Unerwünschte Gäste: Flöhe, Hilfe!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

Camo

Benutzer
Mitglied seit
19 März 2017
Beiträge
39
Hey liebe Forenmitglieder!

Nachdem ich hier verschiedene Beiträge gelesen habe bin ich einfach nur verwirrt. :confused:


Das Problem: Unsere Katze Camo kratzt sich in letzter Zeit häufig und als ich auf meinem Bett lag sah ich, wie ein Floh gemütlich auf meiner Felldecke herumspaziert! Natürlich habe ich ihn sofort sorgfältig entfernt. (Mich kratzt es jetzt schon überall... :mad: ) Dann ist mir noch aufgefallen, dass sie am Kinn immer so komische kleine schwarze Punkte hatte (es war hochwahrscheinlich Flohkot) aber an dieser Stelle?
Was ich gemacht habe: Naja in Eile habe ich dann diese Spot-On Teile im DM (von Dein Bestes) gefunden und einfach mal mitgenommen. Habe am 24.10 eine Ampulle aufgetragen. Das Fell sieht immernoch fettig aus und Camo kratzt sich immer noch! Habe vor ein paar Tagen wieder einen Floh in ihrem Fell entdeckt und jetzt kommt es noch besser: vorhin sehe ich rechtzeitig eine Zecke in ihrem Fell herumkrabbeln! Sofort habe ich sie mit einem Läusekamm ausgekämmt und siehe da: ein lebendiger fetter Floh und ein wenig Flohkot!

Ich wollte mir schon Frontline besorgen aber dann habe ich von euren Berichten gelesen (mit Todesfällen) und lasse es lieber sein.

Frage: Sollte ich nach zwei Wochen noch eine Tube auftragen, denn auf der Verpackung steht, dass eine zweite Behandlung, nach 4 Wochen, für kontinuierlichen Schutz sorgt.
Oder sollte ich ein anderes Mittel verwenden?

Ganz ehrlich ich bin einfach nur genervt und mich kratzt es gerade überall...
Das seltsame ist, dass meine kleine Schwester so komische "Floh"Bisse am Rücken bekommen hat aber ich nicht einen einzigen, obwohl die Katze auf meinem Bett schläft :confused: noch seltsamer ist, dass es jetzt meinen kleinen Bruder genauso an der selben Stelle, wie bei meiner Schwester getroffen hat!

Ich hoffe sehr, dass jevmand von euch Rat hat!
Lg :oops:
 
Werbung:
P

Pleschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2010
Beiträge
834
Hab jetzt kurz gegoogelt. Ergebnis von zwei Minuten Recherche: selbst der Hersteller sagt, dass dieses Spot-On nicht gegen Flöhe wirkt. Aber giftig für die Katze ist es trotzdem! :confused:

Geh zum TA und lass Dir richtige Medikamente mitgeben. Comfortis-Tabletten haben eine gute Wirkung mit relativ wenig Nebenwirkungen. Program soll wohl auch helfen.

Und natürlich putzen, saugen, Insekt-Shocker sprühen, alles waschen was geht.
 
T

Trio2017

Benutzer
Mitglied seit
30 September 2017
Beiträge
50
Hallo

Flöhe sind nicht schön aber man bekommt es wieder in den griff.Ich würde das von DM nicht nochmal auftragen weil.es scheint nicht zu helfen.Also als ich meine Katzen bekam und wir Flöhe hatten haben wir advantage drauf gemacht und die Flöhe waren nach 1 Tag von der Katze weg.Umgebung geputzt und alles was bei 60 grad Waschbär ist gewaschen.Das andere mit Umgebunfsspray behandelt und jeden Tag gründlich gesaugt.Nach 4 Wochen hab ich nochmal advantage drauf gemacht und wir haben Ruhe . Mein Mann ist auch anfällig zwecks flohstich .Ich bekomme nie einen.

LG
 
K

Knilch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juni 2017
Beiträge
401
Hallo Camo,

Bei allen Spot-Ons mit denen ich mich beschäftigt habe stand dabei, NICHT vor Ablauf der vier Wochen erneut auftragen sonst kann es für die Katze gefährlich werden. Aber ich kenne das von DM nicht.

Ich hatte vor einiger Zeit dann auch Flöhe, trotzs Spot-On, und bin jetzt vor Kurzem auf Program umgestiegen.
ich hatte auch viele Flohbisse und habe zur Bekämpfung einmal Capstar gegeben, das sofort alle Flöhe auf der Katze tötet und mit Fogger bin ich den Flöhen im Haus zu Leibe gerückt. Sehr simple Anwendung ohne viel Wascherei und Saugerei und nach einmaliger Anwendung kamen keine neuen Bisse mehr. ist halt eine Chemiekeule wie die meisten Umgebungssprays.
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2014
Beiträge
3.497
Ort
im Norden
Wir hatten zweimal Flöhe, bei Freigängern kann das immer mal vorkommen.
Hier gibt es Program und Capstar. Program macht die Flöhe quasi unfruchtbar und Capstar tötet sie.
Program hält aus der Ampulle ca. 4 Wochen, Capstar ungefähr 36 Stunden und muss gegebenenfalls öfter gegeben werden.
Nebenwirkungen hatte hier noch nie eine der Katzen und die Mittel wirken sehr zuverlässig. Comfortis soll ebenso gut wirken, habe ich aber noch nie probiert.

Zusätzlich habe ich alles was geht bei 60 Grad gewaschen, den Rest mit Bio Insect Shocker eingesprüht (gut auslüften lassen) und mit Flohhalsband im Staubsaugerbeutel gesaugt.
Damit war recht schnell Ende für die Biester angesagt.
 
C

Camo

Benutzer
Mitglied seit
19 März 2017
Beiträge
39
Vielen Dank für die Antworten!

Ich habe jetzt viel von Capstar und Program gehört und frage mich, woher ich beides bekomme.
Ich rufe auch heute mal bei unserem Tierarzt an und frage, welche Mittel die dort benutzen. Denn damals als Camo Katzenschnupfen hatte und viele Flöhe hatte (wir holten sie aus einem schlimmen Zustand im Bauernhof heraus) da waren wir beim TA und der hatte ihr auch ein Spot On Mittel gegeben, welches relativ gut gewirkt hat! Nach wenigen Stunden waren alle Flöhe tot.
Bemerkenswert ist, dass Camo zu dieser Zeit vielleicht gerade mal 2 Monate alt war und es ein recht starkes Mittel gewesen sein muss. Ich weiß leider nicht mehr, was er genau draufgegangen hat.

Ich kaufe auch einen Flohhalsband, der dann im Staubsauger reinkommt.
Auf die Chemiebombe, den Fogger, habe ich eigentlich nicht so wirklich Lust... Stinkt das denn danach noch? Hat jemand Erfahrung? Ich meine das kann auch schon teurer werden, denn eine wird da bestimmt reichen.

Wie muss Capstar und Program angewendet werden?
Also Capstar tötet die Flöhe und muss gegebenfalls nochmal aufgetragen werden. Und Capstar sind Tabletten, die die Eier auf dem Fell abtötet?
 
C

Camo

Benutzer
Mitglied seit
19 März 2017
Beiträge
39
Nach und noch etwas!
Bevor ich jetzt wieder ein unnötiges Teil kaufe, wirken alle Flohhalsbänder gleich oder variiert das auch auf der Marke und dem Preis?
 
K

Knilch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juni 2017
Beiträge
401
Ich habe Capstar und Program von der shop-apotheke.de. Mein Tierarzt arbeitet hauptsächlich mit Frontline und das wollte ich nicht.

Capstar ist eine Tablette und so wie ich weiß, tötet es Flöhe nachdem sie gebissen haben, also nur erwachsene Flöhe.
Programm ist eine Flüssigkeit, wird unters Futter gemischt und Flöhe die das Tier beißen werden unfruchtbar. Program wird alle vier Wochen prophylaktisch gegeben, wie ein Spot-On auch.

Fogger werden mitten in den Raum gestellt, alles Lebende verlässt den Raum, Fogger aktivieren, Tür zu, Fogger sprüht Gas das man eine Stunde einwirken lässt, danach eine/zwei Stunden lüften, fertig. Fogger gibt es für einzelne Räume (20 m^2) oder auch für das komplette Haus (80 m^2). Gestunken hat es bei mir nicht und auch im Schlafzimmer hatte ich danach keine Probleme mit Kopfschmerzen oder ähnlichem.

Zum Halsband kann ich nicht sagen, habe ich noch nie benutzt.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
wir hatten hier Flöhe vor fast genau einem Jahr. Ich habe Wohnungkater :rolleyes:
Bekommen haben sie die Flöhe durch einen Kater der hier frei herumläuft und sich auch mal im Hausflur aufhält. Also sagte der TA das man auch mal mit den Schuhe etc. diese Plagegeister mit in die Wohnung bringen kann. Flohtaxi also!:grr:

Mit Umgebungsspray wäre ich sehr vorsichtig. Ich kann dir aber einen Bioinsektshocker ans Herz legen der wirklich hilft und ungiftig ist.

Canina PETVITAL Umgebungsspray.

Diesen habe ich dann auf alle Liegeflächen, Bett, Sofa etc. verteilt. Natürlich habe auch ich alles gewaschen was auf 60 grad ging. Spielzeuge ins Eisfach gepackt und was ich nicht heiß Waschen konnte kam in Plastiksäcke, wurde mit Canina eingenebelt und kam dann für lange Zeit in den Keller.

Als Spot On habe ich Stronghold genommen. 2x im Abstand von knapp 4 Wochen. Das wirkt auch dann gegen Würmer die ja auch von den Flöhen in die Katz gelangen könnten.
Capstar und Program kannst du auch übers Internet bekommen.

Ich hatte Glück im Unglück denn auf meinen Kater hopsten nur wenige Flöhe. Flohkot habe ich und auch der TA keinen gefunden. Es muss also ein recht frischer Befall gewesen sein.

Trotzdem hat es mich nur beim Gedanken überall gejuckt. Hatte keine Bisse :rolleyes:

Ja, ich habe wie eine Besessene jeden Tag gesaugt und gewischt und immer wieder die Tücher, die ich auf die Liegeplätze verteilt hatte gewaschen. Bettwäsche habe ich fast täglich gewechselt und dann auch die Frische mit Canina eingenebelt.

Sollte es hier noch einmal Flöhe geben werde ich nicht mehr so panisch sein. Man bekommt sie wieder weg.:zufrieden:

edit: das habe ich noch vergessen....ich habe beide Kater jeden Tag mehrfach mit einem Flohkamm abgesucht. Zum Glück fanden sich keine Lebewesen mehr, aber wenn doch so hilft es dir den Befall sehr zu reduzieren. Kleiner Tipp...beim Absuchen ein Glas Wasser mit etwas Spülmittel bereitstellen, die gefundenen Flöhe sofort da rein. Sie können da nicht raushüpfen, du brauchst sie also nicht per Hand zu töten, was ja recht ekelig ist.

Flohhalsbänder für den Staubsauger...ich glaube die wirken alle gleich gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2014
Beiträge
3.497
Ort
im Norden
  • #10
Nur kurz, da unterwegs.
Bio Insect Shocker ist kein Fogger, er basiert auf Kokosöl und ist für nicht waschbare Gegenstände gut geeignet.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
  • #11
Nur kurz, da unterwegs.
Bio Insect Shocker ist kein Fogger, er basiert auf Kokosöl und ist für nicht waschbare Gegenstände gut geeignet.

ja, das war wirklich eine gute Lösung denn ich wollte es zuerst ohne Fogger versuchen, der ja sehr giftig ist.
Das Kokosöl trocknet die Flöhe und deren Eier aus, stinkt nicht und ich konnte damit auch die Teppiche behandeln. Hatte sofort 2x 1000 ml bestellt und somit Porto eingespart.:zufrieden:

In I.Net auch bei ebaxxx gab es unterschiedliche Preise. Lohnt sich zu schauen.
 
Werbung:
C

Camo

Benutzer
Mitglied seit
19 März 2017
Beiträge
39
  • #12
Vielen Dank!

Ich werde mir dann mal wahrscheinlich Capstar und Program besorgen, das Umgebungsspay schaue ich mir auch an, hört sich nämlich gut an.
Meine einzig Sorge ist jetzt, dass Camo ja am 24.10 das Spot On von dein Bestes bekommen hat. Ist es nicht gefährlich, wenn sie jetzt noch etwas draufbekommt?
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #13
Wir haben gestern auch festgestellt, dass "wir" Flöhe haben.

Gestern noch die erste Ration Program verteilt. 24h später gibt es nun heute noch Capstar (man gibt das mit einem Tag bstand, weil manche Flöhe im Todeskampf nochmal ordentlich Eier abwerfen ... wenn Program schon wirkungsvoll in der Katze ist, sind diese Eier wenigstens inaktiv).

Flohhalsband für den Staubsauger haben wir dann fix heute besorgt.
Als Umgebungsspray werden wir allerdings Flee nutzen. Sobald das da ist, geht's hier los mit Waschen und Oberflächenbehandlung.
Ich stress mich ansonsten aber nicht. Ich kann leider nur nach und nach waschen, da keinen Trockner und nur zwei Wäscheständer und unser Frostfach ist auch zu klein um da so viel zu verstauen.
Dank Program werden jetzt im folgenden aber eh keine intakten Eier mehr abgelegt, ich denke da muss man mit Reinigung keine Panik schieben. Es kommt ja nix mehr nach, man muss nur das, was da ist nach und nach ausrotten (und da hilft ja auch Capstar, das man mehrmals anwenden kann).

Hinsichtlich deiner Frage zur vorherigen Spot-on Gabe, findet man sowohl bei Program als auch Capstar folgende Hinweise:

"Es wurden keine unerwünschten Wirkungen beobachtet, wenn Nitenpyram (Capstar) gleichzeitig mit anderen, in der Veterinärmedizin häufig angewendeten Substanzen verabreicht wurde (einschliesslich Entwicklungshemmer, z.B. Lufenuron, andere gängige Flohmittel, Impfstoffe oder Antibiotika)."

"Wechselwirkungen
Keine bekannt. Program kann mit allen handels*üblichen Produkten zur Flohbekämpfung kombiniert werden."
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Camo

Benutzer
Mitglied seit
19 März 2017
Beiträge
39
  • #14
Wir haben gestern auch festgestellt, dass "wir" Flöhe haben.

Gestern noch die erste Ration Program verteilt. 24h später gibt es nun heute noch Capstar (man gibt das mit einem Tag bstand, weil manche Flöhe im Todeskampf nochmal ordentlich Eier abwerfen ... wenn Program schon wirkungsvoll in der Katze ist, sind diese Eier wenigstens inaktiv).

Flohhalsband für den Staubsauger haben wir dann fix heute besorgt.
Als Umgebungsspray werden wir allerdings Flee nutzen. Sobald das da ist, geht's hier los mit Waschen und Oberflächenbehandlung.
Ich stress mich ansonsten aber nicht. Ich kann leider nur nach und nach waschen, da keinen Trockner und nur zwei Wäscheständer und unser Frostfach ist auch zu klein um da so viel zu verstauen.
Dank Program werden jetzt im folgenden aber eh keine intakten Eier mehr abgelegt, ich denke da muss man mit Reinigung keine Panik schieben. Es kommt ja nix mehr nach, man muss nur das, was da ist nach und nach ausrotten (und da hilft ja auch Capstar, das man mehrmals anwenden kann).

Hinsichtlich deiner Frage zur vorherigen Spot-on Gabe, findet man sowohl bei Program als auch Capstar folgende Hinweise:

"Es wurden keine unerwünschten Wirkungen beobachtet, wenn Nitenpyram (Capstar) gleichzeitig mit anderen, in der Veterinärmedizin häufig angewendeten Substanzen verabreicht wurde (einschliesslich Entwicklungshemmer, z.B. Lufenuron, andere gängige Flohmittel, Impfstoffe oder Antibiotika)."

"Wechselwirkungen
Keine bekannt. Program kann mit allen handels*üblichen Produkten zur Flohbekämpfung kombiniert werden."

Okay das erleichtert einen :)
Nur nochmal um sicher zu gehen:
Sobald ich Program und Capstar habe, gebe ich der Katze zuerst Program in ihr Futter (wie viel eigentlich?) und wie lange oder muss ich überhaupt warten bis ich ihr dann Capstar gebe? Außerdem, soll ich eine ganze oder eine halbe Tablette geben? (Habe gehört dass, Katzen mit niedrigerem Gewicht nur eine halbe Tablette brauchen, da es schon Fälle von Überdosis gab)
Also dann das Program in den nächsten 4 Wochen wieder und Capstar?
Tut mir Leid, ich möchte das ganze einfach schnell und sorgfältig hinter mir bringen ...
 
P

Pleschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2010
Beiträge
834
  • #15
Also ich würde so kurz hintereinander nichts geben. Zumindest nicht ohne es mit dem TA besprochen zu haben. Wobei aber leider auch viele TÄ nicht wissen wie giftig ätherische Öle für Katzen sind (also das vom DM).

Der Bioinsectshocker stinkt leider abartig. Und das Tagelang. Da es aber das einzig ungiftige ist nehm ich ihn auch, wenns unbedingt sein muss.

Ich müsste jetzt Googeln, glaub aber dass Capstar und Comfortis das selbe ist. Die muss man schon genau dosieren. Und vor allem die Eingabeanleitung beachten. Aber wie gesagt bin nicht sicher obs das selbe ist. Das müsste ja aber der TA wissen.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
  • #16
Okay das erleichtert einen :)
Nur nochmal um sicher zu gehen:
Sobald ich Program und Capstar habe, gebe ich der Katze zuerst Program in ihr Futter (wie viel eigentlich?) und wie lange oder muss ich überhaupt warten bis ich ihr dann Capstar gebe? Außerdem, soll ich eine ganze oder eine halbe Tablette geben? (Habe gehört dass, Katzen mit niedrigerem Gewicht nur eine halbe Tablette brauchen, da es schon Fälle von Überdosis gab)
Also dann das Program in den nächsten 4 Wochen wieder und Capstar?
Tut mir Leid, ich möchte das ganze einfach schnell und sorgfältig hinter mir bringen ...

du kannst es nach der Anleitung benutzen. Ist gut beschrieben.

Das Canina hat hier nicht stark gerochen. Da riechen andere Chemiekeulen wirklich extremer. Wichtig sind die Ecken und die Fußleisten sowie unter den Teppichen auch zu behandeln. Matratzen und alle Ritzen. Bis du die Mittel alle hast kannst du schon einiges in Plastiksäcke deponieren und dann behandeln wenn du alles hast was du brauchst.

Saugen und waschen kannst du schon beginnen und wenn du am Ball bleibst sind die Flöhe bald Geschichte. Flohkamm einsetzen um die Flöhe jetzt schon zu minimieren. Jeder Floh vermerht sich rasend schnell. Also weg damit...:D

Die Flohbisse an Menschen solte sich ein Arzt ansehen, zumindestens im Auge behalten. Auch Menschen können Würmer bekommen durch die Bisse und verschiedene Hautkrankheiten.
Ich kann deine Panik gut verstehen, ich bin hier auch ausgerastet aber alles ging gut aus...:grin:
 
P

Pleschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2010
Beiträge
834
  • #18
Ich hab bestimmt ner sehr empfindliche Nase :oops:. Finde der Geruch aber wirklich tagelang sehr quälend. Trotzdem würde ich nie etwas anderes nehmen. Und ohne ein Umgebungsspray geht es bei Flöhen nicht! Dann wäre die gesamte Behandlung buchstäblich "für die Katz".

Meine Hausärzte haben mich bislang nur groß angeschaut wenn ich gefragt hab ob Flohbisse irgendwas übertragen können :confused:
 
C

Camo

Benutzer
Mitglied seit
19 März 2017
Beiträge
39
  • #19
Ja als wir Camo Anfangs Februar zu uns geholt haben, war sie auch voll mit Flöhe, das ging dann aber auch gut aus. Ich müsste mal echt eine Thread erstellen und die komplette Geschichte von ihr erzählen, die kleine hat echt viel durchgemacht. :oops:
Sagt mal, wie viel Geld hat bei euch eigentlich das Program gekostet? Ich habe es jetzt für über stolze 50€ gefunden... :eek:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
4K
LukeLeia
L
Antworten
2
Aufrufe
775
Plueschtier
P
Antworten
16
Aufrufe
11K
Anni1104
A
Antworten
38
Aufrufe
46K
Bea
Antworten
44
Aufrufe
10K
Fellnase25
F
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben