Vogelmord ??

Nero-Corleone

Nero-Corleone

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 März 2013
Beiträge
1
Ort
Tuttlingen
Jagtrieb auf Vögel

Meine Katze "Paula" bringt leider sehr oft einen Vogel mit heim.Natürlich ,sie ist eine "Raubkatze",aber kann man diesen natürlichen Trieb auch etwas Einschränken?Sie hat ein Glöckchen um,aber es reicht wohl nicht,die Vögel zu warnen.Kann mir jemand einen Tip geben?


Nero-Corleone
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
9.484
Das ist natürlicher Jagdtrieb und das wirst du nicht rausbekommen.

Auch das Glöckchen ist quatsch und ist absolut nicht gut für die empfindlichen Ohren einer Katze. Stell dir vor du müsstest den ganzen Tag mit einer Kuhglocke neben den Ohren rumlaufen. Wäre doch auch nicht schön oder?
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
8.713
Wenn du einen Garten hast: bringe Nistkästen an und schaffe Versteck- u. Rückzugsmöglichkeiten: dichte Hecken und Büsche. Sorge so dafür, dass die Vögel gut brüten können und die Verluste somit auch ausgeglichen werden.

Sogar Vogelschützer raten von den Glöckchen ab: Sie sind Folter für die Katze und bringen wirklich gar nichts.
 
D

daliah

Benutzer
Mitglied seit
13 März 2013
Beiträge
83
Hui, starkes Wort: "Vogelmord".....:eek:

Ich hab echt grad Menschen vor Augen gehabt, die Piepmätze zu niederen Zwecken missbrauchen und wirklich ermorden - nicht die natürliche Auslese, die durch die Tierwelt geschieht! :cool:

Wir haben hier ziemlich derbe vor Augen, über den Köpfen oder manchmal auch auf selbigen, wenn eben diese natürliche Auslese NICHT stattfindet:

In unserem Ghetto gibt es einige Parkanlagen, in denen die Vögel - Enten, Tauben, Krähen, Perlhühner und wer weiß, was noch so alles - NICHT dezimiert werden.....

Geh mit mir einmal dadurch, wenn die neue Brut da und soweit ist, dass sie sich auf die Schwingen macht! Man kommt sich - keine Übertreibung - vor wie im besagten Hitchcock - Film.....:(

Mittlerweile ist das alles hier kein Park mehr für Menschen (und Hunde schon gar nicht), sondern für Vögel aller Arten und Kaninchen ohne Ende....:oops:

Versteht mich nicht falsch: Ich habe nix gegen Vögel - aber wenn sie einen gesamten Lebensraum über zig Quadratkilometer beherrschen, wirds irgendwie - ja, absurd.

Und da bin ich dann doch für die wenigen Katzen dankbar, die hier frei laufen (und leider immer Gefahr laufen, vom Förster abgeknallt zu werden, alles schon da gewesen:( ) und eben für diese natürliche Auslese sorgen.

Denn ich wage mir derzeit nicht auszumalen, wie der Park aussehen wird, wenn nun die nächsten Generationen an Flatterlingen hier ihr Unwesen treiben und glaubt mir: Die Krähen sind DERART derbe, dass man den eigenen Hund vor ihnen retten muss!!!! :wow:

Daher - keine Bedenken, es sei denn, du lebst in einer Region, in der Vögel Rarität sind. Dann schick deinen Kater nach HB....;)

Gruß

Daliah
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
Deine Katze wird die Vögel nicht des Aussterbens bedrohen, was deine Katze tut, gehört zur Natur.

Ich habe den Eindruck, die Vögel sind zur Zeit durch die Witterung irritiert und sicher gibt es auch mehr kranke Vögel, so bekommt die Katze auch einen mehr gefangen als unter normalen Umständen.

Bitte mach die Bimmel ab, das ist ja fürchterlich für die Miez.
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Sie hat ein Glöckchen um,aber es reicht wohl nicht,die Vögel zu warnen.

Wenn du ihr eine Glocke aus dem Kölner Dom umhängst, dann funktioniert das eventuell, da sie sich nicht mehr fortbewegen an. Ansonsten kannst du diese Methode vergessen, weil unbrauchbar. Abgesehen davon, dass du die Katze damit irre machst.

Katzen sind von Natur aus Jäger, manche mehr, manche weniger. Ändern wirst du an diesen Veranlagungen nichts. Wenn du sie bestrafst, dann erreichst du im besten Fall, dass sie dann heimlich machen wird.
 
GeneticRed

GeneticRed

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Dezember 2011
Beiträge
291
Es ist höchte Zeit, dass du deine Ansichten über Katzen und deren natürlichem Verhalten objektivierst.

In meinem Garten leben und brüten und essen und baden (Kater und Vögel benutzen dieselbe Tränke, nur zeitlich versetzt) viele (wirklich viele) Vögelchen - alle wissen, dass hier ein fürchterlicher Jäger lebt - sie passen einfach auf.

Im Garten hat er meines Wissen noch keinen Vogel getötet (hätte die Federn gefunden o. ä.). Wenn deine Paula Vögelchen erwischt, dann ist das die natürliche Auslese (zu alt, zu schwach, zu unaufmerksam).

Was mich allerdings entsetzt, in diesem Zusammenhang von 'VogelMORD' zu sprechen ... :eek:
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Im Garten hat er meines Wissen noch keinen Vogel getötet (hätte die Federn gefunden o. ä.).

Nur weil du noch keine Federn gefunden hast, heisst das noch lange nicht, dass er keine Vögel fängt und frisst. Im letzteren Fall bleibt meistens so gut wie nichts zurück ;)

Wenn deine Paula Vögelchen erwischt, dann ist das die natürliche Auslese (zu alt, zu schwach, zu unaufmerksam).

Das ist eine Mähr, mit der sich Katzenfreigänger gerne selbst beruhigen. ;) Gute Jäger erwischen alles, auch gesunde Vögel.
 
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13 April 2008
Beiträge
3.412
  • #10
Meine Katze "Paula" bringt leider sehr oft einen Vogel mit heim.Natürlich ,sie ist eine "Raubkatze",aber kann man diesen natürlichen Trieb auch etwas Einschränken?Sie hat ein Glöckchen um,aber es reicht wohl nicht,die Vögel zu warnen.Kann mir jemand einen Tip geben?


Nero-Corleone

wenn es eh nicht funktioniert glöckchen bitte abmachen.
das ist quälerei für die armen katzenohren!
 
M

Maunzerl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 März 2013
Beiträge
9
  • #11
Glöckchen gehen gar nicht! Du kannst nicht eine Katze haben und ihr gleichzeitig ihre Natur austreiben.
 
Werbung:
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
8.713
  • #12
Hui, starkes Wort: "Vogelmord".....:eek:

Ich hab echt grad Menschen vor Augen gehabt, die Piepmätze zu niederen Zwecken missbrauchen und wirklich ermorden - nicht die natürliche Auslese, die durch die Tierwelt geschieht! :cool:

Wir haben hier ziemlich derbe vor Augen, über den Köpfen oder manchmal auch auf selbigen, wenn eben diese natürliche Auslese NICHT stattfindet:

In unserem Ghetto gibt es einige Parkanlagen, in denen die Vögel - Enten, Tauben, Krähen, Perlhühner und wer weiß, was noch so alles - NICHT dezimiert werden.....

Geh mit mir einmal dadurch, wenn die neue Brut da und soweit ist, dass sie sich auf die Schwingen macht! Man kommt sich - keine Übertreibung - vor wie im besagten Hitchcock - Film.....:(

Mittlerweile ist das alles hier kein Park mehr für Menschen (und Hunde schon gar nicht), sondern für Vögel aller Arten und Kaninchen ohne Ende....:oops:

Versteht mich nicht falsch: Ich habe nix gegen Vögel - aber wenn sie einen gesamten Lebensraum über zig Quadratkilometer beherrschen, wirds irgendwie - ja, absurd.

Und da bin ich dann doch für die wenigen Katzen dankbar, die hier frei laufen (und leider immer Gefahr laufen, vom Förster abgeknallt zu werden, alles schon da gewesen:( ) und eben für diese natürliche Auslese sorgen.

Denn ich wage mir derzeit nicht auszumalen, wie der Park aussehen wird, wenn nun die nächsten Generationen an Flatterlingen hier ihr Unwesen treiben und glaubt mir: Die Krähen sind DERART derbe, dass man den eigenen Hund vor ihnen retten muss!!!! :wow:

Daher - keine Bedenken, es sei denn, du lebst in einer Region, in der Vögel Rarität sind. Dann schick deinen Kater nach HB....;)

Gruß

Daliah


Das ist doch nicht dein Ernst, oder?:confused::eek:
 
*Nicole*

*Nicole*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2012
Beiträge
593
  • #13
Mach bitte das Glöckchen ab. Das ist nichts für Katzen!
Katzen sind nun mal Raubtiere. Und wenn man sie raus lässt muss man mit dem Gedanken leben, dass sie den einen oder anderen Vogel erwischen. Das ist nun mal der Lauf der Natur.
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #14
Dass Deine Katze Vögel fängt, wird immer mal vorkommen. Manche Vögel fliegen den Katzen aber auch wirklich genau vor die Nase.
Fixi hat auch schon so manche Meise gekillt. Ich bin dann jedes Mal sehr traurig, aber leider ist das nun mal die Natur der Katze.
Ich füttere im Winter nicht mehr im Garten und gucke, dass unsere Amsel, die früher bei uns genistet hat, nun bei den Nachbarn brütet.
Leider klauen die Elstern und nicht die Katzen die meisten Babies.

und mach das blöde Glöckchen ab, deine Katze wird ja kirre davon.
 
GeneticRed

GeneticRed

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Dezember 2011
Beiträge
291
  • #16
Ja.......wenn die Jungvögel flügge werden, behalte deine Katze für die paar Tage im Haus.

Was ist das denn für ein realitätsferner Vorschlag.

Wie soll denn das gehen? Einen Freigänger wochenlang einzusperren :(

Manche Freigänger kannst du nicht mal 3 Stunden einsperren.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #17
Was ist das denn für ein realitätsferner Vorschlag.

Wie soll denn das gehen? Einen Freigänger wochenlang einzusperren :(

Manche Freigänger kannst du nicht mal 3 Stunden einsperren.

Insbesondere wenn sich die Vögel nicht absprechen, sondern zu unterschiedlichen Zeiten die 1., die 2. und wenns Wetter passt, auch noch die 3. Brut großziehen. Da gehen Monate ins Land.

Effektiver ist nächtlicher Freigang. Ich weiß, vielen zu gefährlich. Aber nachts hocken Vögel still schlafend im Geäst, es wird nicht gefüttert und keine Fliegerei geübt. Die intensivsten Fütterungszeiten, also die, in denen die Vögel am gefährdetsten sind, sind die morgendliche und abendliche Dämmerung. Die Katzen während dieser je 2 Stunden drinne zu halten, kann schon sehr hilfreich sein.

Wenn das nicht geht, dann ist das eben leider so. Dann sollte aber kein Katzenhalter mit seiner stolzen Jägerin schimpfen. Damit trainiert man ihnen die Jagerei kaum ab. Aber es kann passieren, dass sie ihre Beute nicht mehr zu Hause zerlegt, sondern beim Nachbarn. Ob der auch so viel Verständnis hat ist zweifelhaft. Also, immer schön freuen, auch wenn es schwer fällt.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

daliah

Benutzer
Mitglied seit
13 März 2013
Beiträge
83
  • #18
Das ist doch nicht dein Ernst, oder?:confused::eek:



Wieso sollte das NICHT mein Ernst sein?? Lies doch mal die anderen Beiträge - es geht einfach um die naturgegebene Auslese, die sein MUSS, um ALLEN einen adäquaten Lebensraum zu ermöglichen! Mittlerweile hacken hier die drastisch vermehrten Krähen die Enten und Perlhühner und sogar Kaninchen tot - ist DAS besser????:grummel:

Denk mal drüber nach.
 
N

nellyS

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 März 2013
Beiträge
4
Ort
Saarlouis
  • #19
Vogelmord

Ich finde "Vogelmord" auch übertrieben. Es handelt sich hier wirlich nur um natürliche Auslese gepaart mit einem geschickten Jäger.

Mein Kater ist gross und rot und daher für alle Vögel gut zu erkennen. Er hat also eigentlich keine Chance, einen Vogel zu erwischen. Er hat sich daher auf Mäuse konzentriert.
 
anja2503

anja2503

Benutzer
Mitglied seit
17 März 2013
Beiträge
79
Ort
Lüneburg
  • #20
Ich melde mich auch mal zu Wort.
Wir hatten bis vor 2 Jahren Kanarien und sie über alles geliebt.
Dann hatten wir für 2 Wochen die Katze unserer Nachbarn weil Urlaub. Irgendwann Nachts hat jemand aus Versehen die Katze in die Küche gelassen wo unsere Kanarien standen. Am Morgen war die Küche ein einziges Schlachtfeld und meine beiden zerpflückt in der Küche verstreut. Klar war das furchtbar und ein großer Schock, aber es ist nun mal die Natur. Was hätte ich machen sollen, die Katze ins Tierheim bringen? Blöd gelaufen, aber sie hat es ja nicht aus Bosheit getan.
Ich finde das heimbringen solcher Geschenke zwar auch nicht schön, aber von der Katze doch ein Zeichen der Liebe und des Vetrauens.
Wir können doch auch nicht jeder Fliege nachweinen die von einem Vogel oder Frosch gefressen wird. Und was ist dann erst mit dem Futter das wir unseren Tigern anbieten? Auch das sind Tiere.
 

Ähnliche Themen

3 4 5
Antworten
85
Aufrufe
16K
Mimi und Mausi
Antworten
18
Aufrufe
688
Rickie
Antworten
5
Aufrufe
6K
Margitsina
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben