Was ist nur los mit Emma?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
michi73

michi73

Forenprofi
Mitglied seit
17 April 2012
Beiträge
6.317
Ich bin mittlerweile total verzweifelt.
Letzten Monat am 13.6. musste ich unsere Luna gehen lassen, das ist ja schon schlimm genug...
Am 21.6. kam Emma zu uns. 10 Monate, total unterernährt. Sonst fit.
Sie frass natürlich erstmal und bekam Durchfall. kotproben wurden mehrere abgegeben, waren alle soweit ohne Befund ausser das sie Ihr essen nicht richtig verdaut. Sie bekam darauf Enzyme ins Essen und es war auch okay eigentlich...
Seid Montag war sie irgendwie komisch... Naja kann ja mal sein... Dienstag hat sie dann plötzlich gar nichts mehr gegessen und getrunken, lag nur rum, schlief und war irgendwie apathisch... Sie war auch sehr heiss und hatte Fieber. nun ging es mir an dem Tag auch sehr schlecht, also konnte ich erst Mittwoch ganz früh mit ihr zum Arzt... Und wie das Schicksal spielt gabs nur n Notdienst der keine zeit hatte...Das Fieber konnt er gleich ohne messen bestätigen da sie wirklich sehr warm war. Und das sie Schmerzen hat da sie total verkrampfte. Er gab ihr was krampflösendes gegen die Schmerzen, was gegen Fieber, Antibiotikum, wenn sich was verschlechtern sollte, sollte ich mich melden. Das hat es erstmal nicht, zuhause hat sie über den Tag auch was gegessen. Nicht viel aber immerhin bin ich so auf etwa 80 Gramm Frischfleisch gekommen. Bei ner knappen 2 kg Katze ist das wohl auch erstmal okay.. Sie geht pipi machen, aber kein grosses Geschäft. Das letzte hat sie in der nacht zu Dienstag gemacht und das war hart wie ein stock (erwähnte ich beim Arzt, hatte ich sogar dabei).
Gestern hab ich sie dann den Rest des tages weiter beobachtet. Sie lief sogar im Gegensatz zu Dienstag ein paar mal rum und guckte orientiert.
Ich habe dann mal als Notiz alles aufgeschrieben was sich sichtbar verändet hat an ihr und was mir sonst aufgefallen ist...
Sie konnte zum Beispiel aus dem Stand SEHR hoch springen, jetzt schafft sie es nichtmal mehr 30 cm. Sie macht die Vorderpfoten hoch und zieht sich dann mit den Krallen nach oben, springt also quasi gar nicht. Sie läuft sehr staksig.. Und eher etwas gebeugt. Das heisst der Kopf ist tiefer der Rücken rund... Ich kann NICHT ausschliessen das sie gefallen ist, ich bin auch nicht 24 Stunden hier und sie ist zb.gerne auf die Tür geklettert... Alondra und sie begegnen sich eigentlich ruhig, trotzdem kann ich nicht ausschliessen das irgendwas vorgefallen ist als sie am Montag mal drei Stunden allein waren...mir haben z.b ne Wendeltreppe in der Diele wo sie runtergefallen sein könnte...
Ebenso liegt sie sehr gerne auf einem zottligen Kissen an dem sie immer rumnuckelt.. Möglichkeit da sie da Fransen gegessen hat kann ich nicht ausschliessen... Ebenso kann ich nicht ausschliessen das sie irgendwas anderes in sich reingestopft hat, da oben Legos rumstehen oder meine Tochter mal irgendwo was liegen lässt..
Dann ist mir aufgefallen das sie ihr Futters teilweise verschleppt, ich habe es zufällig mitbekommen das sie ein Stück Frischfleisch in der Ecke versteckt hat unter dem Tisch in der Ecke. Wenn sie da schon mal was hatte und über nacht, hat sie vielleixht was verdorbenes gegessen. Ich saug zwar jeden tag, zieh dafür ab nicht täglich den Tisch aus der Ecke, kann ich also auch nicht ausschliessen..
Sie liegt komisch! Die Hinterbeine sind weggespreizt so das sie wirklich flach auf dem Bauch liegt. Ebenso braucht sie recht lang bevor sie sich hinlegt als wenn sie eine schmerzfreie Variante suchen würde... Sie putzt sich auch nicht, d.h, sie putzt sich dich Pfoten und damit das Gesicht, aber nicht den Rest des Körpers.. An einer stelle hat sie jedoch ein Fleck der "feucht" wirkt als wenn sie dran rumgekaut hat.. Am Bauch irgendwo.. Sowas hatte Luna mal am Bein als sie Schmerzen dort hatte und der Arzt sagte das Katzen dann gerne mal den Schmerz "wegbeissen" wollen (?)
Sie HAART extrem man kann ganze Büschel aus ihr rausholen, sie hat letzte Woche eine bestimmt 10 cm Fellwurst gekotzt... Vielleicht sitzt sie voll Haare??

Das sind die Sachen die mir seltsam vorkommen. Er sagt man sollte den FelV und FIV test aus Spanien wiederholen (die waren da negativ und sie wurde dann auch gleich geimpft) ebenso sollte man auf FIP testen :(.

Heute hat sie sehr wenig gegessen bisher, muss aber sagen das Alondra auch nur so die Menge gegessen hat. Ist vielleicht zu warm. Sie liegt irgendwo im Schatten und döst. Heute um 18 uhr habe ich ein Termin beim Arzt mit Ihr.
Sie muss dann vielleicht mal kurz in "Narkose" um ihr Blut abzunehmen und zu röntgen. Sie beisst und kratzt beim Arzt wild um sich, denke also nicht das es ohne ginge.

Langsam bin ich auch an der Grenze wo ich mein verstand vor mein herz setzen muss. Luna hat mich letzten Monat 2000 euro gekostet. Das war alles was ich hatte... Ich bin grad selber nur im Krankengeld und bekomm ein Witz von meinem Teilzeit Gehalt , meine Kosten laufen aber weiter...und die sind mit Kind mit einer Behinderung nicht ohne, sie muss ja auch ständig was haben.

Ein wenig sauer bin ich auch.Ich habe Emma aus einer Tiervermittlung , ich wollte das sie vorher nochmal gründlich untersucht wird auf alles, was auch getan worden sein soll... Sie war 2 tage hier und schon sass ich das erste mal mit ihr beim Tierarzt .. Dran beteiligen tut sich dann natürlich keiner.

Sorry das es so lang ich, ich musste mir das mal von der Seele schreiben...
 
Werbung:
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
Hallo!

Ohne dir zu nahe treten zu wollen..ich weiss es ist hart gerade und dein erst kürzlicher Verlust tut mir auch sehr leid!

Nur, diese Katze hat viel hinter sich und es kann eben passieren das bei Tieren die frisch ankommen sich durch den Reise/Umzugsstress Krankheiten rauskristallisieren/ausbrechen die vorher keiner wahr genommen hat....die eben durch den Stress erst ausbrechen.

Vielleicht kannst du mit dem Verein reden und ihnen sagen das das jetzt doch bissl viel wird.
Vielleicht findet ihr da eine Lösung?

Ich wünsche auf jeden Fall alles Gute und ich bin sicher mit richtiger Diagnostik und mit Zeit bekommt ihr das in den Griff.
 
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2008
Beiträge
17.394
Deine Situation ist wirklich Mist. Irgendwie muss du Emma jetzt aber da durch bekommen. Hoffentlich erkennt der TA heute abend die Lage richtig. Manche Katze kommen mit Haarballen wirklich schlecht zurecht, vielleicht hat sich da im Magen/Darm etwas festgesetzt was die Passage erschwert. Hat der TA die Möglichkeit Ultraschall zu machen wenn sie evtl. eh sediert werden muss, um Blut abzunehmen?

Ich wünsche euch sehr, dass die Ursache schnell gefunden wird und Emma geholfen werden kann.
 
michi73

michi73

Forenprofi
Mitglied seit
17 April 2012
Beiträge
6.317
Ich werde ihm alles sagen was ich hier auch geschrieben habe an Beobachtungen und was ich nicht ausschliessen kann. Er hat die Möglichkeiten das alles zu machen, will das ganze natürlich aber erstmal einschränken... Wie sagte er mal? " wenn bei nem Auto das Licht nicht brennt wechselt man auch nicht gleich den Motor..." Was er dann heute im Enddefekt macht weiss ich nicht. Ich denke das Blut abnehmen sinnvoll ist und das er sie durchleuchtet auch... Er hat so ein Röntgenteil mit bewegten Bildern ... Müsste man da nicht sehen wenn da irgendwo was verstopft ist? Zumindest sollte das trotzdem sinnvoll sein um am Bewegungsapparat auschliessen zu können, vermute ich nun mal... wegen Fip hab ich mal nachgelesen.. Einiges trifft auf sie zu aber eben auch nicht alles.. das Fieber scheint weg zu sein.. Das sie irgendwie einen dixken bauch bekommen hat würde ich jetzt nicht sagen.. Sie sieht schon etwas komisch aus aber das wars vorher auch... Eben weil sie ja nur haut und knochen war ist ihre Hüfte sehr sehr schmal, dadurch das das Fell an der seite auch rasiert ist (wurde von der Seite Kastriert) sieht das noch dünner aus und von daher ist der Bauch eben einfach runder als der Rest... Ebenso knurrt sie wenn man sie an bestimmten stellen anfasst. Muss also auch ein anfass schmerz sein... Ob sowas bei Fip ist weiss ich nicht.
 
L

Luchen

Gast
Ich kann gut nachvollziehen, dass dich das an den Rand bringt, wenn du erst letzten Monat so viel mitmachen musstest. 2000 Euro ist echt eine Hausnummer an Tierarztkosten. Das hat man sicherlich keine grossen Reserven mehr.

Emma könnte alles mögliche haben. Liest sich aber nach argen Verdauungsproblemen und/oder was angebrochen oder heftig geprellt. Röntgen wäre das erste was ich machen lassen würde.
 
michi73

michi73

Forenprofi
Mitglied seit
17 April 2012
Beiträge
6.317
Wir versuchen sie gleich mal zu durchleuchten. Leider ist sie beim Tierarzt echt ein kleines Miststück mit kratzen und beißen. Versuchen es gleich mal in einer kissenhülle ...
 
michi73

michi73

Forenprofi
Mitglied seit
17 April 2012
Beiträge
6.317
beim durchleuchten nichts gefunden ausser ganz viel Luft im Magen... Woher also die Schmerzen kommen ist noch nicht klar. Emma war so fertig das wir ihr jetzt auch nicht mehr zumuten wollten. Sie bekommt nun erstmal Metacam. Morgen soll ich mich nochmal melden wie es geht. Sonst muss sie dann doch in Narkose. Er würde es ungern machen eben weil Emma so schmächtig ist und ob sie es so schafft. ich hab Luna ja schon durch Narkose verloren.... Aber es geht dann halt nicht anders. Dann wird Blut abgenommen, und wenn sie bis dann noch kein häufchen gemacht hat muss man ihr ein Einlauf machen
 
Philan

Philan

Forenprofi
Mitglied seit
21 September 2011
Beiträge
3.937
Ort
Bayern
Ich kann leider überhaupt nichts Hilfreiches beitragen, was Emmas Befinden angeht. Das was mir dazu einfällt, hab ich dir ja schon per PN geschrieben. Ich kann ansonsten nur hier sitzen und euch allen die Daumen drücken und auf baldige Genesung hoffen.
 
DiedreivonderTankstelle

DiedreivonderTankstelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Juli 2012
Beiträge
165
Ich kann auch nicht viel beitragen. Aber wurde ihr auch Kontrastmittel eingegeben. Ich weiß nämlich nur vom Kaninchen (leider aus eigener Erfahrung), dass oft Haarballen erst mit Kontrastmittel dargestellt werden können und mit Kontrastmittel man auch dann besser sieht, wieviel aus Magen raus geht und in welchen Zeiträumen........
Ansonsten sind hier Daumen und Pfoten gedrückt........

Liebe Grüße,
Melanie mit Emma und Emilio
 
michi73

michi73

Forenprofi
Mitglied seit
17 April 2012
Beiträge
6.317
  • #10
So.... Emma hat immer noch kein grosses Häufchen gemacht... Gefressen heute nur 2 kleine Happen, muss aber sagen das Alondra auch nicht mehr gegessen hat.ist wahrscheinlich zu warm. Ich hab ja auch nicht wirklich Appetit... Kann also nicht wirklich abschätzen in wie weit das Aussagekräftig ist. Zumindest hab ich Emma vorhin ein wenig MalzPaste geben können. Auch Ihre Metacam Medizin hat sie recht freiwillig genommen. Sonst liegt sie halt nur rum, Alondra allerdings auch.. Naja wie gesagt ist es sehr heiss hier grad unterm Dach. Ich habe beide mal mit nem kalten Waschlappen feucht abgewischt. fanden sie auch recht gut. Emma wirkt jetzt nicht aphatisch, eher normal dösig. Das Metacam scheint gut zu wirken was die Sch!0merzen angeht. Nun ist ja die Ursache immer noch nicht klar. Werde mit dem Tierarzt gleich Telefonieren ob wir heute nochmal kommen sollen oder mal das Wochenende jetzt abwarten bevor wir sie doch noch in Narkose legen müssen... Bzw ob ich ihn am Wochenende anrufen darf wenn sich irgendwas verschlechtert. In den Fall denke ich nämlich das ich sie erstmal jetzt in Ruhe lasse weil dieser Tierarztstress ihr auch zusetzt.
Heut morgen am Telefon sagte er das er ihr sonst mal Glaubersalz geben würde damit sie hinten abführt. Ich werd ihn fragen ob ich das zuhause selber machen kann mit ner spritze ins maul ... Denke das kann ja nicht sooooo viel sein was man ihr da geben muss. Oder ob ich ihr einfach mal etwas fett wie öl ins mäulchen spritze... Irgendwie muss das dahinten ja mal rausfluppen nach 4 tagen. Der Bauch ist weich.
 
Philan

Philan

Forenprofi
Mitglied seit
21 September 2011
Beiträge
3.937
Ort
Bayern
  • #11
Die Hitze trägt sicher zu dem geringen Appetit und der Trägheit bei. Ist halt nur blöd, weil man dann nicht abschätzen kann, inwieweit das Verhalten von den Temperaturen kommt und was von Schmerzen/Krankheit :verstummt:

Mögen die beiden Futtersuppe? Also das Futter mit warmem Masser vermatschen. Würde ich mal versuchen, vielleicht sind die beiden bei der Hitze ja dankbar für nasses Nassfutter ;)
 
Werbung:
michi73

michi73

Forenprofi
Mitglied seit
17 April 2012
Beiträge
6.317
  • #12
Nein fressen sie nicht... Aber Emma war vorhin trinken und Alondra trinkt bitte frisch aus dem Hahn in der Badewanne ^^

Hab der kleinen grad nochmal Gulasch gekauft und ein stück rinderleber... Im Napf frisst sie es nicht aber wenn ich mich zu ihr auf den Boden setze und ihr die Häppchen mit der Hand gebe, dann frisst sie etwas... Nicht soooooo viel aber 20-30 Gramm Frischfleisch ist ja schon mal mehr als nichts... Leider kam immer noch nichts hinten raus... Werde ihr wohl mal n ml öl ins mäulchen spritzen, vielleicht fluppt es dann ja mal
 
T

Tina_Ma

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2010
Beiträge
5.673
  • #13
Seit ihr ganz sicher, das nicht irgendwo ein Haarballen die Passage behindert?

Ich weiss nicht mehr wer, aber eine andere Forin hatte das gerade durch. Der Kater war ganz dünn geworden, und es wurde zu spät entdeckt.
 
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2008
Beiträge
17.394
  • #14
Seit ihr ganz sicher, das nicht irgendwo ein Haarballen die Passage behindert?

Ich weiss nicht mehr wer, aber eine andere Forin hatte das gerade durch. Der Kater war ganz dünn geworden, und es wurde zu spät entdeckt.

Das habe ich ja wieter oben auch schon vermutet. Was du meinst war ein Thread von NickKnatterton. Da musste dieser festsitzende Haarballen operativ entfernt werden. Etwas, was garnicht mal so selten vorkommt. Die Haarballen können im schlimmsten Fall mit der Magen- oder Darmwand verwachsen und können dann auf natürlichem Weg nicht mehr nach draußen.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
  • #15
Nein fressen sie nicht... Aber Emma war vorhin trinken und Alondra trinkt bitte frisch aus dem Hahn in der Badewanne ^^

Hab der kleinen grad nochmal Gulasch gekauft und ein stück rinderleber... Im Napf frisst sie es nicht aber wenn ich mich zu ihr auf den Boden setze und ihr die Häppchen mit der Hand gebe, dann frisst sie etwas... Nicht soooooo viel aber 20-30 Gramm Frischfleisch ist ja schon mal mehr als nichts... Leider kam immer noch nichts hinten raus... Werde ihr wohl mal n ml öl ins mäulchen spritzen, vielleicht fluppt es dann ja mal

Laß das bitte mit dem Öl.
Wenn sie sich verschluckt dann hat sie es in der Lunge.
Dann ist zappenduster.
 
michi73

michi73

Forenprofi
Mitglied seit
17 April 2012
Beiträge
6.317
  • #16
Also einen riiiiiiiiieeeseeeen haarballen hat sie erst ende letzter Woche gekotzt... Das war ne 10 cm fellkotzwurst... Da würde ich vermuten das erstmal alles raus war. Und der Magen war voller Luft beim durchleuchten.
Ich versuch im fressen etwas öl unterzumogeln... Oder schmier ihr nochmal etwa Butter ans Mäulchen oder an die Pfote... Zur zeit liegen beide platt mitgen auf dem kühlen Boden. Emma hat vorhin zum ersten mal wieder geschnurrt und wollte auf den schoss... Und angemault hat sie mich auch schon. Hat sie alles die letzten Tage nicht gemacht. Gras hat ich angepflanzt aber es will und will nicht wachsen... Seufz.. Muss morgen in den zooladen, vielleicht haben die da wieder fertiges rumstehen.
 
T

Tina_Ma

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2010
Beiträge
5.673
  • #17
Also einen riiiiiiiiieeeseeeen haarballen hat sie erst ende letzter Woche gekotzt... Das war ne 10 cm fellkotzwurst... Da würde ich vermuten das erstmal alles raus war. Und der Magen war voller Luft beim durchleuchten.

Das war dann der Haarballen der im Magen war. Sollte noch ein weiterer im Darm sein, dann ist der immer noch da. Bitte lasse es unbedingt checken das da nix ist. Ansonsten kann es tödlich sein. Bei dem Kater den ich meine, wurde es zu spät erkannt/gehandelt.
 
michi73

michi73

Forenprofi
Mitglied seit
17 April 2012
Beiträge
6.317
  • #18
Das glaube ich eher nicht da sie ja 2 Wochen lang ordentlich Flitzekacke hatte.. Da kam ordentlich was aus ihr rausgeschossen was mit Fellklumpen mit Sicherheit nicht geklappt hätte.... Ich guck nun mal wie das Wochenende läuft. Wie gesagt ich bin langsam auch am Ende mit meiner Existens das ich nicht auf alles willkürlich testen lassen kann. Bei mir kommt bis auf weiteres kein Einkommen ausser 600 euro Krankengeld rein.
Angesprochen habe ich es ja beim Arzt aber er meint er sieht da kein Hinweis drauf.. Weder beim durchleuchten in allen Himmelsrichtungen noch beim abtasten.
 
Zuletzt bearbeitet:
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.024
  • #19
Flitzekacke kann auch aufgrund von Haarballen vorkommen.

Dein Geldgejammer geht mir auf den Geist. Dass du kein Geld mehr hast, wusstest du doch bereits als Luna krank war. Es musste aber im Nullkommanichts eine neue Katze her.
 
Philan

Philan

Forenprofi
Mitglied seit
21 September 2011
Beiträge
3.937
Ort
Bayern
  • #20
@rlm: deinen Vorwurf finde ich ziemlich unfair. Hast du alle Beiträge von Michi73 gelesen (auch in ihren anderen Threads) und weißt du, warum sie Emma aufgenommen hat?

Michi73 hat in der akuten Situation nach Lunas Tod genau das Richtige getan: Alondra war einsam und hat das deutlich gezeigt. Also hat Michi Emma aufgenommen.

Hätte sie Alondra über Monate hinweg als Einzelkatze halten sollen, nur weil eine eventuelle TA-Behandlung (die ja anfangs gar nicht abzusehen war), Michi finanziell überfordert hätte? Alondra ist eine reine Wohnungskatze, die von klein an gewohnt war, mit einer anderen Katze zusammen zu wohnen. Hätte Michi nicht bald eine Kumpeline für Alondra geholt, wäre hier ein entsprechender Aufschrei losgetreten worden.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
49
Aufrufe
4K
mrs.filch
M
Antworten
4
Aufrufe
676
Katzenmiez
K
  • Gesperrt
  • LauraSaskiaF
  • Kitten
2 3 4
Antworten
66
Aufrufe
2K
Louisella
Louisella
Antworten
16
Aufrufe
888
FindusLuna
FindusLuna
Antworten
21
Aufrufe
17K
Frau Carnicero
Frau Carnicero
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben