, wäre sehr lieb, wenn ihr an Lucy denken und Daumen drücken würdet.

Danke schön.
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
huhu liebe,

um die uhrzeit sitze ich gerade im bus, da hab ich viel zeit zum daumen drücken.
denke ganz fest an euch.

dicken knuddler für lucy und einen für dich. bleib tapfer.
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Ich denk an Euch und die Kerze brennt.

Das klappt alles super, wirst sehen.....:)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben