Was ist das Witzigste was eine Katze machte?

Devil

Devil

Benutzer
Mitglied seit
6. Juli 2008
Beiträge
54
Alter
25
Ort
Essen
Was ist das Witzigste was eure Katze/Katzen mal gemacht haben?
Freue mich auf eure Geschichten :D
 
Werbung:
L

loca

Gast
Felix saß im Klo, Schwanz hing raus. Es standen noch weitere 3 Klos daneben. Shari kam angetänzelt, mußte auch mal. Alle Klos wurden einer Prüfung unterzogen und es mußte natürlich dieses eine Klo sein auf dem Felix saß. Shari plärrte ihn an "komm raus ich muß dringend" und als es nicht schnell genug ging packte sie Felix am Schwanz und zog.

Anzumerken wäre: Felix war ein großer 11 kg schwerer Kater, Shari eine kleine zierliche 3 kg Katze:)
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Vergesse ich nie:

Ich saß essend auf der Couch, Maxi mich geiernd anguckend knapp vor meinen Füßen. Sie hat mir scheinbar den letzten Bissen nicht gegönnt, und es kam wie es kommen musste: Ich verschluckte mich und bekam einen Hustenanfall. Maxi starrte mich währenddessen intensiv an und fing ihrerseits plötzlich an, ganz vorsichtig und verhalten zu husten, insgesamt dreimal. Dabei ließ sie mich nicht aus den Augen.

Das war so niedlich, sie hat mich einfach nachgemacht. Sie hustet sonst nie.
 
Devil

Devil

Benutzer
Mitglied seit
6. Juli 2008
Beiträge
54
Alter
25
Ort
Essen
hahahaha coole Geschichten:D
Meine Katzen machen immer so viel unsinn das ich garnicht weiß was
am Lustigsten war :)
 
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
Vor zwei Tagen musst ich herzhaft über Maxi lachen:

...er war grade so richtig aufgedreht und in Spiellaune und ich spielte mit ihm auf dem Kratzbaum. Er rollte sich hin und her, hüpfte auf die verschiedenen Ebenen und wurde immer wilder. Auf einmal wollte er zwischen Wand und Kratzonne kopfüber runterhüpfen. Doch was passierte? Er blieb stecken!:cool::D Die Kratztonne ist ja mit Sisal umwickelt und da konnte er nicht in dem schmalen Spalt durchrutschen. Er steckte dann kopfüber fest und strampelte mit den Hinterfüßen. Ich musste erstmal herzhaft lachen, weil es so ulkig aussah! Aber ich bin dann natürlich gleich hin und habe den Kratzbaum ein wenig vorgerutscht, so dass er wieder festen Boden unter die Pfoten bekam.:D

Und vor ca. zwei Wochen musste ich auch über ihn lachen (ja, ja, Schadenfreude ist schon was Lustiges, wenn auch fies...). Er wollte auf den Kratzbaum springen. Dazu nimmt er normalerweise folgenden Weg: unterste Ebene des Kratzbaums - Aquarium auf der Kommode nebenan - obere Ebene des Kratzbaums. Nur fütterte ich grade die Froschis im Aquarium und der Deckel war grade komplett abgehoben. Maxi hüpfte also wie sonst hoch, ich konnte gar nicht mehr reagieren. Es machte "PLATSCH!!!" und Maxi war im Wasser gelandet!:D Aber er reagierte blitzschnell und konnte sich über Filter und Rahmen abstützen und befreien. Aber er hatte dann ganz nasse Beine und nassen Bauch. Der Rücken war erstaunlicherweise noch trocken.:D
 
MerlinLeo

MerlinLeo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
259
Ort
Nordhessen
Da ist mein Sternenkater Moritz gut dabei, da gibt es viele Begebenheiten. :D

Einmal hat unsere Nachbarin ein Hähnchen abgekocht für Hühnerfrikassee und das Gerippe auf den Komposthaufen hinter dem Haus geschmissen, hat aber noch Gras draufgeschmissen zum Abdecken (dachte sich schon sowas, unser Kater war bekannt für seine Streiche). Zwei Minuten später guckt sie aus dem Fenster und sieht noch unseren Kater weglaufen. :eek:

Da hat sie schnell angerufen "Leute, eure Katze hat mein Hähnchengerippe geklaut, Achtung!" Und schon kam die Katze an im Treppenhaus mit dem Geripppe! Sie hat es durch die Katzenklappe (!) gequetscht und dann wollte sie es noch abnagen bei uns im Treppenhaus. :rolleyes:

Das nächstemal ist er bei meinem Bruder durch die Katzenklappe (der wohnt um die Ecke im Haus, 50m Luftlinie) und ist dort in die Speisekammer (er konnte Türen öffnen, deren Kater nicht:D) und hat Essensreste aufgefressen, Butterteller runtergeschmissen und Butter abgeleckt.

Einmal lag mein Schwiegervater in der Badewanne und er hat die Tür aufgemacht, die eingeklippt war, so lag mein Schwiegervater wie auf dem Präsentierteller in der Wanne, direkt vorm Bad ist der Flur, wo jeder reinkommt, die Tür war ganz offen, der Kater hat sie ja immer mit Schwung geöffnet. :D Danach hat mein Schwiegervater immer abgeschlossen. :D

Das nächstemal hatte er eine Maus mit reingebracht im Keller, die ist dann unter einen Schrank gekrochen und dort gestorben. Irgendwann haben wir uns gewundert, wo die ganzen Fliegen im Keller herkamen...:eek: Alles voll mit Schmeißfliegen, die haben wir dann totgeschlagen, das war richtig Arbeit. :rolleyes: Und die tote Maus mußten wir auch erstmal finden und beseitigen...:rolleyes:

Bei meinem Bruder hat er sich mehrmals eingeschlichen, obwohl er immer damit rechnen mußte, dessen Kater zu begegnen. Das ist dann auch ein paarmal passiert mit Gekreische und Gekloppe, einmal mitten in der Nacht, alle saßen senkrecht im Bett. :D:eek:

Die Krönung war allerdings, als wir zwei Wochen im Urlaub waren, war er wohl beleidigt, daß wir nicht da waren. Nachts war immer die Kellertür abgeschlossen, er konnte nur in den Kellerflur und Waschküche, nicht ins Treppenhaus und nach oben, er hat sonst alle Türen aufgemacht, rumgemaunzt und alle aufgeweckt. Bei meinem Bruder war alles "offen", jedenfalls für ihn, der ja Türen öffnen konnte. :D

Mein Bruder dachte jedenfalls, seine Katze hüpft zu ihm ins Bett und hat ihn noch gestreichelt (es war ja mitten in der Nacht und dunkel), "komm leg dich hin"...:D Er ist dann morgens aufgestanden und hinter ihm geht die Tür auf und ein schwarzer Kater marschiert raus! (Mein Bruder hat eine rote Katze) Nicht auszudenken, was wieder passiert wäre, wenn der andere Kater aufgekreuzt wäre. :eek:

Als wir dann aus dem Urlaub mal angerufen haben, haben sie uns dann erzählt, was wieder passiert war. :D Und wir wollten Urlaubsgeschichten erzählen...

Es fällt mir sicher noch was ein, die zahlreichen Mäuse und Vögel, die noch lebten und dann von uns wieder nach draußen befördert werden mußten, laß ich mal außen vor.
 
Devil

Devil

Benutzer
Mitglied seit
6. Juli 2008
Beiträge
54
Alter
25
Ort
Essen
Wie cool:D
Katzen sind die besten Tiere der welt.
Sie unterhalten uns immer :)
Ich habe eine Katze (eigentlich einen Kater) der ist kein bischen
wasserscheu. Einmal hab ich mir Badewasser gemacht, und wollte
nur eben Handtücher hohlen, da schwamm mein kleiner Sammy
auch schon in der Wanne:D
Das Badewasser musste ich dann neu machen.
Es war voller Haare^^
Und etwas dreckig, weil er immer in den Blumentöpfen spielt:rolleyes:

Einmal ist er auch wie ein verrückter ins Spülbecken gesprungen weil
er das wasser plätschern gehört hat.
das ist voll die wasserkatze :)
 
S

Silverbanshee

Gast
Meine Sternenkatze Mickey war stellenweise etwas hinterhältig. Gut, sie musste auch nicht brav sein, sie war Freigänger und eigentlich mit der klaren Aufgabe, draußen Mäuse zu fangen, angeschafft worden. Deswegen blieb sie auch bei meinem Vater, als meine Eltern sich trennten und wir Kinder mit meiner Mutter auszogen. Jedenfalls ließ mein Vater sie nicht ins Haus (ich schon), aber irgendwann hat sie sich im Sommer mal reingeschlichen. Mein Vater wollte grad kochen und hatte ein Hähnchen in der Küche liegen, war aber aus irgendeinem Grund grad nicht im Raum, Naja, Katze nicht dumm, schnappte sich das Hähnchen und war weg. Mein Vater hat es erst ein paar Tage später gefunden - es lag unter dem Bett meines Bruders und fing schon an zu riechen... :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Amy erweist sich oft als ziemloich clever, wenn es sein muss. :D Als ich sie anfangs hatte, musste ich sie eine Woche bei meiner Mutter lassen, weil ich zur Uni musste und die Katze nochmal zum Tierarzt in der Woche. Meine Mutter hatte sie dnan von der oberen Etage in die mittlere genommen, wo sie am putzen war, hatte aber das KaKlo oben vergessen. Sie hat dann nicht schlecht geschaut, als sie im Bad putzte und Amy ankam, sie ernst anschaut und dann in den Abfluss der Dusche pinkelte. :D:D:D
Türen öffnen hat die Kleine auch ganz schnell gelernt, was wirklich unpraktisch ist. Da durfte man nie vergessen, die Küchentür abzuschließen, oder man hatte ne Katze im Suppentopf...:rolleyes:
 
sharkyhoy

sharkyhoy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
323
Ort
Lausitz
  • #10
Das sind ja tolle Geschichten.:)
Eine wirklich lustige Geschichte hab ich mit unserer Lilly noch nicht erlebt.Sie ist seit Oktober letzten Jahres bei uns und eine Freigängerin bis vor kurzem gewesen.Ich habe seit es frühs zeitig hell war immer meinen Kaffee im Hof mit Blick auf Garten und Wald getrunken.Täglich saß sie bei mir,meist wartete sie schon.Ich hab nur einmal meinen Kaffee nicht mehr gemocht.Da hatte sie einen Vogel neben meinen Stuhl gelegt.:eek:
Ich trinke meinen ersten Kaffee noch immer mit ihr gemeinsam.Jedoch in der extra für sie schick gemachten Waschküche.Da betrachten wir seit 4 Wochen ihre Lütten.:D
LG
Sandra
 
mighty

mighty

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2008
Beiträge
1.224
Alter
49
Ort
Baden-Württemberg
  • #11
Hallo!

Wir haben in unserem Schlafzimmer eine Kommode ca.1.70 m hoch, die hat sich unsere Mighty seit ein paar Tagen als Nachtlager ausgesucht.
Heute nacht lag mein GÖGA neben mir im Bett und schnarchte mal wieder
schrecklich. Auf einmal sprang Mighty von der Kommode mit einem großen
Satz auf GÖGA :eek: der sich natürlich furchtbar erschrocken hat.
Aber wenigstens war er dann wach und hat mit der furchbaren Schnarcherei aufgehört:D
 
Werbung:
mikesh

mikesh

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2007
Beiträge
498
  • #12
Hallo zusammen,

meine Beiden hatten vor längerer Zeit mal ein absolutes Highlight.

Sonas war unten im Garten. Kasimir schlief auf der Couch. Plötzlich geht unten ein schreckliches Katzengeschrei los. Kasimir springt auf, rennt auf den Balkon, schaut nach unten, kommt zu mir zurück ins Zimmer, rennt wieder raus, schaut vom Balkon aus in den Garten, kommt wieder zu mir ... es war ganz klar, da unten prügelt sich mein Sonas.

Ich bin dann gucken gegangen, hab aber nichts gesehen, aber zumindestens hörte die Klopperei auf.

Eine Weile später kommt Sonas nach Hause, läuft mit hoch erhobenem Kopf durchs Zimmer.

Kasimir stürzt auf ihn zu, beschnuppert ihn von allen Seiten und dann macht es Patsch! Da verpasst der Kasimir dem Kleinen eine Ohrfeige, da war alles dran.

Ich glaube, da hat ein großer Kater sich große Sorgen um einen kleinen Kater gemacht. Ihm ist übrigens nichts passiert, hab ihn dann auch gleich untersucht. Sonas hat heimlich bestimmt mit den Augen gerollt. Was für ein Aufriß, nur weil er sich mal geprügelt hat, wie Jungs das halt mal tun...



mikesh
 
casaja

casaja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2008
Beiträge
103
Ort
Neumünster
  • #13
vor ein paar jahren, als ich noch bei meinen eltern gewohnt habe. hatten wir unsere minka genannt wurde sie immer pitbull katze, weil sie soo kräftig gebaut war!! hat aber niemals jemanden weh getan, zumindest nichts menschliches :)
naja, eines tages hatte ich eine neue "freundin" mit nach hause gebracht. unser "piitbull" kam gerade von ihrem freigang wieder nach hause sieht diese "freundin" faucht sie an und springt ihr voll ans bein :eek:
das hab ich bei ihr echt noch nie erlebt...
wie sich später rausgestellt hat, war diese "freundin" echt ein misstück (sorry, aber das ist leider die wahrheit)
meine pittbull katze minka hat es also von anfang an gewußt :D:D:D
ich habe seitdem ersma jedem meine katze vorgestellt;)

PS: ist zwar keine lustige geschichte, aber finde es einfach nur klasse was diese katze für ein instinkt hatte!!!!
sind noch so einige andere sachen vorgefallen
 
S

Silverbanshee

Gast
  • #14
Die Katze von meiner Kusine ist auch toll. Meine Mutter war mal für ein paar Tage dort zu Besuch, und dabei hatte sie der Katze wohl einen Stift weggenommen, weil das Viech dauernd damit rumkullerte, als meine Mutter schlafen wollte (verständliche Reaktion also). Jedenfalls hasste die Katze sie ab da. Als meine Mutter dnan einige Wochen später nochmal da war, war die Katte dnan auf einmal total lieb und neugierig. Das dauerte so etwa zwei Stunden, meine Mutter fragte sie schon: "Du erkennst mich nicht, sonst wärst du nicht so nett, oder?" Auf einmal schaute die Katze sie an, und da machte es wohl "Klick" - sie fauchte, verzog sich und wollte nichts mehr mit uns zu tun haben, bis wir weg waren. :D
 
Baschdl82

Baschdl82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Dezember 2007
Beiträge
1.043
Alter
39
Ort
Mannheim
  • #15
Ehrlich, tolle Geschichten :D:D:D lach mich grad kaputt!

Latisha hatte die Angewohnheit, dass sie sobald sie ins Bad konnte auf direktem weg in die Badewanne sprang, naja und was soll ich sagen, (normalerweise dusche ich nur) ich ließ mir ein Bad ein Latisha hat geschlafen und nichts mitbekommen. Hab mir dann noch schnell n Handtuch im Schlafzimmer geholt und dabei ist sie wohl aufgewacht! Sie das Handtuch gesehen und wohl gewusst, aha Handtuch, der geht ins Bad. Eh ichs mich versehen hatte wischte sie an mir vorbei machte einen Satz... und naja was soll ich sagen, platsch hats gemacht und Latisha saß in der Badewanne
Das schlimme war es hat ihr auch noch gefallen und sie ist n paar mal hin und her geschwommen, naja ich dann noch ganz schnell die Tür zu gemacht und nachdem sie mit dem schwimmen fertig war und wieder raus sprang hab ich sie mit dem Handtuch eingefangen und erstmal abgetrocknet!
Seit dem schaut sie vorher immer erst nach ob da vielleicht Wasser drin sein könnte bevor sie rein springt! :)

Ja und Gizmo, hatte mal so ne Phase, er musste überall seinen Kopf reinstecken, ich hatte einen fast leeren Kleenex Karton im Wohnzimmer stehen und Gizmo hatte sich daran zu schaffen gemacht, hab mir dabei nichts gedacht und bin in die Küche gegangen. Auf einmal hör ichs nur noch poltern und ab und an mal ein klägliches Maunzen, ich ins Wohnzimmer gelaufen und was seh ich mein lieber Gizmo, hats irgendwie fertig gebracht seinen Kopf da rein zu zwängen, ihn aber nicht mehr rausgebracht. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie das aussah, ich hab so lachenmüssen. Egal wo er hin ist überall ist er angeeggt udn dann den Kopf geschüttelt und versucht das Ding loszuwerden. Hab ihn dann auch gleich aus seiner misslichen Lage befreit, hätt ja sonst noch was passieren können, aber ich hab wirklich im ersten Moment so lachen müssen weil das so ulkig aussah!
 
S

Silverbanshee

Gast
  • #16
Ehrlich, tolle Geschichten :D:D:D lach mich grad kaputt!

Latisha hatte die Angewohnheit, dass sie sobald sie ins Bad konnte auf direktem weg in die Badewanne sprang, naja und was soll ich sagen, (normalerweise dusche ich nur) ich ließ mir ein Bad ein Latisha hat geschlafen und nichts mitbekommen. Hab mir dann noch schnell n Handtuch im Schlafzimmer geholt und dabei ist sie wohl aufgewacht! Sie das Handtuch gesehen und wohl gewusst, aha Handtuch, der geht ins Bad. Eh ichs mich versehen hatte wischte sie an mir vorbei machte einen Satz... und naja was soll ich sagen, platsch hats gemacht und Latisha saß in der Badewanne
Das schlimme war es hat ihr auch noch gefallen und sie ist n paar mal hin und her geschwommen, naja ich dann noch ganz schnell die Tür zu gemacht und nachdem sie mit dem schwimmen fertig war und wieder raus sprang hab ich sie mit dem Handtuch eingefangen und erstmal abgetrocknet!
Seit dem schaut sie vorher immer erst nach ob da vielleicht Wasser drin sein könnte bevor sie rein springt! :)

Wo du vom Baden sprichst... Amy lief früher immer schreiend durchs Badezimmer, wnen ich unter der Dusche stand. Ich hab nie ganz rausbekommen, wieso sie das machte, vermute aber, dass es mit der Duschtür zusammenhing. Ich glaube, es brachte sie durcheinander, dass sie da nur so verschwommern durchsehen konnte. :D
Heute folgt uns Chester immer ins Bad, er liebt es nämlich, den Spiegelschrank anzutatschen.:eek: Er steht dann auf den Hinterbeinen und schabt mit den Pfoten den Spiegel runter... sieht schrecklich aus.

Lustig ist auch, wenn die zwei zusammen spielen. Ich schneide beiden die krallen, aber bei Chester hab ich das erst zweimal gemacht, weil der noch nicht so lange hier ist. Jedenfalls hat er damit leichte Probleme, er kann dann nämlich nicht mehr so gut am Kratzbaum klettern (Amy beeinträchtigt das gar nicht). Da er sonst viel agiler ist als Amy, nutzt sie seine momentane Unterlegenheit voll aus - heute mittag wollte er den Baum rauf, blieb aber auf halber Höhe hilflos hängen. Und Amy sprang locker bis nach oben und machte sich nen Spaß draus, ihm so lange auf den Kopf zu hauen, bis er runter rutschte... :D:D:D Manchmal sind wir schon gehässig. Dafür springt Chester oft unter irgendwelchen Vorhängen raus, wenn Amy vorbei geht, und sie ist so schreckhaft, die springt dann mit allen Vieren gleichzeitig ungefähr einen halben Meter in die Luft. Neenee, die zwei nehmen sich nichts...
 
Devil

Devil

Benutzer
Mitglied seit
6. Juli 2008
Beiträge
54
Alter
25
Ort
Essen
  • #17
Eure Geschichten sind so cool.
Ich musste mich voll kaputt lachen.:D
 
wiassi

wiassi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
144
  • #18
Amadus liebt das Spiel "ich erschreck mich -fang mich!! Wenn man um eine Ecke kommt springt er aus dem Stand ca 1 m hoch dreht sich dabei und saust los, dann ums Eck den Kratzbaum hoch...soweit die Theorie.
Auf Parkett und Laminat aber nicht immer leicht zu bewerkstelligen.
Als das Laminat grad neu war, hat er es mal wieder versucht und ... kam spornsreich auf der Stelle agierend nicht wirklich vom Fleck, wie ein Comic-Kater. So hat er sich denn auch anschließend bei der Kurve zum Kratzbaum verschätzt und ist statt dessen den Türrahmen hochgegangen und hat oben festgestellt- das es zum einen nicht sein Kratzbaum und zum anderen nichts zu Festhalten da war. Also ist er schmählich wieder runtergerutscht...und hat sich danach hochmütig indigniert guckend erstmal zum Putzen zurückgezogen.

Ich konnte ihm nicht helfen, ich lag gerade haltlos kicherd in der Ecke....:p
 
S

sabine_neu

Gast
  • #19
Mein Kater Wusel (leider schon seit vielen Jahren tot), hatte eine für mich peinliche Angewohnheit: Wenn er jemanden im Treppenhaus hörte, öffnete er die Briefklappe in der Wohnungstür und schielte hinaus. Von außen konnte man aber natürlich nicht sehen, dass die Klappe von einer Katze hoch gehalten wurde... :oops::rolleyes:
 
M

Momenta

Gast
  • #20
Mein Kater Wusel (leider schon seit vielen Jahren tot), hatte eine für mich peinliche Angewohnheit: Wenn er jemanden im Treppenhaus hörte, öffnete er die Briefklappe in der Wohnungstür und schielte hinaus. Von außen konnte man aber natürlich nicht sehen, dass die Klappe von einer Katze hoch gehalten wurde... :oops::rolleyes:



Ja, ja...und dann vehement behaupten, daß es der Kater war *lol* :D


Wir haben in die Badezimmertür eine Katzenklappe eingebaut, weil es nervte, wenn die Katzen rein und wieder raus wollten und Besucher vergessen haben, die Tür offen stehen zu lassen.
Als unsere Katzen jünger waren, haben sie die Besucher immer durch die Katzenklappe beobachtet...und so mancher kam unverrichteter Dinge wieder zurück ins Wohnzimmer....weil er nicht konnte, wenn er beobachtet wird
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
10
Aufrufe
15K
LunaEddy
LunaEddy
M
Antworten
16
Aufrufe
3K
makaritsi
M
K
2
Antworten
23
Aufrufe
4K
Poldi
Poldi
C
Antworten
11
Aufrufe
408
Cattommy22
C
S
Antworten
9
Aufrufe
5K
Frau_Scholle
Frau_Scholle

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben