Tierarztkosten

S

Saandra

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. November 2018
Beiträge
2
Hallo,
ich bin neu hier und wüsste gerne,ob die Tierarztkosten immer so hoch sind.
Uns ist ein Kater zugelaufen.
Nachdem wir alles versucht haben,den Besitzer zu finden,was uns nicht gelungen ist,haben wir beschloßen,das er bei uns bleiben darf.
Weil er eine Wunde am Kopf hatte,war ich heute mit ihm zum Tierarzt und habe für das säubern und behandeln der Wunde,
zwei Spritzen (ich denke ein Antibiotikum?)
und eine Behandlung gegen Ohrmilben 45€ bezahlt.
Liebe Grüße Sandra
 
Werbung:
Gremlin01

Gremlin01

Forenprofi
Mitglied seit
11. März 2015
Beiträge
7.409
Ort
Hannover
Das ist für das, was gemacht wurde, ein ganz normaler Preis.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.234
Ort
Alpenrand
Kommt immer darauf an, wie man "hoch" definiert.

Die 45.00 Gelder empfinde ich als völlig angemessen, für das was vom TA gemacht wurde bzw. ich finde es sogar noch im günstigeren Segment.

Prinzipiell können Kosten für den Tierarzt aber schnell mal richtig teuer werden, gerade wenn ein Klinikaufenthalt dazukommt oder operiert werden muss..

Um sich ein bisserl abzusichern kann man überlegen, eine Krankenversicherung für die Katze abzuschließen oder man legt z.B auf einem extra Konto einfach monatlich immer einen kleinen Betrag zur Seite.
 
O

October

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2012
Beiträge
1.007
Hi Sandra,

denk daran, dass du von den Gesamtkosten noch die Kosten der Medikamente abziehen musst- dann relativieren sich die eigentlichen Kosten wieder, denn der Tierarzt hat an der Behandlung nun wirklich nicht sooo viel verdient;)

Ihr solltet darüber nachdenken eine Tierkrankenversicherung abzuschließen oder jeden Monat etwas zurückzulegen.

Ist der Kater denn kastriert? Das wird euch nochmals so um die 80 Euro kosten, dazu kommen dann noch die Impfkosten.

Hat der Tierarzt nach einem Chip geschaut?

Ihr könnt eine Fundkatze nicht einfach so behalten. Ihr müsst euren Fund dem örtlichem Tierheim (oder der zuständigen Fundbehörde) melden. In der Regel läuft dass dann so, dass ihr den Kater als Pflegestelle behalten könnt.

Nach Ablauf einer Wartefrist von 6 Monaten geht der Kater dann in euren Eigentum über, vorausgesetzt der eigentliche Eigentümer meldet sich nicht innerhalb dieser Frist.

October
 
S

Saandra

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. November 2018
Beiträge
2
Danke für eure Antworten.
Ja,beim Tierheim haben wir ihn gemeldet und nach einem Chip hat der Tierarzt geschaut.
Kastrieren lassen werden wir ihn demnächst selbstverständlich auch.
 
L

Lov100

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2018
Beiträge
238
Das ist wirklich nicht viel Geld für einen Tierarzt.

Mich haben letzten Jahr ein check up meiner Tierheim Katze zusammen mit der fälligen Impfung 75 Euro gekostet. Fand ich völlig ok.

Als Pferdebesitzer kennt man kaum Tierarztrechnungen, die nicht dreistellig sind.

Muss am bei der Anschaffung mit berücksichtigen, daß normale Impfungen und gelegentliche Verletztung dazugehören und geldmäßig abgedeckt sein müssen.

Bei Versicherungen genau prüfen, was abgedeckt wird.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.234
Ort
Alpenrand
Habt ihr noch weitere Katzen?
Wenn nicht, wäre es toll, wenn die 6 Monate Wartezeit rum sind sich niemand gemeldet hat, einen Kumpel für euer Pfotentier dazu zuholen.
Gleiches Geschlecht, ähnliches Alter und vom Charakater her ähnlich..dann wäre das Katzenglück perfekt. ;)
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
105
Aufrufe
13K
2KatzenFee
2KatzenFee
E
Antworten
7
Aufrufe
4K
E
T
Antworten
11
Aufrufe
666
Mihasmorgul
Mihasmorgul
X
Antworten
5
Aufrufe
5K
xxljerry
X

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben