Sorry ://

Ommö

Ommö

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
714
Ort
Wunderland
  • #22
Dann würde ich nichts riskieren und zum Notfall-TA fahren... erzählen kann das Tierheim viel. Das klingt echt nicht gut. Es tut mir leid, dass euch anscheinend wieder eine kranke Katze angedreht worden ist, aber in dem Alter ist mit Durchfall einfach nicht zu spaßen.
Hier schließ ich mich an.
Lieber einmal zu viel als zu wenig zum TA wenn ein Krankheitsverdacht besteht.
 
E

EllyMy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2014
Beiträge
116
  • #23
Ja also ihr müsst hier mal richtig lesen lernen
Timothy wurde bereits auf Seuche getestet und es IST negativ aufgefallen.
Hab mein Arzt meines Vertrauens angerufen und er hat auch gesagt das es am stress liegt und wir uns das bis nachmittag anschauen sollen und wenn er immer noch nicht frisst werden wir uns zusammenrufen.
Mein Arzt und die Ärztin aus dem Tierheim hat gesagt das dass mit den Giradien kein Problem sein wird.
Bitte nicht immer gleich persönlich werden.
Hier suchen Leute Rat und da ist man sowieso schon verängstigt und da braucht man echt nicht das jemand schreibt das man alles falsch macht. Bevor du sowas loslässt kannst du zuerst mal fragen wieso ich das überhaupt gemacht hab und den Theard lesen den ich verlinkt habe. Da haben manche geschrieben das es keine gute Idee ist und manche haben gesagt es ist besser das der Bruce ein Kumpel hat und wenn mir zwei Ärzte bereits sagen das es nicht schlimm ist werd ich denen wohl glauben.
 
Ommö

Ommö

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
714
Ort
Wunderland
  • #25
Wenn du deinen 2 TÄ glaubst das alles in Ordnung so ist, dann frag ich mich warum du hier erst anfragst.
Wir sind zwar alle katzenerfahren auch was Krankheiten betrifft aber Wunderheiler sind wir nicht.
Da denke ich schon das es wichtig ist auf den TA zu verweisen.
Letztendlich mußt du entscheiden wann und ob du deine Katzen einem TA vorstellst,aber bitte erwarte dann hier nicht die Antworten die in dein Wunschdenken passen.Und das hat auch nichts mit persöhnlichen Angriffen zu tun.
Alle hier machen sich Sorgen , nicht nur um ihre eigene Katzen.
Wenn es meine Nasen wären würde ich sie in die Box packen und zum TA fahren und zwar sofort.
 
E

EllyMy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2014
Beiträge
116
  • #26
Lesen Leute lesen....Kann das nicht oft genug schreiben und das wird doch nervig.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.081
  • #27
Was mich sehr wundert ist das es bei dem Tierheim kein abgabestop gibt.

Normalerweise gibt es im TH bei Ausbruch des Parovirus einen Aufnahme und Abgabe stop.
 
Ommö

Ommö

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
714
Ort
Wunderland
  • #28
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20 Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #29
Zu Elly's Verteidigung: Bruce hatte bereits die Katzenseuche und müsste von daher erstmal immun sein.
Wenn ich Taskali richtig verstehe, könnte Timothy sich aber anstecken, da Bruce auch im asymptomatischen Zustand noch Viren ausscheiden kann. Und die Giardien sind ja auch noch nicht weg.

Mich wundert auch, dass man ein Kitten mit gerade durchgemachter Parvovirose sowie Giardien vermittelt, und dann noch an eine Katzenafängerin. Das ist absolut nicht gut gelaufen. Und dann steckt man (also die von dem Tierheim?) ein gesundes (?) Kitten dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.081
  • #30
Lesen Leute lesen....Kann das nicht oft genug schreiben und das wird doch nervig.
Oh ich habe das ganze gelesen.

Aber es gibt auch sowas wie eine Inkubationszeit.

Und du hast hier doch um Rat gefragt.Und den hast du auch bekommen.
 
E

EllyMy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2014
Beiträge
116
  • #31
Ich hab was bezüglich Giardien angeht meinen Ärzten vertraut und ich habe hier angeschrieben ob jemand das vl kennt das ein kitten beim Umzug so ein Riesen haufen hinterlässt mitten in der Nacht. Und ich schreibe das nochmal hab mein Arzt angerufen und er sagt schon wir sollen uns das bis 16-17 uhr ansehen wenns nicht besser ist werden wir uns zusammenrufen...
 
KatzeImSack

KatzeImSack

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2012
Beiträge
1.044
  • #32
Ja also ihr müsst hier mal richtig lesen lernen
Ich halte mich für einen gründlichen Leser, vielleicht lag es auch an dem, was geschrieben wurde?

Hab mir gestern den Timothy geholt. Es wurde ein Bluttest gemacht, Katzenseuche hat er hinter sich, und ist laut TA gesund, nur ein bissi zu dünn.
Also wenn jemand etwas "hinter sich" hat handelt es sich nach meinem Verständnis - wie offenbar für andere auch - um eine durchgemachte Erkrankung und nicht um ein negatives Testergebnis...

Beschriebene Flüssigkeit spricht mMn eher für Erbrochenes als für Wasserbeimengung bei Kot. Und anverdautes Futter kann für empfindliche Nasen auch sehr übel riechen.
 
E

EllyMy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2014
Beiträge
116
  • #33
Ich habe auch nicht dich gemeint KatzeImSack
Sondern andere die mir - obwohl ich es schon geschrieben hab - raten ein Arzt anzurufen, und wer sagt das er unter Parovirus leidet?? Wieso mutmaßt einer sowas und dann steigern alle mit rein?
 
Ommö

Ommö

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
714
Ort
Wunderland
  • #34
Elly weil Parvovirus die Katzenseuche ist und du geschrieben hast das er daran erkrankt war und es wie schon geschrieben eine Inkubationszeit gibt von 4 Wochen welche erst danach ausschließen kann daß keine Viren mehr ausgeschieden werden.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.817
Ort
35305 Grünberg
  • #35
Also für mich hört sich das auch nach Erbrochenem an. Das kann man u.U. mit kot verwechseln und da können schon richtige Haufen entstehen.
Aber du kümmerst dich doch intensiv drum. L
 
E

EllyMy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2014
Beiträge
116
  • #36
Hmm...werd das dann später mit meinem Arzt absprechen ob es vielleicht doch erbrochenes sein könnte. Er hat gestern sehr viel und schnell gegessen. Waren so müde und fertig in der früh das wir komplett vergessen haben ein Foto zu machen...
 
KatzeImSack

KatzeImSack

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2012
Beiträge
1.044
  • #37
Mich kannst Du nicht gemeint haben, ich hatte bisher nichts hier geschrieben.

Habe eben den anderen Thread überflogen (bin aufm Sprung), steige aber nach wie vor nicht durch; ein Parvo-Testergebnis habe ich entweder übersehen oder den Test gab es nicht; stattdessen war von allerlei Krankheiten die Rede, andererseits von Schnupfen-/Seuche-Impfung, alles etwas widersprüchlich und ich steige da nicht wirklich durch.

Muss aber auch los, bestimmt hat jemand anderes noch Rat.

Alles Gute den beiden.

Edit: Noch ein kurzes Wort, ganz allgemein. Du hast scheinbar Hemmungen, den Arzt nach gegebenen Medis zu fragen. Das ist kein Zweifeln an seiner Behandlung, sondern im Zweifel lebensnotwendig - im Notfall muss man eine TK aufsuchen oder einen anderen TA, weil er nicht erreichbar ist, da sollte man die Info mitbringen können, was bisher gegeben wurde.
Mal so grundsätzlich. ;) Ist man zu sehr durch den Wind, sich das zu merken oder es sagt einem alles nix, einfach aufschreiben (lassen), normalerweise sollte sich da kein TA oder Personal dran stören oder es zuviel sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

EllyMy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2014
Beiträge
116
  • #38
Ok werd ich mir zu Herzen nehmen und ein notizheft mitnehmen :)
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
  • #39
oje,

das liest sich ja alles recht kompliziert und es ist traurig das ein Kitten schon verstorben ist.

Das du schnell einen Kumpel besorgt hast ist in der Regel zu begrüßen. Aber die aktuellen Umstände sind schlecht. Da hättest du noch warten müssen bis dein Katerchen keine Giardien mahr hat.

Womit wird denn der Kater behandelt damit er seine Giardien übersteht? Du hast ja gelesen das das eine echt lngwierige Geschichte ist, die alles von einem fordert, das man das wieder in den Griff bekommt.

Reinigung und alles immer wieder reinigen mit Mitteln die wirken aber nicht schädlich für die Katzen sind.

Ich würde solange bis es absolut sicher ist das keine Giardien mehr vorhanden sind, die Kater wenn möglich nicht in alle Räume lassen.
Wie will man das sonst in den Griff bekommen? Giardien überleben lange ohne Wirt und können den Wirt immer wieder befallen.

Schnellsten würde ich den Test aus dem Tierheim schriftlich besorgen. Eine mündliche Aussage zählt nichts.

Das nun der neue Kater sich mit Giardien ansteckt ist so gut wie sicher und dann geht das ganze schlimmer los, denn er ist sicher nicht fit und die ganze Umstellung, neues Heim, neues Futter, neuer Kunpel sind in solch einem Fall extrem belastend für ihn.

Weiter sehe ich große Kosten auf euch zukommen und ob dein Freund nun das alles mitmacht? Immer wieder Durchfälle beseitigen, immer wieder zum TA. und was noch alles kommen kann.

Mein Freund war bisher sehr geduldig überhaupt nachdem was mit Selina alles passiert ist und ich bin die jenige die Katzen haben wollte und er hat sich heute furchtbar aufgeregt und hält sowas länger nicht aus....:(

LG Elly
Wer mit einem Partner/in zusammenlebt sollte sich sowieso nur Tiere, egal welche, anschaffen wenn jeder dazu steht und jeder bereit ist ohne sauer zu werden, das alles in Kauf nehmen möchte.

Das ist keine Verurteilung deines Freundes, eher eine Sache die man akzeptieren muss, sonst landen viele Tiere wieder im Tierheim.

Fazit:
ab zum Tierheim, Test besorgen

ab zum Tierarzt, gründlich untersuchen lassen

die Kater nicht in alle Räume lassen solange es nochGiardien gibt

mehr Klos, mindestens 3 und bei Durchfällen noch mehr Klos.

vorsichtig mit der Futterumstellung

das Streu besorgen welches er vom Tierheim kennt

und wie KatzeImSack schon schrieb. Es ist immer wichtig zu wissen was der TA schon an Medis gab. Wenn du Hemmungen hast zu fragen dann lass dir doch nach jeder Behandlung in Zukunft eine detailierte Rechnung ausdrucken. Das steht dann drauf was schon verabreicht wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
KatzeImSack

KatzeImSack

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2012
Beiträge
1.044
  • #40
Wenn du Hemmungen hast zu fragen dann lass dir doch nach jeder Behandlung in Zukunft eine detailierte Rechnung ausdrucken. Das steht dann drauf was schon verabreicht wurde.
Genau das ist (bei uns) nicht der Fall!

Das Praxisverwaltungsprogramm gibt das scheints nicht her. Also mitgegebene Medis sind aufgeführt (weil es über den "Apotheken-Anteil" der Praxis läuft), aber was während der Behandlung gegeben wird steht lediglich als "angewandte Medikamente" auf der Rechnung.

Nachdem es ein übliches Programm scheint wird das anderswo vermutlich ähnlich sein - also Rechnung geben lassen, draufgucken ob die Medikamente namentlich genannt sind und andernfalls einfach dazuschreiben. ;)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben