Wie hier am besten vorgehen?

  • Themenstarter betty78
  • Beginndatum
B

betty78

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2007
Beiträge
1.029
Hallo ihr,

hab gestern bisschen im Netz gestöbert, da ist mir diese Anzeige aufgefallen:

Pünktlich zur Winterzeit haben wir ab November 4 Schneeweiße ...-Mix Babys abzugeben. Die Kleinen sind am 12.9.2011 geboren. Es sind zwei Kater und zwei Katzen. Später werden die Kleinen noch entwurmt. Auf dem ersten Bild ist die Mama zu sehen. Bitte nur melden, wer wirklich Interesse hat. Sie können auch angeguckt werden und gegen Anzahlung reserviert werden. Wir wohnen ...

Zum einen ist ja die reine Weißzucht in Deutschland meines Wissens verboten und die kleinen fallen meines Erachtens auch unter 11b von TSchG.

Und man will die Kitten, wie die meisten, schon mit 8 Wochen abgeben.

Sollte man sich da mal mit den Leuten in Verbindung setzen und die drauf hinweisen?

Ich bin ja fast vom Stuhl gefallen.
 
Werbung:
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Zu diesen Kleinanzeigen gibt es hier schon einige Threads - die gibt es wie Sand am Meer ...

Jetzt nicht nur mit weißen Katzen sondern wo Katzen mit 4 Wochen abgeben werden, Trächtige Katzen verschenkt werden und und und ....

Das ist nur einer von vielen Threads hier im Forum die sich damit befassen

http://www.katzen-forum.net/katzen-sonstiges/97348-kleinanzeigen-mal-wieder.html

Du kannst gerne dort anrufen oder anschreiben und die Leute darauf hin weisen aber wirklich ändern können wir - leider Gottes nichts.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Ist die Weißzucht wirklich verboten?
Kann ich dazu Links haben?

Die druck ich meinem doofen Nachbarn nämlich dannmal aus! :grummel:
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Nein Weißzucht bei Katzen (und auch Hunden) ist nur bedingt verboten - es müssen bestimmte Richtlinien eingehalten werden - dann ist sie erlaubt.

http://www.weisszucht.de/index1.htm

Es gibt in Deutschland einige Züchter die ausnahmslos Weißzuchten betreiben und sich an die Richtlinien halten - und da ist dann schon wieder die Grauzone .... man kann halt nicht beweisen dass die Leute aus der Anzeige sich nicht an die Regeln halten.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Ok, dann les ich mir die Seite mal in Ruhe durch...
Danke dir Paty.
 
B

betty78

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2007
Beiträge
1.029
Guten Morgen!

Soweit ich weiß, fällt die Weißzucht unter den § 11b vom TSchG.

Scheint ne recht komplizierte Genetik zu sein.

Und weißen Kater auf weiße Katze setzen sollte man vermeiden.

Oft sind rein weiße Katzen ja taub.

Und wenn die noch blaue Augen haben, fehlt meist dieser Augenhintergrund, der bei normalen Katzen so gelb leuchtet, wenn man sie fotografiert.

Das leuchtet dann rot - und diese Katzen haben nachts kaum Sehvermögen bzw. sind Nachtblind, in der freien Natur hätten sie beim Jagen kaum Erfolg. Solche Tiere sollten auch von der Zucht ausgeschlossen werden.

Ich will hier auch niemand verurteilen oder dergleichen. Finde die weißen Katzen auch wunderschön, aber ich glaube nicht, dass so ein Spaßvermehrer, der dann Mixkatzen für xxx Euro abgibt, sich um einen Audiometrie- oder Hörtest bei Katzen kümmert, geschweige denn einen Gentest macht.

So stehts dann in der Auslegung vom TSchG (Quelle Schneesturm):

Türkisch Angora, Perser, Foreign White, Orientalisch Kurzhaar, Russian White, Van-Katze u.a.

Farbaufhellungen des Felles und der Iris (weißes, bzw. vorwiegend weißes Fell, variable Augenfarbe)

Verbot für Tiere, deren weiße Fellfarbe durch das Gen W determiniert ist Verbot für Tiere mit Hör- oder Sehstörungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Pünktlich zur Winterzeit haben wir ab November 4 Schneeweiße ...-Mix Babys abzugeben. Die Kleinen sind am 12.9.2011 geboren.
Wer redet hier von Zucht?

Sollte man sich da mal mit den Leuten in Verbindung setzen und die drauf hinweisen?
Wenn das Abgabealter erhöht wird, wäre es schon ein Gewinn. Die Leute werden aber sicher fleißig weiterproduzieren.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Du müsstest erstmal beweisen dass es Absicht war sie so zu vermehren.

Und lt. der Anzeige die du gepostet hast ist auch nur ein Bilder der Mutter vorhanden ...

Steht irgendwo dass der Vater auch weiß ist?

Wie gesagt - jeden Tag auf ebay Kleinanzeigen, lokalen Zeitungen, Quoka und frag mich nicht wo noch überall hunderte von Anzeigen über die man sich aufregen kann.

Diese Leute könnten nur knallharte Gesetze stoppen und es würde helfen wenn weniger Leute bei solchen Menschen kaufen würden.

Aber der Preis für den die Katzen aus diesen Anzeigen raus gehen ist halt wesentlich geringer als für Katzen mit Papieren - die getestet sind und gesund.

"Ironie an"

Geiz ist geil - auch beim Katzenkauf. Aus dem TH oder TS wollen viele keine Katzen da diese vermeintlich gestört und krank sind. Außerdem kann man doch soooo viel besser mit einem Rassemix im Freundeskreis angeben als mit einer normalen Feld- Wald- und Wiesenkatze.

Zumal Katzenbabies mit 4 Wochen doch soooo vieeeel süßer sind als welche mit 12 oder 14 Wochen .. und Katzen sind ja sowieso Einzelgänger .....
und solange die Fellfarbe zum Sofa passt ist doch alles ok ....

Und das bisschen billige Trockenfutter aus dem Discounter tuts doch - die Katze der Tante meiner Freundin ihrer Kusine ist doch auch 21 geworden und hat immer nur Trofu bekommen

"Ironie aus"

Wieviele von denen nach einer Weile aber dann in den ganzen Foren etc. aufschlagen da das Tier krank ist usw. daran denkt keiner.
 
B

betty78

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2007
Beiträge
1.029
  • #10
Hallo Gwion,

wie verstehst du DAS denn (ich habs gestern nicht oben mit reinkopiert, war mein Fehler):

Die Bilder sind von unseren letzten Babys,
fotografiert von ...

die Racker sind alle durch die Bank schneeweiß!

Wer mag, erhält von mir gern per PN den Link.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #11
wie verstehst du DAS denn (ich habs gestern nicht oben mit reinkopiert, war vielleicht mein Fehler):

Die Bilder sind von unseren letzten Babys,
fotografiert von ...
Kein Züchter produziert Mixe.
Das sind stinknormale FWW-Vermehrer.

Abgesehen davon, ob sie sich von gesetzlichen Vorschriften ins Bockshorn jagen lassen, müßten die auf Vermehrer mal zutreffen und dazu kommt dann alles zum Tragen, was Paty schon geschrieben hat.

Ich fürchte, diese Leute kann man damit nicht erschrecken.
 
Werbung:
B

betty78

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2007
Beiträge
1.029
  • #12
Paty, du sprichst mir aus der Seele!

Ich weiß, was du damit meinst.

In der Anzeige sind noch Babies vom letzten Wurf.

Hatte ich gestern nicht mit rauskopiert.

Clever wie die sind, haben die natürlich nur eine Telefonnummer angegeben.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #13
Mir ist schon klar dass das so geplant ist - aber machen können wir nichts.

Solche Leute haben bei jedem Kitten nur das Dollarzeichen (bzw. das Eurozeichen) in den Augen, die meisten interessiert nicht wie es den Katzen geht, ob sie gesund sind usw. - solange die Kasse klingelt.

Man kann eben nur versuchen mit Leuten zu reden, ihnen abraten bei Vermehrern zu kaufen usw. usw. - aber ich seh's ja selbst hier im Forum dass wirklich sehr viele Leute zu sehr auf den Preis schauen und sich freuen ein "Schnäppchen" gemacht zu haben. Warum denn z.B. eine BKH für 600 Euro beim guten Züchter zu kaufen wenn man auch eine für 250 bekommt, und dann auch noch viel jünger und als Einzelkatze mit der man vielleicht sogar selbst Geld machen kann und vermehren.

Versteh mich nicht falsch - ich finde das auch furchtbar und bin frustriert wenn ich solche Anzeigen lese - aber ich sehe eben auch dass mir die Hände gebunden sind, ich zumindest im Freundes- und Bekanntenkreis versuchen kann etwas zu erreichen - aber mehr nun mal nicht machbar ist.

Du kannst da gerne anrufen - und wenn du "Glück" hast machen sie sogar auf bestürzt, einsichtig usw. - aber morgen ist die gleiche Anzeige wieder neu drin.

In einer Welt in der Kinder misshandelt werden, zu Tode geprügelt oder geschüttelt werden, Haustiere gequält werden, Leute ziellos niedergeschlagen und gefoltert werden .... was kann man da erwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

betty78

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2007
Beiträge
1.029
  • #14
Ich bin grad am überlegen, hab grad festgestellt, man kann dorthin ne Email schicken...

Ob ich mich auf dumm stelle und erst mal noch weitere Infos versuche zu bekommen.

z.B. die Farbe des Vaters, wo die genau her sind, wo die Rasse-Mama herkommt etc.

Die Mama der Miezen gehört zu einer seltenen Rasse. Normal braucht man da ja das Einverständnis vom Züchter, wo die Katze her ist.

Mir tut bei sowas echt das Herz weh.

Hätte mit meinen auch fleißig Mixe "produzieren" können.

Aber ich hab mich bewusst dagegen entschieden. Weil ich zum Wohle meiner Fellies handeln wollte.

Babykatzen sind was wunderschönes, aber die Zeiten sind bei uns definitiv vorbei und das seit 8 oder 9 Jahren. Auch meine EKH sind kastriert.

Ich glaub echt, das größte Ungeziefer hier in der Welt ist der Mensch.. :sad:
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #15
Merlin ist ja auch ein Mix aus dem TS - vermutlich Maine Coon/Perser, genau wissen wir es nicht.

Aber ich bin hier wirklich von einigen Leuten gefragt worden ob er nicht mal ihre Katze beglücken darf weil er doch so niedlich und langhaarig ist - als ich dann gesagt habe er ist kastriert kam häufig Unverständnis auf da er doch keine Babies mit heim bringen kann ....

Wir leben auf dem Land in einem Dorf .... - da ist es schon toll wenn eine Katze kastriert und geimpft ist und der Bauer versucht seine mit 8 Wochen zu verschenken anstatt zu ertränken ....

Leute wie wir - die sich wirklich um ihre Tiere kümmern - sind hier eher die Ausnahme, wir sind es in den Augen der meisten Tierbesitzer die merkwürdig sind ....
 
B

betty78

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2007
Beiträge
1.029
  • #16
Ich wohn auch auf dem platten Land :D

Aber mir liegen Tiere eben am Herzen und ich versuch zu helfen, wenns irgendwie geht.

eine mittlerweile verstorbene Frau bei uns im Ort hat auch vom Bauern-Nachbarn, der zwischen unseren Häusern liegt, mit dessen Einverständnis die Katzen kastrieren lassen.

Also kann man doch was bewegen.

Wenn ich an die Massen von Katzenbabies in den 80er Jahren denke, in meiner Kindheit, so schlimm ist es hier bei uns im Ort nicht mehr.

Wir hatten damals auch oft Katzenbabies.

Aber mittlerweile hat sich das grundlegend geändert. Im Ort die Katzen sind glaub ich alle kastriert, ich find hier keine Babies mehr.

Also zeigt ja die Arbeit bzw. die Aufklärung doch Wirkung.

Auch die Kinder von unserer Bärli bzw. Teddy sind alle gut vermittelt und kastriert.

Vor 2 oder 3 Monaten gabs hier auch einen Kampf, ob ich nicht meine 2 beglücken lasse, aber da war ich dagegen.

Wären bestimmt wunderschöne Mixe geworden, aber es gibt genug Katzen auf der Welt.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #17
Bei uns ist die Sache die - wir haben hier gleich ums Eck eine wirklich tolle Tierklinik, mit jugen engagierten Tierärzten. Da fahren einige Foris sogar weitere Strecken - zum anderen haben wir auch in der Nähe einen älteren TA der noch die Meinung vertritt Hunde müssen ja gar nicht kastriert werden und Katzen sollten doch wenigstens einmal geworfen haben wenn sie dann schon kastriert werden sollen :massaker:

Tja - rate mal zu wem die meisten Leute in meinem Alter hier im Dorf gehen .... viele sind mit diesem TA schon in die Schule gegangen ....

Und am Dorf zählt halt der Herr Doktor, der Herr Pfarrer und der Herr Lehrer noch was :wow:

Zum Glück ziehen hier auch immer mehr neue Menschen ins Dorf (wie wir auch) und langsam setzt sich auch der TS etwas durch.

Ich bin schon für jede Katze froh bei der ich dazu beigetragen habe dass sie kastriert, geimpft und gechippt wird und anständiges Futter bekommt.
Bei der Einzelkatzenhaltung schauts allerdings schlechter aus - Katzen sind Einzelgänger .... außerdem dürfen sie ja raus .... zumal sie ja schon irgendwann mal 3 Tage lang versucht haben die Katze zu vergesellschaften und es nicht geklappt hat ....

Wenn ich jemanden erzähl dass ich für meine Beiden das Futter online bestelle und ca. 100 Euro im Monat dafür ausgebe .... - die schauen mich an als ob ich sofort in die Anstalt gehören würde ....

Was glaubst du was ich zu hören bekommen habe als ich zig Anzeigen wegen Hobbes geschaltet habe (und manchmal immer noch mache) - für das Geld hättest du doch schon leicht ne neue bekommen, im TH haben die genug davon, ist doch nur ne Katze ....
 
B

betty78

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2007
Beiträge
1.029
  • #18
Die Sprüche á la: kauf dir halt ne neue oder hol dir halt ne neue hab ich nach Verschwinden von meinem Ali bzw. Swiffy vor Jahren auch bekommen.

die kann ich so gar nicht brauchen! Manche Menschen hängen eben an ihren Tieren. Und wenn die verschwinden, wird halt alles versucht, dass man sie wieder findet.

meine 2 weißen werden gebarft.

Hab letztens ne große Menge an Fleisch gekauft und die geschnippelt und eingefroren.

Viele halten das für Verschwendung und empfehlen mir, meinen Katzen das RC Trofu zu füttern. :rolleyes:

Hatte da mit einem Nachbarn letztens eine heftige Diskussion. Dessen Katze kommt nämlich grundsätzlich zu uns, wenn sie ausbüxt. Die ist den ganzen Tag im Haus und hat als Gesellschaft nur nen Hund. Und der meinte, ich solle doch auch RC füttern.

Mein Kommentar war, meine verhungern lieber, als dass sie freiwillig den Müll futtern - und dass RC eher Pferdefutter als Katzenfutter ist :D

Seine Katze hat schon einige Zähne verloren und kriegt jetzt das RC Sensitive. Ich hab gemeint, Fleischfütterung erspart die Zahnbürste und Zahnverlust :D

Meine beiden hatten ja auch mit ZFE zu tun, aber seit sie ganz umgestellt sind, ist das weg.

Nur, meine 2 haben vorher nur Trofu bekommen und die kleinere rührt keinerlei Trofu mehr an.

Die große braucht das mal hier und da ein Bröckchen - aber hab nur kleine Mengen eher als Leckerlie und dann hochwertige Sorten wie Acana oder Orijen.

Ansonsten kriegen die Barf als Hauptfutter und falls mal Dose, auch nur so Sachen wie Granatapet, Leonardo, etc.

Selbst meine EKHs werden umkonditioniert, da sogar das Aldifutter hochwertiger ist wie das Kitekat. Musste mich mit dem Thema Ernährung beschäftigen, da meine 2 nicht alles vertragen.

Aber mittlerweile hab ich tolle, fast ganz sozialisierte Katzen, die ne klasse Figur haben und ein super Fell. Und die endlich, endlich soweit gesund sind.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #19
Ähm - jetzt hab ich mal ne dumme Frage - warum machst du Unterschiede beim Futter zwischen den EHK's und den Rassekatzen?

Meine haben schon von Anfang an überwiegend Nafu bekommen (hatte zum Glück einen guten TA) und als Sparky als nierenkrankes Baby zu uns kam wurde komplett umgestellt.

Meine bekommen jetzt überwiegend Grau, 2 mal in der Woche Frischfleisch, ab und an mal eine Dose Almo Nature.

Samson hat aufgrund seiner Vorgeschichte (mit ca. 2 Tagen ausgesetzt im Müllbeutel, Giardien aus dem TH, 13 Tage ohne Futter eingesperrt) sehr große Probleme mit der Verdauung aber mit dem Futter wie wir jetzt füttern haben wir das ganz gut im Griff.

Hochwertiges Trofu kommt bei uns bloß ins Fummelbrett oder mal als Leckerlie.
 
B

betty78

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2007
Beiträge
1.029
  • #20
Hey,

die 2 EHK sind eine mit der Flasche aufgezogene bzw. ein Eigengewächs (ihre Tochter). Ich hab mich vor 10 Jahren bei Weitem nicht für gesunde Tierernährung interessiert und auch auf Rat von Swiffys Züchter vor 5 Jahren damals "hochwertiges" Futter á la RC, Iams gefüttert.

Und ich bemüh mich, die beiden umzustellen, da die Jahre nur das Kitekat etc. gefuttert haben.

Ich wusste davon auch nix, bis ich mich dank meinen 2 Neuzugängen mit Futterunverträglichkeiten auseinandersetzen musste.

Rohfleisch rühren die EHKs leider nicht an, wäre mir persönlich mit am Liebsten, aber ich bin gerade am umkonditionieren, dass sie erst mal Dose mit höherwertigem Futter nehmen. Die EHKs haben aber auch die Möglichkeit, dass sie sich draußen ne Maus oder nen Vogel holen und den dann vertilgen.

Grau z.B. fressen nicht mal meine 2 Rassemiezen. Und für die schwarzen ist das auch bäh. Das Leonardo nehmen meine aber alle gern an. Ist auch hochwertiges Futter, ohne Zucker, Zusatzstoffe und Getreide.

Hab meine 2 auch erst mal langsam umkonditionieren müssen.

Die eine horrend schlechte Blutwerte, vergrößerte Leber, Dauerrolligkeit und was weiß ich noch alles, und die zweite von den beiden noch ne leichte ZFE dazu.

Die beiden wurden vorher beim Züchter komplett mit RC ernährt. Da musst ich auch erst mal gucken, dass ich die umstelle.

Die erstere, die so krank war, hat seit sie bei mir ist, keinerlei Trofu mehr angerührt. Das einzige, was die nimmt, sind die Leckerlies vom Fummelbrett. Die zweite braucht ab und an mal ihr Trofu. Bekommt sie aber nicht jeden Tag, und geschweige denn viel.

Aber die hab ich jetzt soweit umgestellt, dass sie Barf ohne Probleme futtern und auch endlich gesund sind.

Meine TÄin war auch begeistert, wie sich meine Kleine innerhalb von Wochen entwickelt hat, wollte wissen, was ich füttere.

Hab ihr erklärt, dass ich auf Barf umgestiegen bin. die war wirklich begeistert und hat mir sogar noch ein paar Tipps gegeben.

Schwieriger ist es halt für mich, meine Bärli und Teddy nach 10 Jahren erst mal auf hochwertiges Futter umzustellen. Weil die lieber gar nix fressen, als dass sie Grau nehmen würden. :rolleyes:

Ich will auch die beiden zum Barf bekommen, weil das wirklich die gesündeste Ernährung ist.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

elenayasmin
Antworten
0
Aufrufe
128
elenayasmin
elenayasmin

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben