schwarze Puenktchen

  • Themenstarter kodikatze
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
kodikatze

kodikatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
27
Hallo

mein Karterchen hat seit einiger Zeit schwarte Punkte am Kinn
erst dachte ich an Floehe obwohl er ein Wohnungskarter ist hab ihn auch dementsprechend behandelt mir Pulver und Spray aber es hat nichts gebracht
dann hatte er an der Lippe eine kleine Wunde an der sich noch mehr schwarze Punkte sammelten desswegen ging ich von einer fest gewordenen Wundfluessigkeit aus nun geht die wunde langsam zurueck ist schon fast weg und die schwarzen Punkte wuerden auch weniger
heute ist mir aber auch an seiner Nase aufgefallen das er da schwarze Punkte hat
die habe ich ihm abgewaschen und darunter war keine Wunde o.ä. zu sehen

am kinn hat er immernoch ein paar schwarze punkte

weiß jemand was das genau ist oder sein kann?
so einfach weg waschen oder kaemmen lassen die sich nicht und Floehe kann ich ausschliessen

hoffe das jemand dazu was weiß


lg kodikatze
 
Werbung:
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
Als allererstes, neben einem Herzlich Willkommen hier im Forum, lege ich dir ans Herz mit deinem Katerchen zum Tierarzt zu gehen und nicht weiter selbst daran herumzudoktorn. Das kann schnell nach hinten los gehen und du hast am Ende mehr Probleme als vorher.

Ansonsten würde mir dazu jetzt spontan Milben einfallen. Als mein Rufus eine schwarze Nase hatte, waren das auch Milben. Wie sehen denn die Ohren aus?
Oder aber Akne. Aber damit kenne ich mich gar nicht aus und ist nur eine halbgare Vermutung meinerseits.

Wünsche deinem Tigerchen (wie heit er denn?) gute Besserung.
 
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
Hallo,

es könnte sich um Kinnakne handeln. Was für Fressnäpfe hast du denn? Plastiknäpfe können diese Akne auslösen und es kann helfen, auf Keramiknäpfe zu wechseln.
 
kodikatze

kodikatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
27
vielen dank schonmal für die schnelle info

Kinnakne?
Hab ich noch nie gehoert
was genau ist das?
muss ich mir da gedanken um mein liebling machen?
ich habe plastiknäpfe zuhause und zZ bin ich mit karter bei freunden die haben blechnäpfe
kann es dann sein das es daran liegt das es jetzt besser ist?

was ist an plastiknäpfen das es sowas ausloest?


mein stubentieger heißt "KILLER"
naja ich werd es auf jedenfall mal mit anderen näpfen versuchen und weiter beobachten
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Aus Plastik können sich kleinste Teilchen lösen, die diese Kinnakne auslösen, ist so eine Art Allergie.
Bei Chrom ists das nämliche, sollte man auch nicht als Napfmaterial wählen.
Hier bei uns sind die Futterschüsselchen aus Keramik, Porzellan oder Glas, nicht alles spezielle Katzenfutternäpfchen.

Wirst Du das nächste Mal etwas zurückhaltender mit Entflohen sein? Im Zweifelsfall das Fell kämmen und wenn schwarze Brösel rausfallen, dann mach die naß und zerdrück sie - werden sie rot, ists Flohkot, dann wäre eine Flohkur angebracht. Aber nur dann!

Laß den TA auf die schwarzen Dinger am Kinn gucken. Sollte es Kinnakne sein, dann nimm nicht gleich Cortison oder ähnliches, denn es gibt mildere Mittel, um solche Akne in den Griff zu kriegen: Notfallcreme, Calendula, Silicium...

Alles Gute für Deine Maus!

Zugvogel
 
E

EmiliaGalotti

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
1.239
Hört sich für mich auch erstmal nach Kinnakne an..

Ich würd aber vom Arzt draufschauen lassen, da kann auch eine Futtermittelallergie oder Parasiten dahinter stecken - das kann man aus der Ferne nicht beurteilen..

Bei Kinnakne: jegliches Plastik aus dem Futterbereich entfernen, auch ggf. die Unterlage..als Unterlage für den Futterplatz kann man z.B. eine große Fliese benutzen. Zuästzlich würde ich 1-2 Mal täglich die betroffenen Stellen mit Calendula-Essenz abtupfen, das lindert den Juckreiz und fördert die Heilung wunder Stellen. An härtere Geschosse würde ich dann erst denken, wenn nach ein paar Wochen keine Besserung eingetreten ist.
 
T

tiha

Gast
Es hört sich tatsächlich nach Kinnakne an. Bitte benutz ab sofort einfache Porzellan-Unterteller. Lass Plastik und Metall auf jeden Fall weg.
 
kodikatze

kodikatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
27
Aus Plastik können sich kleinste Teilchen lösen, die diese Kinnakne auslösen, ist so eine Art Allergie.
Bei Chrom ists das nämliche, sollte man auch nicht als Napfmaterial wählen.
Hier bei uns sind die Futterschüsselchen aus Keramik, Porzellan oder Glas, nicht alles spezielle Katzenfutternäpfchen.

Wirst Du das nächste Mal etwas zurückhaltender mit Entflohen sein? Im Zweifelsfall das Fell kämmen und wenn schwarze Brösel rausfallen, dann mach die naß und zerdrück sie - werden sie rot, ists Flohkot, dann wäre eine Flohkur angebracht. Aber nur dann!

Laß den TA auf die schwarzen Dinger am Kinn gucken. Sollte es Kinnakne sein, dann nimm nicht gleich Cortison oder ähnliches, denn es gibt mildere Mittel, um solche Akne in den Griff zu kriegen: Notfallcreme, Calendula, Silicium...

Alles Gute für Deine Maus!

Zugvogel

vielen Dank
ja ich werde in zukunft auf deinen rat hoeren
desswegen frage ich ja auch bin zwarn mit katzen aufgewachsen und hab auch schon einiges gesehen und erlebt aber das war mir noch unbekannt
und man muss ja auch nicht alles kennen
also werd ich auf jeden fall neue futternäpfe anschaffen und beobachten

seine ohren sehen sauber aus da seh ich nichts schwarzes das ist nur an kinn und nase und seitdem ich es an der nase weg gemacht hab auch noch nicht wieder da nur am kinn ists nicht abzuwaschen oder auszukaemmen weil die punkte sehr fein sind aber wie gesagt es sind schon viel weniger geworden
 
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
Kinnakne?
Hab ich noch nie gehoert
was genau ist das?
muss ich mir da gedanken um mein liebling machen?
ich habe plastiknäpfe zuhause und zZ bin ich mit karter bei freunden die haben blechnäpfe
kann es dann sein das es daran liegt das es jetzt besser ist?

Es kann wirklich sein, dass es besser ist, weil er im Moment nicht aus den Plastiknäpfen frisst. Schlimm ist die Kinnakne nicht, ist halt eine allergische Reaktion und lästig. Aber es ist ja keine großer Aufwand, einen anderen Napf aus Keramik oder Porzellan zu kaufen. Damit dürfte dein Problem dann ohne großen Aufwand beseitigt sein.

Wie bist du eigentlich auf den Namen Killer gekommen? Ist er ein richtiger Jäger oder einfach ein kleiner Zerstörer?:D
 
kodikatze

kodikatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
27
  • #10
Wie bist du eigentlich auf den Namen Killer gekommen? Ist er ein richtiger Jäger oder einfach ein kleiner Zerstörer?:D

es passt einfach zu seinem charakter
anfangs war es eher sarkasmus ihn so zu nennen weil er sehr ruhig war und ganz viel geschlafen hat, dann ist er aber aufgelebt jagt und frisst fliegen und kann neben dem kuscheln auch mal ganz wild und verspielt sein und er hat ne zeitlang sich selbst in nem teppich eingerollt was mein freund als mafiamethode bezeichnete also ist er eben ein echter killer :D

to topik: na dann weiß ich ja was ich zu tun habe
neue näpfe kaufen und weiter beobachten

vielen dank das ihr mir alle so schnell und super geholfen habt

(ich fühl mich hier im forum echt wohl :) )

damit ist mein problem fürs erste geklaert ;)

lg kodikatze
 
U

Ute

Gast
  • #11
Huhu!

Ich würde auf jeden Fall damit zum TA gehen. Kinnakne an sich ist nichts Schlimmes. Bei den meisten bleibt es bei schwarzen Krümmeln. Aber mein Sammy hat es mal ganz arg erwischt. Bei ihm sah es nachher in etwa so aus:

Feline_chin_acne.jpg


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Katzenakne

Wir haben 3 Monate und 250,00 € gebraucht um das wieder los zu werden. Zum Glück sind meine Süßen versichert.

Es muss nicht so sein. Ich möchte Dir keine Angst machen, aber ich habe wohl zu spät reagiert...
 
Werbung:
kodikatze

kodikatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
27
  • #12
:eek: ui das sieht ja gemeingefährlich aus Oo

okay danke für den hinweis ich werde jeden tag nachschauen und sobald ich das gefühl hab das es doch wieder schlimmer wird sofort zum TA damit
sicher ist sicher :)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Hi Ute,

diese Riesenwunde hatte 'nur' Kinnakne als Ursache?

Zugvogel
 
T

tiha

Gast
  • #16
Ich würde hier kolloidales Silber anwenden...
 
U

Ute

Gast
  • #17
Ich würde hier kolloidales Silber anwenden...

Mein TA hat letztendlich geraten 90 %-igen Alkohol zu nehmen und die Stellen, wenn sie verschorft sind natürlich, damit einmal am Tag abzutupfen.

Man glaubt es nicht, aber dadruch ist es besser geworden und bis jetzt 'toi toi toi' nicht wieder aufgetreten. Man sieht nur noch die Stellen wo die Haare fehlen... Die kommen wohl auch nicht wieder... und er hat da noch harte Stellen, wo die großen offenen Stellen waren.

War zwar immer ein Kampf, aber nicht weil es gebrannt hat, das hat es wohl kaum und der Geruch hat ihn auch nicht sonderlich gestört (konnte ich gar nicht fassen), sondern, weil wir schon so lange am rummachen waren damit und er einfach nicht mehr wollte, das ich ihm da irgendwas raufschmiere. Er mag es heute noch nicht, wenn ich mit irgendwas auch nur in die Nähe des Kinns komme.... Gucken ja, aber nichts draufmachen.
 
kodikatze

kodikatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
27
  • #18
uiuiui macht mir keine angst
da bin ich ja richtig froh das es inzwischen schon besser geworden ist und mein Killer so ziemlich alles mit sich machen laesst
abduschen findet er sogar toll und wenn ich ihm am kinn und nase sauber gemacht hab war er immer ganz ruhig und hat sich dadurch sein leckerchen verdiehnt :)
 
U

Ute

Gast
  • #19
uiuiui macht mir keine angst
da bin ich ja richtig froh das es inzwischen schon besser geworden ist und mein Killer so ziemlich alles mit sich machen laesst
abduschen findet er sogar toll und wenn ich ihm am kinn und nase sauber gemacht hab war er immer ganz ruhig und hat sich dadurch sein leckerchen verdiehnt :)

Nein um Gottes Willen, ich will Dir keine Angst machen. Wollte nur mal meinen Erfahrungen mitteilen. Ich hatte auch immer nur gelesen, das Akne nicht schlimm ist... Hab ja gesehen, was dabei rausgekommen ist... Muss ja bei Dir und Killer nicht auch so sein und zum größten Teil verläuft Kinnakne ja auch nicht sooo schlimm wie bei uns.

Aber wie gesagt, es ist alles weg und bis jetzt auch nicht wieder aufgetaucht. Ich kontrolliere regelmäßig sein Kinn und sobald ich was sehe, kommt Alkohol drauf.
 
kodikatze

kodikatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
27
  • #20
heute sind die schwarzen punkte fast ganz weg
werde dann wohl sobald ich zuause bin neue näpfe besorgen
das ist das erste was ich mache

kann es evtl auch daran liegen das die näpfe schon alt weren?
da hat mein voriger karter schon raus gefressen
kann es daran liegen?
oder ist es prinzipiell egal ob es alte oder neue näpfe sind denn nur durchs spühlen kann es ja dennoch sein (grade bei plastik denke ich) das spuren bleiben
*denk*
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
5
Aufrufe
2K
doppelpack
doppelpack
A
Antworten
7
Aufrufe
9K
T
S
Antworten
26
Aufrufe
2K
Gigaset85
Gigaset85

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben