Trinchen hat Zahnstein

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
mcschaf

mcschaf

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
3.506
Alter
42
Ort
Niedersachsen
Huhu Ihr Lieben!


Ich komme gerade mit meinen Mädels vom TÄ - Impfen und jährlicher Check-Up.

Soweit alles paletti. Neo´s Analdrüsen sind sowas von leer
, ich bin total glücklich! Hat die Globuli-Kur tatsächlich was gebracht. Früher waren ihre Analdrüsen spätestens alle 2 Wochen verstopft :( - und nu sind sie "furztrocken" :D ....nicht falsch verstehen, die funktionieren super :D , aber eben keine Verstopfung mehr...

Aber mein Trinchen macht mir nun - mal wieder - leichte Sorgen.
Und zwar hat sie "wunderschönen" :( Zahnstein, beidseits an allen hinteren Zähnen. Auch das Zahnfleisch ist an diesen Stellen leicht gerötet.

Nun mache ich mir ein wenig Gedanken.... die TÄ war die Vertretung (meine TÄ ist auf Seminar, das wußte ich nicht, sonst wär ich heut gar nicht gefahren) , die ich eh nicht leiden kann - bei der Neo vor ein paar Jahren 3x vom Tisch gehopst ist, ...die Fiebermessen einfach gelassen hat, weil Neo nicht wollte :eek: , usw.... heißt, auf die bin ich eh nicht gut zu sprechen... :cool:

Nun ja, diese TÄ meinte nun zu Trinchens Zahnstein, das wäre aber noch nicht schlimm :eek: , da bräuchte man noch nix dran zu machen. In ein paar Jahren vielleicht mal, aber jetzt noch nicht...
Hallo???? Alle hinteren Zähne waren mit dickem gelben Zeug belegt, und das Zahnfleisch am Rand richtig rot... :confused: :mad: ...und Trini hat schon länger Mundgeruch, mal mehr, mal weniger.
Als ich dann meinte, das läge bestimmt daran, daß sie seit Jahren fast nur noch TroFu frißt, sagte die TÄ "Ach, das macht doch gar nichts, das ist doch sogar gut! Das schadet den Zähnen überhaupt nicht, im Gegenteil, das ist das beste für die Zähne." :eek: Ich dachte, ich bin im falschen Film. Sie hat noch nicht mal gefragt, ob Trinchen dann wenigstens genug trinkt....

Jetzt bin ich total verunsichert... :( Ich kenne mich ja nicht aus mit Zahnstein, bin ja kein Zahnarzt, aber für mein Empfinden sah das schon heftig und eklig aus. Das kann ja nicht normal sein.
Sie meinte, die vorderen Zähne sind noch einwandfrei in Ordnung, also braucht man da nix machen. :confused:

Reagiere ich jetzt über und habe zuviel im Netz darüber gelesen, und ist es wirklich "nicht so schlimm", wenn die hinteren Zähne alle Zahnstein haben? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen... :oops:


Wie läuft das dann ab? Kann ich einfach zu meiner TÄ hingehen und sagen, ich will nen Termin für Zahnsteinentfernung, oder muß ich mit Trinchen dann nochmal vorher hin?
Das Problem ist nämlich, daß es äußerst schwierig ist, Trini "einzusammeln", und wenn ich die nächste Woche wieder in die Box stecke zum TA und dann ein paar Tage später nochmal für den Termin für die Zahnsteinentfernung - da krieg ich Trini nie im Leben eingefangen! :eek: Die kleine Maus hat nämlich solche Angst, da kann ich mich auf den Kopf stellen, und krieg sie nicht... :(

Interessant ist auch, daß Neo, die seit Jahr und Tag immer TroFu und NaFu frißt, sogut wie gar keinen Zahnstein hat.
Soviel zu der Theorie der Vertretungs-TÄ....


Wenn der Zahnstein dann entfernt wird, was kommen denn da so für Kosten auf mich zu - nur mal so infomäßig, weil ich da überhaupt gar keine Vorstellung hab. :oops:


Sorry, wenn das alles jetzt etwas wirr geschrieben ist. Aber wie denkt Ihr darüber?

Etwas ratlose Grüße
Euer Schäfschen
 
Werbung:
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
Hallo Corina

also Trinchen musst du ja so oder so einpacken, wenn der Zahnstein entfernt wird.
Ich würde also bei Deiner TA anrufen und ihr das kurz schildern, dass Du der Meinung bist, dass der Zahnstein an den hinteren Zähnen schon heftig aussah, auch mit dem Mundgeruch sagen und dass Trinchen eben nicht gerne in den Kennel geht. D.H. einen Termin ausmachen für evt.Zahnstein entfernen, denn ansehen muss sie es sich so oder so und wenn sie meint, der muss weg, dann ist die Zeit dafür ja eingeplant.
Ich denke, das ist jetzt genauso verwirrend geschildert, wie Dein Posting :D Aber wir verstehen uns, nech????:cool:

Meine Meinung: Wenn Du sagst, das Zahnfleisch ist schon gerötet, sie hat Mundgeruch und es sieht hinten an den Zähnen richtig dick aus, ....der Zahnstein muss raus. Das entzündet sich doch sonst.

Bei Jasy war das am Anfang so, dass er leicht Zahnstein hat. Er war einfach ein "fauler Kauer" und hat mehr geschluckt als gekaut.
Daher der leichte Belag. Irgendwie hat er sich gebessert und hat nun die gleich weißen Zähnchen wie Ginny, mussten kein Zahnstein entfernen ....

Hoffe, das hilft Dir weiter.

LG, Margot mit Törtchen und Co:p
 
niela99

niela99

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2006
Beiträge
3.895
Ort
Heinsberg
Erstmal prima, dass soweit alles in Ordnung ist. Das mit dem Zahnstein würde ich mal telefonisch mit der TÄ Deines Vertrauens besprechen, wenn diese wieder da ist.

Knuddel dat Trinche mal von mir (Neo natürlich auch) und sag mal, dass ich es toll finde, wie tapfer die Beiden heute waren :oops:
 
mcschaf

mcschaf

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
3.506
Alter
42
Ort
Niedersachsen
Ich denke, das ist jetzt genauso verwirrend geschildert, wie Dein Posting :D Aber wir verstehen uns, nech????:cool:

Jepp, isch verstehe :D

Ich werd einfach mal nächste Woche anrufen, und nachfragen, für sowas vergeben die ja vormittags Termine.

Nur wenns direkt gemacht wird, muß Trini dann nicht in Narkose? D.h. ab abends vorher nix mehr fressen...
Sonst läßt die das doch nie im Leben mit sich machen... :oops:
 
mcschaf

mcschaf

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
3.506
Alter
42
Ort
Niedersachsen
Erstmal prima, dass soweit alles in Ordnung ist. Das mit dem Zahnstein würde ich mal telefonisch mit der TÄ Deines Vertrauens besprechen, wenn diese wieder da ist.

Knuddel dat Trinche mal von mir (Neo natürlich auch) und sag mal, dass ich es toll finde, wie tapfer die Beiden heute waren :oops:

Wird erledigt! :)

Waren heute aber wirklich brav... waren ja mit 4 Cats on Tour (meine Nachbarin mit ihren beiden Rackern auch), da waren sie schon ruhig - sind ja die "Großen" und Mädels, und memmen nich so rum wie 6monatige Katers :D
 
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
Stimmt Corina,
da muss sie morgens nüchtern hin, daran dachte ich nicht mehr, bei den Coonies mussten wir ja noch nie Zahnstein machen, aber bei meinem Persermädel regelmäßig und sie bekam Narkose.

Würde das mit Deiner TÄ besprechen, glaube ab 22 Uhr Abend vorher nichts mehr fressen.... ich habe da immer mitgehungert, weil sie mir so leid tat.:oops:

Toi toi toi
 
mcschaf

mcschaf

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
3.506
Alter
42
Ort
Niedersachsen
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
Hallo Corina,

ok, Zahnstein sollten die Katzen nicht haben, wegen Mundgeruch, Bakterien, Entzündungen, etc.
Wird der Zahnstein beim TA entfernt, muß das Kätzchen in Narkose mit all dem ganzen Drumherum vorher und hinterher und dem Narkoserisiko.
Als Tienchen zu uns kam, hab ich das auch machen lassen, die Zähne sahen schlimm aus. Allerdings war der Zahnstein trotzdem schnell wieder da. Mich hat diese Entfernerei nicht überzeugt.

Nun konnte ich Madame für Rindfleisch begeistern, bei ihr hilft es. Vllt. mag dein Trinchen das auch?

Außerdem gibt es für unsere Drei das hier:

https://www.katzen-forum.net/threads/zahnstein-und-homoeopathische-erfahrungen.903/

Die Erfahrungen von Heidi haben mich total begeistert und ich denke, dass das Vermeiden von Zahnstein doch das Beste ist und wenn wir unseren Katzen damit Narkosen ersparen können, ist das doch eine super Sache.

Gegen das entzündete Zahnfleisch von Trinchen könntest du ihr Traumeel geben, die mögen die meisten Katzen gerne.

Gute Besserung für deine Süße!
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #10
Hallo Corinna,
ich kann es Dir nur empfehlen!
Mein Kater ist seitdem Zahnsteinfrei!!!!
lg Heidi
 
mcschaf

mcschaf

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
3.506
Alter
42
Ort
Niedersachsen
  • #11
@ Pünktchen und NellasMiriel:

Oh, danke für die Tipps! :)

Ich bin ja auch grundsätzlich eher dafür, es anders und alternativ zu probieren, bevor ich meinen Katzen "mit der chemischen Keule" oder "operativen Maßnahmen" zu Leibe rücke...

Traumeel hab ich ja noch hier von Trinis Verstauchung, das ist also kein Problem.
Globulis könnte ich bestellen, auch kein Thema.

Was mir nur ein bissl Sorgen macht.... Globulis getarnt in Putenaufschnitt frißt Trini maximal 4-5 Tage, danach rührt sie das nicht mehr an. :(
Rohes Fleisch jeder Art ist bääääääh :(
Sie ist halt ein Mäkelkopp, furchtbar ist das...

Dazu kommt, daß sie zwar sowas von auf mich fixiert ist, aber zugleich extrem schreckhaft, ängstlich, usw. Allein mal ein Versuch vor einiger Zeit, ihr mit Festhalten Globulis einzuverleiben, hat dazu geführt, daß sie 2 Wochen total verschüchtert war, die arme Maus... :(


Wenn man auf homöopathische Weise die Narkose umgehen könnte, wäre das natürlich super. Denn natürlich hab ich Angst vor einer Narkose und den Risiken!

Ich werde mir den Link morgen noch einmal genau durchlesen, und es mal ausprobieren.
 
Werbung:
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
  • #12
Hallo Corina,

das würde ich mit Tienchen wohl auch nicht hinbekommen, hab ich auch nie versucht.
Ich machs so:
Jede Katze bekommt in ihr Schälchen die entsprechenden Globuli und Schüsslersalze. Kleinmörsern und dann Futter obendrauf. Nicht verrühren.

Sie riechen die "Medis" nicht und bis sie sich bis auf den Tellerboden durchgefuttert haben, ist alles schön ins Futter eingezogen und der Teller wird brav saubergeschleckt.
Ich geb nur so viel Futter, dass es auf jeden Fall auf einmal aufgefuttert wird, also kein Rest übrigbleibt.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben