Welche Rasse könnte diese Katze sein?

L

LeniLou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2020
Beiträge
546
  • #41
Hallo zusammen,

nochmal zum Chippen:
Für mich ist das auch eine emotionale Sache, der Chip ist der Personalausweis der Katze. Mit dem Impfausweis kann ich nachweisen, dass es meine Katze ist. Grautiger gibt es so viele. Zwar kann ich über Fotos und Beschreibung von diversen Merkmalen meine Katzen unter 1000 Grautigern identifizieren, dennoch wäre im Falle des Abhandenkommens eine Verwechslung und Herausgabe an Fremde für mich unerträglich.

Zumal ich ohne Chip die Katze ja quasi selber finden muss, was die Chancen nochmal schmälert.
Wenn eine von meinen verlustig geht und irgendwo aufgefunden wird braucht man nur den Chip auszulesen. Schon kann man mir sofort Bescheid sagen dass und wo meine Katze gefunden wurden, ich muss in diesem Fall nichts dafür tun, nur ans Telefon gehen.
 
Werbung:
saurier

saurier

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2016
Beiträge
1.667
  • #42
Neben all den anderen wichtigen Dingen, die schon erwähnt wurden, möchte ich dazu noch etwas sagen:
[...] leider ließ in unserer Nähe nichts finden. [...]

Warum muss ein Züchter immer "in der Nähe" sein?!

Priorität sollte IMMER haben, dass es ein guter, seriöser und verantwortungsvoller Vereinszüchter ist. Der wird für alle, die zufällig drum herum wohnen, "in der Nähe" sein, aber alle anderen müssen eben ggf. etwas fahren, um ihn und die Katzen einmal zu besuchen - na und? Wo ist das Problem? Und ja, vielleicht ist die Benzinpauschale, falls er die überhaupt nimmt, etwas höher - aber wenn ich mich schon dafür entscheide, eine Katze aus einer Zucht zu adoptieren, sollte man da nun wirklich genau schauen und nicht nach "muss um die Ecke wohnen" auswählen...!
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.263
  • #43
Zumal ich ohne Chip die Katze ja quasi selber finden muss, was die Chancen nochmal schmälert.
Wenn eine von meinen verlustig geht und irgendwo aufgefunden wird braucht man nur den Chip auszulesen. Schon kann man mir sofort Bescheid sagen dass und wo meine Katze gefunden wurden, ich muss in diesem Fall nichts dafür tun, nur ans Telefon gehen.
Na ich will doch mal hoffen dass man trotzdem auch noch selbst sucht!
Man kann sich ja schlecht drauf verlassen dass die Katze tatsächlich an einen gutmütigen und hilfsbereiten Menschen kommt der sie einfängt und den Chip auslesen lässt. Die Chance dass sie vorher "unter die Räder kommt" ist leider deutlich höher...

Also bitte schon DEUTLICH mehr dafür tun als nur auf den Telefonanruf warten!
 
L

LeniLou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2020
Beiträge
546
  • #44
Das wolltest du jetzt aber mit Absicht falsch verstehen, oder?
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
6.891
Ort
Allgäu
  • #45
Entwurmt sind sie, gechipt oder nicht ist mir ehrlich gesagt wumpe. Die Katzen würden als reine Hauskatze ihr Dasein fristen, wozu also chipen. Lt. unseren Tierarzt in unserem Fall schlicht Unsinn. Wir hatten schon die einoder andere Katze und stets tierärztliche Betreuung, chipen war da nie ein Thema.
Dann setz auf deine To-Do-Liste gleich mal, einen anderen Tierarzt zu suchen.
Das sind ja mittelalterliche Ansichten, mein lieber Scholli!

Der Chip ist später die einzige Methode, eine Katze einwandfrei zu identifizieren.
Ausser dem Fall, dass die Katze abhanden kommt (Transportkorb fällt runter vor Tierarztpraxis, es brennt - Feuerwehr macht alles auf, Besuch passt nicht auf beim kommen oder gehen, Kind passt nicht auf und lässt Türe offen usw. - alles Sachen die hier im Forum schon passiert sind, also nichts konstruiertes) ist es auch wichtig, z.B. den Impfpass einwandfrei dem Tier zuordnen zu können.
Woher willst du sonst wissen, ob Impfung und Katze zusammengehört?
 
Azar

Azar

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2020
Beiträge
1.070
  • #46
Warum muss ein Züchter immer "in der Nähe" sein?!
Ich bin zuletzt zu meiner Züchterin fast vier Stunden hin und dann wieder zurück. Für Azar sogar fünf hin und auch wieder fünf zurück. Und es gibt sogar Züchter, die ihre Tiere grundsätzlich ins neue Zuhause bringen (ist eher die Ausnahme, finde ich aber auch gut, damit sie sich ein Bild machen können).
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.026
  • #47
Warum muss ein Züchter immer "in der Nähe" sein?!
Gute Frage. Weil man es gern bequem hätte? Am besten, die Katze aus dem hausgelieferten Katalog aussuchen? Natürlich komplet fertig und ohne Makel.

Das betrifft auch TH-Katzen. Warum muß das TH immer in Gehnähe sein? Und warum gibt es nur ein TH? Und die haben auch nur gestörte Katzen, die man nicht will? Zu viele ??????? (waren gerade im Angebot. ;) )
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.263
  • #48
Das wolltest du jetzt aber mit Absicht falsch verstehen, oder?
Eigentlich wollte ich Dich nur bestätigen aber davor warnen zu glauben mit dem Chippen sei's getan wenn die Katze weg ist.
Dieses "ohne Chip die Katze selber finden müssen" und "nichts dafür tun müssen, nur ans Telefon gehen" klang mir dann doch ein bisschen zu lässig, das könnte leicht falsch verstanden werden. Man weiß ja nie...
 

Ähnliche Themen

FindusLuna
Antworten
14
Aufrufe
1K
Rickie
Rickie
H
1819 1820 1821
Antworten
36K
Aufrufe
7M
MillieMia
L
Antworten
99
Aufrufe
14K
LadyDiam0nd
L
K
Antworten
10
Aufrufe
7K
Fida
A
Antworten
63
Aufrufe
36K
Tinulla
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben