Wie lange Rang - rangeleien?

R

rettungsbunny

Gast
hallo,
so langsam weiß ich echt nicht mehr weiter und bin verzweifelt. ich brauche eure hilfe.

bei mir leben 2 kater. maiky (11) und moritz (1 1/2).
beide hab ich seit sie klein sind.

maiky ist ein eigenbrödlerischer einzelgänger, der früher 4-5 tage on tour war, zum fressen heimkam und wieder für mehrere tage verschwand. erst seit er etwas älter wird, kommt er häufiger heim.
er war und ist ein rühr-mich-nicht-an kater, der schmusen nicht mochte.
mit meinem sternenkater minka lebte er ca. 8 jahre zusammen. sie waren keine freunde, haben sich aber gegenseitig ignoriert und friedlich nebeneinander hergelebt.

moritz ist ein wildfang. dem brennt das fell. wo er toben und jagen kann, da ist er dabei. das passt perfekt zum hund, da lena meist auch lust zum spielen hat. die zwei sind dicke freunde. momo hat auch eine sehr schmusige seite, die er täglich mit mir auslebt. er ist ebenfalls freigänger, kommt aber täglich mehrfach heim.

soviel zu den eigenarten der beiden. hier mein problem:

maiky wird so langsam etwas häuslicher (worüber ich mich sehr freue). sobald er aber auch nur eine tatze ins haus steckt und moritz ist in der nähe, ist es vorbei. momo hängt maiky im genick. er verbeißt sich dort. eindeutig dominanzgehabe. das geht jetzt schon seit 1 1/2 jahren so. sprich: von anfang an. als kitten wollte momo nur spielen, wofür maiky nicht zu begeistern war. aber seit momo ca. 5 oder 6 monate ist, geht dieses ich-bin-der-chef-gehabe los.
beim futter ist es erstaunlicherweise genau umgekehrt. da denkt man, maiky wär n gefährlicher dobermann, so wie er knurrt und faucht. und: momo lässt sich dann auch vom napf vertreiben.

wird einer von euch aus diesem verhalten schlau?

was mich einfach nur verzweifeln lässt: unter all diesen getöse wird maiky immer ängstlicher. sobald jemand auch nur theoretisch in seine richtung kommen könnte, verschwindet er und versteckt sich. möchte ich maik mal streicheln, muss ich ihn sozusagen erst in eine ecke drängen um ihn überhaupt fangen zu können. wenn ich ihn dann erst mal habe, dann schmust er auch minutenlang (früher undenkbar). aber man sieht, dass er einfach nur ein armer alter verschreckter kater ist.

wie kann ich maiky helfen? das kerlchen tut mir so leid.
kann man da mit bachblüten was machen?

sorry, ist ein bisschen länger geworden. aber ich bin für jeden tipp dankbar.
 
schnurr

schnurr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
436
puh - richtig helfen kann ich dir da leider nicht, nur ein wenig mut machen (hoffe ich).

bei uns leben max und motte.

max lebte mit omikatze bis diese von cni dahingerafft wurde. max hatte omikatze voll unter kontrolle und diese hat ihm höchstens mal eine kleine ohrfeige getazelt.

wir wollten also schon jemanden für ihn suchen, der sich durchsetzen kann.

stattdessen haben wir motte bekommen. o-ton der anzeige damals: liebe katze .....

und so war sie auch. und er auch. motte kam in die wohnung und max hat nichts gemacht. und sie auch nicht. beide waren nett und höflich (vermenschlicht gesprochen).

und wir freuten uns über die traumzusammenführung.

bis...

eines tages, so nach 3 wochen hatte das kleine 3kg mäuschen genug geguckt und beschlossen, hier bleibe ich. tolles zu hause. und hat den armen unbedarften 6,5 kg "kampfkater" verrüscht. aber frag' nicht, wie. er lag in der ecke, sie voll aufgepuschelt auf ihn drauf. bis wir in der ecke angekommen waren, hatte er schon eingepieselt. und sich dann unters bett verkrochen. wo er auch nicht wieder 'rauskam. sobald sie ihn gesehen hat, war sie wieder kampfbereit.

und ich dachte schon, dass ich die katze wieder weggeben muss.

nun, zunächst haben wir sie in einem zimmer eingesperrt, wenn wir tagsüber arbeiten waren (natürlich mit klo, trinken und futter). er hat die ganze wohnung bekommen.

dann haben wir mit dem wir haben euch alle lieb-programm begonnen. bespassen, zusammen füttern und aufpassen, dass sie keinen grund zum aufregen bekommt und er keinen zum angst haben.

nach einiger zeit ging es so einigermassen. da hatte max (er ist echt schlau, und motte ein wenig "blond") herausgefunden, dass motte nicht hinterherspringt, wenn er irgendwo hochspringt. stuhl oder fensterbank langt schon.

dann haben wir feliway entdeckt, was im dauereinsatz ist. da ging es etwas besser.

mittlerweile leben die beiden fast 7 jahre zusammen und kuscheln immer noch nicht miteinander. aber sie leben zusammen und vermissen sich, wenn der andere nicht da ist. sie halten sich fast immer im gleichen raum auf.

warum erzähle ich das auch so ausführlich?

ich denke, du brauchst geduld, geduld und geduld.

dann klappt's hoffentlich irgendwann auch mit deinen beiden.

wichtig: zeit für beide (im notfall auch einzeln) nehmen. keiner darf denken, der andere sei schuld an dem liebesentzug...

ich drücke euch die daumen.
viele grüße
brigitta
 
R

rettungsbunny

Gast
wo bekomm ich den das feliway?
ich seh halt, dass maiky nach den bisherigen 1 1/2 jahren immer ängstlicher wird. :(
 
Coonie Trio

Coonie Trio

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
2.591
Ort
Braunschweig
Hallo Nicole,

Feliway bekommst Du bei Deinem Tierarzt. Es gibt viele, die damit gute Erfahrungen gemacht haben, aber bei uns hat es leider überhaupt nicht geholfen.
Der Altersunterschied der beiden ist ja recht groß und ich befürchte, das sie nie richtig Freunde werden. Hast Du schon mal darüber nachgedacht, noch eine dritte Katze dazu zuholen? Dann könnten die beiden Jungspunde zusammen spielen und toben und Maiky hätte viel mehr Ruhe.
 
R

rettungsbunny

Gast
sie brauchen ja keine freunde zu werden. das hat ja bei minka und maiky auch nie geklappt. aber zumindest friedlich nebeneinander her leben könnten sie.


leider wohn ich noch daheim und darf definitiv keine dritte katze dazu holen.
allerdings mach ich mir immer noch große hoffnungen, dass ich es nächstes jahr endlich schaffe auszuziehen. maiky wird dann bei meinen eltern bleiben.
somit wären die zwei dann getrennt und momo bekommt einen jungen spielkameraden.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben