Siam sucht Ärger

  • Themenstarter Zieher
  • Beginndatum
  • Stichworte
    aufmerksamkeit eifersucht
Zieher

Zieher

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2013
Beiträge
37
Mein Kater Samson (2,5 Jahre) benötigt pausenlos Aufmerksamkeit. Es scheint mir so als würde er meine Maine Coon Dame Trudi (2 Jahre) aus Spaß ärgern, wenn ihm langweilig ist. Er beißt sie dann in den Nacken, in den Schwanz oder ins Hinterbein oder versucht ihr die Beine wegzuziehen. Ich versuche ihn schon sooft es geht zu bespaßen, damit er ausgelastet ist, aber das klappt natürlich nicht immer. Dann schikaniert er Trudi. Zu anderen Zeiten spielen die beiden dann wieder ganz normal miteinander oder kuscheln und er putzt sie.
Habt ihr Tipps wie ich dem Ganzen Abhilfe schaffen kann bzw. wieso er so reagiert? Eifersüchtig kann er eigentlich auch nicht sein oder besser gesagt, braucht er nicht zu sein, denn er bekommt echt viel Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten. Ich möchte einfach nicht, dass Trudi sich irgendwann unwohl bei uns fühlt. Vielleicht noch als Zusatzinfo: Beide sind kastriert.
 
Werbung:
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Das hört sich für mich wie ein normaler Kater an, die raufen halt gerne.
Wie lange sind die beiden denn schon bei dir ?

Meist haben Kater ein anderes Spielverhalten wie Katzen, schau mal,
hier ist es ganz gut erklärt :

http://haustierwir.blogspot.de/2011_06_01_archive.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Du hast "nur" die beiden Katzen? Dein Kater ist nun im richtigen Flegelalter. Ich könnte mir vorstellen, dass er katertypisch spielen möchte. Und das heißt: raufen, keilen, prügeln.

Wenn Deine Trudi dazu (verständlicherweise) keine Lust hat, ist er natürlich frustriert und versucht es immer wieder.

Lies doch mal diesen Artikel hier:

http://haustierwir.blogspot.de/2011/06/katzen-kater.html

Das trifft es ziemlich genau. Ist es so bei Euch, hilft wahrscheinlich nur ein 2. Kater, der Samson auslastet.
 
LucyMarie

LucyMarie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2014
Beiträge
481
Ort
Wiesbaden
Es scheint mir so als würde er meine Maine Coon Dame Trudi (2 Jahre) aus Spaß ärgern, wenn ihm langweilig ist.

Ich würde vermuten, dass genau das der Grund ist. Kater sind halt anders und spielen anders als Katzen und brauchen oft auch mehr Aufmerksamkeit - und bei einem Siamkater könnte das sogar noch mehr der Fall sein. Er schikaniert Deine Katze nicht - er geht für seine Begriffe völlig normal mit ihr hin, und wenn sie ein Kater wäre, würde sie das auch völlig normal und nicht doof finden.

Hättet ihr die Möglichkeit, einen zweiten Kater zu halten? Solche Kombinationen (zwei Kater, eine Katze) funktionieren wohl erfahrungsgemäß ganz gut...
 
Zieher

Zieher

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2013
Beiträge
37
Trudi faucht ihn auch öfter an, aber das interessiert ihn überhaupt nicht. Sie schlägt dann auch schonmal nach ihm und den ein oder anderen Kratzer hatte er schon am Ohr.
Die beiden leben schon Minimum zwei Jahre zusammen. Anfangs war Samson nicht so grob zu ihr.
Die Möglichkeit einen zweiten Kater anzuschaffen, gibt es leider nicht. Es handelt sich bei beiden um Wohnungskatzen und für einen neuen Mitbewohner reicht der Platz nicht aus.

Meint ihr Trudi fühlt sich unwohl aufgrund von Samsons Verhalten?
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.496
Meint ihr Trudi fühlt sich unwohl aufgrund von Samsons Verhalten?

Ich zitier Dich mal aus Deinem Eingangspost.

Zu anderen Zeiten spielen die beiden dann wieder ganz normal miteinander oder kuscheln und er putzt sie.

Wenn sie wirklich leiden würde, dann würde sie sich permanent vor ihm verkriechen, ängstlich reagieren, möglicherweise vor Angst unter sich machen. Das hört sich für mich nicht so an.

Wenn kein Raufkumpel für den Kater infrage kommt, dann bleibt Dir nur, ihn so gut und oft es geht auszupowern. Aber so ganz wirst Du ihm die Rauferei nicht abgewöhnen können. Solange die Katze aber nicht verängstigt darauf reagiert, ist es aber okay.
 
Zieher

Zieher

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2013
Beiträge
37
Es ist ja auch so, dass sie auch hin und wieder anfängt und ihm zum Beispiel das Hinterbein wegzieht, wenn er an ihr vorbeigeht. Nur ist sie halt nie so grob wie er.
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
Zum Thema Kumpel suchen: Das wird nicht zwangsläufig Abhilfe schaffen und will insofern schon intensivst überlegt werden. Wir haben ein ähnliches Problem mit unserem OKh (gleiches Alter), der unsere Kätzin auch für sein Leben gerne jagt, womit sie zur Zeit gar nicht umgehen kann.
Ach ja, unser Raufbold Max hat als Spielkameraden seinen Bruder, unseren wenig älteren Joschi und zwei Jungspunde, an Gesellschaft mangelt es wirklich nicht... und es wird auch wüst gerauft, trotzdem ist die Kätzin noch spannender....
 
S

SuCo

Gast
Hallo,

habe die Einträge jetzt erst gelesen und möchte mich für den tollen link zu dem Blog bedanken.
Bei uns geht es ähnlich zu wie anfangs beschrieben: wir haben vor gut einem Jahr 2 Katzen (eine Katze, ein Kater) aus Spanien adoptiert, Vorgeschichte also unbekannt.
Beide verstehen sich im Prinzip wunderbar, schlafen nebeneinander, putzen sich etc. Nur ab und an dreht das Katerchen durch und fängt von jetzt auf gleich an, die Katze (Lola) zu beißen etc. Im einen Moment kuscheln sie bei uns im Bett, im nächsten geht das Gefauche los. Was genau der Auslöser ist, weiß ich nicht, vielleicht hat er morgens dann einfach schon großen Hunger. Meist geht er einmal am Tag auf sie los, häufig in Situationen, wo er wohl gern Aufmerksamkeit hätte als ich gerade Zeit habe.
Aber der Blog hilft mir, dass das wohl normal ist. Es wäre sicher besser, 2 Katzen vom gleichen Energielevel zu haben, aber die beiden waren nun schon einmal zusammen und wir haben sie so übernommen. Und wie vorhin schon geschrieben wurde, solange Lola noch keine Angst vor dem Kater hat, muss sie wohl damit umgehen, wie wir auch.
 

Ähnliche Themen

Ingrimmsch
Antworten
16
Aufrufe
3K
Ingrimmsch
Ingrimmsch

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben