Von Trofu auf NaFu aber welches?

Dirk86

Dirk86

Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
36
Hi, da einer meiner beiden Kater an einer Blasenentzündung erkrankt ist und sich Kristalle gebildet haben habe ich überlegt das Futter umzustellen. Bis jetzt haben sie nur Trofu bekommen und ab und zu mal Nafu. Da ich hier aber schon gesagt bekommen habe das es nicht gut sei und die Katzen auch nicht genug trinken, sehr wahrscheinlich, will ich mich hier nochmal schlau machen.

Denke das er auch deshalb Krank geworden ist weil er zu wenig trinkt. Die beiden sind 2,5 Jahre ca alt und bekamen am Anfang hochwertiges TroFu, da mir das aber schnell zu teuer geworden ist und einer der beiden es auch nicht so gut vertragen hat hab ich dann mal das billige gekauft und das haben sie dann auch vertragen. Die beiden sind immer total gierig wenn es ab und zu mal NaFu gibt und bei Essenstisch lassen sie uns auch überhaupt nicht in ruhe. Ist das schon ein Zeichen das ihnen was fehlt?

Heute hole ich den kranken Kater vom Tierarzt ab und muss ihm wie die Ärztin gesagt hat wohl erst mit Diätfutter füttern damit die Kristalle weg gehen.

Aber was für Futter soll ich kaufen??? Es gibt ja unendlich viel Futter. Als ich einmal bei Welke war hat die mir natürlich Futter empfohlen das auf dauer unbezahlbar war. Und wie soll ich füttern? TroFu immer hin stellen und morgens und abends 2 Schälchen NaFu? Sonstige leckerlies bekommen sie ab und zu mal. Milch, Thunfisch, Schinken oder sonstiges bekommen sie garnicht.

Hoffe ich bekomme von euch wertvolle Tipps wie ich meine beiden gesünder ernähre!
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
hab ich dann mal das billige gekauft und das haben sie dann auch vertragen.
Offensichtlich wurde es doch nicht vertragen, sonst wäre Dein Katerchen jetzt nicht krank :confused:

Welches Diätfutter gibts jetzt aktuell?

Mit dem Futter von Auenland habe ich sehr gute Erfahrung speziell bei Struvit, es treibt den pH-Wert des Harns nicht so hoch und man muß wesentlich weniger ansäuern. Achte beim Kauf von Naßfutter auf den Rohaschegehalt, er sollte mindestens unter 2 % liegen, besser noch unter 1,7 %. Trockenfutter ist absolut tabu.

http://www.auenland-konzeptshop.de/shop/category_16/Dosennahrung-für-Katzen.html?shop_param=cid=&

Mißt Du den pH-Wert selber und wenn ja, wie oft? Wieviel trinkt der Kater jetzt seit neuestem?


Zugvogel
 
Dirk86

Dirk86

Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
36
Offensichtlich wurde es doch nicht vertragen, sonst wäre Dein Katerchen jetzt nicht krank :confused:

Welches Diätfutter gibts jetzt aktuell?

Mit dem Futter von Auenland habe ich sehr gute Erfahrung speziell bei Struvit, es treibt den pH-Wert des Harns nicht so hoch und man muß wesentlich weniger ansäuern. Achte beim Kauf von Naßfutter auf den Rohaschegehalt, er sollte mindestens unter 2 % liegen, besser noch unter 1,7 %. Trockenfutter ist absolut tabu.

http://www.auenland-konzeptshop.de/shop/category_16/Dosennahrung-für-Katzen.html?shop_param=cid=&

Mißt Du den pH-Wert selber und wenn ja, wie oft? Wieviel trinkt der Kater jetzt seit neuestem?


Zugvogel

noch füttere ich das diät futter nicht hole ihn ja heute erst ab. Also garkein TrFu??? Das soll doch aber auch nicht gut fü die Zähen sein!? Ich verstehe das nicht ich kenne soviele Leute die nur Trockenfutter füttern und den Katzen geht es auch gut. Hab grad mal etwas hier gesucht und gefunden das Supermarkt Nafu nicht gut sein soll weil es zu wenig Fleischanteil und zuviel Getreide hat. jemand hier füttert Smilla!? Ist das gut?
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Das Futter sollte kein Zucker und (fast) kein Getreide enthalten (max 5%). Außerdem sollte es einen hohen Fleischanteil besitzen.

Hochwertigeres Futter ist nicht gleich teurer. Davon brauchen sie nämlich weniger. Wie viel Geld hast du denn im Monat für Katzenfutter?
 
Dirk86

Dirk86

Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
36
Schwer zu sagen wieviel ich für Katzenfutter habe. Also bin jetzt kostet mich das Futter keine 10€ im monat aber da ich es ja anscheinend nicht so gut ist da zu sparen bin ich bereit bis ca 50€ im monat zu investieren. Wieviel Gramm brauchen sie denn pro Tag? Ich denke mal wenn ich morgens und abends etwas TroFu gebe zu dem TroFu ist das besser als nur TroFu. Stimmt es dass das billigste NaFu besser als das teuerste TroFu ist?
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Mit gut 50 Euro kann man Mittelklasse füttern. Also Schmusy, Bozita, Smilla zum Beispiel. Bekommt man alles bei Zooplus. Zu Mittelklasse gehört auch Lux von Aldi-Nord bzw Cachet (nur die 200g-Dosen) von Aldi-Süd, obwohl die deutlich weniger kosten.
Wieviel die Katzen brauchen hängt von den Katzen ab. Wie schwer sind sie denn und wie aktiv?

Stimmt es dass das billigste NaFu besser als das teuerste TroFu ist?

Trofu ist für die Ernährung absolut ungeeignet, insofern ja. Schlechtes Nassfutter führt nicht zu chronischen Leiden, Trofu schon.

Also garkein TrFu??? Das soll doch aber auch nicht gut fü die Zähen sein!? Ich verstehe das nicht ich kenne soviele Leute die nur Trockenfutter füttern und den Katzen geht es auch gut.
Gibt auch viele gesunde Raucher :) Katzen sind einfach nicht für die Ernährung mit Trofu gemacht, ihr Organismus ist darauf ausgelegt, den Wasserbedarf weitestgehend über die Nahrung zu decken und das funktioniert mit Trofu nicht.
Und für die Zähne ist es auch nicht gut. Weich mal ein Stückchen Trofu etwas ein und zerreib es zwischen den Fingern. Das ist so eine eklige Schmiere - das bleibt zwischen den Katzenzähnen kleben, wenns eingespeichelt ist. Wir putzen unsere Zähne ja auch nicht mit Keksen ;) Ab und zu mal ein schönes Stück rohes Fleisch (zb Rindergulasch, bitte niemals rohes Schwein!), wo man ordentlich dran kauen und reißen muß, ist das beste, was man Katzenzähnen tun kann :)

/edit:
Zu deinem Link: Grau ist hochwertiges Futter, prima Wahl :) Mittelklasse (s.o.) ist günstiger, kann man auch guten Gewissens füttern. Und bei zwei Katzen sind 400g-Dosen angebrachter (und günstiger) :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ögga

Ögga

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2011
Beiträge
451
Ort
Südbaden
Lies dir doch mal diesen Link durch, da sind ein paar Argumente (und auch Verlinkungen zu anderen Internetseiten), warum es besser und gesünder ist, Nassfutter - und zwar fast ausschließlich - zu füttern: http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/96357-ist-so-schlimm-trockenfutter.html (Aber lass dich nicht von den gelegentlich scheinbaren Streitereien abschrecken ;))

Und falls du Angst um die Zähnchen deiner beiden hast, bietet sich als Leckerli immer ein schönes Stückchen Fleisch, Hühnerflügel oder -hälse an! Das ist dann quasi das Zähneputzen für Katzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dirk86

Dirk86

Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
36
Dieses Futter hier http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_dose/schmusy/schmusy_sparpakete/193895#composition Hat diese Zusammensetzung Zusammensetzung:
Thunfisch:
Fisch und Fischnebenerzeugnisse [Thunfisch (100%)], Mineralstoffe.
Sardine:
Fisch und Fischnebenerzeugnisse [Sardinen (100%)], Mineralstoffe.
Thunfisch & Gemüse:
Fisch und Fischnebenerzeugnisse [Thunfisch (100%)], Gemüse (mind. 5%), Getreide (mind. 4% Reis), Mineralstoffe.

Mich verwirrt das da alles 100%ig drin ist. Und andere haben noch viel mehr Inhaltsstoffe?!
 
Ögga

Ögga

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2011
Beiträge
451
Ort
Südbaden
  • #10
Mich verwirrt das da alles 100%ig drin ist. Und andere haben noch viel mehr Inhaltsstoffe?!

Könnte sein, dass das nur als Ergänzungsfutter taugt, ich kenne das aber nicht. Und dieses 100%ige weist m.E. nur darauf hin, dass Fleisch und Nebenerzeugnisse ausschließlich von der einen angegebenen Sorte sind und nicht, dass in der Dose 100 % Fleischanteil sind.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #11
Reine Fischdosen sind kein Alleinfutter, sondern Ergänzungsfutter. Davon also bitte nicht mehr als 20% füttern :). Dort fehlen wichtige Bestandteile, die in Fleischdosen enthalten sind.

Die meisten Fleischdosen sind übrigens nicht sortenrein (anders als die von dir verlinkten Fischtöpfchen), sondern mit "billigerem" Fleisch gestreckt, meist Huhn oder Schwein (gekocht ist Schwein ok). Dafür ist in Fleischdosen alles enthalten was die Katze braucht (sofern es nicht als Ergänzungsfutter deklariert ist, das steht dann aber extra dabei). Das einzige was oft etwas wenig drin ist, ist Taurin. Aber sonst hat man mit Fleischdosen eigentlich alles abgedeckt.
Die % beziehen sich auf den Fleischanteil, also wieviel % des Fleisches von dem angegebenen Tier ist.
 
Werbung:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #12

Grau ist ein sehr gutes Futter.

Bitte füttere kein Trofu mehr, sondern ausschließlich Nafu. Durch die Futterumstellung kann es am Anfang zu Durchfall kommen, aber das verschwindet, wenn sie sich daran gewöhnt haben.

Du solltest mind 3 verschieden Marken füttern, um mäkeln zu verhindern.

Ich füttere neben Barf hauptsächlich Macs und Real Nature. Selten gibts bei uns auch Animonda Carny und Ropocat sensitive.
Alles Marken, die ich dir empfehlen kann.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #13
Hallo,

um einen Einblick zu kriegen, warum Trockenfutter speziell bei Harnwegserkrankungen und auch sonst nicht gut ist, lies dir am besten mal diesen Link durch: Katzenernährung: Dosenfutter oder Trockenfutter ?

Der Forenthread ist zwar auch informative Lektüre, aber bei dem Artikel hier musst du dich nicht erst durch persönliches Hickhack kämpfen, um an die Infos zu kommen ;)

Was hatte dein Kater eigentlich für Kristalle - Struvit (entsteht in zu alkalischem Harn) oder Calciumoxalat (entsteht in zu saurem Harn)?

Ich würd auch nicht sagen, dass das billigste Nassfutter rundherum besser wär als das teuerste Trofu. Das klingt so nach einer Kaufempfehlung. ;) Aber bei Harnkristallen und -steinen ist es wichtiger als alles andere, dass genug Flüssigkeit in die Katze kommt, und das schafft man mit Trofu einfach nicht, egal welche Sorte.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #14
Nee damit meine ich ja auch nicht, dass man lieber zu BilligDosen greifen soll :) Aber von der Konsistenz her ist es allemal besser. Auf die Inhaltsstoffe muß man natürlich schon gucken, denn es gibt ja himmelweite Unterschiede :)
 
Dirk86

Dirk86

Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
36
  • #15
Also, hab grad mit der Arztpraxis geredet und es waren die Struvit Kristalle aber auch nur sehr wenige. Und das es jetzt nur von Trockenfutter kommt kann sie mir jetzt nicht bestätigen da es wohl viele Kater bekommen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16
noch füttere ich das diät futter nicht hole ihn ja heute erst ab. Also garkein TrFu??? Das soll doch aber auch nicht gut fü die Zähen sein!? Ich verstehe das nicht ich kenne soviele Leute die nur Trockenfutter füttern und den Katzen geht es auch gut. Hab grad mal etwas hier gesucht und gefunden das Supermarkt Nafu nicht gut sein soll weil es zu wenig Fleischanteil und zuviel Getreide hat. jemand hier füttert Smilla!? Ist das gut?
Zu Struvit: meistens haben die Katzen das für immer, müssen sehr lange sehr durchdacht gefüttert werden. Dabei auf den Cent zu achten, kann insofern nicht angemessen sein, weil durch unzulängliches Futter im Hintergrund die Tierarztkosten sehr hoch sein können.

Ich gebe etwa 2 Euro pro Tag für eine Katze aus (alt, krank, Struvit), denn getreu des Spruches 'Der Tod sitzt im Darm' füttere ich nur das hochwertigste, das ich bekommen kann (und wenn ich es richtig beurteilen kann).

Zugvogel
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #17
Natürlich kann jede Katze Struvitkristalle bekommen (ich komm mal wieder mit meinem Vergleich: Auch Nichtraucher kriegen Lungenkrebs).
Aber die Ernährung mit Trofu begünstigt das definitiv. Und wenn man weiß, dass der Kater so ein Leiden hat, dann sollte man auf Trofu definitiv verzichten. Und den anderen gar nicht erst weiter gefährden :)
 
Dirk86

Dirk86

Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
36
  • #18
Habe dem anderen Kater grad mal ein schälchen NaFu gegeben war wie immer sau schnell weg. Damit er mehr trinkt habe ich die Schale mit Wasser befüllt und das mit ins Wassernäpfchen geschüttet und siehe da er säuft wie ein wahnsiniger! Sollte ich das auch mit dem kranken so machen?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #19
Je mehr Wasser im Struvitchen, umso besser!

Bitte teste den pH, das ist das A und O der Struvitbehandlung!!!

Zum Selbertesten gibts die Blättchen dazu in Apotheken, sie heißen 'Uralyt-U Indikatorpapier 5.6 - 8.0 Madaus'


Zugvogel
 
Dirk86

Dirk86

Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
36
  • #20
Wie muss der Ph wert denn sein? Dann frag ich die Ärztin nachher mal wie er war.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

CampinoF1
6 7 8
Antworten
145
Aufrufe
15K
Mautelix
Mautelix
Cosyma
Antworten
7
Aufrufe
866
Cosyma
M
Antworten
11
Aufrufe
2K
Angel-Jacky
A
C
Antworten
17
Aufrufe
1K
Sirija
P
Antworten
27
Aufrufe
3K
Theresia
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben