Sehr aggressive Katze

  • Themenstarter BeautyPaw
  • Beginndatum
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.114
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #21
Naja.. find es halt fies dann die Vorwuerfe direkt zu hoeren.. sowas ist immer einfach zu sagen, ich wollte der Katze damals nur helfen.. wenn ihr es besser gefunden haettet dass sie ins Tierheim gekommen waere, gut.

Ja, ich finde das besser. Warum zucken immer alle beim Wort Tierheim zusammen? Das sind i.R. gemeinnützige Vereine, die sich dem Wohl der Tiere verschrieben haben. Ist nur die Frage, ob du sie dort aktuell unterbringen werden kannst. Die TH sind in den Urlaubszeiten immer übervoll:sad:
 
Werbung:
Raffaela

Raffaela

Forenprofi
Mitglied seit
9. Juni 2016
Beiträge
2.019
Ort
Österreich
  • #22
Natuerlich schaue ich wo ich sie hingebe wenn ich sie abgebe..
Ich wusste nicht, dass es unmoeglich ist eine Katze alleine zu halten, zumal meine Mutter auch eine hat & diese das genaue Gegenteil meiner Katze darstellt.
Sie lebt auch seit Anfang an alleine und hat nie Schwierigkeiten gemacht..

Du siehst doch, deine Katze sagt dir, schreit dich förmlich an, dass sie einen Artgenossen braucht.
Ich hatte hier keine Vorwürfe gelesen. Du hast gefragt und wir waren uns einig, dass sie deshalb so ist weil sie allein ist.
Wenn du dir keine zweite leisten kannst, dann such ihr bitte ein schönes Daheim (du kannst auch hier im Forum suchen). Was hättest du denn gemacht wenn größere Tierarztkosten auf dich zugekommen wären?
 
B

BeautyPaw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2016
Beiträge
16
  • #23
Die Kosten fuer die Katze uebernimmt ueberwiegend meine Mutter.. ich wohne ja so gesehen noch Zuhause & bin Schuelerin.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #24
Die Kosten fuer die Katze uebernimmt ueberwiegend meine Mutter.. ich wohne ja so gesehen noch Zuhause & bin Schuelerin.

Schau, die Katze ist unglücklich, das willst du sicher nicht. Sie hat dich wahrscheinlich sehr lieb, aber es fehlt ihr halt eine Katzenfreundin. Du magst ja auch mit anderen Menschen tratschen, lachen, spielen und streiten ;)
Du hast ihr geholfen, als sie Hilfe gebraucht hat, das war sehr gut! Aber jetzt braucht sie wieder Hilfe, und nur du kannst ihr die geben. Sprich mit deiner Mutter, vielleicht gibts ja eine Lösung oder such einen schönen Platz für deine Kleine.
 
B

BeautyPaw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2016
Beiträge
16
  • #25
Ich habe bedenken, dass meine Wohnung fuer 2 Katzen einfach zu klein ist..
Die Wohnsituation war nicht so geplant wie sie jetzt ist, ich habe eine Offene Wohnung, ueber mir wohnt meine Großmutter mit ihren 2 Hunden.. einer von denen ist extrem aggressiv gegenueber Katzen, daher ist fuer meine Katze nicht alles zugaenglich.
Wuerde ich mir eine zweite holen waere es vielleicht zu klein fuer die beiden.. ach ich weiß auch nicht recht. :sad:
 
U

Uschi-Joda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Januar 2010
Beiträge
8.173
  • #26
Wie groß ist denn deine Wohnung?
 
B

BeautyPaw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2016
Beiträge
16
  • #27
ca 65 qm
Zugaenglich sind aber nur knapp 45qm schaetze ich
Ich moechte auch gerne wieder hier ausziehen, nur fehlt es mir finanziell noch..
Ich ziehe zum August/September 2017 von Zuhause aus, mit meinem Freund zusammen.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #28
ca 65 qm
Zugaenglich sind aber nur knapp 45qm schaetze ich
Ich moechte auch gerne wieder hier ausziehen, nur fehlt es mir finanziell noch..
Ich ziehe zum August/September 2017 von Zuhause aus, mit meinem Freund zusammen.

Und wie wohnt dein Freund? Kann (und will!) er zwei Katzen aufnehmen?
 
U

Uschi-Joda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Januar 2010
Beiträge
8.173
  • #29
Hier gibt es auch einige User, deren Wohnung nicht viel größer ist. Dann musst du Möglichkeiten schaffen.. Catwalk bauen aus Regalen, dass sie springen können.. genug Kratzmöglichkeiten....etc.
 
B

BeautyPaw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2016
Beiträge
16
  • #30
Er wohnt noch Zuhause, Schueler.. hat eine Ausbildung fuer naechstes Jahr & dann habe ich meine Schule auch fertig.
Finanziell werden wir keine Probleme haben, er mag wie gesagt gerne Katzen & wuerde glaube ich nen ganzen Zoo aufnehmen wenn er koennte :omg:
 
P

paula14

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2014
Beiträge
209
  • #31
Hier gibt es auch einige User, deren Wohnung nicht viel größer ist. Dann musst du Möglichkeiten schaffen.. Catwalk bauen aus Regalen, dass sie springen können.. genug Kratzmöglichkeiten....etc.

Knapp 45qm für zwei junge Katzen?
Nicht dein Ernst?
 
Werbung:
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #32
Er wohnt noch Zuhause, Schueler.. hat eine Ausbildung fuer naechstes Jahr & dann habe ich meine Schule auch fertig.
Finanziell werden wir keine Probleme haben, er mag wie gesagt gerne Katzen & wuerde glaube ich nen ganzen Zoo aufnehmen wenn er koennte :omg:

Das ist schön, aber es muss eben auch für die Tiere passen! Katzen brauchen neben gutem Futter (das muss nicht das Allerteuerste sein) einen Katzenkollegen, Kratz- und Spielmöglichkeiten und tierärztliche Versorgung, wenn sie krank werden.
Gerade junge Katzen brauchen aber auch Platz, sie müssen tollen und rennen und jagen können, sonst werden sie eben verhaltensauffällig und beißen oder kratzen oder werden unsauber.
Sie "nur" liebhaben ist leider zu wenig.
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.443
  • #33
Einzelkatze

Hallo!
Ich würde es mir auch sehr gut überlegen, bevor ich eine Katze wieder abgebe. Ich hatte (beginnend) als Kind eine Katze einzeln. Ich habe als Kind natürlich sehr viel mit ihr gespielt und getobt. Wir wollten nach einiger Zeit ihr einen Spielgefährten dazu gesellen, das hat sie aber nicht akzeptiert (damals war noch nicht so viel bekannt über das langsame Zusammenführen). Natürlich ist es schön, wenn Katzen Gefährten haben. Aber vielleicht gibt es ja doch auch eine andere Lösung. Ich kann gut verstehen, dass Du ihr helfen wolltest. Und ich kenne etliche Tierheime, die massenhaft Katzen haben und auch viele darunter, die eben nicht vermittelt werden! Ich weiß auch nicht, warum so viele Tierheim so schnell als bessere Lösung sehen. Viele Katzen sind über Jahre hinweg im Tierheim, das ist auch nicht katzengerecht!

Ich drücke Dir und Deiner Katze die Daumen, dass Ihr eine Lösung findet. Wie wäre es für den Anfang mit mehr spielen? Und vielleicht wird ihr das Kuscheln zu viel und Du bemerkst das nicht rechtzeitig?

Herzliche Grüße

NicoCurlySue
 
P

paula14

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2014
Beiträge
209
  • #34
Hallo!
Ich würde es mir auch sehr gut überlegen, bevor ich eine Katze wieder abgebe. Ich hatte (beginnend) als Kind eine Katze einzeln. Ich habe als Kind natürlich sehr viel mit ihr gespielt und getobt. Wir wollten nach einiger Zeit ihr einen Spielgefährten dazu gesellen, das hat sie aber nicht akzeptiert (damals war noch nicht so viel bekannt über das langsame Zusammenführen). Natürlich ist es schön, wenn Katzen Gefährten haben. Aber vielleicht gibt es ja doch auch eine andere Lösung. Ich kann gut verstehen, dass Du ihr helfen wolltest. Und ich kenne etliche Tierheime, die massenhaft Katzen haben und auch viele darunter, die eben nicht vermittelt werden! Ich weiß auch nicht, warum so viele Tierheim so schnell als bessere Lösung sehen. Viele Katzen sind über Jahre hinweg im Tierheim, das ist auch nicht katzengerecht!

Ich drücke Dir und Deiner Katze die Daumen, dass Ihr eine Lösung findet. Wie wäre es für den Anfang mit mehr spielen? Und vielleicht wird ihr das Kuscheln zu viel und Du bemerkst das nicht rechtzeitig?

Herzliche Grüße

NicoCurlySue

Sei mir nicht böse, aber das ist keine Lösung.
Das ist absolut daneben.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #35
Hallo!
Ich würde es mir auch sehr gut überlegen, bevor ich eine Katze wieder abgebe. Ich hatte (beginnend) als Kind eine Katze einzeln. Ich habe als Kind natürlich sehr viel mit ihr gespielt und getobt.

Ja, aber du bist niemals mit ihr auf einen Kratzbaum geklettert und geputzt hast du sie sicher auch nicht. Deine Katze damals mußte auf sehr vieles verzichten - es war nicht deine Schuld, und auch deine Eltern wußten es nicht besser, aber kannst du deswegen sagen, dass es gut war?
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.443
  • #36
Diese Katze ist 23 Jahre alt geworden und war bis zuletzt fast immer bei bester Gesundheit! So schlecht kann es also wohl nicht gewesen sein!
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
  • #37
Diese Katze ist 23 Jahre alt geworden und war bis zuletzt fast immer bei bester Gesundheit! So schlecht kann es also wohl nicht gewesen sein!

Auch Menschen in Isolationshaft können alt werden deshalb sind sie aber nicht glücklich.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #38
Diese Katze ist 23 Jahre alt geworden und war bis zuletzt fast immer bei bester Gesundheit! So schlecht kann es also wohl nicht gewesen sein!

Weißt du, warum sich in der Tierhaltung nur so langsam was ändert? Weil immer wieder Leute wie du antanzen und sagen: jaaaaaaa, aber ich kenne eine Katze, die hat immer allein gelebt und war glücklich oder die hat immer nur Trockenfutter bekommen und wurde 21 Jahre oder die hat nie einen TA gesehen und war kerngesund.

He, ich kenn jemanden, der ist 98 und hat immer geraucht wie eine Teerfabrik. Heißt das jetzt, wir sollen alle rauchen, damit wir so alt werden?
 
Maxerl

Maxerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2016
Beiträge
233
  • #39
Sag mal TE, wie alt ist denn die Katze deiner Mutter? Könnte deine Mutter nicht die 2. Katze dazu nehmen, dann würdest du sie nicht ganz verlieren, könntest sie immer sehen, die Katze hätte eine Kumpeline, und die deiner Mutter wäre auch nicht mehr einsam :)
 
B

BeautyPaw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2016
Beiträge
16
  • #40
Das haben wir schon versucht, unsere Sammy (Katze von meiner Mum) mag keine anderen Katzen. :(
Sie hat meine schon als Kitten angegriffen und verletzt...
Jedoch versteht sie sich mit allen Hunden :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

W
Antworten
76
Aufrufe
21K
Emma&Lines
E
Mickey
Antworten
36
Aufrufe
5K
Mickey
E
Antworten
20
Aufrufe
3K
Evo
L
Antworten
18
Aufrufe
986
DeborahK
DeborahK
K
Antworten
9
Aufrufe
1K
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben