Welche Rasse könnte diese Katze sein?

  • Themenstarter CatsDaddy
  • Beginndatum
  • Stichworte
    betrug? katze maine coon rasse
C

CatsDaddy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2021
Beiträge
6
Hallo, ich habe einige Zweifel, dass das Muttertier tatsächlich eine Maine Coon ist.
Zudem würde uns zu Anfang erklärt, die Katze sei das erste Mal trächtig gewesen, bei einem nachfolgenden Besuch hatte sich die Tochter verraten, das Muttertier hatte dieses Jahr bereits einen weiteren Wurf. Recht heftig wie ich finde.

Also, wer kann anhand der Bilder abschätzen, ob diese Katze eine Main Coone ist?

Klar, die Bilder können weder Statur noch Größe erkennen lassen, aber im Vergleich zum Vater, der uns präsentiert wurde, ein himmelweiter Unterschied. Bei dem Kater sieht man sofort, das er ein Main Coon ist.
Die Mutter hat eine sehr hagere Statur, das Fell am Hals war am Anfang ausgefallen, mittlerweile ist es schon wieder nachgewachsen. Fell am Körper nicht wirklich einer Main coon ähnlich, sehr dünnes Fell, sehr buschiger Schwanz.
Keine typischen Fellspitzen am Ohr, sehr dürr. Natürlich ist die Schwangerschaft und das Säugen
kräftezehrend, aber wir haben uns von den zuckersüßen Kitten erstmal gehörig blenden lassen. Meine Tochter war beim jedem Besuch dabei und war direkt Feuer und Flamme, ich im Prinzip genauso.

Gestern abend lag ich im Bett und habe schwer gegrübelt, wie ich weiter verfahre. Anzahlung ist längst getätigt, statt der anfänglichen Summe haben wir uns auf insgesamt 1150€ für zwei der Kitten geeinigt.

Wenn ich den Wunsch äußere, das Muttertier bei unserem Tierarzt (auf meine Kosten) durchchecken zu lassen werden Sie sich sicher kaum einlassen.

Was mich doch stark verunsichert, das erst gesagt wurde, die Katze sei das erste Mal trächtig gewesen, die Tochter sich dann aber später selbst verriert, dass es der zweite Wurf innerhalb eines Jahres ist.

Ja ich weis, ich habe zu blauäugig "zugeschlagen", aber jetzt Aiugen zu und durch kann es auch nicht sein. Die Katze wird mit mehreren Würfen schlicht als Wurfmaschine missbraucht um Geld zu generieren.

Wie würdet ihr nun weiter verfahren?

Schönen Abend!
 

Anhänge

  • IMG_20210704_174259.jpg
    IMG_20210704_174259.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 189
  • IMG_20210704_174318(1).jpg
    IMG_20210704_174318(1).jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 187
Werbung:
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
731
Das ist einfach:
Haben die Kitten einen Stammbaum? Dann sind es Maine Coon.
Haben Sie keinen, dann sind es EHK (europäische Hauskatzen) (ziemlich teure, und vermutlich nicht mal entwurmt/ geimpft/ gechipt bei Abgabe?)?

Klingt derzeit sehr danach, das du einem Vermehrer unterstützt 😪
 
  • Like
Reaktionen: minna e, Okami, saurier und 10 weitere
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.929
Ort
An der Ostsee
Ich kann gerade nicht so viel tippen.
Aber kurz gesagt: Finger weg.
2 würfe im Jahr sind nicht erlaubt und somit gehört sie vermutlich nicht zu einem Verein. Die kitten sind nicht auf fiv und felv getestet und ich vermute ihr dürft auch selbst Impfung, chippen und kastra zahlen?
 
  • Like
Reaktionen: BilBal, Okami, Razielle und 2 weitere
Vyshr

Vyshr

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
1.593
Du könntest den Betrag zurück verlangen, oder sonst irgendwie abspringen, weil die Kätzchen fälschlicherweise als Coonies verkauft werden, was ohne Stammbaum nicht gegeben ist und dich nachdem du dich besser informiert hast wieder nach Kätzchen umsehen. Davon gibt es dieses Jahr mehr als es Plätze gibt.
Ich verstehe, dass die Kleinen süss sind, das sind sie immer, aber du willst ja doch nicht unterstützen, dass das Muttertier so sehr leidet und am Laufband Kittens werfen muss... Du hast ja schon beschrieben, dass ihr Zustand nicht gerade das gelbe vom Ei ist und ich bin froh, dass du da hingesehen hast und dir deine Gedanken machst.
 
  • Like
Reaktionen: Okami, Razielle, Hagebutti und 4 weitere
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
2.996
Worauf kommt es dir an? Auf die Rasse? Dann kauf bitte ausschließlich Katzen bei eingetragenen seriösen Züchtern, die in einem Verein sind, die Tiere regelmäßig (auf Erbkrankheiten) untersuchen lassen und die Stammbäume haben.

Wenn das bei diesen auf den Bildern nicht der Fall ist: lass es bitte sein! Dann handelt es sich um Vermehrer und dieses Geschäft möchtest du sicher nicht unterstützen.

Wenn du tolle Katzen (ich schreibe bewusst Mehrzahl. Katzen sollten nicht allein gehalten werden) möchtest: schau dich im Tierheim/Tierschutz um. Aktuell gibt es überall Kitten in Hülle und Fülle. Wenn du sagst, wo du her kommst, gibt's hier vielleicht sogar konkrete Tips.

Die Mutterkatze auf dem Bild ist eine schöne Langhaarhauskatze (oder halblang).
 
  • Like
Reaktionen: minna e, Okami, Razielle und 3 weitere
C

CatsDaddy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2021
Beiträge
6
Entwurmt sind sie, gechipt oder nicht ist mir ehrlich gesagt wumpe. Die Katzen würden als reine Hauskatze ihr Dasein fristen, wozu also chipen. Lt. unseren Tierarzt in unserem Fall schlicht Unsinn. Wir hatten schon die einoder andere Katze und stets tierärztliche Betreuung, chipen war da nie ein Thema. Es sagt ja nichts über die Rasse aus. Arztbesuche wurden wohl mehrere erledigt, das kann ich aber auch nur so wiedergeben, wie wir es erzählt bekommen.

Und klar, welches Züchter zahlt für die Kastration? Das zähle ich ganz klar zu meinen Aufgaben, würde nie im Traum darauf kommen, das es anders wäre.

Auf die Anzahlung wurde ich eher noch verzichten, bin aber drauf und dran, dem Tierschutzverein Meldung zu geben. Das ist neben Betrug auch widerlichste Tierquälerei und ganz sicher ohne jede Zuneigung.
 
  • Sad
  • Crying
Reaktionen: Lila1984, Okami, Pinku und 3 weitere
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
665
Ort
Berlin
Zum Thema chippen: Katzen büchsen aus. Ja, auch Wohnungskatzen.

Ich kenne fast keinen Wohnungskatzen-Halter, bei dem das noch nicht vorgekommen ist. Ob jetzt nur Hausflur oder ins Freie. Insbesondere wenn man sie als Kitten bekommt, ist die Gefahr da. Kann echt schnell mal passieren, auch wenn man höllisch aufpasst.

Die paar Zehner sind im Zweifelsfall also gut angelegt 😉

edit: chippen dauert übrigens keine 10 Sekunden.
 
  • Like
Reaktionen: oneironautin93, saurier, GeoMio und 9 weitere
L

LeniLou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2020
Beiträge
547
Meine Wohnungskatzen sind alle gechipt.
Einfach weil sie für mich sehr wertvoll sind.
 
  • Like
Reaktionen: minna e, saurier, TiKa und 3 weitere
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.097
Ort
Vorarlberg
Auf die Anzahlung wurde ich eher noch verzichten, bin aber drauf und dran, dem Tierschutzverein Meldung zu geben. Das ist neben Betrug auch widerlichste Tierquälerei und ganz sicher ohne jede Zuneigung.
Dann weißt Du Doch eh was Du tun wirst, oder? ;)

Ich würde sie dazu noch beim Finanzamt melden. Wenn sie die Katzen nicht nach sehr sehr hohen Standards gesundheitlich checken lassen (was ich mir da nicht vorstellen kann), dann benutzen sie sie einfach nur um sich einen großzügigen unversteuerten Nebenverdienst zu sichern.
 
  • Like
Reaktionen: saurier, TiKa, Hagebutti und 6 weitere
C

CatsDaddy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2021
Beiträge
6
  • #10
[...] wo du her kommst, gibt's hier vielleicht sogar konkrete Tips.

Die Mutterkatze auf dem Bild ist eine schöne Langhaarhauskatze (oder halblang).
Wir hausen zwischen Duderstadt und Göttingen.
Bei einem Züchter Kitten zu bekommen war sicherlich unser erstes Ziel, leider ließ in unserer Nähe nichts finden. Entweder liegt das an veralteten Züchterlisten oder schlicht daran, dasses sich schwer im Netz finden lässt.
Tierheim. Kommt leider nicht in Frage, zumal wegen Corona das Tierheim in unserer Nähe keine Besuche zulässt.

Und ja, sicherlich mindestens 2 Katzen.
 
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
731
  • #11
Chippen kostet etwa 30€. Dazu braucht es auch keine Narkose.
Auch Hauskatzen können mal abhauen, da erleichtert es die Suche ungemein. (Registrierung bei TASSO ist kostenfrei und sinnvoll).

Ich würde vom Kauf zurücktreten, denn solange die ihre Kitten verscherbelt bekommen, machen die immer weiter...
(Bei echten Züchtern gibt es übrigens wirklich die Oraxis der Frühkastration oder die vertraglich vereinbarte KastrationsPFLICHT für den neuem Besitzer)
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten, Polayuki und Rickie
Werbung:
Vyshr

Vyshr

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
1.593
  • #12
So ein Chip kostet nicht viel und ist Gold wert, wenn eine Katze doch mal entwischt. Mittlerweile sind sie auch sonst zum Teil hilfreich; chipgesteuerte Katzenklappen, chipgesteuerte Futterautomaten und co. ;)
 
  • Like
Reaktionen: Okami, 16+4 Pfoten, Razielle und 2 weitere
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.497
Ort
Quito, Ecuador
  • #13
Ganz ehrlich?
Finger weg!

Du kaufst bei einem Vermehrer, der auf Kosten seiner Tiere lebt.
Bei dem Wurf weisst du nicht, was du dir ins Haus holst, da weder Vater noch Mutter die nötigen Gesundheitschecks vorweisen können, die jeder seriöse Züchter machen muss.

Ich denke, du hast auch schon Reportagen im TV über illegalen Welpenhandel gelesen. Was dieser Vermehrer tut, ist nichts anderes.
Diese Kitten können Krankheiten mit sich rumschleppen, und, wir wissen alle, wie schnell die Kosten bei einem TA in die Höhe schiessen können.

Vermehrer arbeiten mit dem Niedlichkeitsfaktor der Kitten...sie wollen diesen "Mitleidskauf."

Bitte unterstützt keine Vermehrer.
 
  • Like
Reaktionen: Okami, Hagebutti, 16+4 Pfoten und 4 weitere
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
  • #14
@CatsDaddy,
es wäre nicht schlecht, wenn du deine zukünftigen Katzen nur gechipt übernehmen und sofort nach Übernahme auf deinen Namen bei Tasso registrieren lassen würdest. Wenn du ein wenig bei Tasso liest, wirst du staunen, wie viele Tiere jährlich, auch aus Wohnungen, abhanden kommen und nur dank Chip dem Besiter wieder zurückgeführt werden können.
Übrigens, Tierschutz und Tierheime sowie seriöse Züchter geben ihre Tiere nur gechipt heraus, mit der Auflagen
sie sofort auf dich umzumelden.
Auch sollten Katzen nur, wirklich nur, zweimal geimpft und dann noch eine Woche nach der letzten Impfung umziehen.

Und ganz ehrlich? Gute Züchter und guter TS gibt Katzen auch nur kastriert ab. Das ist auch für die Katzen und dem neuen Halter nur von Vorteil.

Warum du ein wenig aggressiv herüber kommst, werden diese Themen angesprochen, erschließt sich mir nicht.

Ich würde vom Kauf zurücktreten und das Vet-Amt einschalten. Schon 2 Würfe in diesem Jahr? Genau, wie du schreibst, die Mutterkatze und der Deckkater müssen Kohle anschaffen.

edit
Es gibt mehr als ein TH in DE. Vorher mal anrufen, Termin vereinbaren, Katzen ansehen. Die THs quellen gerade über vor Katzen. Nur halt, da bekommt man in der Regel eine Katze mit Chip (somit ist Aussetzen schon mal keine Option mehr, wenn das Tier nicht mehr in den Haushalt paßt), mit Gesundheitspaß, entwurmt, geimpft, und nicht selten kastriert, damit der Vermehrerei ein Riegel vorgeschoben wird.
 
  • Like
Reaktionen: minna e, Okami, TiKa und 9 weitere
CasaLea

CasaLea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. März 2019
Beiträge
816
Alter
62
Ort
Erlangen
  • #15
2 würfe im Jahr sind nicht erlaubt und somit gehört sie vermutlich nicht zu einem Verein.
Nur zur Richtigstellung:
das ist nicht korrekt! ... bei den allermeisten Vereinen (auch den großen seriösen) sind drei Würfe in zwei Jahren erlaubt, sofern das ausgenutzt wird, kommt es zwangsläufig zu 2 Würfen in einem Jahr.
Die meisten seriösen Züchter lassen ihre Kätzinnen aber nur 1x im Jahr decken, wobei es auch den "Guten" mal passieren kann (sofern der/die Deckkater mit im Haushalt leben und mitlaufen), dass tatsächlich eine Deckung passiert, während/obwohl die Kätzin noch Kitten hat.

Ich würde vom Kauf zurücktreten und das Vet-Amt einschalten. Schon 2 Würfe in diesem Jahr?
Was soll das Vet-Amt da machen? ... Erklärung siehe oben.
 
  • Like
Reaktionen: Razielle, Lirumlarum und Cat_Berlin
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.929
Ort
An der Ostsee
  • #16
Nur zur Richtigstellung:
das ist nicht korrekt! ... bei den allermeisten Vereinen (auch den großen seriösen) sind drei Würfe in zwei Jahren erlaubt, sofern das ausgenutzt wird, kommt es zwangsläufig zu 2 Würfen in einem Jahr.
Die meisten seriösen Züchter lassen ihre Kätzinnen aber nur 1x im Jahr decken, wobei es auch den "Guten" mal passieren kann (sofern der/die Deckkater mit im Haushalt leben und mitlaufen), dass tatsächlich eine Deckung passiert, während/obwohl die Kätzin noch Kitten hat.
Ja gut, da hast du recht. Ich bin allerdings davon ausgegangen, dass hier mehr als 3 würfe in 2 Jahren passieren. Sry, mein Fehler
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
  • #17
Nur zur Richtigstellung:
das ist nicht korrekt! ... bei den allermeisten Vereinen (auch den großen seriösen) sind drei Würfe in zwei Jahren erlaubt, sofern das ausgenutzt wird, kommt es zwangsläufig zu 2 Würfen in einem Jahr.
Traurig an der Sache finde ich aber, daß wir mal gerade Anfang August haben, und es ist schon der 2. Wurf. Ob der erste schon im Januar war? Das glaube ich nicht, eher doch wohl im Frühjahr? Ich finde einfach den Abstand arg eng. Wäre es einer im März/April und einer im Oktober, z.B. und grob gerechnet, sähe das schon anders aus.

edit
Und die von Dir erwähnten Unfälle, Deckung einer Katze, die noch Babys hat, naja, finde ich halt suboptimal. Sollte eigentlich nicht passieren. Hier kommen aber dann noch mehrere Faktoren zum Tragen, die auch suboptimal sind.
 
  • Like
Reaktionen: Okami, Hagebutti, Razielle und 4 weitere
CasaLea

CasaLea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. März 2019
Beiträge
816
Alter
62
Ort
Erlangen
  • #18
Nur mal so zum Nachdenken, wie eine echte Main Coon aussehen sollte ;) ...

Indie (geboren 2010), Maine Coon mit TICA-Stammbaum ... "älterer" Typus aus outcross-orientierter Zucht (im Stammbaum sehr ausgewählte Linien, weit hinten im Stammbaum auch 1x Foundation) - kaum wahrnehmbare Lynx-Tips (=Puschel auf den Ohren):
indie_12.jpg


P.S.:
und natürlich würde sie auf einer Ausstellung keinen Blumentopf gewinnen, hätte sie vor 10 Jahren schon nicht ... und heute schon gar nicht, wo es bei Coons in Richtung immer moderner geht ...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Love
  • Like
Reaktionen: Roti.Isa.Mira, Okami, Silke1977 und 3 weitere
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.271
Alter
45
  • #19
Zum Thema chippen: Katzen büchsen aus. Ja, auch Wohnungskatzen.

Ich kenne fast keinen Wohnungskatzen-Halter, bei dem das noch nicht vorgekommen ist. Ob jetzt nur Hausflur oder ins Freie. Insbesondere wenn man sie als Kitten bekommt, ist die Gefahr da. Kann echt schnell mal passieren, auch wenn man höllisch aufpasst.

Die paar Zehner sind im Zweifelsfall also gut angelegt 😉

edit: chippen dauert übrigens keine 10 Sekunden.
Dem stimme ich absolut zu.

Ich wohne im Dachgeschoss (2.OG) und du glaubst nicht, wie oft ich meinem einen Kater schon hinterherflitzen musste, weil er rausgehuscht und wie der Blitz nach unten bis in die Waschküche gelaufen ist.

Mag gar nicht drüber nachdenken, wenn da mal die Haustür offen gewesen wäre....
 
  • Like
Reaktionen: Okami, Polayuki und zizi
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.271
Alter
45
  • #20
Nur mal so zum Nachdenken, wie eine echte Main Coon aussehen sollte ;) ...

Indie (geboren 2010), Maine Coon mit TICA-Stammbaum ... "älterer" Typus aus outcross-orientierter Zucht (im Stammbaum sehr ausgewählte Linien, weit hinten im Stammbaum auch 1x Foundation) - kaum wahrnehmbare Lynx-Tips (=Puschel auf den Ohren):
indie_12.jpg


P.S.:
und natürlich würde sie auf einer Ausstellung keinen Blumentopf gewinnen, hätte sie vor 10 Jahren schon nicht ... und heute schon gar nicht, wo es bei Coons in Richtung immer moderner geht ...

Das typische Löwengesicht, so muss das sein. Sehr hübsch deine Indie. 💕
 
Werbung:

Ähnliche Themen

FindusLuna
Antworten
14
Aufrufe
1K
Rickie
Rickie
H
1820 1821 1822
Antworten
36K
Aufrufe
7M
Gigaset85
Gigaset85
L
Antworten
99
Aufrufe
14K
LadyDiam0nd
L
K
Antworten
10
Aufrufe
7K
Fida
A
Antworten
63
Aufrufe
37K
Tinulla
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben