Rollige Katze mit kastriertem Kater im Haus

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
U

Usagi0508

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2013
Beiträge
19
  • #21
Nö - aber du lässt deinen Kater über sie drüber. Da hast du keine Angst, dass was schiefläuft??
Manchmal kann man sich nur wundern.
Wenn du hier keine Ratschläge annehmen willst, was tust du dann hier?

Ich WEIß eben nicht ob es schlimm ist wenn der Kater rübergeht, das war ja der Grund meiner Nachfrage hier! Was kann denn da schief laufen?

Und ich will eben kein OP Risiko für meine Katze, wenn der Tierarzt sagt ich soll noch warten. Ob er kompetent ist weiß ich halt nicht, woher auch!?

Warum sind denn hier alle so unfreundlich? So ein Forum ist doch dafür da um Wissenslücken zu füllen. :(
 
Werbung:
D

DaisyPuppe

Gast
  • #22
Warum sind denn hier alle so unfreundlich? So ein Forum ist doch dafür da um Wissenslücken zu füllen. :(

Weil man dir hier Ratschläge gibt und du nichts anderes tust, als sie anzuzweifeln. Stattdessen hörst du auf den Rat deines TA - wozu meldest du dich dann hier an, wenn du niemanden hier glauben willst??
Da komm ich mir verar..... vor.
Offenbar findest du ja, dass du keine Wissenlücken hast, aber wir :rolleyes:

Wir brauchen keinen Rat von deinem TA - also warum reibst du uns das ständig unter die Nase, wenn du schon von allen Seiten hörst, dass das Schwachsinn ist??
 
Mautelix

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2012
Beiträge
4.387
  • #23
Du hast einen Tierarzt gefragt, der vielleicht Baujahr 50 ist, 1970 Tiermedizin studiert hat, wie viel hat sich seit dem in der gesamten Welt geändert? Auch an Ansichten?

Hier haben mittlerweile sechs oder sieben Leute geschrieben, dass es zu keinen Problemen kommen wird, sehr wahrscheinlich zumindest, Leute, die seit Jahren im Tierschutz tätig sind. Du willst es dennoch nicht machen, aber nette Antworten haben, um deine Wissenslücken aufzufüllen. :confused:
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #24
Naja, weil jeden Tag hier neue User aufschlagen, suchen nach Rat,
den man ihnen bereitwillig gibt und lehnen dann doch ab...:(

EDIT : Daisy war schneller...
 
U

Usagi0508

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2013
Beiträge
19
  • #25
Usagi,
Im TS haben wir ueber Jahre einmal monatlich einige hundert Katzen kastriert, da gab es bei keiner rollenden Katze Probleme. Es ist halt alles nur eine Frage der Geschicklichkeit des TA. Und so extrem stark ist die Durchblutung waehrend der Rolligkeit auch nicht.
TAs sind keine allwissenden Wundermenschen; manche haben ihr Wissen ueber Jahrzehnte nicht auf einen neuen Sand gebracht.

Mensch ne Antwort mit der man was anfangen, danke! Sollte ich also drauf bestehen oder lieber einen Tierarzt finden, der das ohne einwende macht?
 
JK600

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
3.001
  • #26
Ich kann mich den anderen nur anschließen.

Meine Phine ist zwei Tage vor dem geplanten Termin doch noch rollig geworden, ich habe es dem TA gesagt und er hat gesagt, dass er das trotzdem kann.:)

Und nix ist passiert, keine Unterschied zu Nelly, die nicht rollig war.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #28
U

Usagi0508

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2013
Beiträge
19
  • #29
Ich zweifel Antworten nicht an sondern ich bin mir unsicher, weil ein Tierarzt sowas nicht ohne Grund sagt.

Die hier antwortenden können nette Katzenbesitzen wie Leute ausn Tierschutz oder sonst wer sein.

Und eine Antwor wie "das ist quatsch" überzeugt mich nunmal nicht, da der Tierarzt mir ja mit der stärkeren Durchblutung, nunmal ein nachvollziehbares Argument geliefert hat.

Da helfen mir Antworten, wie "Tierärzte sind auch nicht immer auf dem neusten Stand" oder "Wir haben hier schon viele Katzen kastriert" einfach mehr weiter!
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #30
Mensch ne Antwort mit der man was anfangen, danke! Sollte ich also drauf bestehen oder lieber einen Tierarzt finden, der das ohne einwende macht?

Such dir einen anderen TA. Deiner schafft das offenbar nicht.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #31
Mach was du willst ... :stumm:.

Frage mich, warum du dich dann überhaupt erst angemeldet hast :rolleyes:.
 
Werbung:
D

DaisyPuppe

Gast
  • #32
Ich zweifel Antworten nicht an sondern ich bin mir unsicher, weil ein Tierarzt sowas nicht ohne Grund sagt.

Die hier antwortenden können nette Katzenbesitzen wie Leute ausn Tierschutz oder sonst wer sein.

Und eine Antwor wie "das ist quatsch" überzeugt mich nunmal nicht, da der Tierarzt mir ja mit der stärkeren Durchblutung, nunmal ein nachvollziehbares Argument geliefert hat.

Da helfen mir Antworten, wie "Tierärzte sind auch nicht immer auf dem neusten Stand" oder "Wir haben hier schon viele Katzen kastriert" einfach mehr weiter!

Der Grund ist, dass er keine Ahnung hat.
Und unsere Katzen hier sind alle kastriert - mir war nicht bewußt, dass man das noch erwähnen muss :rolleyes:
 
U

Usagi0508

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2013
Beiträge
19
  • #33
So hab grad bei 2 anderen Tierärzten angerufen, da wurde mir genau das selbe erzählt :(

Ich hab hier nur 3 Tierärzte in der Nähe :(
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #34
Manches kommt unfreundlich rüber, weil halt immer wieder derselbe Käse von den Tierärzten erzählt wird und viele ihnen blindlings glauben.
Wer keine Erfahrungen mit Tierärzten oder auch Menschenärzten gemacht hat, vertraut da oft einfach zu sehr.

Also, für die Zukunft:
Ja seh ich mittlerweile auch so, bin aber da von Ausgegangen, da sie 3 Katzen hat. :(
Wer 2 Autos hat, ist auch noch kein Mechaniker.

Laß dir Gründe nennen und versuch dann, andere Meinungen und Begründungen zu finden und dann entscheide.

Ich würde dir raten, möglichst rasch einen Termin zu machen.
Mach dir keine Sorgen, die OP ist keine große Sache, das steckt sie schon weg. Ob rollig oder nicht.

Wenn du ganz beruhigt sein willst, kannst du sie vorher dem TA vorstellen und dabei auch gleich die wichtigsten Blutwerte bestimmen lassen.
 
U

Usagi0508

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2013
Beiträge
19
  • #35
Aber von der Tierarztsache jetzt mal abgesehen. Sollt ich die Beiden Katzen nun erstmal räumlich Trennen? Die Gefahr einer Schwangerschaft besteht ja nicht...
 
U

Usagi0508

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2013
Beiträge
19
  • #36
Mach was du willst ... :stumm:.

Frage mich, warum du dich dann überhaupt erst angemeldet hast :rolleyes:.

Meine Frage war ja garnicht ob ich sofort oder nach der rolligkeit Kastrieren lassen soll, sondern ob ich die Katzen jetzt erstmal räumlich trennen soll.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #37
Das mußt du abwägen - wiegt die Trennung schwerer oder die Verhaltensänderung durch Rolligkeit.
 
Brumsumsl

Brumsumsl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2010
Beiträge
332
Ort
Bayern
  • #38
Im I-net findet man zwei Meinungen. Die einen sagen kastrieren lassen während der Rolligkeit die anderen sagen auf keinen Fall.

Wenn sie nun bei mehreren TÄ angerufen hat, und ihr alle das Gleiche sagen, verstehe ich sehr wohl,dass sie nicht mehr weiß, was sie glauben soll.

Das es gehen würde, bezweifle ich garnicht, nur anscheinend können ja Risiken auftreten.
Zitat:
Bei der Katze sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass sie zum Zeitpunkt der Kastration nicht gerade rollig ist. Das Blut ist dann im wahrsten Sinne des Wortes in Wallung, das Gewebe zu stark durchblutet und die Katze schwerer in tiefe Narkose zu legen. Das kann während der Operation zu akuten Schwierigkeiten führen, wie Blutungen und rissiges Eierstock-Gewebe. Man sollte mit der Operation bis mindestens sechs Wochen nach der Rolligkeit warten

Also ich kann sehr gut verstehen, dass sie im Zwiespalt ist was nun richtig ist. Sie macht sich ja Gedanken, einerseits will sie der Katze das Leid der Rolligkeit ersparen, andereseits hat sie halt Angst, dass der Katze was passieren könnte. Und wenn diese TÄ alle sagen, erst nach der Rolligkeit, was soll sie tun? Selber rumschnippeln?
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.918
  • #39
Man sollte mit der Operation bis mindestens sechs Wochen nach der Rolligkeit warten

Echt? Mindestens 6 Wochen?
Das ist ja noch schlimmerer Schrott, als TroFu ist gut fuer die Zaehne.
Wie kommt denn da wer auf mindestens 6 Wochen? DIE Begruendung haette ich gern mal gewusst.
Ob derjenige jemals in eine Katze geguckt hat?

Liebe TE,
Viele TAs sind halt nicht auf Katzen spezialisiert, sindern muessen eine Vielzahl von Tieren behandeln koennen.
Da kann man speziell im Katzenschutz oft kompetentere Leute antreffen.
Und wurde einmal ein irrsinniger Rat veroeffentlicht, ist solch Irrwissen schwer wieder aus dem Papier zu bekommen. Haelt sich wie Aberglaube.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.993
Ort
Oberbayern
  • #40
Brumsumsl; hat gesagt.:
Zitat:
Bei der Katze sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass sie zum Zeitpunkt der Kastration nicht gerade rollig ist. Das Blut ist dann im wahrsten Sinne des Wortes in Wallung, das Gewebe zu stark durchblutet und die Katze schwerer in tiefe Narkose zu legen. Das kann während der Operation zu akuten Schwierigkeiten führen, wie Blutungen und rissiges Eierstock-Gewebe. Man sollte mit der Operation bis mindestens sechs Wochen nach der Rolligkeit warten

Hast du auch eine Quelle für dein Zitat? Ohne diese ist es nicht besonders aussagekräftig.
Abgesehen davon: Sechs Wochen warten? Dann ist die Katze ja möglicherweise schon erneut rollig. Wohin soll das führen?
So einen Unsinn habe ich noch nirgendwo gelesen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
6
Aufrufe
3K
ottilie
ottilie
C
Antworten
7
Aufrufe
11K
Charleeze
C
A
Antworten
3
Aufrufe
3K
Petra-01
Petra-01
T
Antworten
6
Aufrufe
3K
Mel08
Mandawoschka
Antworten
3
Aufrufe
1K
Mandawoschka
Mandawoschka

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben