weicher Kot - weiteres Vorgehen?

  • Themenstarter Vic
  • Beginndatum
  • Stichworte
    futterumstellung schonkost weicher kot

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Vic

Vic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
3
Hallo liebe Community,

ich bin noch Katzenneuling und brauche mal euren Rat. Habe schon unangemeldet mehrere Foreneinträge durchforstet und habe gemerkt dass dieses Thema (leider...) viele beschäftigt.

Seit Ende November ist Vicky bei uns eingezogen. Ihre Pflegestelle sagte mir, dass sie hauptsächlich das TroFu Royal Canin Fit 32 bekommt. Da ich von Beginn an gegen TroFu Fütterung bin, hab ich ihr zum Ankommen trotzdem noch ihr altbekanntes Futter gekauft, aber auch NaFu (Mac´s und Real Nature), da die Pflegestelle meinte, sie würde auch NaFu essen, sie sei da unkompliziert.
Also hab ich ihr am Anfang noch TroFu gegeben und nach und nach die Menge reduziert und NaFu-Anteil erhöht. Sie war von Anfang an nicht so die NaFu-Fanatikerin. Aber gut, ich dachte einfach, das braucht seine Zeit.
Je mehr NaFu sie bekam, desto weicher wurde ihr Kot und sie hatte auch immer ein bisschen was an ihrem Popo hängen. Der war nie "blank-geputzt". Da sie etwas laut atmete (anderes Thema...) sind wir nach ca. 3 1/2 Wochen, sie hatte sich bis dahin schon weitgehend gut eingelebt, zum TA, der checkte Analdrüsen, alles i.O.

Sie wurde immer "mäkeliger" und in meiner Verzweiflung, dass Vicky vielleicht zu wenig frisst, habe ich verschiedene NaFu-Sorten ausprobiert (wahrscheinlich schon erster Fehler...). Anfang des Jahres haben wir dann Premiere Ragout gefunden und es schien, als würde sie das Futter mögen. Ich dachte, Deklaration ist jetzt nicht der Hit, aber darauf lässt sich aufbauen und ggf. nach und nach Mac´s und Co. wieder schmackhaft machen :D

Nun wurde der Kot aber immer weicher :( Da sie dann auch zwischendurch wieder nicht so gern ihr Premiere-Futter fraß habe ich (wahrscheinlich wieder Fehler...) Miamor feine Filets und Deli Dinner ausprobiert, was zwischendurch auch gut, dann wieder nicht mehr gut gefressen wurde. Seit ner Woche hab ich beschlossen nur bei Premiere zu bleiben und etwas Heilerde drunter zu mischen... (seit ca 4 Tagen eine Messerspitze unters Futter). Das klappte auch ganz gut und wir hatten sogar richtige feste Würstchen bis gestern morgen, aber gestern hat Vicky nun wieder schlecht gefressen und heute wollte sie auch nicht so recht und der Kot war wieder sehr breiig... Hab nun gedacht ich fahre das ganze mal runter und geben ihr gekochtes Hühnchen mit Karotten... das hat sie nun auch gegessen.

Ich hab das Gefühl, durch die ganzen verschiedenen NaFu-Sorten die Misere nun entgültig heraufbeschworen zu haben :( und brauche euren Rat.
Vielleicht ist sie auch mittlerweile verwöhnt und merkt, wenn sie was nicht isst, gibts was anderes...:hmm:
Ich hätte jetzt mal ein paar Tage Hühnchen gefüttert, um einfach den Magen-Darm-Trakt zu beruhigen. Aber wie soll ich danach weiter machen? Premiere, was sie mag/mochte, füttern oder wieder auf bspw. Mac´s gehen (alles nach und nach...). Ihr heißgeliebtes TroFu bekommt sie nur als Snack und abend vor dem Schlafen gehen ein paar Bröckchen, aber jetzt lasse ich das erstmal komplett weg...

Und ich hab schon eine Kot-Probe über 3 Tage abgegeben, keine Würmer, keine Giardien.

Sorry für den ganzen Roman :( Ich hoffe, jemand hat Tips für mich! Das wäre so wunderbar :)

Ganz liebe Grüße, Tina
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ist der Kot nur auf Würmer oder Giardien getestet worden oder wurde ein großes Kotprofil gemacht?
 
Vic

Vic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
3
Ich glaube der Kot ist nur auf Würmer und Giardien getestet worden. Was wird denn einem großen Kotprofil bestimmt?

Edit: Gerade hat sie das Hühnchen nur aus meiner Hand gefressen... könnte auch irgendein Mäulchen-Problem den weichen Kot beeinflussen? Wobei Trockenfutter hat sie immer am liebsten gegessen...

Vicky ist übrigens etwa 1 1/2 Jahre, Wohnungskatze mit Balkon. Pflanzen zum Anfressen ist nicht möglich...
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Da wird zum Beispiel auch auf krank machende Bakterien getestet.

Gekochtes Huhn ist auf jeden Fall schon mal gut.

Wenn sie das Mac's nicht mag, dann lass es doch einfach. Hier war es auch nicht besonders beliebt,andere Futtersorten schmeckten deutlich besser. Für den Anfang könntest Du es auch erst einmal mit leicht verdaulichen Futtersorten versuchen. Dazu gehören z.B. das Miamor vom Feinsten, das Kattovit sensitive oder das Animonda integra sensitive. Wenn der Kot damit besser wird, würde ich so etwas erst einmal über einige Wochen füttern und dann langsam anderes Futter einschleichen. Gut geeignet soll auch Ropocat sensitive sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vic

Vic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
3
Vielen Dank:)
dann werd ichs nochmal mit Miamor versuchen... Wie lang sollte man denn eine Futtermarke ausprobieren, um zu schauen, ob sie gut vertragen wird? Sie setzt auch nicht häufiger als normal Kot ab, so 1-2x täglich... Vielleicht bin ich auch etwas übertrieben besorgt so als Neuling :D
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
9
Aufrufe
855
S
K
Antworten
8
Aufrufe
3K
NellasMiriel
NellasMiriel
Taenja
Antworten
5
Aufrufe
1K
knuddel06
K
T
Antworten
13
Aufrufe
10K
Panda-Bär
Panda-Bär
J
2
Antworten
24
Aufrufe
25K
Bea

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben