Schwere Herzrythmus-Störung

  • Themenstarter Nimsa
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2016
Beiträge
1.773
  • #21
Gerade noch die Kügelchen in der Kapsel gezählt. 225 sind es, also 25 x 3.

Müssen Katzen für ein Röntgen eigentlich in Narkose? Von wegen Lunge röntgen? Dann fiele das ja, zumindest zunächst, für Maya flach.
 
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.661
  • #22
Nein, das kann man alles ganz normal im Wachzustand machen, sowohl Röntgen als auch Schallen (wobei die Katze natürlich wenigstens einigermaßen kooperativ sein muss).
 
  • Like
Reaktionen: Nimsa
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.712
  • #23
ich war tzur beruhigung immer dabei. sowohl bei rötgen wie auch schallen.
beides geht ohne narkose
 
  • Like
Reaktionen: Nimsa
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.652
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #24
Im Google Play Store gibt es die App Atemfrequenz Messer für Hunde. Damit messe ich Nellys Atemfrequenz.
 
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2016
Beiträge
1.773
  • #25
Wir zählen die Atemfrequenz 2 x die Woche.
Und nur, wenn die Katze wirklich schläft.
Uns hat man gesagt - für unseren Kater (!) ist alles bis 30 noch ok.

(selbst da haben wir einmal fast selber einen Herzkasper bekommen, weil er im Schlaf geschnuppert und dann ganz schnell geatmet hat - danach haben aber seine Beine gezittert und vorne hat er die Pfoten gestreckt und wieder eingezogen und wieder gestreckt = also geträumt) :D

Maya kommt auf 18.
Langsamer ist eher besser, oder? Gibt's auch ne Untergrenze? :D
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.712
  • #26
komisch...ich wurde instruiert, beim gemütlichen liegen aber eben nicht beim schlafen zu zählen :unsure:
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.652
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #27
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.712
  • #28
kann nur sagen, was mir gesagt wurde ich meiner tk....beim schlafen sei die atemfrequenz eh niedriger und daher "verfälscht"...
vermutlich macht das nicht viel aus :) ich konnte deutlich die fortschritte erleben, nachdem die medikamente eingesetzt wurden. morpheus hatte am tag meines notfallbesuchs eine atemfrequenz von 60 (nicht schlafend, einfach dösig kurz vor dem einschlafen). nach einer woche waren "wir" schon bei 40, manchmal 30 :)
 
  • Like
Reaktionen: Poldi
Penny96

Penny96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2017
Beiträge
216
Ort
Berlin
  • #29
Maya kommt auf 18.
Langsamer ist eher besser, oder? Gibt's auch ne Untergrenze? :D
In guten Zeiten lag die AF bei Püppi bei 15-17/Min. Ich denke, langsamer geht nicht. 🤭 18 ist doch super. Bei 30/Min. gings ihr schlecht; jede Katze hat wohl auch paar individuelle Abweichungen.
 
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2016
Beiträge
1.773
  • #30
Ich werd mal drauf achten ob es einen Unterschied macht. Gestern habe ich während des Einschlafens gezählt.

Danke in jedem Fall jetzt schon für eure Tips und aufbauenden Worte. Heute gehts mir schon etwas besser damit und ich bin guter Dinge, das Maya noch ein paar schöne Jahre haben kann. Die Medikamentengabe lief heute morgen gut. Schwierig umzusetzen wird das Mittel, welches alle 8 Stunden gegeben werden muss, aber ich hoffe einfach es ist nicht dramatisch wenn es mal 7 oder 9 Stunden werden.
 
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2016
Beiträge
1.773
  • #31
Mir stellt sich jetzt schon die Frage:

Medikamente alle 8 Stunden? Und wenn ich mal nicht da bin?
Wie handhabt ihr das? Maya lässt sich halt auch nur von mir füttern (oder von meinem Ex). Ich kann sie ja aber nicht jedes Mal, wenn ich mal 12 Stunden außer Haus bin, in Betreuung geben.
In jedem Fall frage ich da mal den TA ob es ggf. auch alternative Medis gibt oder ob man die Zeitspanne auch dehnen kann.
 
Werbung:
Penny96

Penny96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2017
Beiträge
216
Ort
Berlin
  • #32
Welches Medi soll im 8 Std Abstand gegeben werden? Ich muss teils 1x tgl, teils 2x tgl Medis verabreichen. Heißt alle 24 bzw 12 Std. Von Freitag zum Wochenende dehne ich das auch aus auf 14 Std (da steh ich ja nicht 5.30 Uhr auf). 😆 Zeit dehnen würde ich aber nicht, wenn ich außerhäusig bin, nur daheim.
 
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2016
Beiträge
1.773
  • #33
Hi,

um das hier geht es: Diltiazem 90 mg Retardkapseln, (1/9) Es steht zwar drauf "3 mal täglich", aber der Arzt sagte zu mir alle 8 Stunden soll das gegeben werden. Jetzt bin ich aktuell im Home Office, weshalb sich das zunächst gut umsetzen lässt (vom Ausschlafen mal abgesehen ^^), aber ich fahre hin und wieder mal am Wochenende weg und bleibe dann zumindest länger weg als 8 Stunden. Das lässt sich auf Dauer auch nicht vermeiden. Eigentlich übernachte ich dann auch mal auswärts, was ich mir erst mal verkneifen kann, aber auf Dauer? Irgendwann wirds auch mal notwendig sein.

VG Nimsa
 
Penny96

Penny96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2017
Beiträge
216
Ort
Berlin
  • #34
Das ist der Grund, warum ich seit ca. 3-4 Jahren nicht mehr verreise. 🙄 Das Handling kann ich keinem zumuten. Hast du vllt eine Person deines Vertrauens, die du "anlernen" kannst?
 
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2016
Beiträge
1.773
  • #35
Das ist der Grund, warum ich seit ca. 3-4 Jahren nicht mehr verreise. 🙄 Das Handling kann ich keinem zumuten. Hast du vllt eine Person deines Vertrauens, die du "anlernen" kannst?

Tja. Ja und nein. Ich wohne hier seit kurzem neu in der Stadt.
Meine Mutter könnte da bestimmt mal einspringen, aber die wohnt halt auch 30 km weiter. Vor allem kennt sie die Katzen nicht gut und die zwei flüchten, sobald wer "fremdes" - aka jeder ausser mir - die Wohnung betritt. Mein Ex kennt und liebt die zwei, aber da muss ich die zwei dann zu ihm bringen, weil er auch 10 km weiter wohnt und nicht mobil ist.
Das wird daher alles nicht so einfach werden, insbesondere bei kurzem Wegbleiben. Mehrere Tage sind da einfacher, weil ich sie dann so lange beim Ex parken kann, aber für 24 Stunden ist das ein ziemlicher Aufwand und ggf. auch nicht so ratsam. Wobei halt auch der Ex nicht immer nur home Office machen kann und sonst auch 9 stunden auf der Arbeit ist, aber das ginge ja noch halbwegs.
Vielleicht noch die Ex Schwiegermutter, die kennt die zwei auch gut und da trauen sie sich schon eher mal raus. Aber ob ich ihr das zumuten möchte und ob das überhaupt klappen würde? Ich weiss es nicht. Eher nein.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.652
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #36
Das Problem habe ich jetzt auch, leider versteht das meine Verwandtschaft (Mutter) nicht, das ich nur noch eingeschränkt Zeit habe.
Ich gebe morgens um 8, 9 und 11 Uhr Medikamente an 4 Katzen. Nachmittags um 15 Uhr und abends um 19, 20, 21 und 23 Uhr an 2 Katzen Medikamente.
 
  • Crying
Reaktionen: Nimsa
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.071
  • #37
Hi,

um das hier geht es: Diltiazem 90 mg Retardkapseln, (1/9) Es steht zwar drauf "3 mal täglich", aber der Arzt sagte zu mir alle 8 Stunden soll das gegeben werden. Jetzt bin ich aktuell im Home Office, weshalb sich das zunächst gut umsetzen lässt (vom Ausschlafen mal abgesehen ^^), aber ich fahre hin und wieder mal am Wochenende weg und bleibe dann zumindest länger weg als 8 Stunden. Das lässt sich auf Dauer auch nicht vermeiden. Eigentlich übernachte ich dann auch mal auswärts, was ich mir erst mal verkneifen kann, aber auf Dauer? Irgendwann wirds auch mal notwendig sein.

VG Nimsa
Hallo Nimsa,
wenn du deine Ausserhaustermine planen kannst, dann kannst du das Schieben einbauen. Nicht schön wenn es häufiger passiert weil du dann ständig am Schieben bist, aber vielleicht versuchst du mal einen Plan?
Es gibt Stadtforen wie z.B. nachbarn.de, zumindest in größeren Städten, Tauschringe o.ä. wo man anfragen kann und die Tiere mit der Ersatzddosi bekannt machen. Sich einem Verein anschliessen wie einer Katzenhilfe o.ä. könnte zur zeitweiligen Versorgung auch helfen.
Könnten dies Anregungen sein um 1-2 Betreuungspersonen zu "rekrutieren?". Ich weiss, absolut nicht einfach, aber machbar wenn du direkt beginnst dich umzusehen.
VG
 
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2016
Beiträge
1.773
  • #38
Habe eben die letzte Runde Medis geschmissen. On top gabs noch ne ordentliche Dosis Metacam, da Maya heute Abend ganz besonders unruhig ist. Viel gefressen hat sie auch nicht. Sie kam jetzt Wochen ohne aus, aber heute hab ich gedacht ich geb ihr lieber mal was. Wirklich schwer einzuschätzen wann das angebracht ist, insbesondere bei dem Medikemantencocktail, den ich ihr da verpasse.

Das Problem habe ich jetzt auch, leider versteht das meine Verwandtschaft (Mutter) nicht, das ich nur noch eingeschränkt Zeit habe.
Ich gebe morgens um 8, 9 und 11 Uhr Medikamente an 4 Katzen. Nachmittags um 15 Uhr und abends um 19, 20, 21 und 23 Uhr an 2 Katzen Medikamente.

Oh weia. Das nenne ich mal einen Vollzeitjob. Ja da wären wir vor allem wieder beim leidlichen "Und das alles machst du für eine KATZE?". Aber sei es drum. Da müssen wir wohl drüber stehen, hm? Schade halt, wenn enge Verwandtschaft so wenig Verständnis zeigt, aber ich kenn das.

Hallo Nimsa,
wenn du deine Ausserhaustermine planen kannst, dann kannst du das Schieben einbauen. Nicht schön wenn es häufiger passiert weil du dann ständig am Schieben bist, aber vielleicht versuchst du mal einen Plan?

Danke für deine Anregungen, aber den Satz habe ich leider nicht so ganz kapiert. Was meinst du denn mit "Schieben" jetzt genau?
 
  • Like
Reaktionen: Poldi
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2016
Beiträge
1.773
  • #39
Hier der Befund von Maya. Haben sie mir per E-Mail geschickt.

klinische Untersuchung:
Allgemeinbefinden: ungestört
Allgemeinzustand: gut
BCS: 4
(1-3 Untergewicht, 4-5 normal, 6 Übergewicht, 7-9 Fettleibigkeit)
Schleimhäute: blassrosarot, feucht, glatt und glänzend
Hautturgor: erhalten
Atmung: unauffällig
Palpation Abdomen: weich
Herz-Kreislauf-Gefäße:
KFZ: prompt
Puls:
Herzfrequenz: Arrhythmie
Auskultation
Herz: nicht sicher auszukultieren
Lunge: zittert

Untersuchung Maulhöhle:
( 0= ohne Befund, 1= geringgradig , 2= mittelgradig,, 3= hochgradig )
Schädelasymmetrien: 0
L. mand. : 0
Okklusion: Norm
Zahnstatus: 106, 206, 307, 104 fehlend, komlizierte Kronenfraktur 204
Zunge: 0
Gingivitis: 2
Stomatitis:
Parodontitis:
Zahnstein:


R-L (resorptive Läsionen): ja frisch am 407
Gaumen:
Foetor ex ore:
Kardiologische Abklärung am 27.12.2021:
klinische Untersuchung:
Allgemeinbefinden: ungestört
BCS: 5
(1-3 Untergewicht, 4-5 normal, 6 Übergewicht, 7-9 Fettleibigkeit)
Schleimhäute: blassrosarot, feucht, glatt und glänzend
Hautturgor: normal
Atmung: unauffällig

Herz-Kreislauf-Gefäße:
KFZ: prompt
Puls: unregelmäßig, ungleichmäßig, Pulsdefizit
Herzfrequenz: >180
Auskultation
- Herz: arrhythmisch
- Lunge: unauffällig

EKG:
Sinusrhythmus mit multiplen Ventrikulären Extrasystolen im Rechtsschenkel Block Typ
SONO Herz:
Linker Ventrikel normal weit. Hinterwand und Septum unauffällig. Kein Hinweis auf diastolische oder systolische
Dysfunktion. Linker Ausflusstrakt und Aorta mit laminarer Strömung und physiologischem Druckgradienten. Aortenklappe
obB. Mitralis unauffällig. Linkes Atrium normal weit.
Rechter Ventrikel und Vorderwand obB. Rechter Ausflusstrakt und Pulmonalis ebenfalls mit laminarer Strömung und
physiologischem Druckgradienten. Pulmonalklappe obB. Trikuspidalis unauffällig. Rechtes Atrium erweitert.
Diagnose:
Kardiomyopathie

Therapie:
Fortecor2,5: 1x 1
Vetmedin1,25mg: 2x1
Diltiazem90: 3x 1/9
Metacam bei Bedarf

Diagnosen:
FORL
komplizierte Kronenfraktur 206
Zahnstein, Gingivitis
Kardiomyopathie

Kommunikation:
Kontrolle in zwei Wochen
Narkoserisiko hoch, ASA 4
 
  • Sad
Reaktionen: Penny96
Penny96

Penny96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2017
Beiträge
216
Ort
Berlin
  • #40
Guten Morgen,
ich kann nicht einschätzen, wie "schlimm" die ❤️ Geschichte ist, aber die Zähne klingen nicht gut. Püppi habe ich (zugegebenermaßen mit Angst) einer Zahn OP unterziehen lassen. Das war vor ca. 4-5 Jahren, als das Herz noch nicht sooo geschädigt war. Aber wg eines abgebrochenen Fangzahns war das echt nötig. Schlimmstenfalls wäre sie eben nicht mehr aufgewacht. Von daher beunruhigt mich bei euch die Kronenfraktur. Sie wird sicher Schmerzen haben?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben