Wie soll ich mich verhalten???

  • Themenstarter Spunky
  • Beginndatum
S

Spunky

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2008
Beiträge
2.685
Ort
Halle/Saale
Huhu,

vielleicht hat der ein oder andere unsere Leidensgeschichte schon mit verfolgt. Josy musste zuerst operiert werden, dann musste sie eine Woche später in die Klinik und ist jetzt seit Dienstag wieder zu Hause. Aber Josy ist auch nicht das eigentliche Problem. Ich habe 3 Katzen: Sunny (6,5 J., kastriert), Dusty (6 J., kastriert) und Josy (4 J., kastriert). In dieser Reihenfolge sind auch alle hier eingezogen, als sie jeweils zwischen 8 und 10 Wochen alt waren.
Es gab nie Probleme, kleine Jagdspielchen und Kabbeleien, aber nie was Ernstes.
Gestern hat Josy sich eingeklemmt und dadurch heftig geschrien. Dusty wollte dann auf sie losgehen, aber mein Freund konnte ihn abwehren. Dann ist Dusty auf Sunny los gegangen und die beiden haben sich heftig gefetzt. Mein Freund konnte sie dann trennen. Sunny war im Wohnzimmer, Dusty im Schlafzimmer und Josy in der Transportbox, damit sich alle wieder beruhigen konnten. Wir haben dann den Laufstall für Josy ausbruchsicher gestaltet. Währendessen waren Sunny und Dusty wieder zusammen und es war auch alles gut.
Gestern Abend hab ich dann bei Josy im Laufstall gesessen und sie gestreichelt, als plötzlich Dusty hinter Sunny her jagte und Sunny dann völlig austickte. Dusty haben wir sofort ausgesperrt, Josy im Stall gelassen. Sunny war so in Panik, dass sie die Wand hoch geklettert ist an der Tapete, in der Gardine hing, über Regale, Schränke, Bücher, Fernseher usw. raste und letztendlich auf dem Kratzbaum ganz oben saß und dort auch Kot verloren hat. Urin hat sie während der gesamten Aktion verloren. Sie fauchte nur noch und reagierte gar nicht mehr auf mich, wo ich sie sonst immer ansprechen konnte. Es dauerte eine Weile bis sie sich beruhigte, kam aber nicht mehr vom Kratzbaum runter.
Wir haben sie dann über Nacht allein im Wohnzimmer gelassen und Dusty und Josy mit ins Schlafzimmer genommen. Aber sie war die ganze Nacht ruhig (sonst mault sie, wenn sie allein im Wohnzimmer bleibt). Dusty war danach sofort wieder normal und schnurrte und wollte gekrault werden.
Heute morgen war sie eigentlich ganz ruhig und so hab ich Dusty wieder ins Wohnzimmer gelassen. Sunny ließ ihn nicht mehr aus den Augen. Dann liefen sie einmal ganz normal aneinander vorbei, beschnuffelten sich kurz und jeder ging weiter. Aber ca. 10 Minuten später fixierten sich beide wieder und bauschten sich wieder auf, so dass ich Dusty gleich geschnappt und raus gesetzt hab.
Wie soll es jetzt weiter gehen? Ich habe hier schon eine kranke Katze. Ich brauch nicht noch mehr Verletzungen. Wie soll ich mich verhalten? Die beiden haben noch nie so gestritten, in den ganzen 6 Jahren nicht. Ich trau mich aber kaum die beiden zusammen zu lassen, kann sie aber auch nicht permanent trennen. Ich will diese Panik von Sunny wie gestern Abend nicht noch einmal erleben. Ein Wunder, dass sie sich dabei nicht verletzt hat.
Was könnt ihr mir raten? Ich habe mir Feliway bestellt.
 
Werbung:
S

Spunky

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2008
Beiträge
2.685
Ort
Halle/Saale
Kann mir denn niemand helfen??? Ich bin wirklich verzweifelt. :(
 
*stella*

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
6.705
Alter
54
Ort
im auenland
ruhe bewahren, ruhig mit den katzen spielen, leckerlies verteilen, wenn sie nett miteinander umgehen.
wenn sie anfangen, sich aufzuregen, übertrieben freundlich mit ihnen reden.

ich denke, dass renkt sich schnell wieder ein.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Ich denke auch nicht, das man dem "zu viel Beachtung" schenken sollte...

Klar, ist man im ersten Moment durch den Wind.
Aber ich seh das genau wie Stella.
 
Felizitaz

Felizitaz

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
1.145
Alter
36
Ort
nähe Bielefeld
Also, ich würde es, wenn es so schlimm ist, so machen:
Ich würde eine Zusammenführung machen. Sicher, sie kennen sich und das schon lange, aber es scheint ja irgendwas die harmonie zu stören. Also Ruhe bewaren, auch wenn sie sich anfeinden. Nicht panisch werden. Das überträgt sich auch auf die Tiere.
Zur Not muss dann erstmal eine Gittertür her. Wenn sie sich wieder fixieren lenk sie ab. lenk die Aufmerksamkeit auf etwas anderes. Sie gleich auseinander zu reißen und zu trennen, prägt das Feindbild noch mehr.
Ich versteh das du dir sorgen machst und ich will auch auf keinen Fall das sie sich bis aufs Blut fetzen, aber du musst für dich ein Mittelmaß finden. Welche Kabbelein sind noch OK und ab wann wirds richtig schlimm.
Sie es wie eine Zusammenführung und tu so als ob sich 2 Fremde Katzen gegenüber stehen.
Was auch immer das ausgelöst hat und was nun in den köpfen deiner Fellnasen vor geht, wird wohl ihr Geheimnis bleiben, aber mit Ruhe und Geduld bekommst du das wieder hin! Sei zuversichtlich.
Arbeite mit Leckerlies und spiele mit allen. Wenns geht auch gemeinsames Spielen.
Ich drück dir die Daumen!!
 
S

Spunky

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2008
Beiträge
2.685
Ort
Halle/Saale
Das Problem ist, dass sie sich sofort fixieren, sobald sie in einem Raum zusammen sind.
Meint ihr ich kann sie noch bis zum WE getrennt lassen. Ich muss morgen noch arbeiten und ich will/kann sie nicht zusammen alleine lassen.
War das bei Sunny gestern eine Panikattacke oder warum ist sie so dermaßen ausgetickt?
Ich musste noch nie Katzen zusammenführen. Hier haben sich immer alle verstanden. :(
 
Felizitaz

Felizitaz

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
1.145
Alter
36
Ort
nähe Bielefeld
Dann lass sie lieber getrennt solange du nicht da bist. Ich denk das das eine Panikatacke war, ja. Sie konnte die situation nicht einschätzen und war total verwirrt. GANZ GANZ wichtig ist das du ruhig bleibst, auch wenn du es innerlich sicher nicht bist. Vermittle und strahle Ruhe aus. Du bist "Alphatier" und deine Katzen merken wenn was nicht in Ordnung ist.
Wenn du noch nie eine Zusammenführung hattest die nicht ganz glatt lief, findest du hier im Forum 1001 Beiträge zu genau diesem Thema. Es gibt viele Möglichkeiten Katzen sanft (wieder) zusammen zu führen.
Ich persönlich halte nichts von Feliway oder Catitude. Ich hatte beides und es hat null gebracht. Bei manchen hilft es aber wohl oder es wirkt auf den Dosi wie ein Placebo ;)
Nicht den Kopf in den Sand stecken!
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Das Problem ist, dass sie sich sofort fixieren, sobald sie in einem Raum zusammen sind.
Meint ihr ich kann sie noch bis zum WE getrennt lassen. Ich muss morgen noch arbeiten und ich will/kann sie nicht zusammen alleine lassen.

Würde ich machen. Und zwar ohne Unterbrechung, damit sich die Gemüter wieder beruhigen können.

Wenn das nächste mal sowas in der Art ist, dann nicht panisch werden, sondern die beteiligten Katzen sofort ablenken, und zwar zusammen. Mit Leckerlis, Futter, mit der Spielangel, Bällchen, egal was.
 
Kace

Kace

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2009
Beiträge
1.563
Ort
Berlin
Und, wie ist es jetzt bei euch?

Vertragen sich Sunny und Dusty wieder?
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
79
Aufrufe
9K
pfotenseele
P
S
Antworten
10
Aufrufe
3K
mrs.filch
M
B
Antworten
5
Aufrufe
2K
Strichpunkt
Strichpunkt

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben