TV-Tipp: Heute auf arte

J

JoRiNi

Gast
Hallo,

heute abend kommt um 21.30 Uhr auf arte eine 360° - Geo-Reportage mit dem Thema "Eremitage - Palast der Katzen".

Das Eremitage-Museum von Sankt Petersburg beherbergt viele Kunstschätze von Weltruhm. Hunderte von Besuchern stehen täglich vor dem Winterpalast an, um die Ausstellungen zu besichtigen. Sie wundern sich, dass sie am Eingang auf einen Kater treffen. Vasya heißt das stolze Tier, und es gehört zu den über 50 Katzen, die in der Eremitage zu Hause sind. "360º - Geo-Reportage" zeigt das Leben der Palastkatzen in der ehemaligen Zarenresidenz an der Newa.

Tatjana Danilova ist die Chefin des Wachpersonals der Eremitage von Sankt Petersburg. Über 60.000 Exponate von unschätzbarem Wert müssen sie und ihre Wächterinnen in dem ehemaligen Winterpalast der russischen Zaren beaufsichtigen. Ehrenamtlich ist sie noch Hüterin der über 50 Katzen, die die Höfe und Keller der Eremitage bevölkern. Wie Kater Vasya, der schon seit zehn Jahren über das Gelände des Museums spaziert und sich immer neue Schleichwege zwischen Statuen und anderen Ausstellungsstücken sucht. Nur im Winter bleibt er lieber im Keller. Denn auf den Heizungsrohren ist es schön warm. Und hier kochen Tatjana und ihre Mitarbeiterin auch die riesigen Mengen an Futter für die Katzen, bezahlt von Spenden der Museumsmitarbeiter.

Die Katzen der Eremitage haben eine lange Tradition. Schon vor 250 Jahren ließ Zarin Elisabeth Petrovna, Tochter Peter des Großen, Katzen in den Winterpalast bringen. Sie sollten die Mäuse- und Rattenplage bekämpfen. Später verteidigten die Katzen die Kunstwerke von Katharina der Großen gegen die gefräßigen Nager. Die Petersburger wissen, dass die Katzen der Eremitage auch heute noch liebevoll umsorgt werden. So werden immer wieder Kätzchen im Hof ausgesetzt. Doch für mehr als 50 Katzen ist in der Eremitage kein Platz. Tatjana Danilova ist daher froh, wenn manch ein Kätzchen das Museum bald wieder verlässt. Für Kater Vasya gilt das nicht - er bleibt lieber eine Palastkatze.


Ich habe den Bericht schon mal gesehen, und da er mir sehr gut gefallen hat werde ich ihn heute nochmal anschauen bzw. aufnehmen.

Lieben Gruß

Vera
 
Werbung:
Mautzi

Mautzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
445
Alter
40
Ort
Hofheim am Taunus
Danke für den Tipp!
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Mist - um die Uhrzeit läuft meist schon ein Film (den GöGa gucken möchte). Heul. Da hab ich wohl keine Chance. Es sei denn, ich gucke im Schlafzimmer, wo noch ein kleiner TV steht.

Danke für den Hinweis .;)
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Habe den Anfang verpaßt :( ... Läuft aber noch 'ne Weile :)!
 
niela99

niela99

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2006
Beiträge
3.895
Ort
Heinsberg
Das war ja interessant. Ich fand den Bericht klasse...

Ich finde es bemerkenswert, wie viele Angestellte für die Katzen spenden. Da würde ich gerne mal hinfahren. Vielleicht kann man ja da mal was Gutes tun. Ich werde auf jeden Fall mal bei Pro Animal schauen, die unterstützen die ja wohl.

Liebe Grüsse
Claudi
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Gut dass die Katzen in St. Petersburg sind.....der kleine Wasja hätte sonst keine Chance ein Palastkater zu werden.........
aber was soll das mit den kastrierten Katzen und nur einmal Fisch in der Woche? Hat da jemand Ahnung???

War eine tolle Doku! Super interessant....wie die zwei Frauen das nebenher so stemmen! Klasse....aber dass die Ärztin aus Deutschland finanziert werden muss.....sooooo arm ist Russland nun auch wieder nicht - das versteh ich nicht....
lg Heidi
 
J

Juma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2006
Beiträge
127
Ort
Nähe Hannover
Bei der Sache mit dem Fisch bin ich auch stutzig gewesen, daß habe ich auch noch nie gehört vorher... weiß da jemand näheres?
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Ich finde es bemerkenswert, wie viele Angestellte für die Katzen spenden.
Ich fand das auch unglaublich! Vor allen Dingen hat sich jeder beteiligt, auch die, die selber kaum genug haben. Kaum zu glauben, denn selbst wenn bei uns in der Firma die Katzen eine 1000-jährige Tradition hätten, würde trotzdem kaum einer spenden...

Übrigens, der Wasja ist ja ein prächtiger Kater. Etwas zerrupft und zauselig, aber der hat mir besonders gefallen :)!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben