Wir brauchen Hilfe.

  • Themenstarter Tim Hirschberg
  • Beginndatum
  • Stichworte
    help hilfe
T

Tim Hirschberg

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. April 2022
Beiträge
3
Hallo liebe eventuelle Helfer.

Wir haben uns gestern eine 2 Jährige Katze von einem privaten Vorbesitzer geholt. Sie kam den gestrigen Tag gar nicht aus der Transportbox und isst/trinkt nicht. Die Nacht hat sie sich dann bei uns im Bad versteckt und anschließend unter der Couch. Ich habe schon gelesen das Katzen Zeit brauchen, allerdings mache ich mir große Sorgen weil sie nichts trinkt. Hat jemand einen Rat?
 
A

Werbung

sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2008
Beiträge
2.579
Geduld. Ich kenne die Situation, wenn eine Katze einzieht und sich erstmal verkriecht. Bei uns hat es immer gereicht, abzuwarten und alles mögliche anzubieten. Die Katze nicht unter Druck setzen und möglichst gelassen bleiben. Hunger und Neugier siegen in der Regel nach ein paar Tagen.
 
  • Like
Reaktionen: Lenotti und Tim Hirschberg
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
7.289
Hat sie dort, wo sie sich versteckt, komplett ihre Ruhe oder seid ihr mit im Raum?

Sofern ihr das nicht gemacht habt, stellt ihr mal ihre Versorgung in unmittelbare Nähe ihres Verstecks 😊
 
  • Like
Reaktionen: Lenotti und Tim Hirschberg
T

Tim Hirschberg

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. April 2022
Beiträge
3
Geduld. Ich kenne die Situation, wenn eine Katze einzieht und sich erstmal verkriecht. Bei uns hat es immer gereicht, abzuwarten und alles mögliche anzubieten. Die Katze nicht unter Druck setzen und möglichst gelassen bleiben. Hunger und Neugier siegen in der Regel nach ein paar Tagen.
Wann sollte ich denn etwas unternehmen wenn sie weiter nix trinkt?
 
T

Tim Hirschberg

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. April 2022
Beiträge
3
Hat sie dort, wo sie sich versteckt, komplett ihre Ruhe oder seid ihr mit im Raum?

Sofern ihr das nicht gemacht habt, stellt ihr mal ihre Versorgung in unmittelbare Nähe ihres Verstecks 😊
Wir haben alles in die Nähe gestellt.
Sie hat sich für die Stube entschieden, dort ist den größten Teil des Tages keiner, ich habe mir für heute allerdings vorgenommen mich in den Raum zu setzen und mit ihr zu reden.
 
L

Lenotti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2022
Beiträge
570
...könnt ihr der Katze erstmal nur einen Raum anbieten, in Welchen sie sich die ersten Tage nur aufhält?
Umzug ist Stress und gleich eine ganze unbekannte Wohnung mitunter etwas überfordernt. Insofern kann es helfen sie erstmal nur einen Raum erkunden zu lassen, an Welchen sie sich dann nach ein paar Tagen sicher fühlt und erst wenn sie dort zur Ruhe gekommen ist, sich an die ersten Geräusche in eurer Wohnung gewöhnt hat, mit den ersten neuen Gerüchen vertraut ist ihr die restliche Wohnung zum erkunden freigeben.
Das Katzen nach einem Umzug so die ersten drei vier Tage wenig bis gar nichts fressen ist häufig normal.
Bietet ihr in dem Raum am Besten ein Buffet aus mehreren Schälchen mit Unterschiedlichen Futter an..ob das Futter besonders hochwertig ist oder nicht, spielt hier erstmal noch keine große Rolle..erstmal sollte sie das vertrauen finden sich überhaupt an nen Napf zu trauen.
Lasst ihr Zeit und bedrängt sie nicht. Gebt ihr Ruhe und macht am besten euren Alltag so wie gewohnt ohne großen Bohai rund um das Miezerl.
Wenn ihr ruhige Momente habt, setzt euch mit ins Zimmer. Dattelt am Handy, lest nen Buch, unterhaltet euch..strickt oder bastelt was..irgendwas Ruhiges ohne die Katze zu beachten.
So lernt sie eure Stimmen kennen, lernt das eure Anwesenheit nichts mit ihr zu tun hat und ihr keine Gefahr seid, sondern lediglich eben auch dort wohnt...
 
Wasabikitten

Wasabikitten

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2021
Beiträge
3.297
Da hilft nur Ruhe bewahren und abwarten.
Baut ihr ein Buffet mit Leckereien auf, am besten auch was mit viel Sauce oder so Katzensuppen oder kocht ihr Brühe.Das Fleisch könnt ihr dann kleinschneiden und ihr auch hinstellen.
Alles vorher abwiegen und aufschreiben, dann abends wieder wiegen, dann seht ihr, ob was angenommen wurde.
Es ist egal, ob dass was sie frisst und trinkt, hochwertig ist oder nicht, über richtige Katzenernährung könnt ihr euch Gedanken machen, wenn sie richtig angekommen ist.
Ihr alles hinstellen, Klo nicht vergessen und Tür zu.
Zu ihr setzen ist schön, aber erstmal braucht sie Ruhe in einem überschaubaren Raum.
Das wird schon, die meisten Katzen brauchen etwas zum auftauen.
 
  • Like
Reaktionen: Lenotti
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
3.386
Ort
Tharandter Wald
Wann sollte ich denn etwas unternehmen wenn sie weiter nix trinkt?
Das werdet ihr kaum mitkriegen, denn solche Mengen gehen da gar nicht weg. Kannst du höchstens Kamera aufstellen oder Handy mit entsprechender App. Bzw wenn sie trinkt muss auch was im Katzenklo landen.

Eine meiner Katzen hatte beim Einzug so einen „Schock“ von der plötzlichen Änderung ihrer Lebensumstände dass sie zwar getrunken, aber nix gefressen hat. An Tag 5 bin ich dann zum Doc und nach der Assistenzfütterung war sie wieder „da“ und frass normal, blieb aber noch etliche Wochen sehr scheu.

Ich lass euch noch den Link da: Der Umgang mit Wildlingen und seeehr scheuen Katzen

Ich glaub nicht dass ihr eine besonders scheue Katze habt, ein paar Tage verstecken und nicht sofort fressen ist völlig normal. In dem Blogbeitrag sind aber viele gut erklärte Infos zum Katzenverhalten, wie blinzeln, sie an ihrem SafePlace in Ruhe lassen, nicht direkt in die Augen schauen, kein Zwangsbekuscheln, freundlich reden, ihr nachts die Möglichkeit geben euch im Schlaf zu beobachten etc.

Wundert euch auch nicht wenn Spielzeug anfangs ignoriert wird. Zum Spielen muss Katz entspannt sein, das geht im Alarmmodus einfach nicht.

Das Zauberwort ist Geduld,Geduld und nochmal Geduld. Wenn der Knoten einmal geplatzt ist ist die Beziehung und das Vertrauen dann umso inniger.

(Und es wär schön wenn wir uns in ein paar Wochen nochmal über Katzengesellschaft unterhalten könnten. Einzelhaltung ist, obwohl nicht verboten und leider noch oft praktiziert, nicht artgerecht, vor allem bei reiner Wohnungshaltung. Auch für den Halter sind 2 Katzen einfacher und entspannter. Aber eins nach dem andern...)
 
  • Like
Reaktionen: Aurya, dieausdemmeerkommt, sleepy und 3 weitere

Ähnliche Themen

M
Antworten
2
Aufrufe
1K
Demotivation
Demotivation
T
Antworten
14
Aufrufe
2K
Duna
Duna
D
2
Antworten
32
Aufrufe
9K
tiedsche
tiedsche
A
4 5 6
Antworten
108
Aufrufe
11K
Simpat
S
C
Antworten
89
Aufrufe
23K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben