Was hat sie bloß?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
  • #41
Nein, das kann doch nicht wahr sein. Das tut mir sehr leid.
 
Werbung:
D

DarkAngel89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
112
  • #42
Bitte, kann Jemand den Thread in den FIP Bereich verschieben? Ich denke da ist er ab jetzt besser aufgehoben... Danke.
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #43
Zitat (Auszüge) vom Befund:




Test auf mutierte Corona steht aus. Ergebniss spätestens Montag. Ärztin der Klinik meint aufgrund der pos. Rivalta und des pos. PCR sagt sie FIP. Auch wenn der Test auf Mutationen neg. sein sollte. Ich muss bzw. soll mich an den Gedanken gewöhnen sie zu erlösen. Interferon Therapie wurde von ihr empfohlen (sie hätten wohl viele FIP Katzen die darauf sehr gut ansprechen) jedoch wird es dazu nicht kommen, da es nicht meine Katze ist. Und das so teuer alles ist. Und es heilt ja nicht, verlängert nur...

Meines Wissens beschleunigt Interferon eine FIP... Es tut mir sehr leid...:reallysad:
 
D

DarkAngel89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
112
  • #44
Ich war heute bei meinem Tierarzt. Ich habe ihm das Ergebnis des PCR Test vorgelegt und wir haben lange gesprochen. Er meinte, er schließt nun auch auf FIP, auch wenn er das anfangs nicht gedacht -z.B. wegen der Dauer (er meinte auch das es wohl daran liegt das der vorherige Tierarzt Cortison gab und damit, wenn auch unbewusst, doch richtig gehandelt hat, auch wenn es nicht okay war das er einfach so Cortison gab ohne zu wissen was es ist), weil das Entwässerungsmedi angeschlagen hat (jedenfalls sah/sieht es so aus) usw. usf. - hätte, aber die ganzen Test und Ergebnisse sprechen wohl eine ziemlich deutige Sache. Nun, es ist aber eben so wie es ist. Es ist alles Wahrscheinlichkeit nach FIP. Und ich muss mit an den Gedanken gewöhnen. Auf kurz oder lang werde ich sie verlieren. Ich habe gestern auch mit der Vorsitzenden vom Verein gesprochen. Sie und der Tierarzt sind einer Meinung. Sie wird symptomathisch behandelt und wenn es nicht mehr geht, geht es nicht mehr. Der Tierarzt sagte zu mir, sie sähe noch sehr gut aus für die Dauer wo sie schon krank ist. Und das sie frisst, wenn auch nur wenig, nach der langen Zeit, ist auch als gut einzuschätzen. Als er dann aber sagte 'Noch ist die Zeit nicht da. Wenn es zu Ende geht, dann werden sie es, ich bin mir sicher, merken' war es vorbei und ich konnte mich nicht mehr halten.

Es sieht nun so aus das sie täglich Cortison (Prednisolon) bekommt, dazu Antibiotika (Doxy Derma), sowie ACE Hemmer (Fortekor). Die Medikamente zur Entwässerung wurden abgesetzt. Die Flüssigkeit in ihrem Bauch wird nicht mehr, aber auch nicht wirklich weniger. Die Entwässerung hat so gesagt angeschlagen, aber das was abging, kommt wieder nach, oder so ähnlich. Der Tierarzt meinte durch die Cortisonbehandlung sollte es weniger werden oder zumindest so bleiben. Wird es mehr werden wir es absaugen und ggf. erneut über Entwässerung nach denken. Einmal wöchentlich sollen wir jetzt kommen, Gewicht überprüfen und die allgemeine Verfassung. Sie soll soviel wie möglich essen. Wie lange sie jedoch noch hat, das konnte er mir nicht sagen. Nur das sie auf kurz oder lang sterben wird, vermutlich, wie er sagte, nichtmal direkt an der FIP, sondern an einer sekundär Infektion. Er war sehr verständnisvoll und wünschte uns das Beste, auch wenn es nicht gut aussieht. Er machte mir keine Hoffnung, was natürlich schmerzte, aber ich glaube die Ehrlichkeit, auch wenn sie hart ist/war, ist am Besten für Alle. Achja, die Temperatur war vorhin dann auch erhöt (39.4) und dabei hatte ich so gehofft, da sie ja seit gestern normal war. Ich habe Fiebersenker zum Spritzen, wenn es zu schlimm wird...

Ich sitze hier und weiß nicht wo mir der Kopf steht. Sie schläft viel, sehr viel, aber dann sind da die Momente, da steht sie miauend und bettelnd neben mir, will Pizza oder Currywurst. Sie frisst, wenn auch wenig, aber sie frisst und manchmal mit solch einem Heißhunger, das ich beinahe lachen muss. Sie trinkt, geht aufs Klo. Sie putzt sich. Manchmal wirkt sie fast gesund. Und dann liegt sie wieder, erschöpft und müde wirkend. Die Blindheit wird leider nicht weggehen. Ich hatte so gehofft sie könnte nochmal die Vögel vorm Fenster beobachten, während sie langsam der Welt entschläft. Sie liegt gerne auf dem Kratzbaum, der direkt hinterm Kühlschrank liegt. Da ist es warm. Das mag sie sehr. Sie hat auch immer gern in der Sonne gelegen. Sie war nie der große Schmuser, aber manchmal schnurrt sie, wenn man sie sacht streichelt. Es will nicht in meinen Kopf das sie totkrank sein soll. Ich würd sie gerne nehmen, irgendwohin mit ihr fahren, wo es ihr wieder gut geht. Wo sie sehen kann und die Sonne genießen, rumlaufen und spielen. Ich ertrage das alles nicht. Warum sie? Ich will doch nur das sie gesund wird, das sie noch ein paar Jahre schön leben kann...

Sie hat heute gut gefressen. Es gab ganz viele Leckerlies. Etwas Currywurst. Es ist ja jetzt egal was sie frisst. Sie darf alles haben, was ihr schmeckt. Es ist nur wichtig das sie isst. Und ihre Medis nimmt. Sie bekommt seit gestern auch Rinderfettpulver. Ich glaube langsam gibt ihr das zusätlich Appetiet. Ich überlege oft ob es besser wäre sie jetzt zu erlösen, aber der Tierarzt meinte ja es ist noch nicht soweit. Klar, er hat gesehen wie sie die Lecker in sich reingeschaufelt hat. Und wie dabei die Öhrchen zuckten, wie sie neugierig mauzend auf mehr hoffte. Dann, ja genau dann, weiß ich das es noch nicht soweit ist. Und manchmal hoffe ich auch das sie es schafft. Auch wenn das vielleicht bescheuert ist. Ich hab nur so Angst den Moment zu verpassen. Ich weiß auch einfach nicht mehr weiter... Ich will endlich aufwachen... Bitte...
 
Zuletzt bearbeitet:
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #45
Ach Mensch :(.

Ich hatte so gehofft, dass der Kelch an euch vorübergeht.
Geniesst die Zeit, die ihr noch habt.
Ich drücke euch.
 
D

DarkAngel89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
112
  • #46
Letzte Nacht war der Horror für mich. Ich mein, das Ganze kommt mir vor wie ein Alptraum, aber... Es ging damit los das sie plötzlich erbrochen hat. Fast die ganzen Leckerlies wieder raus, dabei war ich froh das sie für ihre Verhältnisse viel gefuttert hatte =/ Als ich sie dann nahm war sie ganz schwach. Sie hing nur da und machte keinen Piep. Reagierte nicht auf Ansprache oder Streicheln. Ich legte sie auf ihren Platz hinten, auf den Sessel. Da blieb sie liegen. Ich wollt ihr dann etwas später was zu fressen geben. Sie wollte nicht. Noch länger gewartet und nochmal versucht. Sie wollte nicht, versuchte aber immerhin das Futter zu zu kratzen. Ich hab ihr dann ihre Medis und streichelte sie eine Weile, aber sie lag nur da. Ich gab auf. 'Wenn sie morgen nicht frisst, dann...' Ich konnt den Gedanken kaum zu Ende denken =( Geschlafen habe ich kaum. Heute morgen wollt sie noch immer nichts essen und ich der Verzweiflung nahe. Nicht sooo schnell =( Sie kam dann zwar in die Küche und schnupperte am Futter, drehte aber sofort wieder ab und legte sich auf den Platz beim Kratzbaum. Ich musste zur Arbeit. Mir war gar nicht wohl dabei sie allein zu lassen. 'Was, wenn du wiederkommst und sie ist...' Wenigstens habe ich auf Arbeit kein Heulkrampf bekommen. 12 Uhr. Endlich Feierabend. Sofort nach Hause. Sie lag auf dem Kratzbaum und guckte (soweit man gucken kann, wenn man blind ist) mich an. Schnurrend. Gleich Futter fertig gemacht. Da stand sie auf der Anrichte. Miauend. Die Öhrchen zuckten. Ich stellte ihr den Teller hin... und sie fraß. Nur 50g, aber sie hat gefressen. Gott sei Dank. Ich weiß nicht wie ich das schaffen soll... Ihre Medikamente nimmt sie artig. Hat sich danach gleich geputzt und recht munter durch die Welt 'geguckt'. Jetzt schläft sie wieder.
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #47
Ich wuenschte, ich koennte euch helfen :-(
Du musst jetzt fuer sie stark sein!
Heute abend wird eine Kerze fuer euch beide bei uns brennen...:-(
 
D

DarkAngel89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
112
  • #48
@Chrianor
Das ist lieb, danke. Ich denke ich werde auch eine anzünden, wenn ich mit ihr wieder am offenen Fenster stehe. Das scheint sie zu mögen. Schnuppert ganz entspannt und schnurrt zufrieden.
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
  • #49
Ich denke auch ganz fest an euch. Du bist stark für sie, du schaffst das.
 
D

DarkAngel89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
112
  • #50
..........
 
Zuletzt bearbeitet:
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #51
Ein paar Bilder von gestern. Manchmal sieht sie gar nicht so totkrank aus, wie sie sein soll =(

olga1xcoel.jpg

olga2a6pd0.jpg

olga36ko3b.jpg

olga4narr3.jpg


meine Guete, ist die huebsch :pink-heart::pink-heart::pink-heart::oops::(
 
Werbung:
D

DarkAngel89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
112
  • #52
Ja, sie ist eine ganz Hübsche. Und ein so liebes Seelchen.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #53
Wie geht's ihr heute ?
 
D

DarkAngel89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
112
  • #54
Glaube ganz ok. Sie hat heute schon 100g gefuttert. Seit gestern Nachmittag bzw. Abend ist sie auch ziemlich wacher. Klar schläft sie noch viel, aber sie ist öfter für kurze Zeit aktiv. Und gestern Abend kam sie auch zur Tür als ich kam und wollte Futter. Gestern verzeichnen wir 150g Nassfutter und ein wenig Trofu. Heute kommt sie auch, wenn man mit dem Teller klappert, und mag essen. Sie hat sich gestern auch gewälzt, schnurrend, auf dem Sofa. Das fand ich total klasse und hab gleich erstmal angefangen zu heulen >.>
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #55
Das sind doch schonmal kleine Lichtblicke :).
Viell. berappelt sie sich ja wieder. Wäre euch zu wünschen :).
 
D

DarkAngel89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
112
  • #56
Ich würde es mir wünschen, will mir aber auch keine falschen Hoffnungen machen. Es kann auch das letzte Aufbäumen sein, von dem man immer hört. Wir werden sehen.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #57
Hier sind die Daumen auf alle Fälle gedrückt :).
 
D

DarkAngel89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
112
  • #58
Mietz hat zwar gut gefressen heute (fast 200g), aber mir kommts vor als wäre ihr Bauch dicker und sie atmet schneller. Dann morgen noch das Ergebnis vom Test. Und als wär das alles nicht schon genug, kränkelt der Katalisator. Lag heut nur rum und war total still. Untypisch für ihn. Und was ist? Er hat erhöte Temperatur. Zwar nur 39.1, aber ich bin sooo vorsichtig =( Er sollte morgen in sein neues Zuhause. Nun gehts nirgendwo anders hin als zum Tierarzt...
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
  • #59
Na, was macht denn die Süße und der Kleene? Was sagt der TA?
 
D

DarkAngel89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
112
  • #60
Es wurd befürchtet... wenn ich ehrlich bin wollt ichs die ganze Zeit nicht wahr haben... nun kann mans nicht mehr abstreiten...

img974vgp6s.jpg
 
Werbung:

Ähnliche Themen

  • Soki
  • FIP
2
Antworten
34
Aufrufe
13K
Soki
Antworten
8
Aufrufe
12K
Carneydiana
C
Antworten
16
Aufrufe
17K
teumova
Antworten
1
Aufrufe
821
Zugvogel
Z
Antworten
6
Aufrufe
3K
Les87
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben