Tollwutimpfung notwendig?

  • Themenstarter winni
  • Beginndatum
  • Stichworte
    tollwut
W

winni

Gast
Hallo Ihr Lieben,

seit nunmehr knapp 3 Wochen darf unsere Bande raus.

Ausgang gibt es nur, wenn wir da sind. Winni geht auf die Terrasse und war bis auf ihren klitzekleinen Ausflug bislang noch nicht einmal auf der Wiese. Wucello ist bereits gegen Tollwut geimpft, Winni, Wicki und Whoopi haben diese Impfung nicht. Sollten wir sie vorsorglich durchimpfen lassen? Wie seht Ihr das?
 
Werbung:
4

4Cats

Gast
bei Freigängern würde ich Impfen, auf jeden Fall. aber da meine nicht rauskönnen würde ich Tollwut net unbedingt
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
Ich würde sie impfen lassen.
Solltet Ihr jemals ein Risiko Gebiet sein, und zB ein Tollwutkrankes Eichhörnchen käme zu Deinen Katzen, ist ein ein Risiko für Euch - und im Zweifel wird ein Risiko-Tier eingeschläfert, und dann getestet.

Unsere sind aus den Gründen alle geimpft, man sollte Tollwut auch nicht unterschätzen!!

Liebe Grüße

Kerstin
 
W

winni

Gast
Ich würde sie impfen lassen.
Solltet Ihr jemals ein Risiko Gebiet sein, und zB ein Tollwutkrankes Eichhörnchen käme zu Deinen Katzen, ist ein ein Risiko für Euch - und im Zweifel wird ein Risiko-Tier eingeschläfert, und dann getestet.

Unsere sind aus den Gründen alle geimpft, man sollte Tollwut auch nicht unterschätzen!!

Liebe Grüße

Kerstin

Kerstin, danke für die schnelle Antwort.

Ich habe mich bislang nicht sehr ausführlich mit dem Thema beschäftigt. Wie können sie sich denn infizieren? Reicht es da schon, wenn ein krankes Eichhörnchen im Garten war, oder müssen sie Kontakt haben?

Eigentlich auch egal, am Dienstag darf die TÄ antraben.
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
8.786
Meine Bande darf auch nur raus, wenn wir da sind.

Seit einem Jahr sind alle gegen Tollwut geimpft. Sicher ist sicher. Auch wenn wir in einem nicht gefährdeten Gebiet wohnen.

Aber was ist, wenns doch mal anders kommt? Wir hatten nicht nur einmal eine Fledermaus auf der Terrasse. Was, wenn ausgerechnet die nächste tollwutinfiziert ist? Oder hier auf den Feldern ein tollwütiges Tier von sonstwo sich her verirrt? Dann werden auch wir gefragt, ob unsere Katzen geimpft sind - wenn nicht, muss der ganze Bestand getötet werden aus Sicherheitsgründen :(
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
Das gilt aber nur für Gärten, nicht für Balkone, oder? :eek:
 
4

4Cats

Gast
ich weiß nicht ob es Tollwütige Fliegen gibt:D:D:D:D:D
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
Das gilt aber nur für Gärten, nicht für Balkone, oder? :eek:

Das gilt für alles.
Tollwut ist so gefährlich, dass bei der Möglichkeit einer Infektion die Risiko-Tiere getötet werden. ohne Ausnahme.

Um sich anzustecken, muss man/tier in Kontakt mit dem infizierten Tier gekommen sein, aber man sollte sich drüber im Klaren sein, dass im Zweifel zuerst getötet und dann gefragt wird. Soweit ich weiss, reicht ja eine Tollwut-Impfung alle 3 Jahre - und soooo schlimm ist diese nicht...

Mein Vater war vor seiner Pensionierung ua für Tollwut Verdachtsfälle zuständig, daher kenne ich mich ganz gut aus...

Liebe grüße

Kerstin
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
4

4Cats

Gast
  • #10
sorry an die süßen Fledermäusen hab ich garnicht mehr gedacht...........
:D:D
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #11
Hallo Michaela,

bei echten Freigängern bin ich ja ein Verfechter der TW-Impfung, denn sie ist im Zweifelsfall immer tödlich. Wenn Katzen sich infizieren sterben sie und wenn der Verdacht einer Infektion besteht, werden sie von Amts wegen eingeschläfert. Auch wenn ein Gebiet im moment als TW-frei gilt, kann sich das morgen bereits geändert haben. Hinzu kommt, dass es eine Krankheit ist, die nicht nur die Katzen trifft, sondern auch uns Menschen umbringt.

Bei Katzen im Freigehege in ländlicher Gegend halte ich die Impfung für nicht ganz so zwingend, würde mich wohl aber wegen der Kontakte zu anderen Tieren (Eichhörnchen, Igel) trotzdem vorsorglich entschließen.

Suche wegen der Immunitätsdauer einfach mal nach Paul-Ehrlich-Institut. Ich habe mal eine Liste eingestellt, aus der ersichtlich ist, wie lange die verschiedenen Hersteller die Zulassung beantragt haben.

Fledermaus-TW wird in Deutschland nicht erfasst, ist aber latent vorhanden.
 
Werbung:
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
  • #12
Bei Katzen im Freigehege in ländlicher Gegend halte ich die Impfung für nicht ganz so zwingend, würde mich wohl aber wegen der Kontakte zu anderen Tieren (Eichhörnchen, Igel) trotzdem vorsorglich entschließen.

denke grade in ländlicher gegend würde ich erst recht impfen
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #13
denke grade in ländlicher gegend würde ich erst recht impfen

Ja, verwirrend. So meinte ich das:

Ich halte sie in der Stadt im Hinterhofgehege für überflüssig. In ländlicher Gegend für nicht ganz zwingend, aber aus Verantwortungsbewußstsein durchaus für angebracht.
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
  • #14
Man sollte auch dran denken, dass ein erstes Anzeichen von Tollwut bei wildlebenden Tieren ist, dass sie jegliche Scheu vor Menschen verlieren und sich damit auch Häusern und Gärten nähern - und mit Freigängern bzw in Freigehegen lebenden Katzen in Berührung kommen.

Kerstin
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
  • #15
Ich schließe mich Vivie an - Tollwutimpfung ist ein MUSS. Soweit ich weiss, können ALLE Säugetiere Überträger sein. Also auch Fledermäuse.

Sobald die Fellis also raus können (egal ob Stadt, Land, Balkon oder Wiese) ist Tollwut ein MUSS. Und sei es nur, um eine Tötung von "Amts wegen" zu vermeiden.

Sogar hier in Düsseldorf im Hofgarten (also mitten in der Stadt) standen mal Tafeln mit "Tollwutgebiet"... und hier am Flughafen und in Rheinnähe sowieso fast regelmässig (wg. der Ratten).

Und eine Impfung alle drei Jahre ist doch vertretbar. Hier ist übrigens mal ein interessanter Link dazu :)
Willkommen bei Haustierimpfungen.de
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
  • #17
Ich bin auch für die Tollwutimpfung. Wir wohnen auch in der Nähe eines Waldes und wer weiß wo die Tiger überall rumstreunern. Ich fühle mich einfach etwas sicherer wenn sie gegen Tollwut geimpft sind.
 
W

winni

Gast
  • #18
Es kommt nun noch ein anderer Aspekt dazu. Ich habe heute mit der TÄ telefoniert und wir haben einen Termin für Samstag, den 24.05.08 9.00 Uhr vereinbart. Das kommende WE ist sie nicht da und nachdem ich so ein Sensibelchen :oops: bin und Angst vor Impfreaktionen habe, möchte ich sie am WE impfen lassen, sodass die TÄ notfalls gleich zur Stelle ist.

Sie meinte außer der Tollwutimpfung sähe sie eine Leukoseimpfung ebenfalls als sehr wichtig an, da auch fremde Katzen auf dem Grundstück rumstreunen.

Habt Ihr Eure auch gegen Leukose impfen lassen? Whoopi hat diese Impfung bereits - die anderen noch nicht.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #19
Ich habe unsere Saschi an Leukose sterben sehen und bin seither Befürworter.

Aber nicht an einem Tag impfen lassen, Michaela. Lieber mehrere Termine machen lassen.
 
W

winni

Gast
  • #20
Ich habe unsere Saschi an Leukose sterben sehen und bin seither Befürworter.

Aber nicht an einem Tag impfen lassen, Michaela. Lieber mehrere Termine machen lassen.

Danke Kai, auch für den Link zur Liste.

Also dann erstmal Tollwut und wie lange sollte ich warten mit Leukose? Verzeih' mir das nachfragen, aber ich habe gerade bei Winni ein wenig Angst.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
27
Aufrufe
2K
16+4 Pfoten
16+4 Pfoten
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben