Wie wichtig die Sicherung von Dachfenstern ist!

Mogli&Mila

Mogli&Mila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 September 2012
Beiträge
584
Ort
Bocholt
  • #21
Wir haben auch die Veluxfenster, die man entweder nach innen und außen öffnen kann oder eben nur nach außen.
Da wir noch Netz vom Sichern des Balkones über hatten, haben wir auch das Dachfenster im WZ gesichert.


14908311xy.jpg


14908306vp.jpg


14908202vd.jpg


14908201xe.jpg


14902629fs.jpg



Das Netz spannt sich wenn das Fenster geöffnet wir, da der Rahmen aus Holz ist haben wir es einfach festgetackert und unten mit Schraubhacken besfestigt, in die es eingespannt wird.
 
Werbung:
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #23
Ich hab noch bissl Netz übrig, dann könnte ich das ja auch so machen :rolleyes:
Frag den Vermieter bevor Du irgendwas an das Fenster tackerst, nagelst oder schraubst - das kann man nämlich nicht so einfach zuspachteln wie bei Wänden.
Als Vermieter wär ich da stinksauer wenn mir jemand die Fenster so versaut.
 
Avaya

Avaya

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2014
Beiträge
1.786
Alter
41
Ort
NRW
  • #24
Ja, ok, mach ich ;). Aber unser Vermieter sagt eh zu allem Ja und Amen :D
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #25
Ja, ok, mach ich ;). Aber unser Vermieter sagt eh zu allem Ja und Amen :D
Dann ist er ein Idiot.
Uns hat's schon mal 25.000 Euro gekostet dass Mieter einfach allen möglichen Mist in der Wohnung gemacht haben - die haben nicht gefragt...

Seid lieber vorsichtig was das Fenster angeht - die kosten auch ein paar hundert Euro.
 
Avaya

Avaya

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2014
Beiträge
1.786
Alter
41
Ort
NRW
  • #26
Nee, ist kein Idiot ;).
Wir sind anständige Mieter und machen nix kaputt. Wir fragen auch immer, wenn wir irgendwas außer der Reihe machen wollen :).
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #27
Dann ist er ein Idiot.
Uns hat's schon mal 25.000 Euro gekostet dass Mieter einfach allen möglichen Mist in der Wohnung gemacht haben - die haben nicht gefragt...

Seid lieber vorsichtig was das Fenster angeht - die kosten auch ein paar hundert Euro.

Nur eine kleine Frage ( ich selbst habe hier nix in Fenster getacket ): Ich sehe auf den Bildern jetzt so Mini-Nägel, die im Holzrahmen befestigt sind - ist das wirklich so ein gravierendes Problem? Oder meintest du eventuell etwas ganz Anderes.
 
Mogli&Mila

Mogli&Mila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 September 2012
Beiträge
584
Ort
Bocholt
  • #28
Man sieht nach Entfernen der Tackernadel nichts mehr und die Schraubhaken sind in der Wand unter dem Rahmen, so das wir diese Löcher wieder schließen können wenn wir mal ausziehen.
 
S

smuper

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2013
Beiträge
341
  • #29
Das zahlst natürlich Du. Die Haftpflicht zahlt das definitiv nicht - ist ja kein Schaden.

Ist die Katze in Gefahr kostet es wohl nichts.
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #30
Ist die Katze in Gefahr kostet es wohl nichts.
Quark. Der Feuerwehreinsatz (und um den ging es ja hier) muss bezahlt werden. Und die Feuerwehr hat eigentlich anderes zu tun als Katzen zu retten, die aufgrund der Vernachlässigung der Aufsichtspflicht auf dem Dach rumhampeln bzw. auf irgendwelche Balkone springen.

Frag halt einfach mal bei der Feuerwehr nach was die für sowas verlangen. Ich kann Dir nur sagen was es kostet wenn man sie wegen eines Wespennests oder ähnlichem Gedöns ruft - da sind sogar MENSCHEN in Gefahr und es kostet trotzdem Geld.
 
S

smuper

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2013
Beiträge
341
  • #31
Dann schmeiß mal die Suchmaschine an :)
 
Werbung:
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #32
Dann schmeiß mal die Suchmaschine an :)
Muss ich nicht - ich weiss was sowas bei uns kostet. Ich bin umgeben von Feuerwehrleuten.
Schmeiss Du die Suchmaschine an - Du weisst ja anscheinend nicht wie das bei Euch ist.
 
S

smuper

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2013
Beiträge
341
  • #33
Ich weiß, deine Aussagen sind immer in Stein gemeißelt und durch zig Bekannte bestätigt, irgendwie lustig.

Komischerweise ist es Hoheitsgebiet der Kommunen, aber du hast ja in jeder einzigen einen Bekannten :)
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #34
Du kannst ganz offensichtlich nicht richtig lesen.
Ich habe immer von "hier bei uns" geredet.
Aber Hauptsache Du hast Dich mal wieder wichtig gemacht und andere verunglimpft.
Blöd nur dass - typisch für Dich - Du erst anfängst zu denken wenn das Kind längst in den Brunnen gefallen ist.

Dann lass halt Deine Katzen aufs Dach und hol die Feuerwehr um sie runterzuholen - dann siehst Du ja was Sache ist.

Besser wär's man würde für mehr Sicherheit für die Katzen sorgen, dann müsste man nicht hinterher drüber diskutieren was ein Feuerwehreinsatz kostet.
 
S

smuper

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2013
Beiträge
341
  • #35
Das zahlst natürlich Du.

Irre ich mich, oder wo ist die von dir genannte Eingrenzung? :)

Ich zitiere mal die aktuelle STIWA:

Gibts von Land zu
Land und Kommune zu Kommune kleine,
aber feine Unterschiede: Ob beispielsweise
Besitzer einer Katze für die Rettung ihres
Lieblings von einem Baum zahlen müssen,
hängt nicht nur von den Umständen, sondern
auch von den regionalen Regelungen
ab. Wenn bei akuter Gefahr wirklich niemand
außer der Feuerwehr helfen kann,
macht sie das in aller Regel kostenlos.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
2K
Cora1977
Cora1977
Antworten
39
Aufrufe
1K
Silke
Silke
Antworten
15
Aufrufe
2K
U
Antworten
7
Aufrufe
1K
Samtpfote ♥
S
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben