Wieder Herpes - wie lange abwarten?

  • Themenstarter vanitas02
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
1.898
  • #21
@ kayaline
vielen Dank ;) ja, das hattest du schon geschrieben. Aber nach welchen Augentropfen könnte ich da denn konkret beim TA fragen?
heißt die Salbe an sich auch so oder gibt es verschiedene Salben mit dem Wirkstoff, die in Frage kommen?
 
Werbung:
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.755
Ort
am Bodensee
  • #22
Die Salbe heißt auch so, die gibt es z.B. von Jenapharm. Es sollte nur kein Kombi-Präparat mit Cortison sein. Ob es da auch Tropfen gibt weiß ich nicht. Da sie beim letzten Schub allerdings auch die Salbe gut vertragen hat, würde ich den richtigen Wirkstoff als wichtiger erachten als den Umstieg auf Tropfen. Salben halten immer auch länger im Auge. Und das es sich bei der Sekundärinfektion um Mykoplasmen handelt, die aktuell nicht richtig bekämpft werden, ist nicht so unwahrscheinlich.
 
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
1.898
  • #23
@Kayalina
ja, Salbe an sich ist kein Problem. Soweit ich das sehen konnte, hat diese Salbe ja auch kein Wollwachs drin. Da bin ich aktuell tatsächlich auch nicht ganz schlüssig, ob sie evtl. wirklich das nicht gut verträgt. Aber Salbe lässt sie sich wie gesagt mittlerweile super verabreichen.
 
Brummi_

Brummi_

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2017
Beiträge
2.231
Ort
Nähe Heilbronn
  • #24
Ich habe mir jetzt alles von Anfang an durchgelesen, ich würde einen Termin bei einem richtigen Augentierarzt machen.
Damit wärt ihr auf der sicheren Seite.
 
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
1.898
  • #25
Hi zusammen,

ich war also gestern wieder beim TA und sie bestätigt meine Aussage. Emils Auge sieht schon recht gut aus. Milas Auge ist auch viel besser. Viel weniger gerötet etc.

Das die antibiotische Salbe reizen bzw. es verschlechtern könnte, kann auch ihrer Ansicht nach möglich sein.
Sie hat daher empfohlen, dass wir jetzt diese Salbe absetzen. Und aktuell auch keine andere antibiotische Salben anfangen.
Es sieht nichts nach einer bakteriellen Sekundärinfektion aus momentan. Es tränt immer ganz ganz klar. Daher fahren wir mal nach dem Motto "weniger ist mehr".

Ich gebe daher jetzt 4x/Tag Virgangel und weiterhin Famvir. Dazu wie gehabt L-Lysin und Immustim K

Heute sieht Milas Auge wirklich sehr schön aus bisher. Emils Auge auch.
Ich hoffe, es war jetzt letztlich wirklich die antibiotische Salbe, die jetzt eher noch gereizt hat und die vollständige Abheilung verhindert hat.

Wenn es bis Ende dieser Woche deutlichst besser geworden ist, rechne ich mal noch meinen Medikamentenbestand durch und hole mir da ggf. Nachschub. Falls es bis dahin nciht besser geworden ist, mache ich einen Termin bei einer AugenTÄ. Die Praxis in der ich war hat dann die kommenden zwei Wochen sowieso Urlaub.

So ist der aktuelle Plan...
 
Ursel1303

Ursel1303

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. September 2013
Beiträge
2.368
  • #26
Hi zusammen,

ich war also gestern wieder beim TA und sie bestätigt meine Aussage. Emils Auge sieht schon recht gut aus. Milas Auge ist auch viel besser. Viel weniger gerötet etc.

Das die antibiotische Salbe reizen bzw. es verschlechtern könnte, kann auch ihrer Ansicht nach möglich sein.
Sie hat daher empfohlen, dass wir jetzt diese Salbe absetzen. Und aktuell auch keine andere antibiotische Salben anfangen.
Es sieht nichts nach einer bakteriellen Sekundärinfektion aus momentan. Es tränt immer ganz ganz klar. Daher fahren wir mal nach dem Motto "weniger ist mehr".

Ich gebe daher jetzt 4x/Tag Virgangel und weiterhin Famvir. Dazu wie gehabt L-Lysin und Immustim K

Heute sieht Milas Auge wirklich sehr schön aus bisher. Emils Auge auch.
Ich hoffe, es war jetzt letztlich wirklich die antibiotische Salbe, die jetzt eher noch gereizt hat und die vollständige Abheilung verhindert hat.

Wenn es bis Ende dieser Woche deutlichst besser geworden ist, rechne ich mal noch meinen Medikamentenbestand durch und hole mir da ggf. Nachschub. Falls es bis dahin nciht besser geworden ist, mache ich einen Termin bei einer AugenTÄ. Die Praxis in der ich war hat dann die kommenden zwei Wochen sowieso Urlaub.

So ist der aktuelle Plan...

Wir drücken alle Daumen und Pfoten, damit dieser Plan aufgeht und die beiden endlich Ruhe haben 🍀 und Du dann ja auch.
Alles Liebe und Gute und ganz doll weiter gute Besserung *drüüück*
 
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
1.898
  • #27
so ... hier mal ein Update und gleich eine Zusammenfassung der bisherigen Behandlung ...

Milas Auge hat Anfang / Mitte August angefangen immer mal zu tränen. Ansonsten war es völlig unauffällig.
Mo 23.8. Mila hat das Auge immer wieder mal leicht zugekniffen -> sofort zum Tierarzt. -> Virgangel 5x/Tag
Do 26.8. Milas Auge ist unverändert -> TA, Antibiotikasalbe dazu (2x Gent-Ophtal, 3x Virgan)
Mo 30.8. -> unverändert bis tendenziell etwas schlechter (kneift mehr) -> TA -> Famvir 2x 125 mg; Emils Auge ist jetzt auch minimal auffällig, gleich mitbehandeln
Sa 04.9. -> Mila Dosis erhöht auf 2x 2Tabletten (also 250mg) Famvir, bei Emil alles unverändert
Mo 06.9. -> TA; bei beiden sind die Augen auf jeden Fall besser. Emil recht gut, Mila noch nicht ganz so gut. Beschluss: Verzicht auf Antibiotikasalbe. Ansonsten alles weiter wie bisher.
Fr 10.9. -> bis heute war Mila besser, jetzt hat sie auch wieder schlechtere Phasen (immer mal wieder ein Phase mit minimalem kneifen und stärker tränen)
Sa 11.9. nachmittags: Start Oxytetracyclin bei Mila (2x/Tag)
Mo 13.9. aktuell sieht es recht gut aus. Auge ist groß, klar, kneift nicht. Es tränt immer wieder allerdings mal stark, Fell um das Auge ist etwas nass (zeitweise). Ich werde beobachten bis morgen und dann entscheiden, ob ich einen Termin mit der Augen-TA vereinbaren.

Bis Freitag war Milas Auge wirklich recht schön. Ab Freitag dann wieder zwischendrin weniger schön.
ich verstehe die Schwankungen wirklich nicht. Das ändert sich minütlich / stündlich teilweise ... es war auch weiterhin nie "grottig". Aber eben nicht mehr ganz so schön ...
ich habe mich nun daher dazu entschlossen, ihr mal die Antibiotika-Salbe mit zu geben. Also Oxytetracyclin.

aktuell sieht die Behandlung also wie folgt aus:
Emil morgens und abends 125 mg Famvir, 7 + 12 + 17 + 23 Uhr Virgangel
Mila morgens und abends 250 mg Famvir, 7 + 17 + 23 Uhr Virgangel, 12 + 20 Uhr Oxytetracylcin
Beide morgens und anbends Lysin, mittags Immustim K

Bisher gefällt mir ihr Aiuge auch gut. Es ist schön groß, nicht rot. Aber es tränt einfach zwischendrin mal relativ stark. Ist also etwas "nass" weiterhin außenherum. Aber grundsätzlich ganz gut.
Ich werde das jetzt bis heute abend / morgen früh noch abwarten und beobachten.
Und dann entscheiden, ob ich morgen früh bei der Augenärztin wegen Termin anrufe, oder ob das Antibiotika nun die finale Lösung war.

Famvir geht noch bis einschließlich Mittwoch. Danach lasse ich es dann ganz langsam ausschleichen.

Wir geben somit
Virgangel 3 Wochen
Gent-Opthal (dazwischen) 10 Tage
Famvir 2 Wochen (nach ca. 1 Woche Verdopplung Dosis bei Mila)

alles in allem ist es noch nicht so lange. Und es bessert sich an sich ja auch stetig. Wenn auch sehr langsam und es zwischendrin einfach immer mal stundenweise schlechter aussieht bei Mila.
Und wie gesagt - schlecht ist wirklich jammern auf hohem Niveau bei Herpes.

Ansonsten fressen und toben und kuscheln sie wie immer. Sind also topfit. Der Kot ist in Ordnung. Alles gut. Und Salbe geben ist zum Glück wie gesagt auch überhaupt kein Stress. Ich bin zuversichtlich, dass wir es jetzt demnächst mal endlich wieder ausgemerzt haben. Es dauert halt auch eine Weile. Von heute auf morgen bekommt man es leider ja nicht "weg". Aktuell sind wir drei Wochen dran. Haben aber ja auch erst später mit Famvir begonnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Ursel1303
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
1.898
  • #28
so ... und wieder ein Update.

nachdem das Auge weiterhin nicht schlimm aber auch immer noch nicht wieder ok ist, habe ich gestern dann bei der Augenspezialistin angerufen. Da Mila nur noch ein Auge hat, hat sie uns auch gleich gestern spät abends noch eingeschoben.

An den Erkenntnissen lasse ich euch mal teilhaben - ich war doch etwas überrascht:

sie hat das Auge ausführlich untersucht, mit Spaltlampe, mit Vergrößerung, eingefärbt und alles ... auch die Lidränder, ob da etwas stört etc.
es ist eine miniminimale Bindehautentzündung noch vorhanden. Ansonsten sieht das Auge super aus. Das passt ja zu meiner Einschätzung. Ich finde auch - es ist fast nichts mehr. Aber eben nur fast.

Wir sollen jetzt alles absetzen. Virgangel, Antibiotikasalbe. Sie denkt, dass die Salben an sich das Auge reizen. Famvir sollen wir reduziert auf 125 mg 2x/Tag noch eine Woche weiter geben. L-Lysin und Immustim K noch für 3 Wochen.

Wenn es irgendwie vermieden werden kann würde sie grundsätzlich nichts ins Auge geben. Einfach weil jede Einbringung ins Auge a) Stress für die Katze ist und b) das Auge eben an sich auch reizen kann.

Sie denkt, es müsste jetzt final verschwinden, wenn wir so vorgehen.

Wenn wieder etwas ist, sollen wir gleich Famvir geben. Aber wenn es ganz leicht ist (also nur bisschen tränt und sie ganz selten zukneift und natürlich nicht entzündet, eitrig oder geschwollen ist etc.) keine Salben.

Sie ist sich auch ziemlich sicher, dass es Herpes ist.

Bei Emil hab ich Famvir jetzt abgesetzt. Und die Salben auch. Bei ihm war ja an sich soweit jetzt schon alles ok. ihn hatte ich daher gestern auch nicht mitgenommen zu der Ärztin.

Ach ja - und immer alles sofort absetzen. Nichts davon ausschleichen lassen (ich sollte ja vor allem Famir lt. der anderen TÄ ganz langsam ausschleichen). Und an sich sind die Salben sinnlos, wenn man sie weniger als 5x gibt. Da bin ich mir jetzt aber nicht sicher, ob sie das nur auf das Antibiotika oder auch auf das Virgangel bezogen hat.

Soweit von mir. Das ist jetzt schon interessant. Diese These habe ich hier bisher noch nirgends gelesen.
Aber sie erscheint mir recht sinnvoll. Ich hatte ja zwischendrin auch immer mal das Gefühl, dass es mit dem Salben zusammenhängen könnte. Aber alleine alles absetzen hab ich mich dann doch nciht getraut.
Sie hat auf jeden Fall einen sehr kompetenten und netten Eindruck gemacht

Sie hat auch ein 2stündiges Webinar nur zu Herpes (amerikanisch, glaub ich) erwähnt, dass sie zuletzt angeschaut hat. Wo das auch alles so noch einmal bestätigt wurde. Von wem das war hab ich leider vergessen. Das wollte ich mal noch in Ruhe googeln, ob ich dazu etwas finde. Falls jemand einen Link hat dazu - wäre super, wenn ich den bekommen könnte.
 

Ähnliche Themen

V
Antworten
0
Aufrufe
248
vanitas02
V
V
2 3 4
Antworten
75
Aufrufe
3K
Kayalina
Kayalina
P
Antworten
4
Aufrufe
192
Irmi_

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben