welche Katze paßt zu uns?

A

asrei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
137
Hallo,

ich hab mich gestern her im Forum angemeldet, viel gestöbert und frag jetzt einfach mal.
Wir sind eine Familie mit 2 Kindern, 7 und 2 Jahre alt, bisher haustierfrei. Wir wohnen auf dem Dorf, Spielstraße, Minigarten (ohne Zaun), ringsum nur 30er Zonen, die nächste Bundesstraße ca 1km entfernt (Häuser und großes Feld dazwischen). Viele Katzen in der Umgebung, die alle frei raus dürfen, das mal als Umgebungsinfo.
Ich bin mit Tieren aufgewachsen und wollte an sich schon immer wieder eine Katze haben, hat sich aber bisher (Wohnung ohne Garten, viele Umzüge, kleine Kinder) nie ergeben. Mein Mann hatte nie Katzen, ist aber nicht abgeneigt, mit dem Kater meiner Eltern kommt er gut klar, Allergien sind keine da, so weit erkennbar (eben von den Besuchen bei meinen Eltern her).
So, jetzt passen die Umstände, der Platz wäre da, die Kinder sind aus dem gröbsten raus, ich arbeite noch nicht und bin somit den Tag über zuhause, die Katze könnte raus, bis zum nächsten Urlaub ist noch lang, also ausreichend Eingewöhnungszeit und Nachbarn zum füttern, wenn wir mal nicht da sind, hätten wir auch.
Ich hab lange auf diversen Seiten gestöbert und weiß immer noch nicht so recht, welche Mieze gut zu uns passen könnte.
Babykätzchen möchte ich eher nicht, die sind zwar zuckersüß, aber es gibt´s genug erwachsene Katzen in Tierheimen, warum nicht so eine... Eine Rassekatze brauchen wir nicht, kurzhaarig wäre gut und mein Mann mag getigerte gerne, ich bin eigentlich für alles offen...
Allerdings haben meine Eltern einen älteren Kater und da hab ich schon das Gefühl, je älter er wird, desto weniger kommt er mit unseren (zwar lieben, aber lebhaften) Kindern klar. Wahrscheinlich braucht eine alte Katze doch mehr Ruhe, als wir hier bieten können.
Also was nicht ganz kleines, aber auch nicht zu alt? wäre eine 1-3jährige in etwa das richtige?
Und dann die Frage - Katze oder Kater? ich ergänze nachher noch was, die Kinder rufen...
 
Werbung:
Sahneschnitte

Sahneschnitte

Forenprofi
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
1.060
Ort
Halbemond / Ostfriesland
Hallo als erstes. Schön das ihr euch Gedanken macht eine Kätzchen anzuschaffen. Was man bei der Kleinen ( 2. Jahre ) beachten sollte ist, das sie nicht glaubt Katzen sind ein Spielzeug. Ihr solltet versuchen auf keinen Fall einen ältere Katze zu nehmen, wie du ja selbst schreibst, könnten sie von Kleinkinder genervt sein.
Ihr sollte einen sozialverträgliche Katze / Kater nehmen, am besten ist das immer festzustellen, wenn man sie aus Pflegefamilie bekommt. Dort leben sie in einen Normalzustand ( im Gegensatz zu Tierheim, wo oftmals aus Platzgründen zuviele Katzen zusammen leben müssen und somit andere Charackterliche Eigenschaften zeigen , wie unter Normalbedingungen).
Schau mal was ich Dir angehangen haben, näheres dazu kannst du unter www.spanischetiere.de erfahren. Am besten du wendest dich bei Interesse an Claudia Loorz.
 
Zuletzt bearbeitet:
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.080
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Hi und Willkommen hier:),

also ich habe mal eine 6-jährige super kinderliebe Katze an eine Familie mit 2 Kindern (2und 5 Jahre alt) abgegeben.
Das Nicki kinderlieb ist, obwohl wir gar keine Kinder haben, hat sich wirklich sehr früh gezeigt, sie war da einfach fasziniert von den kleinen Menschen und ließ sich auch von ungeschickten Besucherkindern durch die Gegend schleppen.
Fahrt doch einfach mal ins TH, solche Katzen wie meine Nicki gibts sicher öfter (ich habe aktuell auch wieder so eine, die sthet darauf, dass man ihr Säuglinge vom Ohr puhlt:D)


LG, Kordula
 
Franner

Franner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2010
Beiträge
430
Ort
Berlin
Oh soviel geschrieben und jetzt so manches umsonst:) aber ich schicks mal ab:)

Hallöchen und Herzlich Willkommen hier im Forum:)

Erstmal zu deiner Frage Katze oder Kater ... Bitte lasse dir nichts einreden:
Es kommt IMMER auf den Charakter der Katze an;) Manche können mit Kindern und manche eben nicht. Wenn du dir welche anschaust, nehme deine Kinder mit, dann kannst du sehen, welche katze/Kater deinen Kinder wohl gesonnen ist oder nicht.

Und bitte bitte nimm auch deinen Kindern zu liebe zwei Katzen, denn nur dann bleiben die Krallen bei dir und deinen Kindern auch drinnen. Denn sie müssen sich mal raufen und austoben können. Das geht nur mit ner anderen Katze.

Falls du nur eine willst, dann such dir ne Katze die ihren Menschen nur für sich allein haben will. (was aber schwer herauszufinden ist)

Soll euer Zuwachs denn auch raus dürfen? Falls ja vergewissert euch bitte ob die Umgebung auch wirklich sicher ist. Oder ihr macht, was am otimalsten wäre, euren kleinen Garten Katzenausbruchsicher. Dann wisst ihr, dass dem Zuwachs nichts passiert. Denn auch bei wenig und langsam befahrener Straße, kann was passieren. Ich kenne mich da leider aus. Man weiß auch nie, wie weit Katzen sich vom Haus entfernen.

Falls ich was vergessen habe ... müsse andere ergänzen:)

Achja die altersangabe 1-3 Jahre finde ich auch sehr sinnvoll
 
Zuletzt bearbeitet:
A

asrei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
137
Mist sorry, ich hab nen halben Roman verfaßt, aber die Netbook-Tastatur ist so blöd, der war auf einmal komplett weg *ärger*
Ich meld mich morgen wieder, bin nicht weg, nur nicht in der Lage, alles hier auf diesen Winztasten nochmal zu tippen :-(
Wahrscheinlich könnten wir auch zwei Katzen aufnehmen, mein Mann ist fast schon überzeugt, daß das besser wäre.
 
A

asrei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
137
okay, jetzt nochmal am PC.
Aaalso, ich denk, wir nehmen zwei Katzen, der Platz ist im Grunde da, also warum nicht :)
Meine Kinder sind an sich sehr tierlieb und auch die Kleine recht vorsichtig, aber natürlich werd ich aufpassen, daß die Katzen nicht im Überschwang als Spielzeug betrachtet werden und sich jederzeit zurückziehen können, wenn ihnen die Kiddies zu viel werden.
Daß das Geschlecht eher nebensächlich ist, weiß ich jetzt auch.
Danke für den Tipp mit den Pflegestellen, hier im Nachbarort gibt´s auch Katzenhilfe, vielleicht frag ich da mal nach, ob sie passende Miezen haben, die in Familien gepflegt werden. Katzen aus der näheren Umgebung wären mir schon lieber, weil man sich vorher bißchen beschnuppern kann.
Wir kommen aus Südhessen und wie ich jetzt gesehen habe, gibt´s hier quasi an jeder Ecke ein Tierheim :-( mit vielenvielen verlassenen Tieren.
Je länger ich auf diversen Seiten suche, desto trauriger und wütender werde ich, weil es so viele abgegebene Katzen gibt und am liebsten würd ich sie alle adoptieren, aber natürlich schwankt man zwischen "nimm diese! die ist so arm dran..." und z.B. "da steht aber, daß diese Mieze Ruhe braucht, paßt nicht zu uns :-(, sie soll´s ja gut haben". Kurz gesagt, schwierig das alles, aber wir werden sicher ein Pärchen finden, das zu uns paßt.
Womit ich bei ein paar Fragen wäre:
natürlich sollten alle Familienmitglieder einverstanden sein. Und die Katzen sollten mit den Kindern klarkommen und umgekehrt. Allerdings bin ich schon bei der Vorstellung, mit beiden Kindern+Mann ins Tierheim oder Pflegestelle (gut, da sind nicht ganz so viele Katzen, wird eher einfacher) zu marschieren, ziemlich schweißgebadet. Ich kenne meine Große, sie würde sicher auch am liebsten gleich alle Miezen mitnehmen und ich weiß auch nicht, ob ich mich so spontan entscheiden kann. Und die Kleine würde wahrscheinlich ausflippen vor lauter Freude. Aber ohne die Kinder Katzen aussuchen möchte ich irgendwo auch nicht, s.o., da sieht man ja besser, ob die Katzen mit Kids können und umgekehrt... Tja, was tun? Wir sind ja sicher nicht die einzigen mit dem Problem, wie macht man das am besten? Mehrmals hingehen, beim ersten mal alleine und eine Vorauswahl treffen bzw. vorher am Telefon drum bitten, daß wir nur die Miezen sehen können, die für uns passend wären (Alter, Charakter und ein Pärchen eben), um sowohl die Katzen als auch die Kinder nicht zu überfordern?
Und gleich mitnehmen ist ja wahrscheinlich eh nicht drin oder doch? Ich hab mir an sich gedacht, wir suchen uns ein Pärchen raus, machen den Papierkram klar, besorgen dann im Schnellverfahren die Katzenausstattung (Fressnapf ist nicht weit weg, ein sehr großer Tierbedarfsladen auch, wenn man da nicht alles bekommt, dann weiß ich auch nicht), damit ich nicht das falsche Klo, die falsche Streu oder das falsche Futter erwische, ich weiß von früher, daß Miezen da sehr eigen sein können, und holen die Katzen dann paar Tage später zu uns. Richtig oder ganz anders?
Und hat vielleicht noch jemand eine schlaue Lösung für die Eingewöhnung, man soll die neuen Katzen ja nicht sofort nach draußen lassen, bei uns steht aber grad im Sommer meist den halben Tag die Terrassentür offen. Da gibt´s doch sicher auch irgendeine schlaue Lösung, damit einerseits die Tür nicht permanent geschlossen bleiben muß und andererseits die Miezen nicht entwischen... Fliegengittertür zusätzlich? was ganz anderes?

so, mir fällt bestimmt noch mehr ein, aber fürs erster reichts ja ;-)

Viele Grüße
asrei
 
Kamillentee

Kamillentee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 August 2010
Beiträge
654
Ort
BaWü
Ich würde euch auch zu jüngeren Tieren raten, so wachsen sie mit euren Kindern auf und können schnell ein super Team werden :)
Kitten gibts im Moment sowieso wieder viele, es dürfte also kein Problem sein, ein passendes Pärchen zu finden :pink-heart:
Lies dich doch bitte auch noch ein bisschen im Futter-Bereich ein, damit ihr auch gleich "richtig", also gesund füttern könnt :smile:
Freigang bitte erst nach (min) mehreren Wochen gewähren, nach erfolgter Kastration und am besten auch ohne Halband :)
Was gibts noch zu sagen ... achso, je später der Freigang desto besser, ein junges Kätzchen ist oft sehr unaufmerksam und arglos, die werden schnell mal überfahren :dead: ich würde keine Katze rauslassen bevor sie nicht mindestens 9 Monate alt ist :oops:
 
A

asrei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
137
ich weiß, auf der Seite des größten Tierheims hier werden auch Kitten, Kitten und noch mehr Kitten angeboten. Aber ich denk halt, für ganz kleine finden sich auch so genug liebe Halter, mir wäre eine bißchen größere Katze (wie gesagt, leider keine ältere, die mehr Ruhe braucht, aber halt eine "mittelalte" oder in der Pubertät oder so *g*) irgendwo lieber, da weiß ich auch, wie der Charakter ist, so ein Babykätzchen ist doch ein Überraschungsei...
Futter - mein Gedanke war, fürs erste das gewohnte Futter zu geben, um nicht noch mehr Umstellung auf einmal zu haben und dann je nachdem auf überwiegend Nassfutter (Marken hab ich hier schon durchgelesen, angefangen hätte ich dann wohl mit Aldi-Süd und DM, weil jederzeit verfügbar und mal sehen, was noch zur Abwechslung hinzu käme) und ab und an roh umzustellen. Reines BARF ist aufgrund der Eisschrankkapazität nicht so recht drin, ich weiß aber, daß unsere Katzen früher hier und dort bißchen Hähnchen/Pute/Innereien/Rind sehr gerne gemocht haben.
 
Kamillentee

Kamillentee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 August 2010
Beiträge
654
Ort
BaWü
Auch ein "Teenie"-Pärchen wird leicht zu finden sein :pink-heart:
Geh doch am besten mal mit den Kiddies ins TH und guckt euch um :)
 
Domo91

Domo91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
121
  • #10
ich würd auch vorschlagen einfach mit den kids mal gucken zu gehn :) es ist doch schließlich ein toller ausflug und wenn ihr euch entscheidet dann freut ihr euch alle gemeinsam bis die samtpfoten endlich einziehn

aber wenn ihr noch nicht alles zuhause habt, dann lieber nicht gleich mitnehmen, denn kaklo und fressnäpfe sollten schon da sein, nicht das noch missgeschicke passieren ;)

aber so sehr viel planen kann man ja eig nicht...am ende verliebt ihr euch und nehmt trotz der vorsätze doch gleich jemanden mit :D
 
Franner

Franner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2010
Beiträge
430
Ort
Berlin
  • #11
wie siehts aus bei euch?
 
Werbung:
A

asrei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
137
  • #12
wir sind noch da :)
Haben für Sa einen Tierheimausflug geplant (Msnn will schließlich auch dabei sein, das geht nur am WoE) und wenn alles hinhaut, haben wir ein Pärchen in Aussicht. Ca 6 Monate alt, Kater, laut Tierheim kinderverträglich. Gut, beschnuppern muß man sich. mal sehen
 
Franner

Franner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2010
Beiträge
430
Ort
Berlin
  • #13
Lohoooooos berichte wie der samstag war? habt ihr schon zuwachs???
 
A

asrei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
137
  • #14
Der Samstag war... wie soll ich sagen, bescheiden.
Die Kater können am allerwenigsten dafür, die Kinder waren auch sehr lieb, nur die Informationspolitik des Tierheims ließ zu wünschen übrig.
Satz mit X, war wohl nix.
Daraufhin verfiel ich erst in eine Art Suchdepression ("wir finden nie was passendes"), danach in fieberhafte Suchaktionen (merke: Ebay-Kleinanzeigen und Quoka sind schlechte Ideen. ganz schlechte.) und Überlegungen, ob nicht doch Kitten.
Aber eigentlich will ich das wirklich nicht, ich will ein ausgewachsenes, eingespieltes und kinderliebes Pärchen. Also tief durchatmen und hoffen, daß mir ganz zufällig genau die richtige Anzeige über den Weg läuft.
Heute hab ich wieder die Seiten durchstöbert und ein zuckersüßes Pärchen gefunden, das vielversprechend aussieht. Vielleicht kann mir ja jemand die Daumen drücken, das Tierheim hat erst morgen offen und mein Mann kann eigentlich erst am WoE, aber ich bin an sich fest entschlossen, die beiden morgen zu besuchen, egal ob mit oder ohne Mann. :D
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #15
A

asrei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
137
  • #16
wir sind seit gestern Katzenbesitzer :)
Und da das Ganze somit nimmer wirklich in dieses Unterforum reinpaßt, geh ich einen neuen Thread verfassen.
 

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
5K
Antworten
8
Aufrufe
941
Catma
C
Antworten
21
Aufrufe
4K
7 8 9
Antworten
162
Aufrufe
6K
Sammy13
Antworten
33
Aufrufe
13K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben