Scottish Fold - OCD Osteochondrodysplasie

  • Themenstarter Janakorschi
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

Janakorschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2021
Beiträge
23
  • #61
Da hast du wohl Recht.
Ich hoffe, dass die Tierärzte da vielleicht etwas erreichen könnten.
Ja da sehe ich nur ein großes Problem, denn viele Tierärzte haben gar keine Erfahrung im Umgang mit OCD und den SF. Wir mussten alleine 2 mal wechseln, bis wir jemand passenden gefunden haben
 
  • Sad
Reaktionen: FindusLuna
Werbung:
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.345
Alter
37
Ort
Jena
  • #62
Doch das ist gesetzlich geregelt, aber mal wieder durch Schlupflöcher sehr schwammig. Man argumentiert oft, dass ja nicht alle Kitten aus einem Wurf betroffen sind oder auch gibt es Würfe, die angeblich komplett frei sind. Meiner Meinung nach nicht möglich, da alle SF mit Knickohren das Gen tragen, nur die Ausprägungen unterschiedlich sein können.
Ist das wirklich gesetzlich geregelt im Sinne von, wer das züchtet begeht eine Straftat? Ich kann mir das nicht vorstellen, denn sonst müsste man doch problemlos jeden SF-Züchter anzeigen können und dessen Zucht würde geschlossen werden?
Letzteres auf jeden Fall, sobald sie das Gen haben, sind sie auch betroffen.
 
J

Janakorschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2021
Beiträge
23
  • #63
Ist das wirklich gesetzlich geregelt im Sinne von, wer das züchtet begeht eine Straftat? Ich kann mir das nicht vorstellen, denn sonst müsste man doch problemlos jeden SF-Züchter anzeigen können und dessen Zucht würde geschlossen werden?
Letzteres auf jeden Fall, sobald sie das Gen haben, sind sie auch betroffen.

§ 11b​

(1) Es ist verboten, Wirbeltiere zu züchten oder durch biotechnische Maßnahmen zu verändern, soweit im Falle der Züchtung züchterische Erkenntnisse oder im Falle der Veränderung Erkenntnisse, die Veränderungen durch biotechnische Maßnahmen betreffen, erwarten lassen, dass als Folge der Zucht oder Veränderung1.
bei der Nachzucht, den biotechnisch veränderten Tieren selbst oder deren Nachkommen erblich bedingt Körperteile oder Organe für den artgemäßen Gebrauch fehlen oder untauglich oder umgestaltet sind und hierdurch Schmerzen, Leiden oder Schäden auftreten oder
2.
bei den Nachkommena)
mit Leiden verbundene erblich bedingte Verhaltensstörungen auftreten,
b)
jeder artgemäße Kontakt mit Artgenossen bei ihnen selbst oder einem Artgenossen zu Schmerzen oder vermeidbaren Leiden oder Schäden führt oder
c)
die Haltung nur unter Schmerzen oder vermeidbaren Leiden möglich ist oder zu Schäden führt.
(2) Die zuständige Behörde kann das Unfruchtbarmachen von Wirbeltieren anordnen, soweit züchterische Erkenntnisse oder Erkenntnisse, die Veränderungen durch biotechnische Maßnahmen betreffen, erwarten lassen, dass deren Nachkommen Störungen oder Veränderungen im Sinne des Absatzes 1 zeigen werden.
(3) Die Absätze 1 und 2 gelten nicht für durch Züchtung oder biotechnische Maßnahmen veränderte Wirbeltiere, die für wissenschaftliche Zwecke notwendig sind.
(4) Das Bundesministerium wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates1.
die erblich bedingten Veränderungen und Verhaltensstörungen nach Absatz 1 näher zu bestimmen,
2.
das Züchten mit Wirbeltieren bestimmter Arten, Rassen und Linien zu verbieten oder zu beschränken, wenn dieses Züchten zu Verstößen gegen Absatz 1 führen kann.
 
  • Like
Reaktionen: Rickie und FindusLuna

Ähnliche Themen

FindusLuna
  • Sticky
2 3
Antworten
46
Aufrufe
5K
Captain Meow
Captain Meow
A
Antworten
19
Aufrufe
2K
Mollymann
Mollymann
S
2
Antworten
30
Aufrufe
1K
Irmi_
K
Antworten
0
Aufrufe
295
KleinAres🐾
K
Jeans
Antworten
7
Aufrufe
1K
Myrielle
Myrielle

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben