Vergesellschaftung Einzelkater (8 Jahre alt)

AlpaCino

AlpaCino

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2020
Beiträge
24
  • #41
Mal blöde gefragt: der neue Kater war in einer Kolonie im Freigang draußen und jetzt soll er sein Leben auf 50qm fristen? Oder habe ich überlesen, dass er dann Freigang bekommt?
nein er lebte die letzten 2 Jahre mit bis zu 20 Katzen drin verteilt auf 2 getrennte große Räume. Freigang kennt er nicht mehr.
 
Werbung:
bootsmann67

bootsmann67

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 August 2017
Beiträge
751
Ort
Oberhausen, NRW
  • #42
Ich finde auch das 50qm und ein vernetzter Balkon fuer 2 Fellnasen ausreichen - solange sie alle Raeume benutzen koennen. Mit Kratzbaeumen und Catwalks ist dann auch noch Abwechslung geboten.

Ich glaube das Tierhemkatzen, die auf 10-20qm leben, damit GERNE tauschen wuerden - da sie in einer 50qm Wohnung zusaetzlich noch 24Stunden LIEBE bekommen :love:

Olaf
 
AlpaCino

AlpaCino

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2020
Beiträge
24
  • #43
Ich finde auch das 50qm und ein vernetzter Balkon fuer 2 Fellnasen ausreichen - solange sie alle Raeume benutzen koennen. Mit Kratzbaeumen und Catwalks ist dann auch noch Abwechslung geboten.

Ich glaube das Tierhemkatzen, die auf 10-20qm leben, damit GERNE tauschen wuerden - da sie in einer 50qm Wohnung zusaetzlich noch 24Stunden LIEBE bekommen :love:

Olaf
Die Einstellung habe ich auch. Natürlich wäre die Option auf gesicherten Freigang ideal, aber das geht hier nicht. Ich mach mich anscheinend zu verrückt und zerdenke die ganze Thematik komplett...
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
4.088
Ort
Allgäu
  • #44
Ich mach mich anscheinend zu verrückt und zerdenke die ganze Thematik komplett...
Du nimmst dir ja die ganze Freude.
Stell' deine Denke um. ;)
Freu dich auf den Neuzugang!
Freu dich, dass bald frischer Wind bei euch weht und die beiden Jungs irgendwann zusammen die Wohnung rocken.
Ein bisserl mehr Vorfreude bitte .... einen Kopf kannst du dir immer noch machen, wenn wirkliche Probleme auftauchen. 🙃
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.891
Ort
35305 Grünberg
  • #45
Er war aber Freigänger. Rechnen musst du damit, dass er nach Eingewöhnung raus will.
Vielleicht hat er ja keine Lust dazu, aber einen ehemaligen Freigänger in ausschließliche Wohnungshaltung zu vermitteln, das ist für mich sehr fragwürdig.
 
AlpaCino

AlpaCino

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2020
Beiträge
24
  • #46
Du nimmst dir ja die ganze Freude.
Stell' deine Denke um. ;)
Freu dich auf den Neuzugang!
Freu dich, dass bald frischer Wind bei euch weht und die beiden Jungs irgendwann zusammen die Wohnung rocken.
Ein bisserl mehr Vorfreude bitte .... einen Kopf kannst du dir immer noch machen, wenn wirkliche Probleme auftauchen. 🙃
Er war aber Freigänger. Rechnen musst du damit, dass er nach Eingewöhnung raus will.
Vielleicht hat er ja keine Lust dazu, aber einen ehemaligen Freigänger in ausschließliche Wohnungshaltung zu vermitteln, das ist für mich sehr fragwürdig.
Die Organisation hat die Vermutung das er nicht lang auf der Straße gelebt hat, da er sehr zutraulich und jung war als sie ihn aufnahmen und auf der Station hat er keine Probleme gemacht. Einer Katze frisch von der Straße bzw. die jahrelang frei lebte, würde ich das nicht zumuten.
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
4.088
Ort
Allgäu
  • #47
Ich glaube nicht, dass es ein Problem wird.
Es ist meiner Meinung nach ein Unterschied, ob ein Tier jahrelang "Hobbyfreigang" hatte (also mit Zuhause als Anlaufpunkt und dort gut versorgt), oder ob das Tier sich draussen als Streuner durchschlagen musste und mit "draussen" nicht gerade viel angenehmes verbindet.
Ex-Streuner-Katzen wollen ziemlich oft gar nicht mehr raus, während Hobbyfreigänger später ausschließlich drinnen kaum zu halten sind.

Welche Alternative hat denn der süße Malteser?
Weiterhin sein Leben mit 20 anderen in zwei Zimmern vor sich hin leben und auf die unwahrscheinliche Chance warten, einen Freigang Adoptanten zu finden (so ziehen seine Lebensjahre dann ins Land / jetzt schon 2 seines Lebens) ............ oder hier in D eine Wohnung für sich und einen Kumpel mit Versorgung und Liebe?
 
Froschn

Froschn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 August 2020
Beiträge
522
  • #48
Ich hatte einen Ex-Streuner.... der hat das Haus nie mehr verlassen (außer in der Transportbox getragen) - trotz der im Sommer offenen Tür und der Katzenklappe.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
7.931
Ort
Mittelfranken
  • #49
Es gibt einen vernetzten Balkon und viele Kratz- und Klettermöglichkeiten alleine für zwei Katzen.
Das ist definitiv sehr viel mehr als auf der Pflegestelle
Damit solltest du den Kater schon gut auslasten können.
Jetzt ist der drei Jahre alt , also kein Baby mehr und hoch sozial, sollte also zu deinem passen. Am aller wichtigsten ist, dass die Katzen gut zusammenpassen . Dann hast du langfristig einen Katerhaushalt :)
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass speziell Kater, wenn sie so vier Jahre alt sind, die volle persönliche Reife erlangen und ihren Charakter voll ausbilden. Mein jüngerer ist jetzt sieben und schon viel ruhiger geworden, dein Neuzugang wird ja auch älter
Falls du noch nie zwei Kater hast raufen sehen, so würde ich dir empfehlen, mal auf YouTube die entsprechenden Videos anzusehen, damit du auf die Kater Kugel vorbereitet bist
 
Zuletzt bearbeitet:
AlpaCino

AlpaCino

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2020
Beiträge
24
  • #50
Es gibt einen vernetzten Balkon und viele Kratz- und Klettermöglichkeiten alleine für zwei Katzen.
Das ist definitiv sehr viel mehr als auf der Pflegestelle
Damit solltest du den Kater schon gut auslasten können.
Jetzt ist der drei Jahre alt , also kein Baby mehr und hoch sozial, sollte also zu deinem passen. Am aller wichtigsten ist, dass die Katzen gut zusammenpassen . Dann hast du langfristig einen Katerhaushalt :)
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass speziell Kater, wenn sie so vier Jahre alt sind, die volle persönliche Reife erlangen und ihren Charakter voll ausbilden. Mein jüngerer ist jetzt sieben und schon viel ruhiger geworden, dein Neuzugang wird ja auch älter
Falls du noch nie zwei Kater hast raufen sehen, so würde ich dir empfehlen, mal auf YouTube die entsprechenden Videos anzusehen, damit du auf die Kater Kugel vorbereitet bist
Das hab ich sicherheitshalber schon getan, schaut teilweise ja echt heftig aus aber Ist noch als spiel erkennbar 🙈
 
AlpaCino

AlpaCino

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2020
Beiträge
24
  • #51
Es gibt einen vernetzten Balkon und viele Kratz- und Klettermöglichkeiten alleine für zwei Katzen.
Das ist definitiv sehr viel mehr als auf der Pflegestelle
Damit solltest du den Kater schon gut auslasten können.
Jetzt ist der drei Jahre alt , also kein Baby mehr und hoch sozial, sollte also zu deinem passen. Am aller wichtigsten ist, dass die Katzen gut zusammenpassen . Dann hast du langfristig einen Katerhaushalt :)
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass speziell Kater, wenn sie so vier Jahre alt sind, die volle persönliche Reife erlangen und ihren Charakter voll ausbilden. Mein jüngerer ist jetzt sieben und schon viel ruhiger geworden, dein Neuzugang wird ja auch älter
Falls du noch nie zwei Kater hast raufen sehen, so würde ich dir empfehlen, mal auf YouTube die entsprechenden Videos anzusehen, damit du auf die Kater Kugel vorbereitet bist
Was die Charaktere angeht, hoffe ich das Ich die richtige Wahl getroffen hab... sammy wurde mir als 5 jähriger entspannter Kater vorgestellt. Als ich bei der Maltesischen Organisation nachgefragt habe, hieß es, sammy ist erst 3, ist dominant, hatte öfter Machtkämpfe mit den Katern, hat aber nie gemobbt und er hätte sich mit allen super verstanden, Und viel fange gespielt. Er wollte Aber schon die Vorherrschaft haben ... mal sehen wie Diego das findet, ob er dominant ist oder nicht, kann ich ja nicht beurteilen, da ich ihn ja nie mit anderen Katzen erlebt hab.
 
Werbung:
AlpaCino

AlpaCino

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2020
Beiträge
24
  • #52
Kurzes Update: sammy ist gestern Abend eingezogen. Er ist noch scheu unter dem Bett, hat aber fein gefuttert, das Klo benutzt und sein Spielzeug benutzt ...
Diego verbringt viel Zeit vor der verschlossenen Tür und hat sich Leckerli geben lassen und saß oft entspannt mit locker umwickelten Schwanz davor ... jetzt habe ich sammys Decke aus seiner Transport Box zu Diego genommen damit er diese beschnuppern kann .... Leckerli nahm er nicht an, erst wieder etwas weiter entfernt .. er hat kurz gebrummt, geknurrt und gefaucht ... ist dann aber gleich wieder zu mir und war entspannt und hat sich an mir lang geschmiegt. Jaulen war nicht zu hören und er hatte nur eine kleine Krause auf dem Rücken, Schwanzspitze hat etwas hin und her gepeitscht... ist das Verhalten noch im Rahmen Oder bestenfalls sogar normal ? In der Vergangenheit hat er auf fremde Katzen Geräusche die ich mit gebracht hab nur interessiert reagiert.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
7.931
Ort
Mittelfranken
  • #53
Ich bin jetzt gerade nicht der Spezialist für Zusammenführungen, aber vielleicht war die Decke aus der Transportbox mit Stresshormonen durchsetzt, dass er deswegen geknurrt hat
Schön, dass dein Neuzugang schon gefuttert hat
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
4.088
Ort
Allgäu
  • #54
Ich finde das Verhalten normal.
Lass die Decke einfach weiter herumliegen, damit der Geruch zur Gewohnheit wird.

Ich drücke feste die Daumen für euch! :)
 
AlpaCino

AlpaCino

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2020
Beiträge
24
  • #55
Hatte ich auch. Und dann hatte sich der Neuzugang wochenlang versteckt. Bestandskatze Luzi machte einen langen Hals am Gitter ohne jemals was zu sehen. Ich glaub am Ende war sie überzeugt da wohnt eine unsichtbare neue Katze. Letztendlich musste ich den Schritt Treffen an der Gittertür überspringen. Das Buch ist trotzdem gut und hilfreich. Viel Erfolg !
Guten Abend,
War luzi denn auch Einzelkatze vorher ? Und wie kam es dann zu den 1. Begegnungen?
Mein sammy verschanzt sich ebenfalls und kommt nur nachts raus.
 
AlpaCino

AlpaCino

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2020
Beiträge
24
  • #56
Eine Woche später... sammy ist jetzt an mich gewöhnt und versteckt sich nicht mehr, er kommt zu mir, wenn ich den Raum betrete und lässt sich ausgiebig streicheln und mit sich spielen. Diego ist nach wie vor entspannt, springt Auch nicht mehr bei jedem Geräusch auf. Heute durfte er sammys Raum erkunden und hat sich das positiv gemeistert. Die beiden beschnuppern sich durch den Türspalt und reagieren entspannt. Leckerli Gabe an der Tür ist kein Problem. Gerüche tausche ich weiterhin fleißig aus. Sammy kennt schon den Rest der Wohnung.
Meint ihr ich kann als nächsten Schritt die Gittertür nehmen oder soll ich ihnen noch Zeit geben?
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
7.931
Ort
Mittelfranken
  • #57
Könntest du vielleicht probieren.
Ich bin so ein Ultraschisser.
Ich würde die Tür zumindest am Anfang unten noch ein bisschen abkleben
 
AlpaCino

AlpaCino

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2020
Beiträge
24
  • #58
Ich habe es gewagt. Sammy war super positiv. Diego leider nicht. Er ist sofort auf kurze Distanz ran, anfangs mit gefauche und gebrumme. Das ließ aber schnell nach. Leckerli haben ihn gar hier interessiert. Er hat gekauert und sammy angestarrt. Hab das abgebrochen und ein 2. mal probiert. Diego hat ab und an Leckerli gefressenen. Dann ist er allerdings immer näher ans Gitter geschlichen, die beiden haben nur hoch wie Zentimeter getrennt, Diego fing dann wieder an zu fauchen und zu brummen. Ich denke hätte ich den sichtkontakt nicht unterbrochen, wäre Diego gegen das Gitter gesprungen. Sammy hat sich davon gar nicht beirren lassen und blieb weiterhin nah dran und hat gegurrt.... Diego scheint Extrem angstfrei zu sein. Ich hoffe die nächsten Begegnungen verlaufen entspannter.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.876
Ort
Düsseldorf
  • #59
Eher angstaggressiv als angstfrei, würde ich sagen.
Aber ist ja alles einigermaßen ok gelaufen und ich drück die Daumen, dass es positiv weiter geht.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
7.931
Ort
Mittelfranken
  • #60
Hast Du einen Feliway Friends Stecker in Diegos Zimmer?
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben