unsere 4 jährige katze kriegt nen kleinen kater-freund

Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #161
Ich finde es echt traurig, dass hier keine Tips gegeben werden, wie sich die TE jetzt verhalten soll.
Und es kann nicht jedesmal ein Thema sein, dass sie sich noch eine dritte Katze anschaffen soll. Wir sind doch hier um Rat zu bekommen. Und da gibt es sicher eine Menge Leute, die schon etliche Zusammenführungen gemeistert haben... auch zwischen einer jungen und einer älteren Katze.
 
Werbung:
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
2.716
  • #162
Ich finde es echt traurig, dass hier keine Tips gegeben werden, wie sich die TE jetzt verhalten soll.
Und es kann nicht jedesmal ein Thema sein, dass sie sich noch eine dritte Katze anschaffen soll. Wir sind doch hier um Rat zu bekommen. Und da gibt es sicher eine Menge Leute, die schon etliche Zusammenführungen gemeistert haben... auch zwischen einer jungen und einer älteren Katze.

Vollkommen richtig!
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #163
Ich finde es echt traurig, dass hier keine Tips gegeben werden, wie sich die TE jetzt verhalten soll.
Und es kann nicht jedesmal ein Thema sein, dass sie sich noch eine dritte Katze anschaffen soll. Wir sind doch hier um Rat zu bekommen. Und da gibt es sicher eine Menge Leute, die schon etliche Zusammenführungen gemeistert haben... auch zwischen einer jungen und einer älteren Katze.

Ja, und nun? Was soll man denn raten, wenn etwas eintrifft, das alle vorhergesagt haben?
Die heilenden Hände auflegen und alles ist wieder gut?
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
2.716
  • #164
Ja, und nun? Was soll man denn raten, wenn etwas eintrifft, das alle vorhergesagt haben?
Die heilenden Hände auflegen und alles ist wieder gut?

Och Balli... wir haben ja auch eingesehen, dass ihr Recht hattet. Ich scheu mich auch nicht zuzugeben, dass ich falsch lag. Aber nu ist die kleine Katze da und die TE muss irgendwie das beste draus machen!
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #165
Ja, und nun? Was soll man denn raten, wenn etwas eintrifft, das alle vorhergesagt haben?
Die heilenden Hände auflegen und alles ist wieder gut?

Tips geben..... wäre mal ein Anfang und keine Ironie, Schadenfreude oder wie auch immer ich Deine Äusserung gerade interpretieren darf. Gerade Du mit vielen Katzen kannst doch sicher mehr dazu beitragen, oder nicht?
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #166
Was ihr NICHT hören wollt, habt ihr ja schon klar gemacht.

Das wäre aber der richtige Tipp.
Alternativ dazu können sie versuchen, dem Katerchen eine Gehirnwäsche zu verpassen und ihm klar machen, dass er sich nicht wie ein Katerchen benehmen soll. :rolleyes:

Echt jetzt mal, was um Gottes Willen erwartet ihr? Zauberei?

Sie kann den Kater müde spielen, jeden Tag mehrmals. Toll. Super Lösung.
Sie kann ihm Zylkene geben. Toll. Ebenfalls super Lösung.

Der Kater ist perfekt normal!! Kapiert ihr das nicht? Was soll man an dem Kerlchen denn wegerziehen? Die Umstände sinds, die nicht passen. Und die müssen geändert werden. Nicht das Tier.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #167
Ich schließe mich Balli vollkommen an.
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #168
Der Kater ist perfekt normal!! Was soll man an dem Kerlchen denn wegerziehen? Die Umstände sinds, die nicht passen. Und die müssen geändert werden. Nicht das Tier.

Dem gibt es nichts hinzuzufügen.
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
2.716
  • #169
Was ihr NICHT hören wollt, habt ihr ja schon klar gemacht.

Das wäre aber der richtige Tipp.
Alternativ dazu können sie versuchen, dem Katerchen eine Gehirnwäsche zu verpassen und ihm klar machen, dass er sich nicht wie ein Katerchen benehmen soll. :rolleyes:

Echt jetzt mal, was um Gottes Willen erwartet ihr? Zauberei?

Sie kann den Kater müde spielen, jeden Tag mehrmals. Toll. Super Lösung.
Sie kann ihm Zylkene geben. Toll. Ebenfalls super Lösung.

Der Kater ist perfekt normal!! Kapiert ihr das nicht? Was soll man an dem Kerlchen denn wegerziehen? Die Umstände sinds, die nicht passen. Und die müssen geändert werden. Nicht das Tier.

Balli, ich habe bereits gesagt, dass ich gecheckt habe, dass ich falsch lag, mensch! Erkenn das doch auch mal an! ICH habe aus der Situation gelernt und ich finde, dass es für mich persönlich ein Schritt in die richtige Richtung ist....
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #170
Hat ja keiner gesagt, dass der Kleine nicht normal ist.....
oh man..... und über den Tonfall sage ich mal gar nichts erst.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #171
Balli, ich habe bereits gesagt, dass ich gecheckt habe, dass ich falsch lag, mensch! Erkenn das doch auch mal an! ICH habe aus der Situation gelernt und ich finde, dass es für mich persönlich ein Schritt in die richtige Richtung ist....

Ja, toll, du hast es gelernt. Freut mich sehr, ich schlage geradezu Purzelbäume deswegen. :):):):):):):):):):):)
Und jetzt? Was gedenkst du zu tun?
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #172
Nochmal: ich würde dir gerne etwas anderes erzählen. Aber das wäre Schönfärberei und das bringt keinem was.

So lang der Zwuck keinen Kumpel hat, mit dem er auf seine perfekt normale Kater-Art spielen kann, wie Kater das tun und wie es Kater tun sollten und wie es für Kater völlig normal ist, wird dein Mädel dran glauben müssen.
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
2.716
  • #173
Ja, toll, du hast es gelernt. Freut mich sehr, ich schlage geradezu Purzelbäume deswegen. :):):):):):):):):):):)
Und jetzt? Was gedenkst du zu tun?

:grin: Ich gedenke nun ein Bad zu nehmen und dabei meinen Katzen vorzubeten, wie gut sie es bei mir haben.

Nein, aber mal im Ernst. Es stimmt schon, dass da Änderung her muss. Die Frage ist nur: Wie? Also hat die TE folgende Möglichkeiten:

Ein zweites Kätzchen muss her oder sie gibt den kleinen in eine bessere Wohnsituation ab...?
 
M

mickymouse1

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.409
  • #174
Ein zweites Kätzchen muss her oder sie gibt den kleinen in eine bessere Wohnsituation ab...?

Genau.
Und das zweite Kätzchen sollte auch ein kleiner Kater sein. Die raufen und spielen einfach anders als Kätzinnen. Und sie sollte sehr schnell handeln.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
  • #175
hm ja, das hoff ich auch.
inzwischen ist allerdings flöckchen so selbstbewusst und frech geworden, dass er (jetzt wo er raus hat, dass finchen eher ängstlich und scheu ist) sie des öfteren jagt, sie faucht und knurrt und rennt dann unters bett.:eek:

wahrscheinlich will er mit ihr spielen, aber sie hat wohl schon wieder angst, dass sie wieder dominiert und gemobbt werden könnte (wie mit der vorherigen katze) und wir sind noch nicht so sicher, wie wir am besten damit umgehen sollen, um beiden gerecht zu werden...
dazu kommt, dass flöckchen womöglich schlecht hört, ich hab das schon gleich vermutet, aber die besitzerin meinte, es sei alles in ordnung mit ihm. wenn man nach hause kommt, kriegt ers erst mit, wenn man ganz in seine nähe kommt und wenn man ein geräusch macht, immer lauter dabei wird, zuckt er mit dem köpfchen und schaut mit großen augen und braucht ne weile, bis er es orten kann, der arme :( ta hat ihm in die ohren geguckt und gemeint, er sieht auf den ersten blick nichts und das müsste man halt ggfs mal testen lassen.
wir denken eben, dass er finchens knurren und fauchen wohl nicht immer hört - klar, finchens körpersprache und mimik ist sicher auch verständlich für ihn, aber er guckt sie ja nicht immer an, wenn er an ihr vorbei rennt :confused:

und er versucht immer wieder, auf finchens "heiligen" schlafplatz zu liegen, was sie richtig stört. wenn ich es mitkriege, tu ich flöckchen immer gleich raus und setze ihn in seine schlafhängematte, aber er will immer wieder da rein und wenn ich von der arbeit komme, liegt er meist schon drin und schläft... und finchen auf meinem schrank.
ja, flöckchen nimmt sich immer mehr raum und finchen ist eben gehandycapt von der langen mobberei von der vorherigen katze. hoffentlich wird flöckchen ein bisschen bräver und zurückhaltender, wenn er aus dem babyalter raus ist. ein bisschen haben wir schon das gefühl, finchen läßt sich irgendwie "verdrängen".

momentan siehts nicht so sehr nach der großen liebe aus, aber manchmal nach freundschaft - wir geben die hoffnung nicht auf!:)

und warum hast du nicht auf uns gehört, dass ist genau dass, was wir befürchtet haben und dass wird nicht besser, dass wird noch schlimmer wenn der Kater größer wird und bleibt mindestens die ersten 1-2 Jahre so wenn nicht länger. Wir haben dir doch nicht abgeraten, weil wir dir das Katerchen nicht gegönnt haben, sondern weil ein Katerchen nicht zu der von dir beschriebenen Katze passt.

Bitte höre wenigstens jetzt auf uns, damit deine Katze dann nicht unter ihm leiden muss und besorge ihm schnellstmöglichst einen Katerkumpel im gleichen Alter mit dem er spielen und vorallem katertypisch raufen und balgen kann.
 
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
44
Ort
Brem
  • #176
Bitte höre wenigstens jetzt auf uns, damit deine Katze dann nicht unter ihm leiden muss und besorge ihm schnellstmöglichst einen Katerkumpel im gleichen Alter mit dem er spielen und vorallem katertypisch raufen und balgen kann.

ich glaube nicht, dass DAS die lösung ist.
unter umständen ist die "alt"katze noch mehr genervt.

mein tip, den kater in einen haushalt vermitteln, wo es katerkumpels gibt und weiter nach der passenden katz suchen.

und nein, ich bin nicht schadenfroh.
aber ich kann mir nicht verkneifen, zu betonen, dass ich und andere es eben doch besser wussten.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
  • #177
ich glaube nicht, dass DAS die lösung ist.
unter umständen ist die "alt"katze noch mehr genervt.

mein tip, den kater in einen haushalt vermitteln, wo es katerkumpels gibt und weiter nach der passenden katz suchen.

und nein, ich bin nicht schadenfroh.
aber ich kann mir nicht verkneifen, zu betonen, dass ich und andere es eben doch besser wussten.

Ist natürlich auch eine Lösung, ich denke nur, dass sie ihn nicht wieder abgeben will, auch wenn es vermutlich für ihre Katze die bessere Lösung wäre und dann eine zurückhaltende, gut sozialisierte, ganz liebe Kätzin zu ihrer Katze nehmen.

Schadenfroh bin ich nicht, sondern traurig, dass da zwei Katzen unglücklich gemacht werden, der Kleine hat niemanden zum spielen, toben und balgen und die Große leidet unter seinen Attacken und wird von ihren angestammten Plätzen vertrieben und gemobt.

Der Kater wird so schnell auch nicht ruhiger, dass wird sicher noch schlimmer, wenn der erst ins Flegelalter kommt. Ich habe Briten, die gelten ja als etwas ruhiger, aber mein Murphy ist schon 1 Jahr und 5 Monate und balgt von morgens bis abends mit Felix.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
  • #178
und nein, ich bin nicht schadenfroh.
aber ich kann mir nicht verkneifen, zu betonen, dass ich und andere es eben doch besser wussten.

Ich schon. Ich saß hier gerade schmunzelnd vorm PC und möchte hiermit nochmal verkünden: ich habs ja gleich gesagt.

Aber warum auch auf unkenrufende Tierschutztanten hören?

Schön, dass die Erkenntnis nun auch in euren Köpfen reift. Ich kann nur hoffen, auch in dem der Katerbesitzerin.

Es gibt jetzt folgende Möglichkeiten:

1. Kater zu einem anderen Kitten (abgeben/eins dazuholen)
2. Katze mit einer weiteren ruhigen, passenden Katze unterstützen (ohne Punkt 1 außer acht zu lassen)

3. Es so lassen wie es ist und damit leben, dass die Katze von dem Stress wahrscheinlich krank wird und der Kater zum Sozialkrüppel...
 
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
44
Ort
Brem
  • #179
wie solls denn nun weitergehn ?
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #180
Huhu, ich würde gern wissen, wie es den Mäusen geht und ob es eine Entwickling gab. ;) Liebe Grüße
 
Werbung:

Ähnliche Themen

F
Antworten
14
Aufrufe
1K
tiedsche
L
Antworten
12
Aufrufe
386
Lenny86
L
molly malone
2 3
Antworten
43
Aufrufe
4K
molly malone
molly malone
K
Antworten
18
Aufrufe
3K
Lyshira

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben